Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


thorens td 160 oder pro ject debut III tunen ?

+A -A
Autor
Beitrag
DAS_BAND
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Feb 2012, 21:43
hi,

grüße euch forum-freaks,

ich hab einen pro-ject debut drei, noch mit dem standard ortofon system und einen alten
vermutlich endsiebziger, mittachtziger thorens TD 160 (Tonarm, weiß ich nicht, dieses ding mit der netz-optik am kopf...)

will aufrüsten am system. will vinylmaster haben. besser an das alte ding oder an den pro-ject ?? und
wenn, warum? brauch input !

signalkette: pro-ject phono box II, marantz PM 4001, Magnat ribbon wire 5.

ich will eine hörbare klangverbesserung für punk, hardcore, jazz, barockmusik und björk.

best,
DAS_BAND
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 21. Feb 2012, 21:52
Das alte Ding aufrüsten, weil ist um Welten besser als das neue Ding, weil das neue Ding ist nicht gut, das alte Ding ist aber sehr gut.


Gruß
Haakon
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 21. Feb 2012, 21:55
Hi,
einen Debut III tunen, das würde ich normalerweise nicht empfehlen. Ein TA-Upgrade ist ja aber kein direktes Tuning am Debut. Wenn der TA ein OM 5 oder OM 10 ist, kannst Du relativ einfach durch Austausch der Nadel auf OM 30 oder 40 eine Verbesserung erreichen.

Von der Substanz her ist ein Thorens 160 m.E. dem Debut deutlich überlegen. An seinen Arm passt z.B. ein High Output MC von Denon (110 oder 160). Das OM könnte für den Thorensarm eine etwas zu hohe Nadelnachgiebigkeit haben. Aber probieren könnte man das auch erstlma.

BG Konrad
DAS_BAND
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 21. Feb 2012, 21:55
@haakon

hab ich mir schon fast gedacht. nur interessehalber: warum ist der TD 160 besser ?

best, DAS_BAND
DAS_BAND
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Feb 2012, 22:04
@silberfux,

dank dir für die tipps, leider hat mein thorens miserable kabel (chinch), die müssten auch ausgetauscht werden. aber so wie es sich anhört, lohnt sich das.

best,

DAS_BAND
silberfux
Inventar
#6 erstellt: 21. Feb 2012, 22:22
Ja warum ist der 160 besser? Wenn Du beide hast, kannst Du doch die Bauweise und Haptik vergleichen. Der Debut ist ein wenn auch aktueller Einsteigerdreher. Der 160 gehörte seinerzeit schon zur gehobenen Klasse. Sein Konstruktionsprinzip ist einfach, aber genial und solide wie ein Mercedes Diesel. Mit wenig Pflegeaufwand laufen die Geräte heute noch wie neu. Hat der Debut eigentlich einen Geschwindigkeitsumschalter?

BG Konrad

Übrigens: Das Original Cinch Kabel sieht billig aus, taugt aber durchaus was. Normalerweise sollte es genügen, neue Stecker anzulöten. Die alten Stecker vom alten Kabel dazu großzügig abschneiden, direkt an den Steckern bahnt sich gern ein Kabelbruch an.


[Beitrag von silberfux am 21. Feb 2012, 22:30 bearbeitet]
DAS_BAND
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 21. Feb 2012, 23:14
die bauweise und haptik vergleichen, ja, o.k.

der td 160 ist schwerer, steht damit solider rum. liegt wohl an dem dicken teller und dem holzkasten.
der pro ject ist aufs wesentliche reduziert, hat trotzdem sein gewicht. könnt ich noch erhöhen.

einen geschwindigkeitsschalter hab ich am thorens, nicht am debut, wie du wohl weißt,
da denk ich immer: je weniger gefummel am dreher, desto ruhiger läufts, mir macht das riemen umlegen nichts aus, im gegenteil. da bin ich dabei.

interessante sachen das alles.

P.S. hab mir den thorens erst vor paar tagen gekauft, im antiquariat. hab meine lieblingsband EA 80 drauf gehört. und es hörte sich besser an, weil musik und dreher aus der selben zeit sind, ich glaub da dran.

much more best

DAS_BAND
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 21. Feb 2012, 23:34

da denk ich immer: je weniger gefummel am dreher, desto ruhiger läufts,


Der Thorens kommt auf Gleichlaufschwankungen von 0,04% der Debut auf 0,12 also dreimal schlechter.

Häufiges "umlegen" leiert den Riemen zusätzlich vorzeitig aus, macht sich dann auch am Klang bemerkbar.

Soviel zum Thema "Ruhig laufen".
DAS_BAND
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 21. Feb 2012, 23:40
word. teufel

welcher klang ist dein klang.

am ende der kette ist das ohr. am anfang der kette ist die musik.

ich geh penn'

best ,
DAS_BAND
Rillenohr
Inventar
#10 erstellt: 22. Feb 2012, 10:30

DAS_BAND schrieb:

am ende der kette ist das ohr. am anfang der kette ist die musik.


