Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratung Plattenspielerkauf

+A -A
Autor
Beitrag
DerPhips
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Dez 2011, 22:03
Hi,

nachdem ich mit der Hilfe dieses Forums vor einiger Zeit zu meinen Phonak Audéo PFE012 Kopfhörern gefunden habe, mit denen ich immer noch absolut glücklich bin, brauche ich mal wieder euren Rat.
Und zwar möchte ich mir in nächster Zeit einen Plattenspieler, gerne auch gebraucht, zulegen. Diesen würde ich ausschließlich zum "normalen abspielen" gebrauchen. Ich habe also keine Ambitionen darauf zu scratchen, oder ähnliches. Nun habe ich was Plattenspieler angeht wirklich überhaupt keine Ahnung und würde gerne von euch erfahren auf was ich bei dem Kauf eines wertigen Plattenspielers achten sollte. Bekommt man etwa für alle Marken noch das nötige Zubehör etc.?
Vielleicht gibt es ja auch Modelle die ihr mir empfehlen könnt. Der Preis des Plattenspielers sollte maximal 100€ betragen, lieber wäre mir etwas im Bereich von 50-80€ (mehr ist leider zur Zeit nicht drin und würde sich bei meiner Anlage vermutlich auch nicht lohnen). Aber wie gesagt, der Plattenspieler kann gerne auch gebraucht sein.

Ich war mir nicht sicher, ob dieser Thread nicht besser in die Kaufberatung passt, aber wenn dem so sein sollte kann man ihn ja noch verschieben.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet. Falls ihr noch irgendwelche zusätzlichen Infos braucht sagt Bescheid.

Danke im Voraus,
Philipp
ooooops1
Inventar
#2 erstellt: 05. Dez 2011, 22:12
Moin,
such mal bei EBay

DUAL CS

z.B.
604
621
626
704
731
505-3

damit kannst du eigentlich nichts falsch machen.
Sind halt unterschiedliche Preislagen. Einfach mal beobachten und das passende (Preis-Design) raussuchen.

Ooooops1
norman0
Inventar
#3 erstellt: 05. Dez 2011, 22:29
Gut und günstig ist auch der SABA PSP250 bzw. PSP350. Das sind robuste Direkttriebler. Ich selber besitze den PSP250.
Du solltest aber beim Gebrauchtkauf immer bedenken, dass du eventuell eine neue Nadel brauchst. Außerdem hat das Verschicken schon vielen Plattenspielern das Leben gekostet. Abholung ist also besser.
DerPhips
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Dez 2011, 18:24
Hey,

vielen Dank schon einmal für die beiden Antworten! Entschuldigt, dass ich erst jetzt wieder zurückschreibe, ich war die letzten beiden Tage ziemlich beschäftigt.

Ich hätte nochmal einige generelle Fragen die ihr mir vielleicht beantworten könnt. Und zwar würde mich interessieren wie wichtig der Tonabnehmer des Plattenspielers bei der Kaufentscheidung ist. Ich habe bei der Suche auf Ebay öfter den selben Plattenspieler mit unterschiedlichen Tonabnehmern gefunden. Gibt es da Marken die besonders empfehlenswert sind?
Und wie sieht es mit den Antriebsarten aus? Ist da immer der Direktantrieb zu bevorzugen, oder macht das keinen großen Unterschied?

Gruß,
Philipp
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 08. Dez 2011, 20:31
Hallo,

na ja, die Tonabnehmer-Hersteller hatten bzw. haben alle recht preiswerte bis sehr hochwertige Systeme im Programm.

Bei den europäischen Plattenspielern findet man häufiger Ortofon und Shure-Systeme, diese findet man bei Japanern seltener, höchstens bei Geräten die auf deutschen Marken gelabelt sind.
Ebenso findet man japanische Systeme z.B. von Excel recht selten an europäischen Plattenspielern.

In der Preisklasse spielt die Antriebsphilosophie eine geringere Rolle.
Bei Riemenantrieb sind mehr mechanische Teile, die gepflegt werden müssen und verschleissen können, bei Direktantrieb ist Elektronik im Spiel, wo es mit den Jahren evtl. Probleme geben kann. Manche speziellen ICs sind nicht mehr zu bekommen.

Von daher: ein klares Unentschieden zwischen Riemen und Direkt.

Ich empfehele eher Halbautomaten. Was an Automatik nicht dran ist kann nicht kaputtgehen.

Peter
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 13. Dez 2011, 00:00
Neugeräte gibt es genau 2 Brauchbare am Markt bis 100€ an neuware.

Der billige nennt sich Monacor DJP 104 (83€ bei Amazon) ein Riementriebler der fast nur aus Plastik besteht, aber seinen Job dafür ganz brauchbar macht.

Der "teurere" aber viel wertigere ist der American Audio TTD 2400 bei Thomann.de für 99€. Der hat Direktantrieb und wiegt fast das dreifache.

Die Geräte bieten keine Automatikfunktionen und nur "einfache" (aber noch brauchbare) Tonabnehmer in der Basisausstattung, funktionieren aber zuverlässig und lassen sich mit höherwertigeren Tonabnehmern bestücken.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspielerkauf
JoSan am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 20.06.2005  –  5 Beiträge
Plattenspieler gefunden - noch zu gebrauchen?
anjo91 am 26.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2014  –  8 Beiträge
Beratung Plattenspielerkauf
qns am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 19.10.2013  –  10 Beiträge
Plattenspieler Kaufempfehlung: Hifi und Scratchen
nuzz am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.04.2009  –  4 Beiträge
Hilfe bei Plattenspielerkauf
D-MON am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.05.2010  –  15 Beiträge
Plattenspieler?
Norderstädter am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  10 Beiträge
Ich hätte gerne einen Plattenspieler.
Jared am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  3 Beiträge
Plattenspielerkauf: Was brauche ich sonst
user0815#2 am 30.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.11.2012  –  18 Beiträge
Hilfe bei Plattenspielerkauf
get_this am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  8 Beiträge
Plattenspielerkauf Hilfe gesucht
rup2412 am 25.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.293