Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beurteilung Nadel Dual MCC120 am 741Q

+A -A
Autor
Beitrag
Khayman1972
Stammgast
#1 erstellt: 14. Mrz 2011, 20:15
Hallo zusammen,

ich besitze seit ca. einem Jahr einen Dual 741Q mit MCC120.
Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die Nadel des MCC120 noch wirklich in Ordnung ist, da sie ja etliche Jahre auf dem Buckel hat.
Aus diesem Grund war ich bei einem Hifi Händler, der noch Plattenspieler verkauft, um die Nadel begutachten zu lassen.
Der PLattenspielerfachmann war leider nicht anwesend, aber man sagte mir, dass die Nadel doch wohl schon sehr alt sei und sicher nicht mehr gut ist.

Lange Vorrede, kurze Frage: Stimmt das? Könnt ihr das ggf. an diesem Foto beurteilen oder wollten die mit nur einen neuen Dreher verkaufen? Neue Nadeln gibt es für das MCC120 ja nicht mehr.

Nadel MCC120

Gruß,
Khayman
Guido64
Stammgast
#2 erstellt: 14. Mrz 2011, 20:25
Hallo Khayman,

eine abgenutzte Nadel kannst Du an Verzerrungen gerade bei lauten Passagen und S-Lauten erkennen. Die Verzerrungen werden zur Plattenmitte hin immer stärker. Wenn Du beim hören nichts bemerkst und alles noch sehr sauber klingt ist die Nadel noch in Ordnung.

Gruß
Guido
Khayman1972
Stammgast
#3 erstellt: 14. Mrz 2011, 20:36
Es gibt schon hin und wieder eine Platte, bei denen S-Laute leicht unsauber klingen.
Das könnte natürlich auch an der Platte liegen.
Generell hören sich die meisten Platten ganz passabel an.

Gruß,
Khayman
luckyx02
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Mrz 2011, 22:28

Khayman1972 schrieb:
Es gibt schon hin und wieder eine Platte, bei denen S-Laute leicht unsauber klingen.
Das könnte natürlich auch an der Platte liegen.
Generell hören sich die meisten Platten ganz passabel an.

Gruß,
Khayman


...es gibt eigentlich kaum eine Platte auf denen S-Laute unsauber aufgenommen sind. Das redet man sich denn immer schnell ein.

Nein entweder ist die "Schnelle" zu viel für den Abnehmer, gibts auch, vor allem wenn mal wieder sparsam mit der AK umgegangen wurde. Eine Nadel verträgt im Zweifelsfall immer mehr als zu wenig.

Falls das nicht zutrifft und auch keine Fehljustage vorliegt, kann man mit ziemlicher Sicherheit von Verschleiss ausgehen....

Das Foto ist übrigens völlig ohne Wert, selbst mit 200facher Vergrösserung braucht es sehr geschulte Augen dafür. Es ist ja nur der winzige Bruchteil an der Spitze der Spitze( schönes Wortspiel), der überhaupt zum Abtasten benutzt wird.

Einfach ist nur Bruch oder sonstige Defekte, aber dann braucht man auch kein Mikroskop dafür....


[Beitrag von luckyx02 am 14. Mrz 2011, 22:29 bearbeitet]
Khayman1972
Stammgast
#5 erstellt: 14. Mrz 2011, 22:42
Das heisst dann letztlich, wenn ich es genau wissen will, muss ich nochmal zum Hifiladen und die Nadel unter ein Mikroskop legen lassen? Sowas haben die da? Oder früher mal gehabt?
luckyx02
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Mrz 2011, 22:56
Das können nur alte Hasen die tagtägliche Erfahrung und Musterbilder dafür haben. Ich bezweifel das der alte Herr das hinkriegt, wenn er alle halbe jahre mal da durch schaut.
Die Indizien sind doch eindeutig. Willst du dir die Platten versauen ? Die kriegt man nicht so schnell wieder. nadeln für dass MCC120 sind zwar teuer aber immer wieder in der Bucht zu haben.
Falls dir das zuuu teuer ist, bau da was anderes drunter.
Khayman1972
Stammgast
#7 erstellt: 15. Mrz 2011, 08:40
Hallo Luckyx02,

danke für deine Antworten. Ich dachte immer, dass man wirklich sehen kann, ob einen Nadel noch gut ist oder nicht.

Ich werde mich also auf die Suche nach einer neuen Nadel machen.

Gruß,
Khayman
Wuhduh
Inventar
#8 erstellt: 16. Mrz 2011, 23:33
Nabend !

