Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorverstärker für Benz Micro ACE L

+A -A
Autor
Beitrag
SharPei1
Stammgast
#1 erstellt: 11. Feb 2011, 14:59
Liebe Forums Freunde,
Betreibe seid geraumer Zeit ein BENZ ACE L (2. Generation)über einen Thorens TD 126 MKIII mit einem Clearaudio Smart Phono am ASR Emitter 2 HD Akku. Als Lautsprecher kommen die OHM F (Biegewellenwandler)zum Einsatz.
Bin mit den klanglichen Eigenschaften des Clearaudio VV grundsätzlich sehr zufrieden ( tolle Klangfarben, tiefer kontrollierter Bass, usw.) allerdings ist die Empfindlichkeit des Smart Phono für das ACE L (0,40 mV)zu gering, so dass es bei Phonowiedergabe im Vergleich zur CD zu leise ist.

Hat jemand mit dem Benz ACE L diesbezüglich Erfahrungswerte und kann mir betreffend eines VV, der bei mindestens gleicher Qualität eine höhere Empfindlichkeit bietet, Tips geben?

Vielen Dank

Ralph
SharPei1
Stammgast
#2 erstellt: 14. Feb 2011, 21:05
Liebe HiFi Freunde,
kann denn tatsächlich niemand einen Tip abgeben??

Gruß Ralph
High_Fidelity_Freak
Inventar
#3 erstellt: 14. Feb 2011, 21:32
Hi,
was ist denn so schlimm dran das Phono etwas leiser ist?
Ist bei mir auch so, dass ein kleiner Unterschied besteht zwischen CD und Phono, vielleicht 1-2dB.
Solange es nicht rauscht bei höherem Pegel ist doch alles i. O..
Gruß,

HFF
tiefton
Inventar
#4 erstellt: 14. Feb 2011, 21:54
Im Idealfall hast Du einen Vorverstärker der die Eingönge separat regeln kann oder einen Phono pre mit wählbarer Verstärkung.
Das kann bspw. der SUPA 3.

Klanglich würde ich aber nach einen "älteren" Linn Linto MC suchen , da kann man das auch in 2 Stufen verstellen und hat einen überragenden Klang mit dem Benz...
stbeer
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Feb 2011, 23:06
Ralph,

lege doch mal eine dynamisch hochwertige CD in Deinen CDP (wie zB die DIRE STRAITS - BROTHERS IN ARMS in der Originalausgabe von 1985!) und Du wirst feststellen, dass diese CD leiser ist als das Original von 1985 auf LP !!!

Echt jetzt !!!

Gruss Stefan
High_Fidelity_Freak
Inventar
#6 erstellt: 14. Feb 2011, 23:34

stbeer schrieb:
Ralph,

lege doch mal eine dynamisch hochwertige CD in Deinen CDP (wie zB die DIRE STRAITS - BROTHERS IN ARMS in der Originalausgabe von 1985!) und Du wirst feststellen, dass diese CD leiser ist als das Original von 1985 auf LP !!!

Echt jetzt !!!

Gruss Stefan



Nicht zwingend, da hier die LP auch nicht sehr laut gemastert ist.
Bei mir ist die LP immer noch leiser als die CD, allerdings ist das doch völlig egal. Der Lautstärkeregler geht ohrentechnisch eh seltenst über 10Uhr.
Gruß,

HFF
stbeer
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Feb 2011, 23:54
Wenn Du wuesstest ...
High_Fidelity_Freak
Inventar
#8 erstellt: 15. Feb 2011, 00:33

stbeer schrieb:
Wenn Du wuesstest ...


Na, dann zähl doch mal auf was da an Klang "verloren" geht wenn der PhonoPre entsprechend rauscharm ist.
Bin gespannt
Gruß,

HFF
nautilu$
Stammgast
#9 erstellt: 15. Feb 2011, 20:03

SharPei1 schrieb:
Liebe HiFi Freunde,
kann denn tatsächlich niemand einen Tip abgeben??

Gruß Ralph


Nimm ein ACE H ,betreibe selber ein Benz Glider H und es ist lauter als CD .Übrigends auch am einem ASR Emitter Exclusive Akku .
stbeer
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Feb 2011, 20:46

High_Fidelity_Freak schrieb:

stbeer schrieb:
Wenn Du wuesstest ...


Na, dann zähl doch mal auf was da an Klang "verloren" geht wenn der PhonoPre entsprechend rauscharm ist.
Bin gespannt
Gruß,

HFF

Das hat damit nichts zu tun!

Als die ersten CDs auf den Markt kamen, waren sie noch "mit Liebe" gemastered; da war die CD gegenueber der LP noch klar im Vorteil!

Inzwischen aber werden die CDs immer lauter abgemischt (Stichwort: Loudness War ); deswegen ist die CD idR auch lauter als die LP!

Hier ein Beispiel der Titel DIRE STRAITS - SO FAR AWAY in vier unterschiedlichen Masterversionen: Je juenger desto laut

85_96_xrcd_sacd

Gruss Stefan
High_Fidelity_Freak
Inventar
#11 erstellt: 15. Feb 2011, 20:54
Hi,
weiss ich, hab sogar 85er und 96er BiA da und kenn den Unterschied live. Und da ist die 85er CD immer noch etwas lauter als die LP.
Interessant wäre doch mal zu wissen, WARUM die CDs immer lauter werden. Dass die Künstler ihre Musik so verhunzen lassen ist mir unverständlich. Es gibt zwar noch ein paar Ausnahmen (Iced Earth z. B.) aber die werden immer seltener.
Gruß,

HFF
stbeer
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Feb 2011, 21:13

High_Fidelity_Freak schrieb:
Hi,
Und da ist die 85er CD immer noch etwas lauter als die LP.

Guckst Du , bei mir ist die 85er LP lauter als die 85er CD; die 96er CD dagegen ... und von der CD-Spur ganz zu schweigen.

High_Fidelity_Freak schrieb:

Interessant wäre doch mal zu wissen, WARUM die CDs immer lauter werden. Dass die Künstler ihre Musik so verhunzen lassen ist mir unverständlich. Es gibt zwar noch ein paar Ausnahmen (Iced Earth z. B.) aber die werden immer seltener.
Gruß,

HFF

Das ist jetzt aber wirklich ein anderes Thema ...

Gruss Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Benz Micro ACE L
Psyvoodoo am 11.02.2016  –  Letzte Antwort am 15.02.2016  –  7 Beiträge
Benz Micro ACE-L 2 abschlusswiederstand
mcnc2012 am 18.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  3 Beiträge
Benz micro ACE od. Sumiko blackbird
madduc am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  3 Beiträge
Phono Vorstufe zu Benz Micro ACE L S
Domenico1975 am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  10 Beiträge
Denon Dl304 Vs Benz Micro Ace L MC
toosh am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 28.09.2012  –  13 Beiträge
Klangunterschied zw. Benz Micro ACE S (L) (M) (H)
+dünneBerg+ am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  23 Beiträge
Pro-Ject Perspective mit Benz ACE L
Apple_II am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  6 Beiträge
Neues System Benz ACE anpassen
guemuc am 23.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  9 Beiträge
Benz Ace auf Rega P3?
Chris64 am 08.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  6 Beiträge
Benz Micro ACE + Musical Fidelity
micmar am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.021 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedberliner_78
  • Gesamtzahl an Themen1.361.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.937.298