Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe - Benz Micro MC GOLD

+A -A
Autor
Beitrag
Der_feine_Herr_F.
Neuling
#1 erstellt: 27. Jul 2012, 16:30
Hallo zusammen!

Ich brauche dringend Hilfe. Mich interessiert der Abnutzungsgrad meines Tonabnehmers Benz Micro MC Gold.

Kann jemand, der dieses System besitzt, nur kurz den Abstand zwischen Vinyl und Tonabnehmer-Korpus messen und hier melden? (Auflagekraft?) Vielleicht sogar mit Foto?
Für eine Antwort wäre ich seeeeehhhrr dankbar

F.
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 27. Jul 2012, 16:39
So einfach geht das nicht. Beurteilen kann man das nur per Mikroskop und auch dann nur, wenn man etwas davon versteht.
Wenn das System noch sauber abtastet ist es noch OK. Zur Feststellung am besten eine Mess-Schallplatte verwenden.
Der_feine_Herr_F.
Neuling
#3 erstellt: 27. Jul 2012, 16:58
Hi, danke für Deine schnelle Antwort!

Das ist schon einleuchtend! Der Punkt ist nur, ich habe das System in der Bucht verkauft ohne wirklich so richtig Ahnung von der Materie gehabt zu haben. Nun meint der Käufer das Ding wäre total runtergenudelt!
Er erzählt, dass ein Abstand von 2 mm und mehr normal wäre und das verkaufte System weniger als 1 mm zwischen Vinyl und TA aufweist. Mein neues ACE L hat aber auch maximal 1 mm Freigang. Ein altes MM System, das ich hier zur Hand habe hat auch nur max. 1 mm.
Ich will mich nur vergewissern, bevor ich dem Käufer antworte.
Ein ungefährer Wert würde mir ja ausreichen.
Vielen Dank!!!!
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 27. Jul 2012, 18:15
Dein Käufer hat keine Ahnung.
Wie weit der Nadelträger nachgibt liegt an der Auflagekraft, über den Zustand der Nadel sagt das gar nichts aus. Sollte der Spanndraht hinüber sein, hängt nicht nur das System, es klingt auch fürchterlich. Das ist es also nicht.
Der gute Herr soll mal seinen Tonarm ordentlich einstellen (Nullstellung!) und die Auflage auf 2.0g stellen.
Möglich ist auch, dass sein Tonarm zu niedrig eingestellt ist oder eben zu niedrig eingebaut ist.


[Beitrag von Fhtagn! am 27. Jul 2012, 18:16 bearbeitet]
Der_feine_Herr_F.
Neuling
#5 erstellt: 27. Jul 2012, 22:30
Danke für Deinen Beitrag! Nach eine wenig Recherche bin ich der gleichen Meinung!!
Er hat keine Höheneinstellung am Tonarm und das System scheint einen vergleichsweise hohen Korpus zu haben. Mich würde an dieser Stelle mal interessieren, woher er weiss, wie hoch die Unterkante des Korpus 2 bis 2,5 mm über der Platte stehen muss?! Wie gesagt bei meinem ACE ist der Abstand auch gerade mal etwa 1 mm. Und an dem System kann man deutlich erkennen, dass das stimmt! Klanglich hat er sich nämlich auch nicht beschwert.
Mal sehen was er dazu meint!
Vielen Dank noch mal.

Falls hier aber jemand ist, der mal eben mit nem Geodreieck den ungefähren Abstand nachmisst und hier postet, wäre ich sehr dankbar!

F.
shabbel
Inventar
#6 erstellt: 28. Jul 2012, 07:52
Wenn ein Tonabnehmersystem abgenutzt ist, fangen die "s" und "t" -Laute an zu zischeln. Man müßte eine Aufnahme mit scharfer Stimme abspielen. Wenn selbst diese Aufnahme nicht zischelt, ist die Nadel in Ordnung.
Alles andere ist nicht Abnutzung, sondern bauartbedingt.
Albus
Inventar
#7 erstellt: 28. Jul 2012, 11:17
Tag,

die Bauhöhe des Benz-Micro MC Gold beträgt 18,4 mm; was vergleichsweise zu typischen MM-Abtastern wie Audio Technicas von 17,25 mm, Ortofon 18,0 mm, Shure 15,9 mm, etc. nicht so sehr abweichend ausfällt (maximale Bauhhöhe unter empfohlener Auflagekraft ist 20,0 mm nach DIN 45 539). An Rega-Plattenspielern ohne Höhenverstellung des Tonarmes führt es allerdings zu einem 'Spalt'-Problem infolge nach hinten abfallendem Tonarmrohr.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 28. Jul 2012, 11:26 bearbeitet]
Floater
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Jul 2012, 18:11
Super, danke für Eure Antworten!
Ich habe den Herrn gestern Abend noch angeschrieben und die Punkte, die hier angesprochen wurden an Ihn weiter gereicht.
Über seine Antwort bin ich mal gespannt. Auf jeden Fall finde ich es sehr toll, von nix ne Ahnung zu haben und mir dann vorzuwerfen, ich hätte Falschangaben gemacht...

F.

Edit: Das kommt davon, dass man immer eingeloggt bleibt und den Lapi kurz zum surfen an einen Freund gibt.

Der Post ist wirklich von Derr feine Herr F., nur leider accidentally über meinen Account gekommen.

MfG Floater


[Beitrag von Floater am 28. Jul 2012, 19:56 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabenhmer Benz Micro MC Gold
tom-garfield2207 am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 13.06.2011  –  3 Beiträge
Vorverstärker für Benz Micro MC Gold ; Thorens 2001 (TP90 TP95)
Niklas0605 am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 02.11.2012  –  2 Beiträge
Auflagekraft Benz Micro Gold an RB250 einstellen?
invinylveritas am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  5 Beiträge
Thorens TD 320 mit Benz Micro Gold - fehlende Höhen
TomSawyer am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  46 Beiträge
HILFE! Benz Gold defekt?
klappermann am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  14 Beiträge
Abschlußwiderstand für Benz MC Gold
ma.raf am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  8 Beiträge
Benz MC Gold passender Vorverstärker
Niklas0605 am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  19 Beiträge
Impedanz Benz Gold an Lehmann Black Cube
Simselbim am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 19.09.2010  –  3 Beiträge
Rega RP3 Benz Gold Micro und Vorverstärker
davefion am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  36 Beiträge
Grado Reference 1 oder Benz Micro Gold?
sailor_100 am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Unison Research

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedjolly-roger
  • Gesamtzahl an Themen1.345.860
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.424