Diese Ersatznadeln für das MC (!) - System sind ultraselten geworden und wenn New-Old-Stock von Audio-Technica bzw. DUAL erhältlich, dann zu einem Preis, bei dem man einmal über ein gutes, neues MM-System - z. B. das Ortofon 520 MKII - nachdenken sollte.

MfG,
Erik
Khayman1972
Stammgast
#9 erstellt: 17. Mrz 2011, 08:29
Moin Wuhduh!

Mein aktueller Wissensstand ist, dass an dem TKS MCC 120 nichts anderes als eine neue Nadel passt. Es sei denn man baut eine 1/2" Umrüstsattz an den ULM Tonarm.

Khayman
luckyx02
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Mrz 2011, 15:51
Man kann ja noch originale ULM system neu bekommen. Muss ja kein MCC120 sein.
Khayman1972
Stammgast
#11 erstellt: 17. Mrz 2011, 22:49
@luckyx02:
Hm, ich habe gedacht, weil ein MC System verbaut ist, passt auch nur ein anderes MC System dran. Und da gibt es doch nur MCC110 oder MCC120.
Liege ich da falsch? Wenn ich also vorne das ganze System abbaue, kann ich auch ein anderes MM System dranbauen?

Gruß,
Khayman
luckyx02
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 18. Mrz 2011, 05:50
Moin,
das ist ein High Output MC. Also genau so laut wie ein MM. Da kann man ein MM durchaus verwenden. Wie gesagt ein "normales" ULM System gibts mit ein wenig Suchen und Geduld noch neu. Google doch mal "Dual ULM System"
Das Dualforum ist ja wieder online. Stell da doch mal ein Gesuch rein und schreib unseren Kollegen "Dualfred" mal eine PN. Ich bin ziemlich sicher das er auch noch neue hat.


[Beitrag von luckyx02 am 18. Mrz 2011, 05:57 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#13 erstellt: 20. Mrz 2011, 13:09

luckyx02 schrieb:
Moin,
das ist ein High Output MC. Also genau so laut wie ein MM. Da kann man ein MM durchaus verwenden. Wie gesagt ein "normales" ULM System gibts mit ein wenig Suchen und Geduld noch neu. Google doch mal "Dual ULM System"
Das Dualforum ist ja wieder online. Stell da doch mal ein Gesuch rein und schreib unseren Kollegen "Dualfred" mal eine PN. Ich bin ziemlich sicher das er auch noch neue hat.



Nein, ist kein High Output. Das System ist mit 0,4 mV ein Low Output, deswegen wurde beim Kauf des Systems auch direkt ein Übertrager (MCT 101) mitgeliefert um es am Moving Magnet-Anschluss betreiben zu können.


[Beitrag von germi1982 am 20. Mrz 2011, 13:14 bearbeitet]
luckyx02
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 20. Mrz 2011, 13:23
Man lernt nie aus....
germi1982
Moderator
#15 erstellt: 20. Mrz 2011, 13:29
Der Dual CV 1700 hatte ja auch einen extra MC-Eingang. Da war dann einfach so ein MCT 101 eingebaut. Da sollte man drauf achten, dass der MCT auch noch drin ist. Der wurde mal gern ausgebaut und einzeln verscherbelt.

Aber zum Kern der Sache zurück, dem Plattenspieler ist es egal was für ein System dran hängt, ob nun MC oder MM. Interessant ist das lediglich für die Gerätschaften die hinten dran hängen. Ob man nun einen Vorverstärker braucht der nur MM kann, oder eben auch MC. Oder ob man halt einen MC PrePre oder Übertrager dazwischen einschleifen muss falls der Phonoanschluss nur MM kann.


[Beitrag von germi1982 am 20. Mrz 2011, 13:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual TKS MCC120
vampula am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  11 Beiträge
CS 741Q - Neue Nadel oder neues System ?
noggie am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  10 Beiträge
Dual MCC120 Pickup - Wo Ersatz
*Maxe* am 09.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  10 Beiträge
problem mit dual 741q
choegie am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  11 Beiträge
Fragen zum Dual 741Q
Khayman1972 am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  9 Beiträge
Dual cs 741q
uwe_holtz am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 01.04.2015  –  8 Beiträge
Beurteilung der Nadel
Bassaddict am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  5 Beiträge
Tonarm-Probleme mit Dual 741Q
HelterSkelter am 22.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  8 Beiträge
Welchen TA für Dual 741Q?
HighEnderik am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  7 Beiträge
Tonabnehmer / Nadel - Dual 704
timhartl am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedstert
  • Gesamtzahl an Themen1.345.392
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.560