Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratung Kauf Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
expatriate
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 18. Dez 2011, 17:31
Hallo zusammen,

ich überlege den Kauf eines Plattenspielers. Meine Anlage bisher:

- Marantz PM15-S1
- Canton Vento 870 DC

Ich suche einen adäquaten (ersten) Plattenspieler, der sich qualitativ gut einfügt und maximal 400 Euro kostet.

Bisher mein Favorit ist der Project Debut III.

Was wären andere Vorschläge?

Danke und Grüsse.
Lars1*
Stammgast
#2 erstellt: 18. Dez 2011, 17:58
Hallo,

mein Vorschlag wäre als Erstes die Suchfunktion hier im Forum zu nutzen.

Oder einfach die letzten 1-2 Seiten des "Analogtechnik/Plattenspieler"-Threads zu durchforsten.

Deine Frage wird hier nämlich in schöner Regelmäßigkeit immer wieder gestellt und ist bereits etliche Male in erschöpfenden Maße beantwortet worden.

Würde mich wundern, wenn hier in SAchen Antwort "das Rad neu erfunden wird".

Nichts für ungut

Gruß, Lars
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 19. Dez 2011, 03:19
Wie gesagt, benutz die Suchfunktion und denk drüber nach was dir wichtig ist.

Mein Tip ist der Reloop 2000 (direktantrieb) + AT 120E system für den mittleren Geldbeutel (440mla geht auch). Bei kleinem Geldbeutel der American Audio 2400 von Thomann. und bei größerem Geldbeutel der Sync XTRM-1 der auch mit richtig teuren tonabnehmern klarkommt.

Von Project halte ich relativ wenig, das Preis/Leistungs Verhältnis stimmt meiner Meinung nach einfach hinten und vorne nicht.

Der Tonabnehmer ist letztendlich fast wichtiger wie der Dreher wenn die mindeststandards stimmen. Bei Project ist imho alles unter dem Debut III klump.
expatriate
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Dez 2011, 12:39
Hi,

Danke für die vielen Rückmeldungen, auch die mit dem Hinweis der Suchfunktion.

Ich möchte bei der Suchfunktion noch ergänzen, dass jede Personen einen eigenen Entscheidungsprozess hat und vielleicht aus diesem Grunde vielleicht Vorschläge in anderen Threads behandelt werden können, aber die Entwicklung einer Entscheidung doch separat laufen sollte?

Ich suche doch einen eher puristischeren Plattenspieler ohne Scratch oder Mixeffekte und eher schlichtem Aussehen. Der Synq X-TRM1 sieht mir sehr nach einem DJ-Plattenspieler aus. Der Reloop geht mir auch zu sehr in diese Richtung.

http://www.onlineboss.ch/synq-x-trm1?___store=german
zigarett
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Dez 2011, 13:19
Frag doch mal bei fono.de nach einem P2 Ausstellungsstück mit Bias2.
Wenn die keinen mehr haben, woanders nachfragen.

Ich hab den und bin super glücklich am Musik hören damit.
expatriate
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Dez 2011, 13:47
Bin leider Deutscher in der Schweiz. Fono.de ist mir aber auch schon ins Auge gestochen.
Guido64
Stammgast
#7 erstellt: 19. Dez 2011, 18:21
Hallo,

wenns auch was gebrauchtes sein darf würde ich mich nach einem Technics 1210 oder einem Thorens TD 320 MKII umsehen. Die liegen Qualitativ sehr deutlich über einem Debut und sind weniger Aufstellungskritisch als ein Rega. Der ist nur dann wirklich gut, wenn Du Ihn erschütterungsfrei und stabil aufstellen kannst (Wandhalterung).

Gruß
Guido
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 19. Dez 2011, 19:08
Der Technics 1210 wird sicher auch zu DJ-Mäßig aussehen mit seinen "Scratch und Mix-Effekten".

Der TE sucht einen "hochqualitativen" Bretchen-Dreher für 400€ maximal.


Nun gut, wenns darum geht da mit den 400€ was zu reißen spricht ja wenig gegen den Debut III - die anderen in der Preisklasse sind ja noch schlimmer oder noch überteuerter.

Immerhin stimmt da der gleichlauf. Also möglichst billig kaufen. Und mit dem Rest vom Geld große Betonplatte kaufen und gleich ne Ortofon 20er Nadel.

Mit dem billigsten Rega bleibt vom Budget nix mehr übrig.


[Beitrag von Detektordeibel am 19. Dez 2011, 19:27 bearbeitet]
expatriate
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 27. Dez 2011, 11:40
Also,

nach langen hin und her habe ich mir für 325 EUR einen Technics SL 1210 MK2 aus einem privaten Haushalt gegönnt.

Ich konnte mich mit dem Debüt nicht richtig anfreunden, er ist zwar schon ein tolles Gerät, aber limitiert nach oben.

