Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonarmhöhe beim Ortofon AS 212 einstellen

+A -A
Autor
Beitrag
sandmann319
Inventar
#1 erstellt: 31. Aug 2014, 07:39
Hallo Leute,

habe hier einen Telefunken S500 mit Ortofon AS 212 Tonarm.

Hier soll nun ein anderes System eingebaut werden,
wie kann ich hierbei die Tonarmhöhe verändern,
sodass der Arm wieder waagerecht ist?

Gruß Gerd
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 31. Aug 2014, 08:48
Moin, Gerd !

Ist ein ganz böses Thema. Locker 1 - 1,5 Stunden Arbeit. Kein Scherz !

U. a. deshalb werde ich nie wieder so einen Telefunken anfassen. Der ist keine Herausforderung, sondern eine GANZ BÖHSE Konstruktion.

Versuche ein Headshell zu bekommen, dessen Montageplattform mit den Langlöcher sich relativ hoch zum SME-Sockel befindet. Benutze ein sehr niedrig gebautes System wie die alte F- , FF-, VMS- oder M-Serie von Ortofon. Sollte immer noch etwas schief sein, dann bitte die Tellermatte wechseln gegen eine dünnere Matte.

Viel Erfolg,
Erik
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 31. Aug 2014, 08:51
Hallo!

Falls ich mich recht erinnere kann man die Tonarmhöhe nicht problemlos verändern, hier mußt du mit unterschiedlich hoch bauenden Headshells arbeiten. Die Originalheadsell ist ohnehin nicht sonderlich brauchbar da sie keine Langlöcher hatte und auf das ursprünglich verbaute Shure-System ausgelegt war.

Der Plattenspieler stammt noch ais einer Zeit in der sich die Systemhersteller bezüglich der Bauhöhe ihrer Produkte noch an bestimmte Übereinkünfte hielten deswegen war eine Tonarm-Höhenverstellung eigentlich nie vorgesehen.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 31. Aug 2014, 08:51 bearbeitet]
Hmeck
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2014, 09:07
Hi,

Nur mal interessehalber: Wie haben die Telefunker denn den Tonarm befestigt? Die ganze Konstruktion läuft ja in einem ziemlich ganau 20 mm dicken Metallzylinder aus, und der muss doch irgendwie festgeklemmt sein? Das müsste doch lösbar und dann zumindest nach oben verschoben werden können, und auch nach unten, falls der Zylinder nicht bis zum "Kragen" in der Befestigung drin steckt.

Bei meiner Eigenkostruktion steckt das Dingens in einem weiteren Hohlzylinder und wird mit 2 Madenschrauben gehalten. Aber das hilft Dir vermutlich nicht weiter - sorry.

Grüße, Hmeck
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 31. Aug 2014, 09:20
Hallo!

Soweit ich mich erinnere wird der Tonarm von unten mit einer Mutter gehalten, nach dem Tonarmausbau kann man so auch die Tonarmhöhe verändern, man legt einfach von oben einige passende Unterlagsscheiben ein. Allerdings geht das nur in recht engen Grenzen da sonst die Endabschaltung nicht mehr funktioniert.

Möglicherweise täusche ich mich aber da auch, es ist schon einige Jahre her seit ich einen Telefunken S500 mit Ortofon AS 212 Tonarm auf dem Tisch hatte.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 31. Aug 2014, 09:21 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#6 erstellt: 31. Aug 2014, 17:33
Danke für Eure Hinweise.

Habe mir das Teil jetzt mal genauer angesehen und natürlich angeschlossen.

Nadel verbogen, (Auflagekraft 6.7 gr. , mit Elektronischer Tonarmwage gemessen)
Plattenteller dreht einwandfrei, (beide Geschwindigkeiten, Pitchpotis funktionieren)

Lift? gar nichts, wohl das bekannte Problem der Verharzung.

Meine Meinung, ab in den Sperrmüll,
habe ich meinem Freund auch so mitgeteilt.

Stimmt Ihr mir zu, oder ist jemand anderer Meinung?

