Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Telefunken Cassettendeck Magnetophon 2400

+A -A
Autor
Beitrag
bergfrei
Neuling
#1 erstellt: 15. Mrz 2011, 20:43
Hallo Musikfreaks,
hab ein Cassettendeck C 2400 von Telefunken. Leider keine Kabel und keine Bedienungsanleitung. Es sind 2 Buchsen vorhanden. 1 Kopfhörer 5 polig Würfelbuchse und eine Buchse Microphon 7 polig DIN. Weiß jemand wie die Buchsen verdrahtet sind, was ist Eingang was Ausgang? Möchte meine alten Cassetten auf den PC spielen.
Bin dankbar für jede Hilfe.
Gerd
luckyx02
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Mrz 2011, 19:16
Hallo Gerd,
am besten schaust du mal hier

http://de.wikipedia.org/wiki/DIN-Stecker

bei Wikipedia vorbei. Bei einen Din-Cinchadapter sind "schwarz = Links" und "gelb = Rechts" der Cinchbuchsen Wiedergabe !
bergfrei
Neuling
#3 erstellt: 16. Mrz 2011, 20:30

luckyx02 schrieb:
Hallo Gerd,
am besten schaust du mal hier

http://de.wikipedia.org/wiki/DIN-Stecker

bei Wikipedia vorbei. Bei einen Din-Cinchadapter sind "schwarz = Links" und "gelb = Rechts" der Cinchbuchsen Wiedergabe !

Danke... Aber ich suche den Anschluss für den DIN 7 poligen Stecker.
Gerd


[Beitrag von bergfrei am 16. Mrz 2011, 20:32 bearbeitet]
luckyx02
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Mrz 2011, 20:43
Hallo Gerd,
hast du denn so ein Mikrofon ? Das ist ein Anschluss mit Spannungsversorgung für Kondensatormikrofone.


7 poliger Universalstecker
Der 7 poliger Universalstecker und seine Belegungen:
din7pol.gif

Pin1 : Aufnahme
Pin2: Masse
Pin3: Wiedergabe
Pin4 nicht belegt mit Pin 1 verbunden
Pin5: mit Pin3 verbunden
Pin6: Schaltspannung
Pin7: Mikrofon


[Beitrag von luckyx02 am 16. Mrz 2011, 20:47 bearbeitet]
bergfrei
Neuling
#5 erstellt: 17. Mrz 2011, 10:52

luckyx02 schrieb:
Hallo Gerd,
hast du denn so ein Mikrofon ? Das ist ein Anschluss mit Spannungsversorgung für Kondensatormikrofone.


7 poliger Universalstecker
Der 7 poliger Universalstecker und seine Belegungen:
din7pol.gif

Pin1 : Aufnahme
Pin2: Masse
Pin3: Wiedergabe
Pin4 nicht belegt mit Pin 1 verbunden
Pin5: mit Pin3 verbunden
Pin6: Schaltspannung
Pin7: Mikrofon

Hallo Jens,
danke für deine Antwort. Habe mir nochmals die Buchse angesehen und festgestellt, dass - sorry - es eine 8 polige Buchse ist. Auf einem Plan sah ich, dass die Anschlüße 1 und 3 und 4 und 5 je als ein Kanal verbunden sind. Anschluss 2 ist Masse. Jetzt müßten die Stifte 3 und 5 das Signal (je Kanal)übertragen und Stift 2 die Masse sein. die Versorgungsspannung liegt an den Stiften an. Richtig?
Dann dürfte einer Übertragung Tape -> PC nicht im Wege stehen.
Ich sage dankeschön
Gerd
rorenoren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Mrz 2011, 11:18
Moin Gerd,

das ist Lutz, aber jetzt kommt ein Jens...

Dieses Gerät muss eine normale DIN Buchse haben.
Meist ist die auf der Rückseite.
Wenn es die nicht gibt, fehlt evtl. ein festes Anschlusskabel.
(abgeschnitten?)

Natürlich kannst du den Kopfhörerausgang benutzen.

Allerdings würde ich diesem Gerät schon so nicht viel zutrauen, über die KH Buchse noch weniger.
(Rauschen, Hochtonwiedergabe)

Grundsätzlich würde ich eher zu einem billigen japanischen Tapedeck tendieren.
(nicht zu alt, nicht zu plünnig)

Das klingt meist doch besser als so ein Oldtimer- Tape.
(Frequenzgang bis 12kHz)

Da ist in den Jahren danach qualitativ noch einiges passiert.

Aber die DIN Buchse (Line, Radio oder so) an deinem Telefunken muss da sein.

