Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rauschfilter für Schellackplatten

+A -A
Autor
Beitrag
Jan47
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jun 2015, 18:38
bin auf der Suche nach einer Schaltung wo ich verschiedene Einstelungen wie Rauschen, Hochpass, Tiefpass einstellen kann. ich brauche keinen Phono RIAA Vorverstärker, den habe ich schon nur zusatzschaltung mit der ich das verändern kann.
Kann mir jemand dabei helfen?
Gruß
Jan
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 18. Jun 2015, 18:43
Hallo!

Sowas nennt sich High-Filter und sollte bei 7 KHz einsetzen willst du das Digital oder Analog realisieren?

Eine Analoge realisierung hat gewisse Nachteile und läßt sich am besten mit einen parametrischen Equalizer realisieren, entsprechende Schaltungen sollten sich auf dem Netzt finden.

Bei einer digitalen Realisierung sollte das eigentlich jeder DSP mit links erledigen können.

MFG Günther
Jan47
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jun 2015, 18:51

Hörbert (Beitrag #2) schrieb:
Hallo!

Sowas nennt sich High-Filter und sollte bei 7 KHz einsetzen willst du das Digital oder Analog realisieren?

Eine Analoge realisierung hat gewisse Nachteile und läßt sich am besten mit einen parametrischen Equalizer realisieren, entsprechende Schaltungen sollten sich auf dem Netzt finden.

Bei einer digitalen Realisierung sollte das eigentlich jeder DSP mit links erledigen können.

MFG Günther


Hallo Günther,
danke für deine schnelle Antwort, möchte Analog und Digital realisieren, kannst du mir genau was empfehlen?
MfG
Jan
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 18. Jun 2015, 19:04
Hallo!

Nein, leider nichts konkretes, ich habe mich mit diesem Theme eigentlich seit Jahren nicht mehr ernsthaft befasst da ich keine alten Schellacks (mehr) habe aber es gibt natürlich die Möglichkeit dir einen der älteren vollwertigen Vorverstärker der gehobenen Klasse aus den späten 70gern oder frühen 80gern zuzulegen von denen viele noch Subsonic- und Hi-Filter hatten das wäre eine einfache Analog-Lösung .

Digitrale Soundprozessoren (DSP) dürfte es auch als Standalone Hardwarelösung geben aber hier kannst du genau so gut die Schellacks über eine Tape-Schleife am Verstärker gleich durch den Rechner schicken und mit einem der zum Teil kostenlosen Software-DSP´s Arbeiten, -das würde ich jedenfalls heute so machen wenn ich die Schellacks nicht gleich aufnehmen und zudem noch digital bearbeiten würde um die gröbsten Kratzer und das Grundrauschen gleich dauerhaft rauszunehmen.

Wenn es dir um die Musik als solche geht dürfte es ja egal sein ob du die nun direkt von den alten Schellacks hörst oder von der Festplatte.

Gehts dir mehr um das Schellack-Ambiente wäre vieleicht zu überlegen ob man die typischen Nebengeräusche nicht einfach in Kauf nehmen sollte da sie ja ein wesentlicher Teil des "Settings" ausmachen.

MFG Günther
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 19. Jun 2015, 15:17
Hallo,

Philips hatte dafür eine Schaltung ("DNL"), die in einigen Cassettendecks und Tonbandgeräten verbaut war um Aufnahmen ohne Compander (z.B. Dolby B oder HighCom) rauschärmer abspielen zu können, man hört zwar etwas "pumpen" aber sonst ists recht ok.

http://www.schaltungen.at/

nach "DNL" suchen.

Peter
odeon-78
Neuling
#6 erstellt: 19. Jun 2015, 15:29
Hallo,

ich hatte mal vor Jahren den Onkyo Vorverstärker P 3030, der für Schellack eine besondere Entzerrung anbot (400Hz/-).
Ausserdem konnte man einen Subsonic-Filter sowie einen Höhenfilter (High Cut Filter) dazuschalten.

Gruß
Gregor
Jan47
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Jun 2015, 18:58
Hallo an alle,
danke für Eure Beiträge und Hilfe, werde mir jetzt überlegen was ich machen werde
Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono Vorverstärker
pixie am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  76 Beiträge
Auf der Suche nach einem RIAA-Entzerrervorverstärker
kore am 26.09.2008  –  Letzte Antwort am 28.09.2008  –  14 Beiträge
Phono-Vorverstärker !?
arezzo am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  23 Beiträge
Plattenspieler für Schellackplatten gesucht
filuo am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  19 Beiträge
Aikido Phono Riaa Verstärker für DIY Projekte
itubbe am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 11.10.2014  –  14 Beiträge
Frage zu Phono-(Nicht-RIAA-)Entzerrer-Vorverstärker und Equalizer
Herold19 am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  15 Beiträge
Schellackplatten auf CD
berthold1 am 21.06.2015  –  Letzte Antwort am 23.06.2015  –  9 Beiträge
Suche Phono-Vorverstärker
prikkelpitt am 23.06.2013  –  Letzte Antwort am 29.06.2013  –  14 Beiträge
Phon Pre mit regelbarer RIAA Entzerrung
Rabe13 am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  5 Beiträge
Schellackplatten abspielen
filuo am 05.04.2012  –  Letzte Antwort am 06.04.2012  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedMusic_63
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.126