Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kenwood KD 500 - noch zu retten ?

+A -A
Autor
Beitrag
rtk244
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Jun 2012, 22:50
Hallo zusammen,

ich habe weil es mir keine Ruhe gelassen hat unseren defekten
Plattenspieler mal angeschaut und ein paar Bilder gemacht :

SME 3009 1

SME 3009 2

SME 3009 3

AT 30E

Der Tonarm ist ein SME 3009. Ein Gewicht liegt daneben. Muss glaube an der oberen Stange befästigt werden ?

Ob der Tonarm sonst vollständig ist weiß ich leider nicht.

Der Tonabnehmer ist ein AT 30E. Die Nadel scheint allerdings abgebrochen zu sein.

Das Gerät lässt sich einschalten und der Teler dreht sich.

Viele Grüße,
Roman
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 08. Jun 2012, 00:49
Moin, Roman !

Sämtliche nützliche Informationen zum Laufwerk und Tonarm findet Du auf der Homepage von vinyl-engine.

Nach der Anmeldung kannst Du dort u. a. die Anleitungen in PDF-Format herunterladen.

MfG,
Erik
rtk244
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Jun 2012, 01:56
Hallo Erik,

ich danke dir sehr ! Werde ich mal reinschauen.

Wenn ich das richtig sehe benötige ich einen neuen Tonabnehmer ?

Da ich zum AT30E kaum Angebote gefunden habe gibt es vlt. andere
Tonabnehmer welche zu der Headshell passen ?

Beste Grüße,
Roman
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 08. Jun 2012, 05:43
Herrgott, und du fragst nach einem neuen Dreher für unter 100€.....

Der Kennie KD-500 ist ein hervorragendes Laufwerk, der SME Arm ist auch klasse, der muss auf jeden Fall bleiben!
Nur zur Info: Der Gesamtwert des Kenwoods auf dem Gebrauchtmarkt liegt bei rund 700€. Das Laufwerk kostet in der Regel 250€, der Tonarm geht zwischen 350€ und 400€. Das Audio Technica Headshell ist ca. 50€ wert.
Nur damit du das Gerät nicht noch verschenkst!

Das Audio Technica AT-30e ist ein MC System mit wechselbarer Nadel, sehr selten. Ersatznadeln gibt es so gut wie gar nicht mehr.
Allerdings wird hier gerade eine angeboten:
http://www.hood.de/a...chnica-at-30e-mc.htm
Ich würde dem VK erstmal 100-110€ vorschlagen.


[Beitrag von Fhtagn! am 08. Jun 2012, 05:44 bearbeitet]
directdrive
Inventar
#5 erstellt: 08. Jun 2012, 06:30
Immer langsam mit den jungen Pferden...

Das stimmt schon, der KD-500 ist ein gutes Gerät, mit dem SME 3009 Tonarm ganz anständig ausgestattet und durchaus noch einiges wert. Haakons Einschätzung des Werts ist allerdings etwas zu optimistisch.

Ein KD-500 ohne Tonarm ist nicht mehr als 200,- € wert, der SME 3009 II improved ebenfalls keine 300,-, ohne Originalheadshell höchstens 250,-. Für's Headshell gibt's 50,-, für ein defektes MC-30E gar nix. Gesamtwert bei Einzelverkauf und technisch wie optisch gutem Zustand maximal 500,- €, bei Komplettverkauf eher 350,- €. Grundlage für meine Preiseinschätzung sind die üblichen eBay-Preise.

Lohnend ist ein Umstieg nur, wenn Du nur wenig Platten hören willst, dann ist ein Verkauf vielleicht sinnvoller. Ansonsten dürfte mit dem Einhängen des kleinen Antiskatinggewichts und der Neueinstellung des Tonarms nach Anleitung schon das meiste erledigt sein. Konntest du außer der abgebrochenenen Nadel weitere Probleme feststellen? Fehlende Kabel, läuft der Plattenteller gleichmäßig?

Eine ATN-30 Nadel gibt es gerade bei eBay: Klick! Das AT-30 ist ein Moving Coil System mit hoher Ausgangsspannung, das an jeden MM-Phonoeingang angeschlossen werden kann. Klingt im SME recht gut und sollte wenn möglich einfach weiter betrieben werden. Alternativ sind Ersatznadeln auch im Handel erhältlich, z.B. hier Williamthakker

Grüße, Brent
rtk244
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 08. Jun 2012, 10:39
Ich danke euch sehr für die Antworten !

Das Gerät ist aus der Familie und würde garnicht in mein
Budget passen

Die Verbindungskabel vom Tonarm sind vorhanden.
Auch ein Vorverstärker (Technics SU 300MC).

Der Lauf des Tellers ist soweit ich das berurteilen kann
in Ordnung. Auf beiden Geschwindigkeiten.

Zur Nadel :

Könnte man erstmal eine recht günstige Nadel zum testen nehmen die
auf die Headshell passt ?

Ob die Wiedergabe funktioniert kann ja nähmlich derzeit
nicht testen.

Leider habe ich auch kein Fachmann hier in der Nähe.

Viele Grüße,
Roman
directdrive
Inventar
#7 erstellt: 08. Jun 2012, 12:24
Hallo Roman,

ja, Du kannst zum Testen praktisch jedes Moving Magnet-System verwenden. Falls Du beim Einbau Hilfe brauchst, findest Du im Web allerhand Tipps und Hinweise, notfalls nochmals hier nachfragen.

