Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Tonabnehmer in der Preisklasse um 300€

+A -A
Autor
Beitrag
faxe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Aug 2014, 20:28
Hallo

Ja, ich weiß,....... Popkorn und Bier müssen her,
aber, ich bin auf der suche nach einem TA´s ,für den Technics 1210 um +-300€. Der Dreher tumpelt zur Zeit mit einem Ortofon 2M Red dahin. Ich hätte gerne einen MM System wieder. (Vorverstärker Sony TA-E901)

Der Kenwood KD 990 läuft bei mit Sony XL-MC1,
der MH mmf. 5.1 mit Goldring 2500 MM. Der Goldring ist schon sehr nah am Klangvorstellung.

Danke vorraus

Gruß faxe
sandmann319
Inventar
#2 erstellt: 26. Aug 2014, 21:26
Das Ortofon 2M Red
ist ein MM-System!

allerdings nur ein Einstiegs-System,
da sind deine beiden anderen schon eine andere Hausnummer,
bei den Preisunterschieden wundert das doch nicht.

Ortofon ca. 85,-
Sony ca. 230,-
Goldring ca. 390,-

Gruß Gerd


[Beitrag von sandmann319 am 26. Aug 2014, 21:30 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#3 erstellt: 26. Aug 2014, 21:51
Hallo faxe

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, das 2M Red mit der Shibata-Nadel des 2M Black massiv aufzuwerten. Gibt es derzeit ab 400.-:
http://www.idealo.de...tznadel-ortofon.html.
Das 2M-Black gilt derzeit als absolutes MM-Spitzensystem. Und Du müsstest nicht mal den Tonabnehmer wechseln.

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 26. Aug 2014, 21:52 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 26. Aug 2014, 23:04
Moin !

2M Red : wenn überhaupt, dann nur neuwertig zum halben Preis von Pro-Ject-Käufern fischen

Sony : New-Old-Stock

2500er : garantiert neu <= 350 Euro

@ Manuel:

Das Black ist eine andere Konstruktion als das Red. Sollteste eigentlich wissen.

Außerdem haste die Preisvorstellung von Faxe nicht berücksichtigt.

@ Faxe:

Siehe andere Threads " Welcher TA paßt zum 12xx ? " .....

Vielleicht ein 2M Bronze ?

MfG,
Erik
faxe
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Aug 2014, 06:37
Hallo

ja , der 2M Bronze, in der Richtung dachte ich auch.
Aber sobald der 2M Bronze zur Sprache gebracht wird, kommen die Einwenden, " um das Geld gibt es bessere Systeme".
Ja welche?

Die Threads für 1210er bin ich fast durch, das ist ja das Problem.

Danke
Gruß faxe
Marsilio
Inventar
#6 erstellt: 27. Aug 2014, 08:04

Wuhduh (Beitrag #4) schrieb:
Moin !


@ Manuel:

Das Black ist eine andere Konstruktion als das Red. Sollteste eigentlich wissen.

Außerdem haste die Preisvorstellung von Faxe nicht berücksichtigt.

Erik


Die 2M Black-Nadel passt schon auf den 2M Red-Generator, Hörbert kann Dir das bestätigen. Auch die 2M Bronze-Nadel mit dem Fineline-Schliff, die es ab ca. 235.- gibt, funktioniert. Damit wäre der Threadersteller sehr wohl innerhalb seiner Budgetvorstellungen und käme mit Sicherheit günstiger, als wenn er sich ein komplett neues 2M Bronze-System holen würde. Auch die OM30- und OM40-Nadeln gehen am "billigeren" 2M Generator (2M Red und 2M Blue), das sieht nur etwas komisch aus.

Bei den verwendeten Materialien gibt es ja marginale Unterschiede zwischen 2M Red-/2M Blue- sowie 2M Bronze-/2M Black-Generatoren. Nur: Hört man das wirklich auch heraus? Hat hier jemand schon mal den Direktvergleich gemacht?

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 27. Aug 2014, 08:12 bearbeitet]
ParrotHH
Inventar
#7 erstellt: 27. Aug 2014, 08:57
Tach!

