Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Eigenbau: RIAA Entzerrer fertig geworden

+A -A
Autor
Beitrag
MrLaptop
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Dez 2006, 14:39
Hallo,
heute ist mein RIAA Entzerrer auf Röhrenbasis fertig geworden. Als Röhren habe ich 7308 Amperex drinnen... funktioniert prima...
Ich weiss nicht so ganz konform mit VDE aber villeicht mache ich noch eine Plexihaube drauf damit man nichts mehr anfassen kann....






wastelqastel
Inventar
#2 erstellt: 30. Dez 2006, 16:18

Hallo,
heute ist mein RIAA Entzerrer auf Röhrenbasis fertig geworden


Biste sicher Da an ein und Ausgängen keine Kabel angelötet sind
Hate die Platinen selber Geätzt ? Bauplan ?
Wenn du noch 2 Platinen Übrig Hättest würde ich sie nehmen da mir der saubere Aufbau sehr gefällt
Wenn nicht Bezugsquelle
Und für was sind die LEDs ?
Grüsse Peter


[Beitrag von wastelqastel am 30. Dez 2006, 16:20 bearbeitet]
MrLaptop
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 30. Dez 2006, 16:53
Hallo,
hier mal der Schltplan, die sachen hab ich mir im Netz
zusammengesucht hoffe hat keiner ein copyright drauf, Plan ist von mir.

Die Dioden dienen als negative vorspannung der Röhren wie der Kathodenwiederstand.....nur das die Vorspannung immer gleich gehalten wird und der Strom sich ändert.

Platinen hab ich selber gemacht, auch Durchkontaktiert, habe leider nur die 2 gemacht.
Kann aber gerne das Layout der Platine schicken, muss auch nicht umbedingt Doppelseitig sein die eine Seite ist eh nur Massefläche.....

R10 ist zum einstellen der Spannung also wenn man jetzt einen Trafo hat mit mehr oder weniger Spannung kann man R10 verkleiner oder vergrössern bis die Spannung stimmt sollte so 250V über C5 oder C6 sein... bei mir sinds zurzeit 200V funktioniert auch....

R9 ist an die eingangsimpedanz des nächsten Gerätes anzupassen bei mir 100k.

Als Gleichrichterdioden sind schnelle Dioden zu verwenden hier RGP30M und diese mit einigen nF zu brücken hier 68n Syroflex.

C5 und C6 sind FKP oder MKP

C2,C3,C1,C4 hab ich Syroflex genommen.

Alle Wiederstände von einem zum anderen Kanal auf 0,1% gleichheit ausgemessen. Die Kondensatoren auch so gut wies geht....




[Beitrag von MrLaptop am 30. Dez 2006, 17:05 bearbeitet]
wastelqastel
Inventar
#4 erstellt: 30. Dez 2006, 18:30
Wo hast du die Platinen Ätzen lassen und was hat es gekostet
Grüsse Peter
DB
Inventar
#5 erstellt: 30. Dez 2006, 18:39
Hallo,

der Zweck der Leuchtsteine in den Katodenleitungen erschließt sich mir nicht. Schließlich werden die Trioden damit der arbeitspunktstabilisierenden Gegenkopplung beraubt, die man sonst mit einer konventionellen Katodenkombination erhält.

MfG

DB
MrLaptop
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 30. Dez 2006, 20:23

wastelqastel schrieb:
Wo hast du die Platinen Ätzen lassen und was hat es gekostet
Grüsse Peter


nix gekauft, hab ich im Keller gemacht....
holgerha
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Aug 2008, 11:37
über die falsch gezeichneten Dioden im Gleichrichter muß man eigentlich kein Wort verlieren - es sei denn, daß jemand statt einer kompletten Brücke auf Einzeldioden zurückgreift.
Ein Gleichrichter ist schließlich kein Ringmodulator
HH
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 31. Aug 2008, 17:10

holgerha schrieb:
über die falsch gezeichneten Dioden im Gleichrichter muß man eigentlich kein Wort verlieren - es sei denn, daß jemand statt einer kompletten Brücke auf Einzeldioden zurückgreift.
Ein Gleichrichter ist schließlich kein Ringmodulator
HH

Du bist Dir hoffentlich des Threadalters bewußt?
wastelqastel
Inventar
#9 erstellt: 31. Aug 2008, 18:09

Du bist Dir hoffentlich des Threadalters bewußt?


Und der ersteller scheint hier auch nicht mehr Aktiv zusein
GRüsse Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nachbau EMT 948 RIAA Entzerrer
davidA77 am 19.09.2012  –  Letzte Antwort am 22.09.2012  –  13 Beiträge
RIAA Entzerrer Vorverstärker Bausatz aus c't
marco_sc am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  8 Beiträge
Germanium DIN Entzerrer auf RIAA trimmen
Yorck am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  7 Beiträge
Frage zu Phono-(Nicht-RIAA-)Entzerrer-Vorverstärker und Equalizer
Herold19 am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  15 Beiträge
Keramik/Kristallsystem ohne Entzerrer
beeble2 am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  12 Beiträge
Uralten 60s CCIR Pre auf RIAA umstellen
Yorck am 20.04.2011  –  Letzte Antwort am 02.05.2011  –  13 Beiträge
Aikido Phono Riaa Verstärker für DIY Projekte
itubbe am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 11.10.2014  –  14 Beiträge
Phon Pre mit regelbarer RIAA Entzerrung
Rabe13 am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  5 Beiträge
RIAA Plugins
RichterDi am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 25.12.2007  –  3 Beiträge
Batteriebetriebener RIAA-Pre
zapzappa am 04.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.021