Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer PL 10 trotz neuer Riemen zu langsam

+A -A
Autor
Beitrag
kent_brokman
Neuling
#1 erstellt: 08. Mai 2011, 22:21
Hallo liebe Hifi-Nostalgiker.

Ich habe ein Problem mit meinem Trödelmarkt Pioneer PL-10 Plattenspieler.

Er läuft ein wenig zu langsam.

Sprich wenn ich ein Lied auf dem iPod und gleichzeitig die entsprechende Platte auflege, hat die iPod Version nach einer Weile die Plattenversion eingeholt.

Es muss am Pio liegen, da es bei einem anderen Plattenspieler nicht der Fall ist.
Riemen habe ich schon erneuert.

Das Motorteil, ist auch das 50Hz Teil ( in der Anleitung hieß es, der Pio wurde damals mit einem 50Hz und 60Hz Motorteil ausgeliefert).

Ich habe wohl die 50Hz Version, da es keine Kerbe hat.

Eine andere Plattenauflage (leichtere) hat auch keine Abhilfe geschaffen.

Also was kann ich noch tun? Ist irgendwo eine Geschwindigkeitsschraube versteckt? Pitch hat das Teil ja nicht.

Lieben Gruß
luckyx02
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Mai 2011, 04:01
....hier gibts das Manual dafür :

http://www.vinylengine.com/library/pioneer/pl-10.shtml

Formlos anmelden und schon kannst du es runterladen.....

Ansonsten mal durchölen. Nach 40 Jahren ist das wohl Pflicht.


[Beitrag von luckyx02 am 09. Mai 2011, 04:04 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#3 erstellt: 09. Mai 2011, 05:37
Ja, Öl tut not.

Teller abnehmen, oben links ist der Motor, da ist eine Schmierstelle, auch als solche gekennzeichnet. Drei - vier Tropfen Nähmaschinenöl hinein.

Das Tellerlager sollte auch neu geschmiert werden. Die Prozedur wurde hier auch schon beschrieben, einfach mal suchen.

MfG
Haakon
kent_brokman
Neuling
#4 erstellt: 09. Mai 2011, 07:17
Alles klar, werde ich in Angriff nehmen. Danke
rorenoren
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Mai 2011, 08:58
Moin,

mach dir keine Illusionen, die alten Dreher ohne Feineinstellung der Geschwindigkeit (Pitch) laufen fast immer nicht 100% genau mit der vorgeschriebenen Drehzahl.

Das lässt sich nur ändern, wenn man den Pulley am Motor vergrössert.
(oder den Teller abdreht)
Andersherum, also wenn zu schnell, kann man die Lauffläche des Riemens am Teller mit (dünnem) Klebeband im Durchmesser vergrössern, bis es passt.

Da diese Abweichungen meist aber so gering sind, dass sie nur im direkten Vergleich auffallen, würde ich alles so lassen.

Neuölen schadet natürlich nicht.

Gruss, Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PIONEER PL-10
axel001 am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.06.2006  –  3 Beiträge
Antriebsprobleme....mein Pioneer PL 10
Angryagony am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  116 Beiträge
Hilfe Pioneer PL 400X
TGR_LOU am 23.11.2015  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  10 Beiträge
Pioneer PL-112D Riemen-Einbau
panky am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2010  –  4 Beiträge
Defekter Plattenspieler Pioneer Pl 12D
Tungee am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  35 Beiträge
Pioneer PL-750 Tonarm-Problem
DLaurel am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.08.2015  –  9 Beiträge
Neue Nadel für Pioneer Pl-930!
reesearchme am 02.06.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2015  –  15 Beiträge
Pioneer (PL-12) oder Dual (1219) Plattenspieler?
sammille am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  5 Beiträge
Pioneer PL X 50
Eifler-jong am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  4 Beiträge
Plattenspieler dreht deutlich zu langsam
fr00 am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitglied2frames
  • Gesamtzahl an Themen1.345.820
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.819