Aus der Ortofon-Reihe werfe ich mal das VM Silver bzw. das 540 MK II in den Raum. Habe ich mir gerade günstig gebraucht gekauft, das 540 MK II kostet neu knapp unter 300 €. Im Vergleich zu der 2m-Serie altbackenes Design, es hat weniger Ausgangsspannung, ist dafür aber unkritischer, was die Anschlusskapazität angeht.

Außerdem gibts da eine Nadel mit Fritz Gyger Schliff. Ob das besser ist als die Schliffe beim 2m Bronze oder Black kann ich nicht sagen. Behauptet wird das jedenfalls.

Passt m. E. hervorragend zum Technics, neutral im besten Sinne. Der beste MM-Tonabnehmer, den ich bisher am 1210er hatte (die da regelmäßig sind: Ortofon 2m Blue, Audio Technica AT 440MLa, Sony XL35a mit SAS).

Parrot


[Beitrag von ParrotHH am 27. Aug 2014, 10:01 bearbeitet]
faxe
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Aug 2014, 11:03
Hallo

danke, bis jetzt sind der Ortofon 2M Bronze und der 540 MKll im Rennen.
Wien ist leider ein Dorf und Probehören so gut wie nicht möglich.

Ich denke es geht Richtung Bronze, da auch die Option Black upgrade offen steht.

Gruß faxe
akem
Inventar
#9 erstellt: 27. Aug 2014, 14:52
Der Gyger Schliff des 540 ist besser als der Fine-Line Schliff vom 2M Bronce und imho in etwa gleichwertig zum Shibata Schliff. Da gibt's ein paar Unterschiede, aber die sind imho marginal und nicht wirklich der Rede wert.
ABER: der TE wollte doch ein System, das klanglich dem Goldring 2500 nahe kommt und genau das klingt ziemlich dunkel. Da kommt das 540 nicht hin und die 2M xxx vermutlich auch nicht. Die OM auch nicht. Die einzigen Systeme, die mir da einfallen würden, sind das Ortofon X5-MC und das Transrotor Cantare. Die liegen aber beide schon deutlich über 300€. Oder eben ein weiteres 2500??

Gruß
Andreas
faxe
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Aug 2014, 16:24
Hallo

@akem, danke, habe auch schon montiert gehabt.
Aber dank OTTO, ist der 2500er perfekt an mmf 5.1 abgestimmt, daher bleibt er auch dort.
Der Technics spielt auch ganz fantastisch mit, würde aber gern etwas mehr Karakter haben. Und da liegt noch so ein Tube Box SEll herum, vllt. kann ich doch noch verwenden.

Der Ortofon X5-MC ist eine feine Sache, aber dann, war´s hier mein letzte posting, weil die Finanzministerin mich an die Wand stellt .

danke Gruß faxe


[Beitrag von faxe am 27. Aug 2014, 16:35 bearbeitet]
GüntherGünther
Stammgast
#11 erstellt: 27. Aug 2014, 16:52
Hallo,

Grado Prestige Gold1, das klingt sehr neutral.

Grüße, Thomas
faxe
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Aug 2014, 17:00
Hallo

so ein Zufall , soeben die Grado serie angesehen:
Gold 240$
Grado Statement Platinum1 Wood Body Phono Cartridge350$
Gruß faxe


[Beitrag von faxe am 27. Aug 2014, 17:02 bearbeitet]
Tapesammler
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Aug 2014, 17:04
Hallo,

vielleicht ein kühner Vorschlag:
Ein Concorde mit einer Nadel 30.

Gruß
Dietmar
GüntherGünther
Stammgast
#14 erstellt: 27. Aug 2014, 17:08
An Concorde dachte ich auch schon, aber ob der Autor mit der Auflagekraft von >3g leben kann..

Grüße, Thomas
Tapesammler
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Aug 2014, 17:12

GüntherGünther (Beitrag #14) schrieb:
An Concorde dachte ich auch schon, aber ob der Autor mit der Auflagekraft von >3g leben kann..


Ich denke, dass die Nadel die Auflagekraft bestimmt - aber wenn ich falsch liege, ich lasse mich gerne eines anderen belehren.

Gruß
Dietmar
faxe
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 27. Aug 2014, 17:13
Hallo

einen Concord in blau ohne Nadel habe da liegen, ob´s noch funzt keinen Ahnung, geerbt. Nadel 30 mit FineLine. Es wird immer besser :hail.