Manchmal haben die Buchsen zusätzliche Kontakte, aber ein 5pol DIN- Stecker passt doch hinein.

Gruss, Jens
bergfrei
Neuling
#7 erstellt: 17. Mrz 2011, 12:02

rorenoren schrieb:
Moin Gerd,

das ist Lutz, aber jetzt kommt ein Jens...

Dieses Gerät muss eine normale DIN Buchse haben.
Meist ist die auf der Rückseite.
Wenn es die nicht gibt, fehlt evtl. ein festes Anschlusskabel.
(abgeschnitten?)

Natürlich kannst du den Kopfhörerausgang benutzen.

Allerdings würde ich diesem Gerät schon so nicht viel zutrauen, über die KH Buchse noch weniger.
(Rauschen, Hochtonwiedergabe)

Grundsätzlich würde ich eher zu einem billigen japanischen Tapedeck tendieren.
(nicht zu alt, nicht zu plünnig)

Das klingt meist doch besser als so ein Oldtimer- Tape.
(Frequenzgang bis 12kHz)

Da ist in den Jahren danach qualitativ noch einiges passiert.

Aber die DIN Buchse (Line, Radio oder so) an deinem Telefunken muss da sein.

Manchmal haben die Buchsen zusätzliche Kontakte, aber ein 5pol DIN- Stecker passt doch hinein.

Gruss, Jens


hallo jens, oder wie man in austria grüßt - servus.
sorry für die falsche namensgebung und danke für die blitzantwort.
sicher es sind 2 din ausgangsbuchsen vorhanden.
5 polig für kopfhörer die will ich nicht nehmen und eine 8 polige Din buchse für microphon.die 8 polige buchse wollte ich nehmen und so verdrahten wie ich angegeben habe. das deck ist sehr gut nur leider fehlt das überspielkabel.
ich probiers einfach. gehts in ar... kaufe ich bei ebay ein neues. :-)dir liebe Grüße und ein herzliches dankeschön für deine mühe
rorenoren
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Mrz 2011, 12:08
Moin, Servus, Gerd,

die Mikrofonbuchse gibt kein Signal heraus.
Sie ist nur ein Eingang, kein Ausgang.

Schau mal hinten unten am Gerät, ob da ein abgeschlittener Kabelrest steckt.

Da muss noch ein Anschluss sein.

Sonst wird das nichts, denke ich.

Gruss, Jens
bergfrei
Neuling
#9 erstellt: 18. Mrz 2011, 08:46

rorenoren schrieb:
Moin, Servus, Gerd,

die Mikrofonbuchse gibt kein Signal heraus.
Sie ist nur ein Eingang, kein Ausgang.

Schau mal hinten unten am Gerät, ob da ein abgeschlittener Kabelrest steckt.

Da muss noch ein Anschluss sein.

Sonst wird das nichts, denke ich.

Gruss, Jens


Guten Morgen,
nirgendwo sonst ein Anschluss...keine Reste von Kabel, Buchsen oder sonst was.
Kopfhörer war doch klar....
Ich habe dir ein Bild auf den Link
http://lotse.at/Tele/
gemacht. Es sind eigene Bilder...
Schaus an. Das Tapedeck war doch am Radio was mir fehlt ist dieses verdammte Kabel. Ich kriegs auch nimmer. Also muss ich eines herstellen. Nur wie waren die Anschlüße verdrahtet. Dein Vorschlag ist nur ein Kanal das Gerät ist aber Stereo und verdammt gut. Glaub es mir.
Ich wünsche dir einen guten Tag.
Gerd
rorenoren
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Mrz 2011, 09:07
Moin Gerd,

der Anschluss muss auf der Rückseite (oder unter dem Gerät) sein.

Vorne kannst du sinnvoll nur den Kopfhöreranschluss verwenden.
(mit den genannten Nachteilen)

Es wird kaum so sein, dass das Gerät mit vorn angestöpselten Kabeln in einer Anlage betrieben wurde.
(auch damals waren die Designer nicht doof)

Also Rückseite, Unterseite, abgeschnittenes Kabel.
Mehr bleibt da nicht.

Vorne fällt aus.

Die Stecker gibt es bei Reichelt:

http://www.reichelt....2c05bfcb0e256b04b465

Die Mikrofonbuchse ist kompatibel zu den normalen 5-Pol Diodensteckern, hat aber zusätzliche Kontakte.
(evtl. Betriebsspannung für Kondensatormikrofon)

Der Stecker hier dürfte dann auch alle Kontakte der Buchse benutzen:

http://www.reichelt....2c05bfcb0e256b04b465

Den Würfelstecker gibt es auch noch:

http://www.reichelt....2c05bfcb0e256b04b465

Oder gleich mit Kabel:

http://such001.reich...56b04b465;ACTION=444

Hier werden die Anschlüsse genannt:

http://telefunken.pytalhost.eu/1976/telefunken117.jpg

Es gibt also Mikro, Kopfhörer und Radio.

