Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Telefunken Semi Automatic Turntable S 89

+A -A
Autor
Beitrag
egon_chile
Neuling
#1 erstellt: 08. Okt 2011, 16:09
Hallo!

Ich habe mir soeben einen Plattenspieler:
Telefunken Semi Automatic Turntable S 80
beim Trödlermarkt gekauft und bin ganz verliebt in das Teil. Nun habe ich ein wenig über Google versucht herauszufinden, was das Gerät so ausmacht, ob es ein Handbuch gibt (Um herauszufinden, welche Innereien verbaut sind)...
... aber leider finde ich zu meinem Plattenspieler nichts (nur S800...)

Kann mir von euch jemand weiterhelfen?
Vielen Dank u. lG,

Wolfgang
germi1982
Moderator
#2 erstellt: 08. Okt 2011, 18:04
Bild bitte...

Ehrlich gesagt habe ich von einem S80 noch nie was gehört. Ich kenne nur S500, S600, S800 und S900...
Fhtagn!
Inventar
#3 erstellt: 08. Okt 2011, 18:44
Moin,

das ist ein OEM Gerät "Made somewhere in Asia", eingekauft von Thomson und mit Telefunken Schriftzug bedruckt.

So viel gibts darüber eigentlich nicht zu sagen. Typisches 80er Jahre Plastikgerät (nahezu 100% Plastik). Man kann damit Musik hören.
Wenn du Glück hast, ist noch das originale Audio Technica System dran, dafür bekommt man noch NOS Nadeln mit denen das gar nicht so schlecht klingt.

Wie gesagt, man kann damit Musik hören (auch ganz ordentlich), mehr aber auch nicht.


Haakon
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 10. Okt 2011, 13:15
Hallo,

nach der Optik könnte das Ding doch Made in Germany sein (bei Dual gebaut), wäre dann ähnlich Dual 511.

Serviceunterlagen http://dual.pytalhost.eu/511s/

Peter
Fhtagn!
Inventar
#5 erstellt: 10. Okt 2011, 15:46

8erberg schrieb:
Hallo,

nach der Optik könnte das Ding doch Made in Germany sein (bei Dual gebaut), wäre dann ähnlich Dual 511.

Serviceunterlagen http://dual.pytalhost.eu/511s/

Peter


Könnte schon, ist er aber nicht.
egon_chile
Neuling
#6 erstellt: 10. Okt 2011, 16:48
Hier habe ich 3 Fotos vom Telefunken Semi Automatic Turntable S 80:
www.ranulheinzberg.at/telefunken/1.jpeg
www.ranulheinzberg.at/telefunken/2.jpeg
www.ranulheinzberg.at/telefunken/3.jpeg

Vielen Dank für eure bisherigen Antworten!
LG, Wolfgang
germi1982
Moderator
#7 erstellt: 10. Okt 2011, 19:08

Fhtagn! schrieb:
...das ist ein OEM Gerät "Made somewhere in Asia", eingekauft von Thomson und mit Telefunken Schriftzug bedruckt.

...



Ok, dann ist klar. Geräte aus der Thomson-Ära sind eigentlich alle so...also nur gelabelter OEM-Kram. Die bei Thomson haben es schon verstanden die Firmen entsprechend an die Wand zu fahren. Haben die ja bei Dual, Nordmende und SABA auch so gemacht...
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 10. Okt 2011, 19:24
Hallo,

ja die Thomson Leute hatten ein "Händchen" dafür, der traurige Rest der Fernsehentwicklung in Villingen-Schwenningen (früher SABA) ist ja heute auch schon Geschichte.

Ich nehme das mit der Ähnlichkeit zu den Dual-Drehern zurück und behaupte stumpf das Gegenteil
Waren doch wohl nur die "größeren", die im Schwarzwald gebaut wurden.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Okt 2011, 19:37
Moin,

also der Telefunken dürfte einen Gleichstrommotor haben, ersichtlich am Pitch- Regler.
Das ist schon mal ein Verschleissteil, mit etwas Öl aber meist zu retten.

Interessant wird es, wenn man die Tonarmlager betrachtet.
Die sind bei solchen Geräten die Hauptschwachstelle.
Der Rest funktioniert fast immer ausreichend gut.
Mit ordentlicher Nadel und gutem System kann so ein Gerät aber durchaus befriedigend klingen, auch mit Spiel im Tonarm.
(Hauptsache leichtgängig)

Also für´n paar Yen bestimmt eine bessere Alternative zu billigsten DJ und Nostalgie- Gurken.
Damals wurde schon noch darauf geachtet, dass so ein Gerät in der Praxis funktioniert.
(ich bezweifle solche Gedankengänge bei einigen heutigen Herstellern)

Also, nicht zuviel investieren und erstmal damit herumspielen.
Wenn es schnell verzerrt, besser neue Nadel kaufen, damit die Platten nicht beschädigt werden.
Bei knapper Kasse Nachbaunadel, wenn 30 Euro drin sind Originalnadel.
(lohnt sich fast immer)

Das System dürfte ein Audio Technics AT71 oder ein seiner Brüder sein.
Das klingt schon gar nicht so nicht schlecht.

Bei etwas Reserve im Portemonnaie wäre vielleicht ein besserer Plattenspieler sinnvoller als halbherzige Investitionen in dieses Gerät.

Gruss, Jens

(Edit Rechtsreiberung)


[Beitrag von rorenoren am 10. Okt 2011, 19:40 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Automatic bzw. Semi Automatic
Billy75 am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  6 Beiträge
Telefunken s80
Kaleu96 am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  8 Beiträge
User Manual Hitachi PS-48 Turntable
MICHELSK am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  3 Beiträge
Technics Quartz Direct Drive Automatic Turntable System SL-QD2
sandiman am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  7 Beiträge
Telefunken S 500
wegavision am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  2 Beiträge
Telefunken S 600
wegavision am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2004  –  2 Beiträge
Tonarmlift Telefunken S 600
Bernd am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  6 Beiträge
Schaltplan Telefunken S 600
hajosmuda am 03.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2013  –  6 Beiträge
Telefunken S 800
Kenwooder am 21.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  3 Beiträge
telefunken s 600 preisvorstellung ?
dajtar am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJasonhudgens
  • Gesamtzahl an Themen1.345.920
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.870