Muß mich mal durchwühlen.
Danke
Gruß faxe


[Beitrag von faxe am 27. Aug 2014, 17:15 bearbeitet]
faxe
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Aug 2014, 17:14
Nadel 30

Auflagekraft in mN 10-15 (empfohlen 12,5)
Nadelschliff FineLine
Compliance in µm/mN (Nadelnachgiebigkeit) 35
System Ersatznadel für MM System
Originalstylus Ja

Gruß faxe
GüntherGünther
Stammgast
#18 erstellt: 27. Aug 2014, 17:16
Läuft doch, versuchs einfach mal und berichte Deine Eindrücke.
faxe
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Aug 2014, 17:17
P.S.

dann müsste der Nadel 40 auch gehen.
Auflagekraft in mN 10-15 (empfohlen 12,5)
Nadelschliff FG 70 (nackter Diamant)
Compliance in µm/mN (Nadelnachgiebigkeit) 35
System Ersatznadel für MM System

Gruß faxe
Tapesammler
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Aug 2014, 17:24

faxe (Beitrag #19) schrieb:
P.S.

dann müsste der Nadel 40 auch gehen.
Auflagekraft in mN 10-15 (empfohlen 12,5)
Nadelschliff FG 70 (nackter Diamant)
Compliance in µm/mN (Nadelnachgiebigkeit) 35
System Ersatznadel für MM System

Gruß faxe


Klar, warum nicht. Ich habe nur wegen des Budget von 300 Euro die Nadel 30 vorgeschlagen.
Concorde - 70 Euro, Nadel 30 - 230 Euro.

Übrigens: ich habe auch ein Goldring 2500 an einem Sony PS-X6
und als Zweitsystem ein Concorde mit Nadel 30 an einem Technics SL-Q3

Meiner Meinung nach steht diese letztere Kombination dem Goldring klanglich kaum nach.

Gruß
Dietmar


[Beitrag von Tapesammler am 27. Aug 2014, 17:29 bearbeitet]
faxe
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Aug 2014, 17:30
Hallo

danke, ich werde noch testen müssen, ob der Concorde noch funzt, werde schon irgendwo eine Nadel auftreiben.

Gruß faxe
akem
Inventar
#22 erstellt: 27. Aug 2014, 18:34

GüntherGünther (Beitrag #14) schrieb:
An Concorde dachte ich auch schon, aber ob der Autor mit der Auflagekraft von >3g leben kann..

Grüße, Thomas


Die Auflagekraft richtet sich nach der Nadel und nicht nach dem Generator. Wenn er da ne OM30/40 Nadel dran steckt, gilt auch die Auflagekraft des OM30/40 und nicht die des Concorde xy.

Gruß
Andreas
Hörbert
Moderator
#23 erstellt: 27. Aug 2014, 18:57
Hallo!

Nichts gegen die Ortofon-Concorde-Systeme aber die NADEL-40 mit ihrem Gyger-70 Schliff würde ich der "Autojustage" der Concorde-Systeme nicht so gerne anvertrauen (ausser in einem alten SME-3009 eventuell da hier an der Tonarmbasis nachjustiert weren kann) hier wäre die zusätzliche Ausgabe für ein OM-5 angebracht. Zumindestens Gefühlsmäßig würde ich darauch setzen mit einer guten Justage noch einen Hauch mehr herauszuholen da sowohl die Nadeln wie auch die Concorde-Systeme nicht freich von Fertigungstoleranzen sind, -und wenn`s dumm kommt..-."

Ach ja, es gibt weder mechanische noch elektrische Probleme wenn man eine 2M-black/-bronze Nadel auf den Systemkorpus eines 2M-red schiebt. Klangliche Unterschiede zu einem original 2M-black/-bronze- Korpus sind hier ebenfalls nicht zu erwarten. Es ist sogar möglich eine OM-Nadel (5- bis -40) auf den Korpus eines 2M-Systems zu stecken ohne das es Probleme gibt, es wäre zwar optisch etwas gewöhnungsbedürftig aber es funzt ohne jedes Problem.

MFG Günther
faxe
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 27. Aug 2014, 19:16
Hallo

ist auch wieder wahr.

Der Ortofon Super OM 40 für 320.- ; die 20€ könnte ich noch unterjubeln (nach fünf Fußmassagen) .
Ich danke Euch .