Gruß Gerd
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 31. Aug 2014, 20:12
Schlachtefest wegen Tonarm, Headshell, Hauptplatine, Stroboskoplampe, kpl. Haubenscharniere, Haube ... soweit okay

MfG,
Erik
Magister_Verbae
Inventar
#8 erstellt: 31. Aug 2014, 22:49
Der verbaute Tonarm ist recht gefragt. Und sollte der Telefunken tatsächlich nicht ohne großes Tamtam zu warten sein (kann ich nicht sagen, hatte einen solchen noch nicht hier), dann lohnt es sich allemal, den Tonarm zu demontieren. Entweder für den Eigengebrauch oder dann verticken. Meist bringt der AS212 mehr als der ganze Spieler zusammen!

Liebe Grüße

Martin
Wuhduh
Inventar
#9 erstellt: 01. Sep 2014, 00:06
Nach über 35 Jahren zeigen sich auch bei vielen AS212 einige erhebliche Mängel. Sooo begehrt issa nicht, wenn nicht eine andere Liftpatrone mit Hebel eingesetzt wurde. Selbst eine reaktivierte Tonarmliftmechanik ist nur begrenzt verwendbar und mit handwerklicher Schnitzerei verbunden.

MfG,
Erik
Magister_Verbae
Inventar
#10 erstellt: 01. Sep 2014, 01:32
Tja, trotz allem geht der Tonarm regelmäßig für um die 100,- Euro, oft genug sogar für deutlich mehr, über den Tisch

Liebe Grüße

Martin
Wuhduh
Inventar
#11 erstellt: 01. Sep 2014, 16:40
" Jeden Tag steht ein doofer Kunde für mich auf und putzt sich die Zähne ! " ( Autor unbekannt )

Aber EGAL !
Hörbert
Moderator
#12 erstellt: 01. Sep 2014, 17:19
Hallo!

Schlachten würde ich ihn nicht da du anschließend einen Tonarm ohne Lift hast er mit dem Ortofon-Originaltonarm eigentlich nicht wirklich viel ausser dem Namen geneinsam hat.

Natürlich gibt es immer mal wieder Unwissende die den Tonarm auf dem Netz kaufen und dann hier und anderswo sich Rat zu holen versuchen wie sie das Ding nun verbauen sollen.

Der alte Telefunken ist ein nettes Bastelobjekt für kommende Wintertage, hier kann man sich hemmungslos austoben und sein Improvisitationstalent spielen lassen da Original-Ersatzteile in einem guten Zustand praktisch nicht zu bekommen sind.

MFG Günther
Wuhduh
Inventar
#13 erstellt: 01. Sep 2014, 17:58
Ich habe doch in meinem Schlachtefest-Motivations-Posting doch getippt, daß noch andere Teile interessant sein könnten.

Ich hatte vor Jahren einmal einen Kanadier ausgesprochen glücklich gemacht. Irgendein Paket-Seppl zwischen Deutschland und Orlando hat die Haube beschädigt. Ließ sich zwar als Versicherungsschaden abwickeln, aber der Gute war traurig, daß er nur noch eine technisch intakte Fräse hatte. Ich machte ihm zu einem moderaten Preis einen klassischen Monsterkarton, der wie selbstverständlich unversehrt ankam.

Also Gerd: Dann man tau, nä !

,
Erik
sandmann319
Inventar
#14 erstellt: 02. Sep 2014, 17:48
Danke,Danke für Eure Antworten,

ich habe sie an den Eigentümer des Ps. weitergegeben,
es ist ja nicht meiner.
Was er jetzt macht will er sich überlegen.

Gruß Gerd
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarm Ortofon AS 212
Bernd am 27.10.2003  –  Letzte Antwort am 28.10.2003  –  3 Beiträge
Abnehmer für ortofon AS 212?
Hmeck am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  22 Beiträge
System für alten Ortofon AS-212
jelosno am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  3 Beiträge
SL1210 Tonarmhöhe messen/einstellen
entsawle am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  14 Beiträge
ortofon 212 neu verkabeln?
contadinus am 04.06.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2014  –  27 Beiträge
Tonarmhöhe
Mr.Stereo am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  9 Beiträge
Tonarmhöhe Denon
audrey am 29.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  3 Beiträge
Thorens TP 21 gegen Tonarm Ortofon AS 212
Soundtrailer am 16.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  7 Beiträge
Debut 3 Tonarmhöhe
jocmoe am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  3 Beiträge
Tonabnehmer für alten Ortofon RS-212
AA0815 am 03.09.2013  –  Letzte Antwort am 06.09.2013  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitglieddadanadal
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.537