Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


* Problem mit Plattenspieler an Teufel Anlage *

+A -A
Autor
Beitrag
Dumonde
Neuling
#1 erstellt: 27. Jun 2011, 12:48
Hallo an alle ,
ich lese schon seid geraumer Zeit im Hifi-Forum, allerdings wende ich mich heute erstmals selber mit einem Problem an euch.

Ich besitze seid ein paar Jahren eine Surround Anlage von Teufel : "Concept E Magnum 5.1 Power Edition", welche über eine " Teufel Decoderstation 3" angesteuert wird.
Bisher lief auch alles ganz super und Problemlos, bis ich vor ein paar Wochen einen gebrauchten Plattenspieler von meinen Nachbar bekam. (Einen Schwarzen P70)
Diesen habe ich mit einem "Dynavox TC-750 MM Pre-Amp" an meine Decoderstaion angeschlossen.
Nun läuft das alles auch an, allerdings klingt der Ton irgendwie sehr blechern, bassarm, keine richtigen Höhen,.. kurzum es klingt wie wenn kein equalizer eingestellt ist.
Außerdem kommt aus dem Subwoofer mehr nur ein lautes Rauschen, das ab einem gewissen Pegel allerdings einfach nur in ein extrem lautes durchgehendes Brummen übergeht.
Wenn ich allerdings ein Chinch Kabel rausziehe, (egal wo, ob am Teufel oder an der Pre-Amp,egal ob ein oder ausgang ,egal ob links oder rechts)klingt das Monosignal richtig gut. Die bässe kommen, die Mitten sowie die Höhen sind da, kurzum es klingt wie es klingen soll, allerdings nur MONO!
Ich habe den Player sowie die Pre-Amp schon bei meinem Nachbar an seine Anlage gehangen (Marantz-Verstärker,...)
und dort funktioniert alles tadellos!
Ich habe jetzt eben noch mit einem neuen hochwertigerem Chinch kabel von "G & BL Audio" getestet, allerdings stellt sich auch hier keinerlei Verbesserung ein.
Ich habe auch an der Decodestation schon sämtliche Up& Downmixe sowie DSP einstellungen ausgetestet, allerdings bringt das alles nichts.
Ich hoffe das ich es verständlich beschrieben habe, und hoffe das ihr mir helfen könnt.
Über die Suchfunktion hatte ich auch nichts gefunden.
Lg und danke schonmal im Vorraus
rd350ypvs
Stammgast
#2 erstellt: 27. Jun 2011, 16:04
Hallo Dumonde,

sofern Du keinen Anschlussfehler an die Decoderstation gemacht hast (hast Du am gleichen Anschluß schon mal einen CD-/DVD-Player probiert?):
Dieser "Dynavox TC-750" ist sehr empfindlich gegen Einstrahlungen, wahrscheinlich über das mitgelieferte Stecker-Netzteil.
Ich musste bei mir lange mit der Verlegung des Kabels vom Stecker-Netzteil zum Preamp herumprobieren, bis es endlich störungsfrei funktionierte.
Bei mir liegt das Kabel jetzt UNTER dem Yamaha-Receiver (Steckdosen-Leiste ist hinter dem Receiver) und führt zum rechts stehenden Preamp. Sobald das Kabel woanders lag, gab es Störgeräusche. Ein Anschluss an andere Steckdosen brachte nichts.
Probier damit das mal aus. Vielleicht gibt es auch alternative, besser geschirmte Stecker-Netzteile.

Gruss aus Köln
akem
Inventar
#3 erstellt: 27. Jun 2011, 18:10
Ich schätze, das beim Tonabnehmer ein Kanal falsch angeschlossen ist, also Plus und Minus vertauscht sind. Nimm einfach mal rot und grün und stecke die Stecker am Tonabnehmer um. Vorsicht: das Zeug ist empfindlich, die Kabel reißen leicht! Daher niemals an den Kabeln ziehen sondern nur an den Steckern! Am besten eine kleine Spitzzange zu Hilfe nehmen.

Gruß
Andreas
Dumonde
Neuling
#4 erstellt: 27. Jun 2011, 20:08
danke erstmal an alle für die schnelle antworten.

Also ich habe mal versucht,soweit es mir möglich war, und es die gegebenheiten zulassen, das kabel des pre-amp hin und her zu legen, und auch mal ne andere steckdose zu nehmen, aber das zeigte überhaupt keine wirkung. Weder positiv, noch negativ.

Ebenso bin ich mir mit der verkabelung an der decoderstation sicher. Ich habe einen radio receiver an dem eingang getesten, und der lief tadellos. Ebenso habe ich die pre-amp an einem anderen aux-eingang der decoderstation getestet,der 100% funktioniert, allerdings war auch da kein unterschied feststellbar.

Ich habe auch einmal ganz vorsichtig das rote und das grüne kabel am tonabnehmer getauscht, allerdings führte das zu einer verschlimmerung der beschriebennen effekte.

Schade, aber trotzdem danke für die tips bisher.

Hat evfl. Noch jemand eine idee?