Grüße, Brent
rtk244
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 08. Jun 2012, 17:37
ER LÄUFT WIEDER !

Ich habe durch Zufall einen Hifi Spezialisten in der anliegenden Stadt kennengelernt.
Dieser hat den Tonarm justiert und seinen Tonabnehmer installiert
und getestet.

Brauche jetzt nur noch eine passenede Nadel.
Ich denke ich werde das Geld in die AT-30E investieren. Dann habe ich ein gutes
System.


Ich danke euch allen sehr für die Antworten !

nullKD 500 Test
Wuhduh
Inventar
#9 erstellt: 08. Jun 2012, 20:18
Nabend, Roman !

Habbisch ein Glück, daß Brent auf die Preisbremse getreten ist und nicht ich.

So ein Forum ohne Auslaufrille kann für einige User ziemlich ernüchternd sein.

Also ich hätte noch den kpl. Garrard ( ein 301er ? ) im Hintergrund eingetütet und einen netten Komplettpreis ausgehandelt, damit sich ein partieller Verkauf lohnen könnte.

Viel Spaß damit,
Erik
Fhtagn!
Inventar
#10 erstellt: 08. Jun 2012, 20:28
Ahh, die Ober-Spezialisten geben sich ein Stelldichein...

Der KD-500 ist selten.
Hier der letzte verkaufte in der Bucht:
http://www.ebay.de/i...&hash=item416566d696

Hier der einzige aktuell angebotene:
http://www.ebay.de/i...&hash=item589440772f

Bitte um Nennung der vielen Angebote unter 200€!
directdrive
Inventar
#11 erstellt: 08. Jun 2012, 21:00

Fhtagn! schrieb:
Ahh, die Ober-Spezialisten geben sich ein Stelldichein...
...
Bitte um Nennung der vielen Angebote unter 200€!


Ist das hier ein Wettbewerb im Besserwissen?

Verkauft

Und hier ein SME 3009 II imp.
Fhtagn!
Inventar
#12 erstellt: 09. Jun 2012, 07:04
In sunny California mögen die billiger sein als hier. Der Preis incl. Porto nach Deutschland: 256,68€.
Den SME hatte ich mir nicht angesehen und war von einem 3009 Mk. II ausgegangen, mein Fehler.

/klugscheissmodus off/


[Beitrag von Fhtagn! am 09. Jun 2012, 08:21 bearbeitet]
rtk244
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 09. Jun 2012, 12:38
Der Tonarm an dem KD 500 müsste der SME 3009 S2 Improved sein wenn
ich mich recht entsinne.

Der Mann im HiFi Laden war recht angetan davon und hatte selber einen.

Die ATN-30-E habe ich heute bestellt.

Als Alternative wäre die 31E besser verfügbar gewesen ( aber auch teurer).
Wenn ich das richtig gelesen habe soll die auch an das AT-30 passen ?

Wie lange hält so eine MC Nadel eigentlich im Durchschnitt ?

Beste Grüße,
Roman
janosch7
Stammgast
#14 erstellt: 11. Jun 2012, 04:58
Wenn ich mir die Bilder so anschaue....die Tonarmbasis ist aber verdreht eingebaut. Muß noch gedreht werden, sonst kann der Überhang nicht eingestellt werden.

Gruß Detlef
directdrive
Inventar
#15 erstellt: 11. Jun 2012, 05:56

janosch7 schrieb:
die Tonarmbasis ist aber verdreht eingebaut. Muß noch gedreht werden, sonst kann der Überhang nicht eingestellt werden.


Klar kann er das, denn durch Verschieben der Arms wird ja auch bei verdrehter Montagebasis der Abstand von Tellerachse zur Tonarmachse verändert. Sieht halt nur ein bißchen doof aus.

Grüße, Brent
Holger
Inventar
#16 erstellt: 11. Jun 2012, 07:31

janosch7 schrieb:
Wenn ich mir die Bilder so anschaue....die Tonarmbasis ist aber verdreht eingebaut. Muß noch gedreht werden, sonst kann der Überhang nicht eingestellt werden.


Nö - laut Bedienungsanleitung soll das Langloch auf die Tellermitte ausgerichtet sein, sodaß sich die größtmögliche Verschiebemöglichkeit ergibt.
Nur wenn wenig Platz auf dem Tonarmbrett ist, soll das Langloch anders gebohrt werden. Siehe Bild aus der Anleitung.

04


[Beitrag von Holger am 11. Jun 2012, 07:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KD 500
Pupuz am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 01.09.2008  –  3 Beiträge
Kenwood KD-750 gefunden
ugr|dual am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  5 Beiträge
Laufwerk Kenwood KD 550
Tommy_Angel am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2004  –  9 Beiträge
Kenwood KD-850
t-4511 am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  4 Beiträge
Kenwood KD 7010 - Fragen
bgerischer am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  2 Beiträge
Tonarm Kenwood Kd-5070
Rolfinho am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  8 Beiträge
Kenwood KD-5033 Bedienungsanleitung
arabica am 10.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  4 Beiträge
Kenwood KD-727
entropy_kid am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  2 Beiträge
Plattenspieler: Kenwood kd 49f
mentox76 am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  7 Beiträge
Plattenspieler Kenwood KD-990
Pink_Noise am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.789