Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phono-Vorverstärker (Röhre?)

+A -A
Autor
Beitrag
MosiN
Stammgast
#1 erstellt: 17. Okt 2012, 18:38
Hallo Forum

Es ist noch nicht lange her, da hab ich mir einen Pioneer SC-2022 als Ersatz für den etwas älteren Sony STR-DE635 geholt. Dem fehlt der Phono-Eingang, wusste ich auch vor dem Kauf. Am Sony haben Platten immer doof und leise geklungen, so hab ich den Dreher irgendwann ins Lager für später verbannt.
Dann hab ich vor kurzem Boxen für meinen Vater gebaut, da gibt es noch Probleme mit. Jedenfalls habe ich meinen Plattenspieler an die vorgesehene Kombi fürn Dad gehängt, bin spätabends nochmal experimentierfreudig geworden. Die paar Platten die ich habe klangen toll und ich möchte das ursprüngliche Gefühl zurück. Das Eine, wenn man nicht die mp3 startet sondern sich die Zeit nimmt eine Platte aufzulegen. Dann bin ich mit meinen Sinnen mehr aufs Hören ausgerichtet, es macht sich halt bemerkbar.

Zu welchem Vorverstärker würdet ihr mir raten? Ein Freund sammelt alte Plattenspieler, Radios, Telephone (damals hat man das so geschrieben), und ich bin von den Röhren angetan. Habe gestern noch ein bisserl was und heute noch viel mehr darüber gelesen und eigentlich spricht alles gegen die Röhre. Da war aber immer von Vollverstärkern die Rede.
Also eine andere Fragestellung: Macht es Sinn, den Vorverstärker für den Plattenspieler mit Röhren zu betreiben? Wenn ja, welchen. Wenn nein, was spricht dagegen.
Bei den technischen Spezifikationen kenne ich mich nicht aus. Der Röhre sagt man einen wärmeren, verfälschenden Ton nach. Das Impedanzproblem (bei den Boxen) sollte sich nicht stellen, da als Endstufe ohnehin der SC-2022 herhalten müsste. Es wäre quasi ein Hybridsystem. Macht das überhaupt Sinn?

Eigentlich habe ich mit dem Weihnachtsgeld einiges im Sinn gehabt. Leider hat mir einer meiner Zähne einen Strich durch die Rechnung gemacht. Gesundheit geht vor, ein bisserl Geld wär aber noch übrig. Für meinen Lautsprecherbausatz reichts, da bleibt sogar noch was. Für den Bau lasse ich mich sowieso viel mehr Zeit. Da wäre ein Vorverstärker drin, wenn ich spare sogar mit Röhrentechnologie.

Gruss david
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2012, 18:44
Hybrid Röhrenphonovorverstärker eventuell
Audiofriends
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Okt 2012, 23:01
Guten Tag,

Vielleicht die Unison Research Simply Phono (habe ich). Kostet gebraucht etwas 600,-. Müss sehr gut klingeln, aber leiter noch nicht probiert.

Was ich aber nicht gans begreife ist das beim nicht-Rohre Vorverstärker viell ein zu stellen ist, und beim Rohre nicht. ACHTUNG: Die Unison Reseach ist allein für MC, nicht für MM.

Freundliche Grüsse, Fred Buist
ThunderUwe
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Okt 2012, 06:53
Ich habe mich getraut, mir einen Dynavox TPR-2 zugelegt und bin einfach nur begeistert.

Vorallem mit kleiner Zuzahlung zum Stereoplay/AUDIO Abo eine Wucht für den Preis.

Wenn man die LED abknippst sieht das Gerät auch gut aus
MosiN
Stammgast
#5 erstellt: 19. Okt 2012, 08:55
Vielleicht habe ich da ein wichtiges Detail vergessen. Mein Tonkopf ist ein MM-System. Hier möchte ich mir aber trotzdem die Möglichkeit offenlassen. Wer weiss, vielleicht wechsle ich irgendwann auf MC?

Jemand hat ein Gerät angeführt welches gebraucht um die 600€ kostet. Das ist deutlich über meinem Rahmen. Rahmen? Das ist sowieso doof, mein Plattenspieler ist ein in die Jahre gekommener Sony PS-LX350H, also nicht grad hochwertig. Auch hier gilt es zu beachten, dass dieses Gerät evtl durch ein besseres ersetzt werden könnte. Momentan hab ichs aber nicht vor, ich möchte lediglich Platte hören können. Dazu hab ich auch alles notwendige, sprich Plattenspieler, Platten, Verstärker und Lautsprecher.
Da der Verstärker aber keinen Phonoeingang besitzt brauche ich einen Vorverstärker. Günstige Geräte sind, z.B. bei Amazon, ab ~20€ zu haben. Mit ansehnlicher Optik ab etwa 30-40€. Mit Röhren habe ich keine Erfahrung, weiss auch nicht obs was bringt.
Vorhin habe ich den Rahmen angesprochen. Ein TPR-2 würde mich bei Amazon ~122€ kosten, ein TPR-1 etwa 250€. Hier habe ich auch meine persönliche Grenze gesetzt, bei 250€ ist also Schluss.


Gruss aus Altheim david
RAXOMETER
Stammgast
#6 erstellt: 20. Okt 2012, 13:56
Den Aikido empfehle ich Dir uneingeschränkt.

Klick
marty.wap
Stammgast
#7 erstellt: 20. Okt 2012, 18:18
Im Biete Bereich gibt es eine Pro-ject TubeBox Se für 199€ , kein schlechtes Teil für das Geld. Musst du mal gucken im Thread wird auch ein Project Platte Spieler angeboten, der verkäufer verkauft die TubeBox aber auch einzeln.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono Vorverstärker für SL 1210 MK2
sinik am 28.04.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  9 Beiträge
Mischpult als Phono Vorverstärker-Ersatz
housemajor am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  6 Beiträge
Plattenspieler zu leise (obwohl Phono-Eingang)
wursti am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  13 Beiträge
Phono-Vorverstärker für ~50?
PhilippF. am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  7 Beiträge
Phono Vorverstärker
pixie am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  76 Beiträge
Plattenspieler zu leise / Phono Vorverstärker nötig?
Sicky am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  13 Beiträge
Phono-Vorverstärker!
LuisLi28 am 14.04.2014  –  Letzte Antwort am 19.04.2014  –  14 Beiträge
Phono Vorverstärker für 2 Dreher
macrooky am 15.04.2015  –  Letzte Antwort am 16.04.2015  –  7 Beiträge
Phono-Vorverstärker trotz Phono-Eingang ?
exxtatic am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  3 Beiträge
Phono-Vorverstärker
yawara am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynavox
  • Pioneer
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedex-Teufel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.161