Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AKG P8E MM oder MC?

+A -A
Autor
Beitrag
hackmac_No_1
Stammgast
#1 erstellt: 24. Jan 2012, 17:53
Hallo zusammen,

wie der Titel schon suggeriert, würde ich gerne aus berufenem Munde wissen, ob MM oder MC?
Habe gestern einen Garrard gefunden, unter dem das AKG P8E mit X8E drauf drunterhing.
Scheint ja ganz passabel zu sein, zumindest liest man das.

Dank euch schon mal.

Gruß Mac
raphael.t
Inventar
#2 erstellt: 24. Jan 2012, 17:56
MI, Moving Iron, eine Sonderform von MM.
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 24. Jan 2012, 17:58
Weder noch, das ist ein MI-Moving Iron wie die aktuellen Nagaoka Systeme oder diverse Grado.


Scheint ja ganz passabel zu sein, zumindest liest man das.


Schaut nach mehr als "nur" passabel aus, ich würd es mir auf alle Fälle mal greifen und mal hören was damit los ist.
hackmac_No_1
Stammgast
#4 erstellt: 24. Jan 2012, 18:00
Hallo Raphael,

Dank Dir schonmal.
Aber was heißt das nun genau? Brauche ich da einen VV?
Hatte es vorhin auf den Phono geschlossen, kam nur ein gewaltiger Brumm.. Sch (eibenkleister) hoffe mal das nix hinüber ist..
Am System selbst hört man aber das es einwandfrei funzt.

Gruß Mac
dobro
Inventar
#5 erstellt: 25. Jan 2012, 07:19
Hallo,

das System sollte an jedem handelsüblichen MM-Phonoeingang betrieben werden können. Unter meinem Thorens ist das zumindest so. Das System ist aber kein Lautstärkewunder aller DJ-Systeme.

Gruß
Peter
cptfrank
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Jan 2012, 13:15
Das AKG ist ein sehr guter Abtaster. Es spielt mindestens auf dem Niveau eines ADC XLM III und wurde bei mir erst durch das Shure V15 VxMR getoppt.
Gruß
Frank
Plattendudler
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Jan 2012, 07:21
Moin,
die AKGs kämpfen mit verhärteten Nadelgummis.
Ich hatte in letzter Zeit nur eins, das noch einwandfrei funktionierte. Ansonsten"Finger weg" wenn es Geld kosten soll.
Beim Axel Schürholz gibt es die AKGs mit neuen Nadelgummis und mit neuer Nadel ausgerüstet für unter 200€.
raphael.t
Inventar
#8 erstellt: 26. Jan 2012, 07:29
Hallo!

Die mit dem durchsichtigen Korpus betrifft das mit der Verhärtung nicht unbedingt, dafür verabschiedet sich gern mal ein Kanal Die Nachfolgemodelle allerdings sind oft extrem verhärtet.

Grüße Raphael
hackmac_No_1
Stammgast
#9 erstellt: 26. Jan 2012, 15:08
Hey,

so dank euch für die Antworten!
Also meins huete am mm getestet, funzt einwandfrei, der Klang ist göttlich. Zumindest wenn man sonst nur die Shure`s (leider kein V15) und ortofon kennt.
Auch was die Verhärtung angeht habe ich scheint`s Glück gehabt, ist auch eins mit durchsichtigem Korpus.
Mein Glück war wohl, das der Dreher an dem es hing nicht mehr funzte..

Gruß Mac
Pizza_66
Inventar
#10 erstellt: 26. Jan 2012, 19:02
Glückwunsch. Ich habe auch das AKG P8 E mit der S-Nadel im Einsatz und bin jedesmal begeistert, was das Ding liefert.

Eine Original Ersatznadel habe ich im Tiefkühlfach , falls mal ein Wechsel erfoderlich ist.

Sollte irgendwann mal an deinen AKG das Trägergummi Ärger machen, kann ich Axel Schürholz nur wärmstens empfehlen.

Ich habe mein System bei ihm aufarbeiten lassen und meine Nadel hat einen Rebuild Shibata Diamant und Alu Cantilever für insgesamt € 179,00 spendiert bekommen. Das lohnt sich trotz des vermeindlich hohen Preises allemal.

http://www.schallplattennadeln.de/REPARATUR-RETIPPING/
hackmac_No_1
Stammgast
#11 erstellt: 26. Jan 2012, 20:16
Hallo Pizza,

super Tip, Danke Dir!
Habe jetzt einige Stunden der Musike gelauscht und bin immer noch baff.
Löst wirklich schön auf, weicher und natürlicher Klang.
Auch habe ich von Klaviermusik bis Rock alles angetestet und konnte kaum Schwächen entdecken.

Muß noch bissi lauschen.. bin dann mal weg!

Gruß Mac
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG P8E Nadel kaputt?
loplott am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  19 Beiträge
AKG P8E
FL77 am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  6 Beiträge
Auflagekraft AKG P8E
mobbbi am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  5 Beiträge
MM/MC
verstehnix am 28.06.2004  –  Letzte Antwort am 28.06.2004  –  8 Beiträge

wertstoff am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  5 Beiträge
mm oder mc System ?
front am 02.05.2003  –  Letzte Antwort am 05.05.2003  –  23 Beiträge
MM oder MC?
Räuber am 18.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  2 Beiträge
MC oder MM System???
diarhoe am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  5 Beiträge
MM oder MC Tonabnehmer??
John1000 am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 06.06.2004  –  2 Beiträge
vorvorverstärker mm oder mc
schmusekätzchen666 am 14.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.899