Lg aus thüringen
Fhtagn!
Inventar
#5 erstellt: 28. Jun 2011, 05:30
Wahrscheinlich ist die Tonarmverkabelung irgendwo gebrochen.

Einfach mal alle Litze mit dem Multimeter durchmessen.
Dumonde
Neuling
#6 erstellt: 28. Jun 2011, 09:03
ok da werde ich das zeitnah mal durchmessen, allerdings habe ich aktuell kein multimeter mit durchgangsprüfer zur hand. Werd mir mal eins leihen.
aber selbst wenn es daran liegt, dass die verkabelung gebrochen ist, ist es dann nicht seltsam dass es an einer anderen anlage reibungsfrei funktioniert?

lg
rd350ypvs
Stammgast
#7 erstellt: 28. Jun 2011, 15:32
Okay, wenn Preamp und Plattenspieler an einer anderen Anlage einwandfrei funktionieren, würde ich jetzt mal eine Inkompatibilität an der Decoderstation vermuten.

Was sagt der Teufel-Support denn dazu?

Ein weiterer Test mit einem anderen Preamp/Plattenspieler würde vielleicht auch weiterhelfen.

Hast Du schon mal versucht, den Preamp ganz aus der Kette rauszunehmen (den Plattenspieler ohne Preamp an die Decoder-Station anzuschließen)?
Müsste eigentlich ein ganz leises Signal ergeben?

Gruß aus Köln
rd350ypvs
Stammgast
#8 erstellt: 28. Jun 2011, 20:23
Okay - ein blöder Spruch: Wenn man alles Unmögliche ausschließt, muß das, was übrig bleibt, und sei es auch noch so unwahrscheinlich, die Wahrheit sein.

An einer anderen Anlage funktioniert Preamp/Plattenspieler einwandfrei - also ist das Problem nicht da zu suchen.

Mit nur einem Kanal funktioniert es an dem Teufel-Decoder, mit beiden nicht mehr, also ist das Problem im Teufel-Ding zu suchen.

Schlussfolgerung: Bei Stereo-Betrieb interpretiert das Decoder-Ding das Signal falsch.

Auszug aus der Bedienungsanleitung (auf der Teufel-Webseite herunterzuladen):

»Bei Stereoquellen wie z.B. der Wiedergabe
von Musik-CDs (z.B. über PC oder DVD-Player)
spielen die hinteren Satelliten und/oder der
Center nicht«
Schalten Sie den Decoder über die Fernbedienung
in den Pro Logic-Modus oder in einen der
DSP-Modi.

Hast Du das mal (Modus-Änderung) probiert?

Gruß aus Köln
Dumonde
Neuling
#9 erstellt: 29. Jun 2011, 11:41
so.sorry erstmal aber hatte gestern keine zeit mehr zu antworten.
also nen anderen PS zu testen wird eher schwierig,da in meinem Bekanntenkreis nicht mehr allzu viele auf Vinyl stehen ^^

@ rd350ypvs :

das das "teufel-dings" die ganzen dsp moden hat ist mir ja klar, denn immerhin hängt ja mein marantz radio receiver ebenfalls nur mit chinch kabeln an der decoderstation. Da funktioniert der Up mix wunderbar. Alle Boxen spielen, und der klang ist super. Deswegen wundert es mich ja so.
Wenn ich die DSP Modis beim PS durchdrücke, klingt eins schlimmer als das andere. Ich habe ALLE Einstellungen durch. Mit jeder anderen Quelle funktioniert es einwandfrei.
Selbst in der Bedienungsanleitung für die Decoderstaion weißt Teufel explizit darauf hin, dass zum Betrieb eines Plattenspielers ein Entzerrer/Vorverstärker benötigt wird.
Das heißt ja für mich, dass die technische Möglichkeit gegeben ist seitens Teufel.
Genau das ist ja das Problem, dass eigentlich an sich alle Komponenten für sich einwandfrei funtionieren, nur irgendwie harmonieren sie untereinander nicht.
Ich bin echt ratlos.

Aber danke schonmal für die ganze Tips und Hinweise

Lg aus Thüringen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono-vorverstärker harmonisiert nicht mit Teufel Anlage
shervin123 am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 18.04.2013  –  4 Beiträge
Problem mit Technics Plattenspieler
Bonsaidesign am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  7 Beiträge
Problem mit dem Plattenspieler
Reflektor am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  6 Beiträge
Problem mit Plattenspieler
Venax am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 15.05.2006  –  7 Beiträge
Plattenspieler
Luebbe am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  15 Beiträge
Plattenspieler + Teufel System?
thomasschacht am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  4 Beiträge
Plattenspieler an Anlage
Adler1986 am 26.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  11 Beiträge
Plattenspieler an HiFi-Anlage?
LT21 am 31.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  14 Beiträge
Problem mit meinem Plattenspieler
-PLattenfreak- am 10.06.2012  –  Letzte Antwort am 10.06.2012  –  5 Beiträge
Problem mit Elac Plattenspieler
Firearm am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliedmusic16BB
  • Gesamtzahl an Themen1.345.082
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.394