Also
2M Bronze,
OM-5 +OM40 oder Nadel 30 bzw.40
Grado Statement Platinum1 oder Gold1, muß mich noch einlesen.

Gruß faxe


[Beitrag von faxe am 28. Aug 2014, 04:46 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#25 erstellt: 27. Aug 2014, 20:26
Hi faxe

Bevor Du 300.- für ein komplettes 2M Bronze-System ausgibst: Hörbert bestätigte eben, dass es absolut reicht, die Bronze-Nadel auf den Red-Generator zu stecken. Kostet mit 235.- doch noch etwas weniger.

Aber so richtig warm klingen die MM-Tonabnehmer von Ortofon nun wirklich nicht. Sowohl mein 2M Blue als auch mein altes VMS20E würde ich eher auf der analytisch-helleren Seite einzuordnen, wobei das 2M im Bassbereich gleichwohl ordentlich Druck macht.

LG
Manuel
.JC.
Inventar
#26 erstellt: 27. Aug 2014, 20:55
Oder ein AT 150 MLX für 330 €

Passt genau auf den SL 1200 MKII
im Vergleich zum Red wie die helle Sonne zur Dämmerung.


( s.Fotos eurer Tonabnehmer Thread, erster u. Beitrag 623,
dort allerdings das AT 155ML , was neu nicht mehr zu bekommen ist)


[Beitrag von .JC. am 27. Aug 2014, 20:59 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#27 erstellt: 27. Aug 2014, 21:26
Ist das AT 150 MLX, das ich optisch sehr gelungen finde, klanglich nicht auch eher auf der helleren Seite und in etwa mit dem VM Silver zu vergleichen?

Als Lower-Budget-Alternative aus dem Hause Audio Technica wäre ev. auch das AT440MLa erwähnenswert, das es bereits ab ca. 175.- gibt.,

Vielleicht gibt es Leute hier im Forum, welche AT150MLX, AT440MLa und VM Silver schon miteinander vergleichen konnten.

LG
Manuel
Wuhduh
Inventar
#28 erstellt: 27. Aug 2014, 22:02
Nabend !

Nur mal so zur Erinnerung:

Ortofon 540 MKII : Preissprung von ca. 180 Euro auf ca. 300 Euro !

Ortofon 2M Bronze : ca. 300 Euro, wird aber seltsamerweise häufig für ca. 220 Euro im neuwertigen (?) Zustand verkauft

Grado Prestige : komplett für den 12xx - Serie untauglich


Der Versuch mittem Concord + 5er Nadel zum Testen bzw. 30/40er-Nadel later on könnte interessant werden.

@ Manuel:

Ich meinte natürlich bei der 2M-Serie die Unterschiede bei den Generatoren, siehe auch 2M silver.

MfG,
Erik
.JC.
Inventar
#29 erstellt: 28. Aug 2014, 05:01

Marsilio (Beitrag #27) schrieb:
Ist das AT 150 MLX, das ich optisch sehr gelungen finde, klanglich nicht auch eher auf der helleren Seite und in etwa mit dem VM Silver zu vergleichen?

Als Lower-Budget-Alternative aus dem Hause Audio Technica wäre ev. auch das AT440MLa erwähnenswert, das es bereits ab ca. 175.- gibt.,

Vielleicht gibt es Leute hier im Forum, welche AT150MLX, AT440MLa und VM Silver schon miteinander vergleichen konnten.

LG
Manuel


Moin,

Ja, ich.

Das AT 150 MLX hat eine Hochtonanhebung.
Die ich mit -2dB am Trebleregler Ausgleiche.

Ansonsten klingt das voll u. rund.
Ausprobieren!
faxe
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 28. Aug 2014, 05:01
Hallo

ich denke, ich werde die Bronze Nadel bestellen. Red raus , Bronze rein, fertisch :). Bin schon neugiegig!
Aber die Geschichte mit der 40er Nadel ist noch nicht gegessen.

