Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Messung von Drehzahl und Gleichlauf: Interpretationsschwierigkeiten

+A -A
Autor
Beitrag
philzy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jul 2013, 11:54
Hallo zusammen,

da ich den Eindruck hatte, dass mein Pioneer PL 15 R trotz des neuen Riemens nicht ganz gleichmäßig läuft, habe ich mit Hilfe der PlatterSpeed-App von Dr. Feickert und der entsprechenden Testplatte eine Messung durchgeführt. Hier die Ergebnisse:

Foto 17.07.13 13 40 20

Foto 17.07.13 13 40 11

Mein Problem ist nun, dass ich aufgrund mangelnden technischen Verständnisses nicht wirklich etwas mit den Werten anfangen kann. Bevor ich irgendwelche Mutmaßungen anstelle, wollte ich mal eure Sicht der Dinge hören. Wie steht es um meine Messwerte? Und, falls ihr der Meinung seid, dass die Werte (sehr) schlecht ausfallen: Was könnte neben dem Riemen sonst noch für die Probleme verantwortlich sein?

Vielen Dank für eure Hilfe & beste Grüße,

philzy
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 17. Jul 2013, 12:58
Hallo,

die Werte Deiner Messung liegen im "schmerzfreien" Bereich, das ist nicht besonders auffällig oder übel.

Dennoch: Die Laufflächen worauf der Riemen läuft sind sauber? Sonst: mit Isopropanol oder Spiritus reinigen.

Gleichzeitig: der Pioneer hat ein kleines Löchlein unter dem Plattenteller wo das Lager alle 2 Monate geölt werden muss (siehe Anleitung bei
http://www.vinylengine.com/library/pioneer/pl-15r.shtml ) Wenn der "Lubricator" leer ist würde ich ein dünnes Motoröl empfehlen. 1 - 2 Tropfen aber nur!!!

Peter
philzy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Jul 2013, 13:50
Hallo 8erberg,

ja, die Laufflächen sind sauber, und geölt wurde der Dreher ebenfalls nach Anleitung.

Ich habe eher die Vermutung, dass der sich enorm abgenutzte Schaumstoff in den Federn des Subchassis eine nicht zu vernachlässigende Rolle spielt...

Im Übrigen habe ich die Messungen inzwischen zig mal wiederholt, das Gerät auch an anderen Orten innerhalb des Zimmers positioniert, und dennoch bleibt der Messablauf gleich: Der Geschwindigkeitsmesser ist im grünen Bereich, nach 2 Sekunden kommt er in den Bereich "zu langsam", dann geht es wieder ab in den tolerierbaren Bereich, um schließlich nach 2 Sekunden wieder im Bereich "zu langsam" zu landen... das Ganze ist nebenbei bemerkt auch deutlich hörbar, sprich man nimmt die Unebenheiten der Frequenz deutlich wahr. Stellt sich wie gesagt nur die Frage, wo der Hase begraben liegt...

Liebe Grüße!
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 17. Jul 2013, 14:11
Hallo,


2 Sekunden ist ca. Umlaufzeit des Tellers. Guck mal das Tellerlager nach.

Peter
philzy
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Jul 2013, 14:39
Puh, beim Tellerlager bin ich schon mit meinem Latein am Ende. In der Bedienungsanleitung steht diesbezüglich ja leider auch nichts drin.

Gibt es denn ein generelles Tutorial für die Reinigung von Tellerlagern? Sollte das ebenfalls mit Isopropanol geschehen?
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 17. Jul 2013, 15:07
Hallo,

wenn das Lager so gebaut ist wie die von den anderen Pioneers der Zeit läuft das Ganze auf einer Kugel, die evtl. eine Riefe hat, weil sie trockengelaufen ist.

http://www.vinylengine.com/library/pioneer/pl-12e.shtml

Peter
monsterbox
Stammgast
#7 erstellt: 21. Jul 2013, 03:31
Hallo Philzy,

Von den neuen Riemen sind manche in sehr schlechter Qualität gefertigt, das heißt, sie sind dann über die gesamte Länge gesehen ungleichmäßig hinsichtlich der Dicke.

Das sich dies in der von Dir beschriebenen Weise auswirkt, würde ich zuerst den neuen Riemen mal genau anschauen.

Im übrigen ist die beste Kontrolle m.E. durch Abspielen eines Klavierkonzerts mit lang ausklingenden Tönen möglich - da hört man alles, was der Plattenspieler in Punkto Gleichlauf zu bieten hat.

Gruß - Detlef
akem
Inventar
#8 erstellt: 21. Jul 2013, 16:25
In der aktuellen LP steht drin, daß Messungen per Testplatte per se schon einen großen Fehler mitbringt. Bei der Herstellung der Platte mußt Du schon mit Gleichlaufschwankungen im Bereich von +/-0,05% rechnen.
Wenn es aber hörbar ist, fällt die Messung aber eh noch "zu gut" aus. Wie meine Vorredner schon meinten: Lager prüfen, ggf. Kugel tauschen, Lagerdorn polieren, Lagerbuchse gut reinigen und ggf. polieren. Auch mal ein ggf. vorhandenes Netzteil prüfen (Elkos tauschen...) und dann am Schluß alles gut ölen, so daß die Lagerbuchse knapp überläuft, wenn der Laderdorn drinsteckt. Nur dann ist das Lager wirklich voll.

Gruß
Andreas
8erberg
Inventar
#9 erstellt: 21. Jul 2013, 17:25
Hallo,

die hatten bei Pioneer Synchronmotoren die auf Netzspannung laufen, die sind eigentlich unkaputtbar (ausser jemand hat das Oelen vergessen und dadurch sind die Lager eingelaufen).

Da es Hysteresemotoren sind braucht man nicht mal einen Phasenschieber.

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual probleme mit gleichlauf?
nardla am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  4 Beiträge
Drehzahl exakt und bombig stabil?
audiophilanthrop am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 22.06.2011  –  24 Beiträge
Höhe der Messung der Auflagekraft
johnny78 am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  11 Beiträge
Messung von Ultraschallschwingungen mit einem Tonkopf
JFK81 am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  6 Beiträge
(Beantwortete) Frage zu Gleichlauf und Stroboskopscheiben
Tattermine am 08.10.2016  –  Letzte Antwort am 22.10.2016  –  11 Beiträge
Drehzahl - HILFE!
e_Nigma am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  4 Beiträge
Drehzahl unberechenbar
Leo_57 am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 25.10.2013  –  5 Beiträge
Drehzahl überprüfen
hangman am 20.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  7 Beiträge
Gleichlauf und weitere Fragen
barsik am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  54 Beiträge
Ist dieser gleichlauf okay?
Jethro.Gibbs am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 114 )
  • Neuestes MitgliedDerOnkel1236
  • Gesamtzahl an Themen1.345.461
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.978