Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


System kaputt - welches kommt als Ersatz in Frage?

+A -A
Autor
Beitrag
twstern
Neuling
#1 erstellt: 12. Dez 2011, 17:43
Hallo,

ich hatte jetzt um die 30 Jahre ein Shure V15 Type iv im Einsatz, zuletzt in einem Gemini-Spieler. Jetzt ist ein Kanal weg, das System kaum die paar Tage alt im Eimer.

Wer kennt den Klang des Shure und kann mir eine Empfehlung für ein Neusystem geben, dass ich meine Scheiben wieder anhören kann ohne arm zu werden und ohne zu meinen, ich höre ne CD?

Danke
Theo
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 12. Dez 2011, 18:23
Shure M97xE. Nachbaunadel fällt aus, da wahrscheinlich der Generator hin ist.

rorenoren
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Dez 2011, 19:14
Moin,

wenn deine Nadel noch gut ist (und original oder SAS), versuche ein gebrauchtes V15III zu bekommen.
(auch ein V15IIILM von Dual lässt sich in den Plastikkörper umsetzen, wenn man geschickt ist, evtl. platzt der Lack ab)
Vorher würde ich mal beide Spulen messen.
(rot zu grün, weiss zu blau, grobe Richtung 500- 1000 Ohm, also im 2000 Ohm Bereich messen)
Oft sind es Kontaktprobleme an der Headshell oder Kabelschuhe, die oxydieren.

Das M97xE soll zumindest vom Charakter ähnlich sein wie das V15III.
(je nach Nadel erreicht es aber dessen Qualität nicht)
Sehr schön klingt auch das Denon DL110, das gut an etwas schwerere Arme passt.
(die meisten mit SME Anschluss)
Kostet allerdings auch ab 110 Euro aufwärts.
(M97 ab ca. 75 Euro)

Gruss, Jens
raphael.t
Inventar
#4 erstellt: 13. Dez 2011, 07:42
Hallo!

Am alten System dranbleiben und schauen, wo und weshalb der eine Kanal fehlt.
Ist im System vielleicht ein Generatordrähtchen gerissen oder liegt der Schaden im Anschluss?
Das solltest du unbedingt abklären.

Grüße Raphael
twstern
Neuling
#5 erstellt: 13. Dez 2011, 08:07

wo und weshalb der eine Kanal fehlt

Naja, ich schraube zwar vom Wasserhahn bis zur Mikrowelle alles auf, aber hier schätze ich, sind meine Grenzen. Das System steckt ja in einer Blechkapsel und lässt sich darin hin und her schieben, sprich es rutscht nach aussen, wenn ich die Stecker abziehe.
Messen werd ich jedenfalls mal, das schaffe ich noch. Vielleicht ists ja wirklich nur der Kontakt.

Ich bin ein wenig verunsichert, weil eine Nadel wäre eh fällig, die kosten aber selbst nachgebaut fast schon so viel wie ein halbwegs gutes System...

Auf meine Frage bei drei Händlern sind mir Nagaoka, Goldring oder AT, aber anscheinend kommt keines unter 300 Euronen an den Klang hin, zumindest wenn man denen glauben darf. Nun, die wollen natürlich Geld verdienen, das versteh ich ja, aber richtig schlau werd ich aus den Empfehlungen nicht, weil anhören kann ich ja keines bevor ich es hab.
raphael.t
Inventar
#6 erstellt: 13. Dez 2011, 10:13
Hallo!

Shure ist nicht bekannt für gerissene Generator-Drähtchen, bei Dutzenden Shure-Systemen hatte ich keinen einzigen Ausfall dies betreffend.
AKG, Grado oder auch Ortofon schon mehrmals.

Überprüfe einfach die Drähtchen, alle Kontakte und Stecker.
Wie sicher sitzen die Kabelschuhe?
Tausche die Anschlüsse links/rechts gegenseitig aus.

Grüße Raphael
twstern
Neuling
#7 erstellt: 13. Dez 2011, 13:13
Das mit den Drähtchen hab ich schon probiert. Der Kanal war dann auf der anderen Seite weg. Mir ist das auch ein wenig unheimlich vorgekommen, dass diese Hülse feri beweglich war. Der Kleber, der die festhalten sollte ist einfach schon so alt, dass er zerbröselt ist.

Ich werd aber mal messen, kann aber erst übermorgen weil derzeit auf Dienstreise.

Vielen Dank schon mal.
twstern
Neuling
#8 erstellt: 14. Dez 2011, 20:31
so. Jetzt hab ich gemessen und der eine Kanal ist auch da tot.

Ich brauch also ein neues. Bis jetzt hab ich die Empfehlungen gekriegt:
Nagaoka MP 200
Nagaoka MP 300 f
Ortofon 2 M Black

von nem anderen
Goldring-G-1022-GX
Goldring-2400

gebraucht könnte ich bekommen:
AT15 mit ATN15SS (Shibata) Nade oder mit AT20SLa-Nadel
oder Acutex M420STR

Selbst bin ich auf ein AT15xE gekommen oder das Nagaoka JT322 gekommen, von keinem der System weiß ich wie es klingt, das Ortofon kommt schon mal nicht in Frage wegen meines Geldbeutels, die anderen? Naja, die Katze so einfach im Sack kaufen?
Wie gesagt, die Empfehlungen kommen von Händlern, die ja, was in der Natur ihres Berufes liegt, vor allem vom Geld verdienen was verstehen...
Kennt einer von euch eines dieser Systeme?
Fhtagn!
Inventar
#9 erstellt: 14. Dez 2011, 20:55
An einem Gemini Dreher ein MP-300 oder ein 2M Black fände ich etwas übertrieben.

Tip:
http://www.zum-shop....17-320_p10744_x2.htm

Top System zum Schleuderpreis.
Oder wie bereits gesacht: Shure M97xE.

MfG
Haakon
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches System für CS 455
Lena_Marie am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2007  –  5 Beiträge
Welches System für Dual 701?
Akalazze am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  105 Beiträge
Grundig PS 3500. Welches System?
drdimtri am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  7 Beiträge
Ersatz System für Linn K9
stefanmitph am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  2 Beiträge
Luxman 289 welches System ?
Leines am 23.08.2003  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  2 Beiträge
welches System ist das?
Lena_Marie am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 14.06.2007  –  13 Beiträge
welches mm system
jonas-sfsorrow am 07.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  16 Beiträge
Welches System passt zu SME Serie III
womibo am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  51 Beiträge
KENWOOD KD 990 welches System ?
UBV am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.04.2007  –  3 Beiträge
Welches System Dual 1249 AT20SLa?
Dual1249 am 18.05.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 117 )
  • Neuestes MitgliedLars_Lars
  • Gesamtzahl an Themen1.345.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.301