einen schönen Tag noch, und danke Euch

faxe
akem
Inventar
#31 erstellt: 28. Aug 2014, 07:43
Das AT150MLX hat nicht wirklich eine Hochtonanhebung. Eher der Bass eine Absenkung. Dennoch nervt es nicht, was insbesondere der Tatsache zu verdanken ist, daß das AT150MLX im Hochton beispiellos sauber und klar spielt. Dagegen ist alles andere im Hochtonbereich "wischiwaschi" inklusive den meisten "High-End Systemen" im vierstelligen Bereich. Vielleicht kann man dem Bass ein wenig auf die Sprünge helfen, indem man den Arm schwerer macht, aber dann überschreitet man womöglich wieder eine Grenze, wo man sich andere Nachteile einfängt (siehe auch http://www.hifi-foru..._id=26&thread=18545).
Gestern hab ich erst in einem Review gelesen, daß das 2M Bronze in Teilbereichen nicht natürlich klingt sondern künstlich und steril. Das 2M Black sei die erheblich bessere Wahl. Klar, es kostet mehr, dafür ist man zufrieden und länger halten tut sie nebenbei auch...

Gruß
Andreas
Marsilio
Inventar
#32 erstellt: 28. Aug 2014, 07:52
Hi faxe

Wenn Dich das OM40 reizt: WIe Hörbert ebenfalls bestätigt hat kann man auch die 40er-Nadel auf den 2M Red-Korpus stecken, sieht etwas seltsam aus, die Nadel kostet aber "nur" rund 265.-, wäre also ebenfalls voll in Deinem Budget: http://www.dienadel.de/Ortofon+40+Ersatznadel+Original,i21.htm
Auch ich denke, dass der Fritz-Gyger-Schliff schon noch eine Klasse besser ist als der Fineline-Schliff des Bronze (das eigentlich nichts anderes als ein OM30 ist, nur etwas schicker verpackt).

Lg

Manuel
ParrotHH
Inventar
#33 erstellt: 28. Aug 2014, 10:15

Marsilio (Beitrag #27) schrieb:
Ist das AT 150 MLX, das ich optisch sehr gelungen finde, klanglich nicht auch eher auf der helleren Seite und in etwa mit dem VM Silver zu vergleichen?

Als Lower-Budget-Alternative aus dem Hause Audio Technica wäre ev. auch das AT440MLa erwähnenswert, das es bereits ab ca. 175.- gibt.,

Vielleicht gibt es Leute hier im Forum, welche AT150MLX, AT440MLa und VM Silver schon miteinander vergleichen konnten.

Tach,

ich habe ein AT440MLa und ein 540 MK II (VM Silver) in meinem Besitz. Direkt gegeneinander habe ich beide nicht gehört, da dass AT440MLA aufgrund klanglichen Nichtgefallens mittlerweile zu meiner Freundin outgesourced wurde, dort zwar auch an einem 1210er hängt, aber unter eigentlich unwürdigen Bedingungen arbeiten muss, was das weitere Umfeld angeht...

Egal, mir klang das AT440MLa deutlich zu dünn! Es stimmt, das VM Silver ist "auch eher auf der helleren Seite", nur dass es eben trotzdem gehörig Spass macht. Da fehlt mir untenrum nix.

Parrot
.JC.
Inventar
#34 erstellt: 28. Aug 2014, 11:13
Hi Andreas,


akem (Beitrag #31) schrieb:
Das AT150MLX hat nicht wirklich eine Hochtonanhebung. Eher der Bass eine Absenkung. Dennoch nervt es nicht, was insbesondere der Tatsache zu verdanken ist, daß das AT150MLX im Hochton beispiellos sauber und klar spielt. Dagegen ist alles andere im Hochtonbereich "wischiwaschi" inklusive den meisten "High-End Systemen" im vierstelligen Bereich.


vermutlich weil die sog. High End TAs ausnahmslos MC TAs sind.
Bei den Frequenzen wird es schon schwierig vernünftig Spannung zu induzieren.
Wenn Bassabsenkung dann minimal.

Aber meistens nimmt der TE ohnehin, was er sich vorher schon gedacht hat.


ps
schau mal wie der Bassregler steht: http://www.hifi-forum.de/bild/dscn4713_465464.html
Treble wie o.g. auf -2
so meine Erfahrungen (ich hatte einige Ortofons, aber kein Black)


[Beitrag von .JC. am 28. Aug 2014, 11:17 bearbeitet]
faxe
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 28. Aug 2014, 16:20
[quote="Marsilio (Beitrag #32)"]Hi faxe

Wenn Dich das OM40 reizt: WIe Hörbert ebenfalls bestätigt hat kann man auch die 40er-Nadel auf den 2M Red-Korpus stecken, sieht etwas seltsam aus, die Nadel kostet aber "nur" rund 265.-, wäre also ebenfalls voll in Deinem Budget: [url]http://www.dienadel.de/Ortofon+40+Ersatznadel+Original,i21.htm[/url]
Auch ich denke, dass der Fritz-Gyger-Schliff schon noch eine Klasse besser ist als der Fineline-Schliff des Bronze (das eigentlich nichts anderes als ein OM30 ist, nur etwas schicker verpackt).


