Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DUAL 721 Inbetriebnahme

+A -A
Autor
Beitrag
ben_ten
Neuling
#1 erstellt: 17. Okt 2012, 15:14
hallo,
ich habe einen gebrauchten dual 721 erstanden. jetzt frage ich mich gerade ob der vielleicht beim transport beschädigt wurde.
beim auspacken (teller war einzeln verpackt) war das ganze innengehäuse (was ja wahrscheinlich an vier federn hängt) um ca. einen halben zentimeter aus dem rahmen gerutscht, ich habe das dann wieder reingedrückt. das innengehäuse federt sofort. so wie ich die bedienungsanleitung verstanden habe müssten da doch aber eigentlich transportschrauben angezogen sein. vorne rechts neben dem schriftzug ist eine der schrauben und die liegt oben am gehäuse an ist unter dem gehäuse aber schräg (vielleicht durch das verrutschen verbogen?). naja jedenfalls... wenn ich den stecker reinstecke passiert nichts. müsste der motor nicht eigentlich laufen sobald ich den tonarm bewege?
über ein paar antworten und tipps wäre ich wirklich sehr dankbar...
besten gruß
ben
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2012, 15:30
Hallo,

da war wohl ein "Verpackungskünstler" unterwegs. Sofort den Schaden melden!! Schlechte Vorbereitung und Verpackung.

Schade, der 721 ist ein hervorragender Plattenspieler. Ich hab selber einen im Wohnzimmer.

Wenn Du ihn behalten willst -
Als erstes: Stecker raus, System und Gegengewicht abmachen (siehe Anleitung). Dann: Löse alle 3 Schrauben und klapp sie nach "außen" und nehm das Chassis aus der Zarge.

Ein Video was mehr erklärt http://www.youtube.com/watch?v=CpuH-PTXzPk

ist allerdings für einen Dreher im "kleineren" Chassis mit 2 Schrauben, aber beim 721 funktioniert es genauso, nur sind es eben 3 Schrauben. Vorsichtig arbeiten! Achte auf die Kabel!

Guck Dir an, ob keine der Schrauben einen Schlag abbekommen hat.

Die Service-Anleitung: http://dual.pytalhost.eu/721s/

Im Netzteil findest Du eine Schmelzsicherung, vielleicht ist die beim Transport kaputtgegangen.
Ein weitere Fehlerquelle könnte der Kondensator im Schalter sein oder der Schalter selber.

Immer erst durchmessen und ruhig arbeiten, erst überlegen, dann nochmals überlegen, dann handeln. Dann klappt das schon.
Ich wünsch Dir viel Glück, dass dem Dreher nicht viel passiert ist.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 17. Okt 2012, 15:33 bearbeitet]
ben_ten
Neuling
#3 erstellt: 17. Okt 2012, 15:35
schade ich hatte auf entwarnung gehofft.
also ist das richtig das eigentlich der motor anlaufen sollte sobald ich den tonarm richtung mitte bewege? nen versteckten start schalter gibs ja nicht oder?
schmiddi
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2012, 15:44
Hallo!

Der 721 ist ein Vollautomat, bedeutet wenn du den linken Hebel nach links drückst, startet der Dreher und der Tonarm fährt zur Platte und setzt selber auf. Natürlich kannst du auch den Tonarm von Hand zur Platte führen und der Dreher müsste ohne Startschalter anlaufen.

Ich würde aber ersteinmal nach den drei Schrauben sehen ob da alles in Ordnung ist.


[Beitrag von schmiddi am 17. Okt 2012, 15:44 bearbeitet]
schmiddi
Inventar
#5 erstellt: 17. Okt 2012, 15:50
Hallo Ben!

vielleicht kannst du dem Rat von Hannoholgi aus dem Dualforum folgen und ein paar bilder davon einstellen.

Ich überlege auch was du damit meinst wenn du sagst, dass die Schraube untem im Gehäuse schräg steht. Wie willst du das sehen?
ben_ten
Neuling
#6 erstellt: 17. Okt 2012, 16:04
ich hab das chassis ganz leicht angehoben. die vordere schraube liegt oben normal auf (bild 1) und ist auf der unterseite schräg (bild 2, naja ich habs versucht ) und zwar so schräg, dass sie sich nicht mehr rausziehen lässt. motor läuft halt nicht... ich werd den wohl zurückschicken und mich nach nem anderen umsehen.
DSCF0792
DSCF0794


[Beitrag von ben_ten am 17. Okt 2012, 16:10 bearbeitet]
schmiddi
Inventar
#7 erstellt: 17. Okt 2012, 16:35
Auf dem 2. bild kann man nicht wirklich viel erkennen

Um das Chassis heraus zu bekommen, müsstest du die Schrauben lösen und halb herausziehen und nach außen wegklappen. Geht das noch mit der "krummen" Schraube?

Wenn du das Chassis abnimmst könnte man mal schauen ob mit den Kabel noch alle in Ordnung ist.