Letzteren musst du suchen, der ist dir irgendwie abhanden gekommen.

Ach ja, 12000Hz war falsch von mir (hatte ich gelesen), es sind 14000.

Gruss, Jens
Steffen_Bühler
Stammgast
#11 erstellt: 18. Mrz 2011, 09:11
Servus,

ich kann mir zwar auch nicht vorstellen, daß aus einer Buchse, die "micro" heißt, was rauskommt.

Du schreibst
Das Tapedeck war doch am Radio

Heißt das wirklich, Du hast übers Radio die Cassetten abgespielt? Also aus dem Deck kam aus dieser Buchse was raus?

Wenn's so ist, dann versuch's doch mit einem normalen 5-Pol-Diodenstecker. Der paßt rein, und wenn sich Telefunken an den Standard hält, dann hast Du das Signal auch da, wo's hingehört.

Viele Grüße
Steffen
bergfrei
Neuling
#12 erstellt: 19. Mrz 2011, 09:02

rorenoren schrieb:
Moin Gerd,

der Anschluss muss auf der Rückseite (oder unter dem Gerät) sein.

Vorne kannst du sinnvoll nur den Kopfhöreranschluss verwenden.
(mit den genannten Nachteilen)

Es wird kaum so sein, dass das Gerät mit vorn angestöpselten Kabeln in einer Anlage betrieben wurde.
(auch damals waren die Designer nicht doof)

Also Rückseite, Unterseite, abgeschnittenes Kabel.
Mehr bleibt da nicht.

Vorne fällt aus.

Die Stecker gibt es bei Reichelt:

http://www.reichelt....2c05bfcb0e256b04b465

Die Mikrofonbuchse ist kompatibel zu den normalen 5-Pol Diodensteckern, hat aber zusätzliche Kontakte.
(evtl. Betriebsspannung für Kondensatormikrofon)

Der Stecker hier dürfte dann auch alle Kontakte der Buchse benutzen:

http://www.reichelt....2c05bfcb0e256b04b465

Den Würfelstecker gibt es auch noch:

http://www.reichelt....2c05bfcb0e256b04b465

Oder gleich mit Kabel:

http://such001.reich...56b04b465;ACTION=444

Hier werden die Anschlüsse genannt:

http://telefunken.pytalhost.eu/1976/telefunken117.jpg

Es gibt also Mikro, Kopfhörer und Radio.

Letzteren musst du suchen, der ist dir irgendwie abhanden gekommen.

Ach ja, 12000Hz war falsch von mir (hatte ich gelesen), es sind 14000.

Gruss, Jens



Hallo Steffen, Hallo Jens,
euch beiden herzlichen Dank. Jeder hätte schon das Handtuch geworfen und mich als na ... beschimpft. Jens du warst ein zäher Bursche, dir gilt besonderer Dank. Hab doch diese verflixte Buchse gefunden. Sie war bzw. ist im Fach vom Netzkabel. Aber so versteckt, dass ich jetzt -- auf die Mails von Jens --- besonders wild war Also hab ich mir diese verflixte Kiste nochmals angesehen und per Taschenlampe diese elendige 5 polige Buchse entdeckt. Also lieber Jens - Spezial Dank an dich... ich wünsche dir alles Gute. ein kühles Jever auf dich..
Gerd
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telefunken Magnetophon 201 nimmt nicht richtig auf
DOSORDIE am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  3 Beiträge
Cassettendeck Zucken Abwickel-Spule
Searge69 am 03.05.2012  –  Letzte Antwort am 06.05.2012  –  9 Beiträge
MC´s mit highcom-Cassettendeck aufgenommen
Regiduer am 15.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  8 Beiträge
cassettendeck anschlüsse
DrFloyd am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  3 Beiträge
Cassettendeck kaputt
DOSORDIE am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2005  –  11 Beiträge
Umstieg von Telefunken auf Philips Tonband aber Probleme
DanielMHH am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  2 Beiträge
Sony-Cassettendeck zu langsam
Mietz am 17.08.2003  –  Letzte Antwort am 19.08.2003  –  4 Beiträge
Philips N2521 Cassettendeck
lawie am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2016  –  10 Beiträge
DUAL Cassettendeck C 816
WUPA am 22.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  3 Beiträge
Technics Cassettendeck klingt dumpf
Maigus am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedKatherinaGo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.397