Hallo

Ihr macht´s einem auch nicht einfach, ich werde noch mehr lesen müssen.
Schadet aber auch nicht wie man "frau" (Sonst bekomme ich Ärger mit der Frauenquote) sieht.
Ein paar sehr interessante Aspekte tun sich hier auf.
Gruß faxe
faxe
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 28. Aug 2014, 16:24
Hi
@EPMD
sehe auch einen Aikido,coole Sache

Gruß faxe
vinylluder
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 28. Aug 2014, 16:53
Hallo, höre eben Art Taylor mit Nagaoka MP 200 an Sony Pua 1500l.
Keine Ahnung, was das jetzt kostet aber die Nagaokas spielen hervorragend.
faxe
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 28. Aug 2014, 17:20
Hallo

knapp 300.-, damit hätte ich noch mehr zu lesen

Gruß faxe
Hörbert
Moderator
#39 erstellt: 28. Aug 2014, 18:05
Hallo!

@faxe

Je nach Tonarm und Kapazitätslage hättest du mit dem AT-440 Mla entweder ein sehr lineares System oder eben einen leicht zum helleren hin verschobenen Frequenzgang.

Die Nagaoka-MP-Serie sind wie auch die Goldring MM-/MI-Systeme ausserordentlich Kapazitätskritisch und sollten nur bei geeigneter Kapaszutätslage, (die Gesamtkapazität am von Phonoverdrahtung plus Enterrereingang sollten zwischen 100 und 150 Pikofarad liegen und diese allenfalls um 20 Pikofarad übersteigen) verwendet werden.

OM-/VM-/und 2M-Ortofon-Systeme sind kapazitiv gesehen recht unkritisch und in einem breiten Bereich von 280-350 Pikofarad ohne Probleme einsetzbar,

Bei unklarer Kapazitätslage und problemlosem Betrieb eines 2M-Ortofons solltest du eventuell auf Nr. sicher gehen und vorher einmal entweder die Kapazitätsfrage klären oder weiter Ortofon-MM´s betreiben.

MFG Günther
faxe
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 28. Aug 2014, 18:25
Danke Hörbert

Ja, ich hatte es gemerkt als ich den 2500er Goldring angeschlossen habe, obwohl der Sony TA-E901 ein top Pre ist, Zischschschte nur was das Zeug hält.
Abhilfe brachte der Aikido 2500 von OTTO, hier danke nochmal. Der Music Hall Dreher klingt jetzt abgrundtief, aufgeräumt, sauber und klar.
Daher kein zweites Goldring System mehr, da sonst noch so ein Ding brauche.
Also entweder die 40er Nadel OM oder die Bronze Nadel.
Das ist der Stand der Dinge.

PS.
Achja den TubeBox habe ich auch:
MM - 47kOhm /120pF (ohne Brücken)
47kOhm /220pF (100pF gebrückt)
47kOhm /340pF (220pF gebrückt)
47kOhm /440pF (100pF und 220pF gebrückt), wären die Optionen

Gruß lajos
raindancer
Inventar
#41 erstellt: 28. Aug 2014, 18:52

akem (Beitrag #31) schrieb:
... das AT150MLX im Hochton beispiellos sauber und klar spielt. Dagegen ist alles andere im Hochtonbereich "wischiwaschi" inklusive den meisten "High-End Systemen" im vierstelligen Bereich.


und das wären welche?

aloa raindancer
(sehr neugierig)
Marsilio
Inventar
#42 erstellt: 28. Aug 2014, 19:17
Um faxe die Entscheidung evtl. etwas zu erleichtern: Gibt es Leute hier, die schon das OM40 und das 2M Bronze miteinander vergleichen konnten?