Geht den die Strobolampe an wenn du den Startschalter betätigst oder tut sich gar nichts? Wenn sich nichts tut, ist es oftmals besser.
ben_ten
Neuling
#8 erstellt: 17. Okt 2012, 17:18
da tut sich garnichts... hab eben mal das chassis angehoben (die schrauben gelöst und gekippt)
wie gesagt, die vordere schraube ist total verbogen... ansonsten... ich hab leider keine ahnung von kabeln und kann da jetzt so auf den ersten blick nichts erkennen, die kabel sind auf jeden fall alle fest...
schmiddi
Inventar
#9 erstellt: 17. Okt 2012, 17:32
Ich nehme mal nicht an, dass du dich etwas mit Elektronik bzw. Elektrik auskennst.

Aber du kannst versuchen zumindest die ein paar generelle Sachen abzuklären.

Wenn du am Netzteil schaust müsste da eine kleine Sicherung sein, ist die noch in Ordnung?


[Beitrag von schmiddi am 17. Okt 2012, 17:36 bearbeitet]
ben_ten
Neuling
#10 erstellt: 18. Okt 2012, 11:09
hey vielen dank für die viele hilfestellung,
ich schick den wieder zurück, ich hab da einfach zu wenig ahnung von... aber ich will auf jeden fall in der richtung nen plattendreher haben
seid gegrüßt
schmiddi
Inventar
#11 erstellt: 18. Okt 2012, 11:22
Hast du den von einem Händler? Dann dürfte das zurüschicken ja problemlos sein.

Wieviel hast du denn dafür bezahlt wenn man fragen darf?

Wenn du uns veräts wo du herkommst findet sich eventuell jemand der sich den Dreher mal vor Ort bei dir anschaut.


[Beitrag von schmiddi am 18. Okt 2012, 11:23 bearbeitet]
raphael.t
Inventar
#12 erstellt: 18. Okt 2012, 12:22
Ach Gott, bei mir liefe der 721 wahrscheinlich in zwei, drei Minuten wieder...!
Wenn du jetzt nicht bereit bist, dich mit der Technik zu beschäftigen, hast du das nächstes Mal wieder die Probleme.

1. Hast du übrigens den Tonarm aus seiner Halterung befreit bei dem Versuch? Wenn nicht, kann der Dual nicht spielen.

Dual anstecken, egal wie schief das Chassis hängt --- dazu kommen wir später --- Tonarmarretierung lösen. Tonarm händisch in der Luft ein paar cm nach innen schwenken.

Erst wenn du das getan hast und er geht nicht, kannst du ihn zurückschicken.

Raphael


[Beitrag von raphael.t am 18. Okt 2012, 12:31 bearbeitet]
ben_ten
Neuling
#13 erstellt: 18. Okt 2012, 13:45
ich hab also bei jedem dual plattenspieler das problem, dass ich den erst aufschrauben muss und erstmal netzteile reparieren muss? aha...

ist jetzt nicht so, dass ich noch nie nen plattenspieler bedient hätte...

nen dual für 200 bei dem ich erstmal mit fremder hilfe alles reparieren müsste ist jetzt nicht unbedigt n schnäppchen...

deshalb... auf ein neues...

8erberg
Inventar
#14 erstellt: 18. Okt 2012, 15:41
Hallo,

200 Öcken ist schon heftig... dafür sollte er 1000 %ig laufen.

Sehe das jetzt nicht als persönliche Kritik sondern mir fällt das immer mehr auf: viele Leute meinen ich stell den Dreher hin und dann hat der zu laufen. Es ist ein feinmechanisches Präzisionsgerät, das muss erst eingestellt werden...

Daher lass ich gerne Dreher die ich verkauf abholen bzw. bringe sie und halte einen Crashkurs in "Aufbau und Justage wie auch Hege & Pflege eines Plattenspielers".

Peter
Magister_Verbae
Inventar
#15 erstellt: 18. Okt 2012, 22:22
Peter, Daumen hoch dafür! Das nenn' ich mal Service. Und du hast natürlich Recht, gerade bei (mittlerweile ja doch sehr alten) Gebrauchtgeräten muss man halt oft etwas Liebe und Arbeit 'reinstecken, dafür baut man quasi eine echte Beziehung mit dem Spieler auf Habe neulich erst einen kleineren ELAC für einen Freund restauriert und dabei geflucht wie ein Rohrspatz. Mittlerweile mag ich das Ding, weil vorher wirklich NICHTS lief und er jetzt (fast) brumm- und rumpelfrei läuft

Ben, wenn bei einem Händler für 200 Flöten gekauft, dann zurück damit, sofern es nicht wirklich nur eine einstellungsbedingte Kleinigkeit ist. Just my 2 cents.

LG

Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 721
overathbreitner am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  10 Beiträge
Dual 721 vs Dual 731q
analogundso am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  10 Beiträge
Dual CS 721
langi001 am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  13 Beiträge
dual 721 Motor defekt
klaushannsen am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  5 Beiträge
Fragen zu Dual 721
AdmiralAckbar am 25.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  13 Beiträge
Übersteuerter Output Dual 721
Sorcerer2k am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  18 Beiträge
Dual 721, Erdung bei Chinchsteckern
doerik am 24.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  20 Beiträge
Dual 721 richtig einstellen
dawei am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  15 Beiträge
Gleichlaufprobleme Dual 721
harold71 am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  116 Beiträge
Problem bei einem Dual 721
landfürst am 08.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.817