Das bedauerlich. Vielleicht Kette nichts bringt?
DAS_BAND
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 22. Feb 2012, 14:31
hä ?

mir ist geholfen.

best DAS_BAND
Magister_Verbae
Inventar
#12 erstellt: 22. Feb 2012, 15:03
OT
Wen erinnert das hier noch an "Streit um Asterix"?
/OT

Ich würde auch den TD160 vorziehen. Er ist zuverlässig, hat einen guten Tonarm, besitzt immerhin eine Geschwindigkeitsumschaltung, sieht imho besser aus und besitzt eine bessere Haptik.


LG

Martin
DAS_BAND
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 23. Feb 2012, 12:40
ok.

also der alte thorens. was für ein system würdet ihr empfehlen. für ein MC system hab ich zuwenig kohle und nicht die entsprechende elektronik. das wär ja wie kanonen auf spatzen.

für ein mm system würd ich ich bis 180 euro ausgeben wollen, gibts da klassiker in der preisklasse,
etwas was gut zum thorens-arm passt ? mir geht's nicht um pegel, sondern eine möglichst hohe dynamik, auflösung....

freu mich auf antworten.

DAS_BAND
Magister_Verbae
Inventar
#14 erstellt: 23. Feb 2012, 16:35
Dafür wäre es erst einmal wichtig zu wissen, welcher Tonarm verbaut ist.
Helfen kann dabei Thorens-Info oder auch die MK-Angabe.


LG

Martin
Detektordeibel
Inventar
#15 erstellt: 23. Feb 2012, 16:37
Der Musikgeschmack ist ja recht weit gegriffen, Tonarm müssten wir halt genauer wissen.

ich werfe mal das Audio Technica 120E Orange in den Raum. - Evtl auch gleich das 440Mla.
DAS_BAND
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 23. Feb 2012, 16:39
TP 16
Pilotcutter
Administrator
#17 erstellt: 23. Feb 2012, 16:41
Wat aufm TD-160 MKnix so drauf ist. TP-16i mit TP-60, der Fliegenklatsche (oder Gitternetz, wie TE sagt) mit 16,5 gr eff.

Da jibbet auch schon zig Empfehlungen hier. Da kann auch 'ne Menge drunter.

Gruß. Olaf
DAS_BAND
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 23. Feb 2012, 16:42
phonophono riet mir

high output mc denon dl 110

AT 120E

Grado prstige silver
DAS_BAND
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 23. Feb 2012, 16:44
bin mir nicht sicher, denke es ist mk I
Pilotcutter
Administrator
#20 erstellt: 23. Feb 2012, 16:46
Das Denon 110 kannst Du ruhig nehmen. Phonophono ist mit den ganzen Denon TA sehr günstig. Mit deren Preisen musste ich meinem Händler drohen.

Bestell Dir am besten gleich die Schablone mit und los geht's.

Gruß. Olaf
DAS_BAND
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 23. Feb 2012, 16:51
dankeschön pilotcutter.

stimmt es ,dass ich den denon, weil mc, nur im ganzen erneuern kann,
also kein nadeltausch möglich ist,

geht ins geld oder ?

DAS_BAND
Pilotcutter
Administrator
#22 erstellt: 23. Feb 2012, 16:56
Das dauert aber schon weit über 1.000 bis an 2.000 Hörstunden bis die Nadel runter ist.

Das können schon ein paar Jahre sein.
DAS_BAND
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 23. Feb 2012, 17:01
o.k.


beste grüße,
ciao

DAS_BAND
Magister_Verbae
Inventar
#24 erstellt: 23. Feb 2012, 17:20
Das Denon ist sicherlich ein gutes System für das Geld, würde aber auch noch das AT440MLa einwerfen, wenn mehr Wert auf Auflösung gelegt wird.

LG

Martin
DAS_BAND
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 23. Feb 2012, 17:42
thank you
Magister_Verbae
Inventar
#26 erstellt: 23. Feb 2012, 19:19
You're welcome.



Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 320 vs. Pro-Ject Debut III
Mr._Lovegrove am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  28 Beiträge
Thorens TD 166 mk II, oder Pro-ject Debut II
front am 30.04.2003  –  Letzte Antwort am 30.04.2003  –  6 Beiträge
Pro-Ject Debut III aufrüsten
levii am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  20 Beiträge
Alter Kenwood oder neuer Pro-Ject Debut III
alex.hil am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  65 Beiträge
Pro-Ject Debut III
Andre1073 am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  73 Beiträge
Thorens TD 165 oder Project Debut III
chorpuss am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  70 Beiträge
Pro-Ject Debut III oder Pro-Ject RPM 1 Genie
Lukas_D am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  16 Beiträge
Project-Debut III durch TD 170 ersetzt
RolTri am 24.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.05.2013  –  13 Beiträge
pro ject Debut III (e) brauchbar?
rancher am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  20 Beiträge
Pro-ject Debut Motorgeräusch
MonkeyBoogie am 28.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedLuBu0007
  • Gesamtzahl an Themen1.345.862
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.502