Fotos werde ich machen wenn alles steht. Danke euch allen.
Burkie
Inventar
#10 erstellt: 27. Dez 2011, 12:01
Hallo,

damit machst du sicher nichts falsch.
Den Stammtisch-Thread kennst Du sicher schon?

MfG
expatriate
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Dez 2011, 16:15
Nein, aber sicher bald ;-)
expatriate
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Dez 2011, 09:50
Wie lässt sich das Alter eines Technics Sl 1210 MK2 zweifelsfrei feststellen?
Burkie
Inventar
#13 erstellt: 28. Dez 2011, 10:00
expatriate
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Dez 2011, 10:13
Meine fängt mit GE... an, also ist das ein Zeichen dafür, dass meiner gerade einmal maximal 7 Jahre alt ist?

Das wäre noch eine positive Überraschung.

Korrektur: GE3H, also August 2003. 8 Jahre alt. Davon gemäss Aussage Vorbesitzer 5 Jahre lang beim Zweitbesitzer nur herumgestanden und Däumchen gedreht (aber nicht den Plattenteller).

Nachtrag.

Es ist ein folgender Tonabnehmer dran: Ortofon Scratch Concorde-System Tonabnehmer

Meiner sieht aber anders aus, aber die Bezeichnung ist dieselbe. Meiner ist wohl um die 5 Jahre alt.

Da besteht erst einmal keinen Grund zum Nachrüsten. Was denkt ihr?


[Beitrag von expatriate am 28. Dez 2011, 11:15 bearbeitet]
expatriate
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 28. Dez 2011, 13:08
SO, hier ist er:

Technics
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 28. Dez 2011, 14:56

Ortofon Scratch Concorde


Wenn es dir gefällt nicht. Ist halt ein DJ-Tonabnehmer und entsprechend Dumpf klingt er auch.

Ortofon Concorde passen aber zig Nadeleinschübe rein, das ältere "Broadcast-E" und das neue "Arkiv" gehen da deutlich mehr in die Hifi-Ecke.
expatriate
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 28. Dez 2011, 15:14
Das habe ich auch gelesen, und ich bin da auch am überlegen. Mal schauen was sich in der nächsten Zeit ergibt. Ich bin auch am überlegen ein kompett neues System zu kaufen.
Detektordeibel
Inventar
#18 erstellt: 28. Dez 2011, 15:55
Der 1210er ist da extrem vielseitig was die Auswahl angeht - da kannste auch Tonabnehmer so teuer wie der Dreher selber mit fahren. Im 12xx-Stammtischthread findest du da Vorschläge für jeden Geschmack.

Ich würde an deiner Stelle erstmal nur die Nadel gegen ne "linearere" austauschen.
Das Concorde hat den Vorteil das du da nix großartiges mehr justieren und einstellen musst, und du hast auch wenn du später ein anderes System mit anderer Headshell nutzt immer ein Backup-System bzw. etwas zum vergleichen. Ist auch nicht verkehrt wenn man sowas hat.


[Beitrag von Detektordeibel am 28. Dez 2011, 15:55 bearbeitet]
expatriate
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 29. Dez 2011, 13:52
Wie gross sind die zu erwartenden Unterschiede? Reden wir von marginalen oder von extrem hörbaren Unterschieden?
Detektordeibel
Inventar
#20 erstellt: 29. Dez 2011, 21:09

Reden wir von marginalen oder von extrem hörbaren Unterschieden?


Kommt auf die Musik an. Wenn schlecht aufgenommener 80er Jahre Punk auf der Platte ist dann wird der Unterschied nicht so groß ausfallen.

Bei Jazz, Progrock oder auch älteren gut produzierten Platten aus dem Pop-Bereich wird es eine deutlich hörbare Verbesserung geben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Project Debut III aufrüsten
HinaGod am 26.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  31 Beiträge
Project Debut III kaufen?
Eminenz am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  2 Beiträge
Plattenspieler Beratung
Shadow_in_your_room am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.04.2007  –  21 Beiträge
Kauf-Beratung - Plattenspieler
JoeKo_n am 18.05.2014  –  Letzte Antwort am 20.05.2014  –  22 Beiträge
Project Debut III brummt
JonasH am 10.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  46 Beiträge
Probleme mit Project-Debut III
Notbier am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  2 Beiträge
Worauf muss ich beim Plattenspieler Kauf achten?
Marcus.Muench1 am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  30 Beiträge
Neukauf ProJect Xpression III
juliux am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  7 Beiträge
Hilfe bei Kauf eines Plattenspieler!
unclebenz* am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2012  –  20 Beiträge
Plattenspieler
player1983 am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Pro-Ject
  • Technics
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedStimmchen
  • Gesamtzahl an Themen1.345.883
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.243