Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rega, Pro-Ject, Alternativen um 1.000/1.500€

+A -A
Autor
Beitrag
Dietbert
Stammgast
#1 erstellt: 02. Nov 2011, 16:14
Hallo zusammen,

ich habe eine Bitte. Mein Thorens TD 280 MK II nun endgültig den Geist aufgeben hat, es muss ein Neuer her. Leider habe ich unlängst noch eine neue Haube 150 €gekauft, einen Ölwechsel machen lassen, neue Kabel anlöten und ein Ortofon Samba anbauen lassen. Leider macht die Ölpumpe nicht mehr mit und der Arm senkt sich nur, wenn man den Heber runterdrückt.

Kurz und klein, ich wollte erst 800.- dann 1.000,- (eventuell etwas mehr) in einen Dreher investieren. Ich hatte mir in den Kopf gesetzt, etwas mit Endabschaltung zu nehmen, da es nur noch wenige Spieler damit gibt, habe ich jetzt akzeptiert, dass es ohne gehen muss.

Voraussetzung war für mich, dass ich das neue Ortofon anbauen kann. Um es vorweg zu nehmen, ich habe nicht die Möglichkeit alle Spieler in Kombi mit meinem System anzuhören, hatte aber das Vergnügen diverse Pro-Ject und Rega Spieler mit anderen MC Ortfon Systemen zu hören.

Meine Bitte wäre eine Empfehlung zwischen den folgenden Plattenspielern:

Rega P3-24 Piano
Pro-Ject xperience acryl super pack (das Ortofon Bronze müsste ich hier verkaufen)
Pro-ject RPM 9.2 Evolution (übersteigt das Budget einen Tick)

Alternativen?

Ich eiere schon seit Wochen rum und kann mich nicht entscheiden. Wäre für jede Hilfe dankbar.

Gruß
Dietbert

Meine Anlage
T+A T+A PA 1530 R mit MC Phono Modul
Boxen Canton Karat 790 DC (zur Zeit)
Rest spielt für Phone ja keine Rolle
kölsche_jung
Inventar
#2 erstellt: 02. Nov 2011, 16:32

Dietbert schrieb:
...

Alternativen?

...

Einfach mal den Lift neu schmieren ... sollte ne Kleinigkeit sein
unterberg
Stammgast
#3 erstellt: 02. Nov 2011, 16:36

kölsche_jung schrieb:

Einfach mal den Lift neu schmieren ... sollte ne Kleinigkeit sein


Da wäre ich mir nicht so sicher, da es kein Plumpslift ist, sondern einer, der sich nicht absenkt.

Gruß Frank
kölsche_jung
Inventar
#4 erstellt: 02. Nov 2011, 16:41
ja, klingt irgendwie nach "verharzt"

vielleicht mal bei "violette" (ehemaliger Thorens Mitarbeiter, User hier im Forum) nachfragen?
Dietbert
Stammgast
#5 erstellt: 03. Nov 2011, 10:20
Moin,

vielen Dank für die Tipps. Es ist so dass sich der Arm irgndwann senkt, allerings dauert das 10 Sekunden (ganz edel ) . Kurzum ich will was Neues, dahingehend wollte ich eigentlich Kauftipps haben.


Gruß
Dietbert
Guido64
Stammgast
#6 erstellt: 03. Nov 2011, 10:47
Hallo Dietbert,

habe gerade im Nachbarforum eine Alternative entdeckt.

TD 520

Das ist sicherlich noch eine Klasse über den von Dir ins Auge gefassten Regas und Projekts.

Gruß
Guido


[Beitrag von Guido64 am 03. Nov 2011, 10:51 bearbeitet]
akem
Inventar
#7 erstellt: 03. Nov 2011, 13:26
Also, wenn's wirklich nur am Tonarmlift hängt, mußt Du deswegen doch nicht den ganzen Dreher wegwerfen - wäre doch schade drum. Den Lift wieder flott zu kriegen ist ne halbe Stunde Arbeit. Und wenn der Lift wirklich hinüber sein sollte kann man sowas auch als Ersatzteil kaufen bzw. einen neuen Tonarm kaufen.
Damit fährst Du wahrscheinlich deutlich besser als mit Project und Rega. Wenn Dein Auto zu wenig Öl hat kaufst Du doch auch nicht gleich ein neues, oder?

Gruß
Andreas
kölsche_jung
Inventar
#8 erstellt: 03. Nov 2011, 14:25
ich glaub Dietbert will einfach was neues ist ja auch ok

Da stellt sich aber dann tatsächlich die Frage nach dem "was" ...

Neukauf oder Gebraucht?

Die von Dietbert ins Spiel gebrachten ProJects würden bei mir rausfallen wegen des Antiskatings über Faden.
Diese "von-bis"-Einstellung mag ich nicht ...

