Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler des Grauens (eiert?)

+A -A
Autor
Beitrag
scheefschn
Neuling
#1 erstellt: 08. Apr 2011, 17:39
Hallihallo!
Schön, dass es Euch gibt!
Ich bin technisch nicht so informiert...

Ich habe mir einen Numark tt usb geleistet.
Aber er variiert die Geschwindigkeit beim
Abspielen und das klingt dann grauenhaft.
Der Plattenteller dreht sich also mal kurz
schneller dann mal kurz wieder langsamer.

Ich habe mehrfach versucht den Riemen ganz
gerade zu platzieren. Manchmal hat das eine
Zeit lang geklappt, dann hat nix geeiert.
Zwei Mal ist es passiert, dass er dann die
Platte in doppelter (und bei 45 RPM in 4-facher)
Geschwinkigkeit abgespielt hat. Dann hab ich
den Riemen zum 3. Mal neu aufgezogen und dann
war alles wieder gut... bis zum nächsten Mal.

Hat sich vielleicht ein kleiner Ohrwurm in den
Motor eingeschlichen, der sich ein Späßchen mit
mir macht?

Hab ich den Plattenspieler vielleicht falsch
zusammen gebaut?

Oder könnte es was ganz anderes sein?

Ich freue mich auf Eure Inspirationen!
Scheefschn
Wiley
Stammgast
#2 erstellt: 08. Apr 2011, 18:00
Zurück das Ding...

Du wirst hier keine Fans von diesen USB-Plastikdrehern finden... schau Dich mal etwas um was im Analogforum unter "USB" so zu finden ist...

Mag sein das Dir das Teil ausreichen würde - wenn's ordentlich funktionieren würde... auf jeden Fall muß das Ding ohne Bastelei laufen! Wenn es das nicht kann in jedem Fall sofort zurückschicken!
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 08. Apr 2011, 19:15
Da stimmt wohl irgendwas mit der motorsteuerung, stromversorgung nicht. schick zurück das klump
Pizza_66
Inventar
#4 erstellt: 08. Apr 2011, 19:48
Ich frage mich immer, was das soll: Plattenspieler mit USB ...?

Entweder ich höre meine analogen Schätzchen und geniesse es oder ich lege eine CD ein.

Mit diesen Plastiktröten kann doch keiner glücklich werden. Also: Ab in die Tonne damit und einen ordentlichen Dreher kaufen
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 08. Apr 2011, 20:17

Mit diesen Plastiktröten kann doch keiner glücklich werden


Ganz so übel wäre der auch wieder nicht, mit nem gescheiten Tonabnehmer spielen die im Prinzip genausogut Musik ab, Verarbeitung und Haptik ist da allerdings eine Katastrophe.


Bei den Neugeräten in der Richtung lieber den DJ-U2650 von McCrypt-Conrad oder ohne USB gleich nen Reloop2000 nehmen. Hat man deutlich mehr von und kosten kaum mehr.
killnoizer
Inventar
#6 erstellt: 09. Apr 2011, 00:48
Probleme mit dem Pitchregler ?
Aber eigentlich würde ich das Ding lieber ..
Pizza_66
Inventar
#7 erstellt: 09. Apr 2011, 06:18

Detektordeibel schrieb:

Mit diesen Plastiktröten kann doch keiner glücklich werden


Ganz so übel wäre der auch wieder nicht, mit nem gescheiten Tonabnehmer spielen die im Prinzip genausogut Musik ab, Verarbeitung und Haptik ist da allerdings eine Katastrophe.


Bei den Neugeräten in der Richtung lieber den DJ-U2650 von McCrypt-Conrad oder ohne USB gleich nen Reloop2000 nehmen. Hat man deutlich mehr von und kosten kaum mehr.


Naja, anscheinend ist dieser richtig übel, wenn kein Gleichlauf möglich ist.
Burkie
Inventar
#8 erstellt: 09. Apr 2011, 07:20

Pizza_66 schrieb:

Detektordeibel schrieb:

Mit diesen Plastiktröten kann doch keiner glücklich werden


Ganz so übel wäre der auch wieder nicht, mit nem gescheiten Tonabnehmer spielen die im Prinzip genausogut Musik ab, Verarbeitung und Haptik ist da allerdings eine Katastrophe.


Naja, anscheinend ist dieser richtig übel, wenn kein Gleichlauf möglich ist.


Meine Güte, dieses spezielle Exemplar ist defekt. Punkt. Das sagt doch überhaupt nichts über dieses Plattenspielermodell an sich aus.

Man vergleicht ja auch nicht irgend ein Transrotor oder gar Projekt mit verschlissenem Antriebsriemen mit einem Technics, und behauptet dann, mit Riemenantrieb sei kein Gleichlauf möglich...
Pizza_66
Inventar
#9 erstellt: 09. Apr 2011, 08:50
Junge, bleib´mal auf dem Teppich und lese mal genau, was geschrieben wurde.

Wer hat denn auch nur mit 1 Silbe erwähnt, mit Riementrieb sei kein Gleichlauf möglich ?

Meine Aussage bezieht sich generell auf das Hören von Vinyl. Wenn man es möchte, sollte man auch ordentliche Komponenten haben und nicht so eine Plastikbüchse, die den Spass daran mit Sicherheit direkt verdirbt.

Nicht mehr und nicht weniger habe ich geschrieben.

Also: Bitte demnächst genau lesen, verstehen und dann erst posten.
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 09. Apr 2011, 12:24

Wer hat denn auch nur mit 1 Silbe erwähnt, mit Riementrieb sei kein Gleichlauf möglich ?


Steht doch gar nicht da, er meint das wäre es aber genauso blödsinnig wie dein restliches Gefeixe.

Das Ding kann die Platte genausogut im Kreis laufen lassen wie diese erbärmlichen Sprittelholz-Project, wenn beide kaputt sind dann halt nicht Plastik oder USB hin oder her.

Immer dieser Kindergarten.


[Beitrag von Detektordeibel am 09. Apr 2011, 12:27 bearbeitet]
killnoizer
Inventar
#11 erstellt: 09. Apr 2011, 16:35
und beide sind eine Zierde , für jedes Osterfeuer .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
plattenspieler eiert
curry am 16.10.2003  –  Letzte Antwort am 25.10.2003  –  13 Beiträge
Plattenspieler "eiert"
Zumjay am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  2 Beiträge
Plattenspieler eiert
Ossimaster am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  2 Beiträge
Plattenspieler eiert - was tun?
VinylFreak99 am 16.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  19 Beiträge
Music Hall mmf 2.2 Platteteller eiert
mr_at am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  20 Beiträge
HILFE! Plattenspieler dual CS 505-3 eiert
laufwunder am 31.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  4 Beiträge
Telefunken S800 HiFi eiert rum ?
haudraufundweg am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  2 Beiträge
Neuer Technics SL-1210 eiert?
volumeknob am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.08.2014  –  20 Beiträge
Thorens TD 115 MK II eiert
tristano am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 30.07.2008  –  6 Beiträge
Plattenspieler leiert
Paffkatze am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 25.12.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedlaporte85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.212
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.268