Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


RIAA 1960 Phonopre

+A -A
Autor
Beitrag
maddin2
Stammgast
#1 erstellt: 23. Aug 2012, 19:01
Ich bin auf der Suche nach einem Phonopre / Stereo-Vollverstärker, der nach der RIAA Entzerrung eingestellt ist, die in den späten 50er und frühen 60er Jahren beim Schneiden verwendet wurde.
Da die RIAA-Kurve mehrmal verändert wurde, klingen originale Platten aus dieser Zeit auf Geräten ab den 70ern aufwärts nicht optimal.
Kennt jemand einen Hersteller, der möglicherweise aktuell ein solches Gerät anbietet (Phono-Preamp mit evtl.variabel einstellbarer RIAA-Entzerrung)?
Gruß Maddin
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 23. Aug 2012, 19:14
GSP Audio Jazz Club oder Monk Audio.
Albus
Inventar
#3 erstellt: 23. Aug 2012, 19:15
Tag,

tja, da wäre der FM ACOUSTICS Phono Linearizer / Preamplifier Resolution Series FM 122 Mk II - wenn es um's Ganze geht. Teuer.

Freundlich
Albus
blackjack2002
Stammgast
#4 erstellt: 23. Aug 2012, 19:33
Hallo,
vielleicht wirst du bei den SUPA Pre von Hormann Audio fündig.

LG, Werner
Fhtagn!
Inventar
#5 erstellt: 23. Aug 2012, 19:34
Die haben eine fixe Kurve, fallen also aus.
blackjack2002
Stammgast
#6 erstellt: 23. Aug 2012, 19:41
Ich dachte, die kann man mit den beigelegten Impedanzstecker / Kondensatoren problemlos den Tonabnehmer usw. anpassen. Somit könnte man (imho) ja auch den Klang dementsprechend anpassen (SUPA 3), oder irre ich mich da ?

Lg, Werner
luckyx02
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Aug 2012, 19:49
Das ist ja kein nachbilden einer Kennlinie. Da könntest du ja gleich Bass und Höhenregler nehmen.....
blackjack2002
Stammgast
#8 erstellt: 23. Aug 2012, 20:00
OK, ihr habt recht. Aber man wäre flexibel.Aber ansonsten sehe ich keine Möglichkeit, den Sound nahezu wieder zu erreichen. Und so etwas ähnliches sucht meiner Meinung Maddin

Der Musical Fidelity M1ViNL wäre eine Option, aber auch Thel Audioworld (Selbstbau) usw. bieten auch solche Pre's an.
Fhtagn!
Inventar
#9 erstellt: 23. Aug 2012, 20:21

Aber ansonsten sehe ich keine Möglichkeit, den Sound nahezu wieder zu erreichen.



Fhtagn! schrieb:
GSP Audio Jazz Club oder Monk Audio.


Die können das......
blackjack2002
Stammgast
#10 erstellt: 23. Aug 2012, 22:23
Stimmt.
Coole Teile, aber auch nicht gerade günstig.
cptfrank
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Aug 2012, 22:58
Gruensch
Schau mal, aber ich weiß ja nicht, ob du soviel anlegen willst.
Gruß
Frank
Fhtagn!
Inventar
#12 erstellt: 24. Aug 2012, 05:39
Ja, die Gruensch ist auch schön.
Mir gefällt die Monk am besten, der Preis ist in Ordnung (kleiner Laden), ein feiner Amp mit allem, was man braucht.
maddin2
Stammgast
#13 erstellt: 24. Aug 2012, 08:38
Danke für die interessanten Informationen. Das Gerät von Gruensch ist genau das, was ich suche. Es hat halt seinen Preis, den es sicher wert ist....
Das Monk-Gerät bietet immerhin schon fünf -allerdings feste- Einstellungen. Ob ich damit hinkomme, verlangt noch etwas Recherche von mir was die Kennlinien diverser alter Platten betrifft, beispielsweise der DECCA ffss (für die ffrr -also die Mono-Platten- hat Monk ja eine eigene Einstellung) und der Mercury SR, die wohl nach RIAA verzerrt wurden, jedoch wurde meines Wissens nach auch RIAA im Laufe der Zeit verändert...
ratfink
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 25. Aug 2012, 18:11
Hallo, bist du dir sicher das RIAA aso oft verändert wurde und du nicht die alten Monos meinst die unterschiedliche Schneidkennlinien hatten?Da ist dann teilweise ein grosser Unterschied zu hören,je nach dem welche Entzerrung verwendet wird.Hab für die alten Platten und vor allem die Monos eine eigene Anlage eben um dieses Problem zu beseitigen.
Gruss Dieter
Albus
Inventar
#15 erstellt: 25. Aug 2012, 19:30
Tag,

empfehle, den Text zur FM ACOUSTICS 122 Mk II zu beachten: http://fmacoustics.com/pdf/dat_1222.pdf

Freundlich
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Batteriebetriebener RIAA-Pre
zapzappa am 04.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  15 Beiträge
RIAA Plugins
RichterDi am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 25.12.2007  –  3 Beiträge
Frühstücksbrettchen alla 1960
dufs1961 am 28.11.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  5 Beiträge
passender phonopre
cardroid am 12.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  11 Beiträge
"Hi-Fi" Platten vor 1960
hevo am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  3 Beiträge
Eigenbau: RIAA Entzerrer fertig geworden
MrLaptop am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  9 Beiträge
Nachbau EMT 948 RIAA Entzerrer
davidA77 am 19.09.2012  –  Letzte Antwort am 22.09.2012  –  13 Beiträge
Digitalisieren mit digitaler RIAA Entzerrung?
Ka6E am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 05.10.2014  –  7 Beiträge
Kanalungleichheit bei Phonopre
rosmarin am 17.06.2004  –  Letzte Antwort am 18.06.2004  –  6 Beiträge
Phonopre für Denon DL103
Selector am 29.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedJan-KO
  • Gesamtzahl an Themen1.345.697
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.175