über den Rega hab ich mal gelesen (!), dass der
1. ne ziemlich seltsame AS-Einstellung hat und
2. je nach Tonabnehmer der Tonarm mittels Spacer so hoch angehoben werden muss, dass die Haube nicht mehr schliesst ...

klingt nicht so pralle ... ansonsten empfinde ich die REGAs allgemein nicht unbedingt als "Anfasswunder" ...

vielleicht mal nen Blick auf den clearaudio concept werfen?
gibt es noch Technics 1210er Neu? ... wäre das überhaupt was?

bliebe Gebrauchtkauf?
von dem 280er auf nen 320er / 2001er upzugraden wäre möglich ... aber sinnvoll? da dann eher den 520?
ein fettes kenwood-Laufwerk? oder Denon?
transrotor? knapp mit dem Budget, eher Transcriptor
Revox? .... ja REVOX
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Nov 2011, 14:29
Hier gibt es für 1090€ den Rega RP 3 mit Ortofon 2M Black.
Das 2M Black kostet alleine schon rund 500€

http://www.hifi-phon...2M-Black--12230.html
Dietbert
Stammgast
#10 erstellt: 03. Nov 2011, 16:05
Moin,

danke für Eure Antworten.

de kölsche jung hat es schon erfasst:

"Dietbert will einfach was neues ist ja auch ok"

Betonung liegt auf ladennneu

Das Empfinden bezüglich der Haptik bei Rega kommt dem meinen sehr Nahe. obwohl sie den Klavierlack recht ordentlich hin bekommen, die normalen P3 mit Folie sind unter allee Sau von Optik und Haptik.

Der SL1210 war einer meiner esrten Player, mag ich sehr gerne, leider ist da der WAF unterirdisch, scheidet also aus. An Clearaudio habe ich auch schon gedacht, welches Modell?


@Musikfloh
Es handelt sich um ein Magnetsystem, ich habe aber das MC Modul außerdem bin ich mit dem Samba ganz zufrieden, welches fast neu ist.Wenn ich den P3 24 Piano nehmen würde,
ich das Elektr. Netzteil dabei und könnte das Samba montieren, wäre dann nur rund 900 € los.

Gruß
Dietbert
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Nov 2011, 16:13
Oh, stimmt. Das mit dem MC Modul habe ich überlesen
kölsche_jung
Inventar
#12 erstellt: 03. Nov 2011, 16:25

Dietbert schrieb:
...die normalen P3 mit Folie sind unter allee Sau von Optik und Haptik.
...

ich wollte es nicht so deutlich beschreiben

Dietbert schrieb:

... An Clearaudio habe ich auch schon gedacht, welches Modell?

Im Budget wären wohl der Concept oder (knapp) der Emotion, jeweils mit Arm, Tonabnehmer und Haube (kostet extra)
Pilotcutter
Administrator
#13 erstellt: 03. Nov 2011, 16:36

kölsche_jung schrieb:
Im Budget wären wohl der Concept oder (knapp) der Emotion, jeweils mit Arm, Tonabnehmer und Haube (kostet extra)


Oder der Marantz TT15S1 aus dem Hause Clearaudio, gem. meinem Review hier

Gruß. Olaf
Albus
Inventar
#14 erstellt: 03. Nov 2011, 17:58
Tag,

was auch immer, aber vor dem Clearaudio Concept darf gewarnt werden: die Magnetdrehvorrichtung des Tonarmlagers führt zu über dem Abspielbereich einer Schallplatte veränderlicher Auflagekraft zwischen Außen- und Innenbereich, dies um bis zu 4 mN, bei welligen Platten ausgeprägter. - Im Analog-Forum hatte es darum (veränderliche AK) eine Anfrage und Diskussion mit nachfolgender Kontaktaufnahme zu Clearaudio gegeben - allein, Clearaudio antwortete darauf nicht, auch weitere Kontaktersuchen blieben ohne Antwort des Herstellers.

Den Fehler der schwankenden AK hatte auch STEREOPLAY bemerkt, siehe 4/2010, Seite 141.

Freundlich
Albus

NS: Es heißt, Hörensagen, der Satisfy (Namen...) käme mit einer effektiven Masse von 9 g.
A.


[Beitrag von Albus am 03. Nov 2011, 21:37 bearbeitet]
Dommes
Inventar
#15 erstellt: 03. Nov 2011, 18:03
Ich habe mir einen Music Hall mmf 9.1 geholt.

Wenn Du die Möglichkeit hast schau/hör ihn Dir an.

Schönes Resonanzkonzept!

Auch die kleineren 7.1 oder 5.1- sehr feine Dreher fürs Geld!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rega oder Pro-ject?
Leon_di_San_Marco am 29.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  30 Beiträge
Rega P1 vs. Pro Ject Debut Esprit
Dukesen am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  7 Beiträge
Pro-Ject Xperience Basic oder Rega ?
Felchen am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  3 Beiträge
Rega oder Pro-Ject
quaelgeistle am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  2 Beiträge
Hilfe! Pro-Ject vs Rega
mibbreuer94 am 19.07.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  41 Beiträge
kaufberatung pro-ject debutIII
käsa am 08.06.2010  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  17 Beiträge
Pro-ject zum Einstieg
joslaz am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  18 Beiträge
Pro-Ject RPM 5.1 - Alternativen!
Sevennotes am 28.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  41 Beiträge
Kaufberatung Pro-Ject Debut Carbon
blob810 am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  6 Beiträge
Plattenspieler REGA, Pro-JECT oder alter DUAL
tenorzott am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • T+A
  • Thorens
  • Pro-Ject
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.966 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedwarhead44
  • Gesamtzahl an Themen1.357.422
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.873.435