LG
Manuel
faxe
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 28. Aug 2014, 19:22
Danke, wäre wirklich spannend

Gruß faxe
.JC.
Inventar
#44 erstellt: 28. Aug 2014, 19:23

faxe (Beitrag #36) schrieb:
Hi
@EPMD
sehe auch einen Aikido,coole Sache

Gruß faxe


Wenn schon 300 € für einen TA dann auch einen Aikido.


Übrigens: eine OM 40 passt auch auf den blaues Concorde.
Von der Optik her ist das Concorde unschlagbar, mMn.
faxe
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 28. Aug 2014, 19:40
Hallo

gerade am basteln, wollte den Concorde mit der 2M Red testen.
Passt leider nicht, da der Concorde zu viel Plastik dran hat, miiisssst !
Concorde
Gruß faxe
.JC.
Inventar
#46 erstellt: 28. Aug 2014, 20:12
So rum natürlich nicht...


Kuck mal in den Tonabnehmer Thread ...
Da siehst Du, wie das aussehen kann. (Beitrag 511)


[Beitrag von .JC. am 28. Aug 2014, 20:16 bearbeitet]
faxe
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 28. Aug 2014, 20:18
Sieht ok aus

Gruß faxe


[Beitrag von faxe am 28. Aug 2014, 20:23 bearbeitet]
akem
Inventar
#48 erstellt: 29. Aug 2014, 07:27

raindancer (Beitrag #41) schrieb:

akem (Beitrag #31) schrieb:
... das AT150MLX im Hochton beispiellos sauber und klar spielt. Dagegen ist alles andere im Hochtonbereich "wischiwaschi" inklusive den meisten "High-End Systemen" im vierstelligen Bereich.


und das wären welche?


4stellig:
Ortofon SPU Royal N
Lyra Delos
Lyra Argo i
Ortofon Cadenza Bronze (na gut, das ist nahe dran)

Besser: Benz Wood L2
Gleichwertig: Ortofon Rohmann, Dynavector XX2 (dafür wird man da vom Bass erschlagen)

nahe 4stellig:
Ortofon Rondo Bronze
Ortofon Valencia
vdHul DDT2
Lyra Dorian
Benz ACE SL
Dynavector Karat 17 D3
Ortofon Quintet Black

Demnächst kommen noch ein Ortofon Cadenza Blue und ein Koetsu Black. Mal sehn, wie die sich so schlagen.

Gruß
Andreas
faxe
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 29. Aug 2014, 08:38
Morgen

So, jetzt habe ich es geschafft .

Wollte noch schnell Headshell wechseln und dann...
2M

Ein Pin ist mit raus.

Super, bin so ein Hirni

Gruß faxe
faxe
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 29. Aug 2014, 09:00
PS. und auch hin
akem
Inventar
#51 erstellt: 29. Aug 2014, 10:43
Hast Du noch Garantie drauf? Weil, wenn ein Stift beim Abziehen des Pins mit rauskommt kann das für meine Begriffe nur ein Herstellerfehler sein. Ansonsten mal beim Vetrieb anrufen und nach einem Ersatzbody fragen. So ein Body kostet sicher nicht viel, es ist nur die Frage, ob sie ihn einzeln hergeben. OM-Bodies gibt es für 5-10€ zu kaufen, ein 2M Body hat etwas mehr Plastik, also sollte das für rund 20€ zu haben sein.

Gruß
Andreas
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer-Kaufberatung Preisklasse um 500,-
dewy am 23.05.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2009  –  53 Beiträge
Tonabnehmer
TOMSTONE am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 16.02.2008  –  7 Beiträge
Suche Tonabnehmer für Project Debut Esprit bis 300 ?
scharla1987 am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  10 Beiträge
Tonabnehmer Upgrade für Teac TN-300
Nyvil am 18.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  2 Beiträge
Tonabnehmer
HiFiMan am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  3 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Rega RB 300?
Chris64 am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.06.2004  –  8 Beiträge
Tonabnehmer für Systemdek II
wodi am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  4 Beiträge
Tonabnehmer Kaufberatung
will^^ am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  4 Beiträge
Tonabnehmer Empfehlung
Vaphian am 21.04.2012  –  Letzte Antwort am 21.05.2012  –  50 Beiträge
Tonabnehmer HGE ?
benolino am 18.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.07.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Conrad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedantschowi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.117