Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Vertikal Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
sandmann319
Inventar
#1 erstellt: 25. Jun 2015, 11:16
Hallo Leute,
habe einen Link zu einem neuen Projekt gefunden,
schaut es Euch mal an.
Link

Gruß Gerd
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 25. Jun 2015, 11:52
Hallo,

viel Gerede aber keinerlei technische Daten. AT95 "warmer Klang".... na ja.

Ich merk schon: da gehör ich nicht zur Zielgruppe.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 25. Jun 2015, 11:56 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#3 erstellt: 25. Jun 2015, 13:06
Das ist nicht vertikal eher ein Schrägdreher.
Mit einem DUAL-Tonarm könnte man soetwas-ordenlich-probieren
kaizersosse
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Jun 2015, 14:00
Ich finde zwar keinen Sinn im vertikalem Abspielen von Vinyls, aber stylish ist das Gerät schon.
Hauptkäufer dürften die sein, die das Plattenauflegen hip, und cool finden, und ihre Freunde beeindrucken wollen.

Wem´s gefällt...
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 25. Jun 2015, 14:27
Hallo!

Auch wenn ich mich zwinge das ganze nicht technisch zu sehen ist das Ding für meinen Geschmack entsetzlich, -aber zumindestens dürfte es Platzsparend aufzustellen sein und wenn man der Sockel doppelt so dick machen würde hatten noch diverse Utensilien Platz-.

Hmmm... -Mögölicherweise ein geeignetes Modell um eines meiner Lieblingsprojekte zu verwirklichen. Einen Ultra-Eso-Plattenspieler der dem User gleich noch einen Stirnguss verabreichen kann-.


MFG Günther
Happy_Days_are_back_aga...
Inventar
#6 erstellt: 25. Jun 2015, 14:41

kaizersosse (Beitrag #4) schrieb:
Ich finde zwar keinen Sinn im vertikalem Abspielen von Vinyls, aber stylish ist das Gerät schon.
Hauptkäufer dürften die sein, die das Plattenauflegen hip, und cool finden, und ihre Freunde beeindrucken wollen.

Wem´s gefällt... :prost


so denke ich auch...hat was...aber mehr hingucker als praktikabel.
frank60
Inventar
#7 erstellt: 25. Jun 2015, 19:04
Ich finde das Ding so potthäßlich, daß es sich nicht einmal lohnt, überhaupt über die Funktion nachzudenken.
Happy_Days_are_back_aga...
Inventar
#8 erstellt: 26. Jun 2015, 06:15
Dit is halt Geschmackssache, finde es auch fraglich, wie genau so eine Welle laufen kann, wenn sie Jahre lang so belastet wird.

Mein alter Thorens Dreher, dreht auch nach 20 Jahren wie gewollt, ohne zu eiern, bei dem Ding sehe ich da auch eher Schwierigkeiten.

Aber das ist ja bei allen Dingen so, Hauptsache die Autos heutzutage haben 4 Kameras an Bord aber rosten wie die Hulle egal ob die Motorhaube ein Stern ziert oder ein Blitz, sehr traurig das Ganze! Aber ich schweife ab...
Compu-Doc
Inventar
#9 erstellt: 26. Jun 2015, 08:12
Ich denke mit einem gut/überdimensionierten Standartlager sollte der fast...vertikale Betrieb über lange Zeit problemlos von Statten gehen;

Lagerkontrolle und gute Ölung vorausgesetzt.
Happy_Days_are_back_aga...
Inventar
#10 erstellt: 26. Jun 2015, 08:46
diese Dinge vorausgesetzt, sowas kann man aber leider heutzutage nicht mehr voraussetzen...
Compu-Doc
Inventar
#11 erstellt: 26. Jun 2015, 09:00
Na ja, die MITZUBISHI & SONY-Vertikalos (und das sind "echte" Vertikaldreher) haben das schon vor gut 30 Jahren hinbekommen.

Ich denke aber, daß der einzig sinnvolle Tonarm für so ein Projekt einer ein kardanisch aufgehängter wie bei DUAL ist.


[Beitrag von Compu-Doc am 26. Jun 2015, 09:01 bearbeitet]
Happy_Days_are_back_aga...
Inventar
#12 erstellt: 26. Jun 2015, 09:26
vor gut 30 Jahren konnte Audi auch schon Karosserieteile feuerverzinken, sodass keine Korrosion entsteht, hat man heute auch wieder "vergessen" wie man das macht...die Zukunft ist wegwerfen - neukaufen, nicht ewig halten und dann reparieren...so isses halt
Hörbert
Moderator
#13 erstellt: 26. Jun 2015, 09:36
Hallo!


....... neukaufen, nicht ewig halten und dann reparieren...so isses halt.......


Das war früher auch nicht anders aber da war der Markt noch nicht so gesättigt und die Leute hatten erheblich mehr Geld in den Taschen. Da konnte man getrost für die Ewigkeit bauen und darauf vertrauen daß der Kaufanreiz durch den technischen Fortschritt erhalten blieb. Es war auch im interesse des Herstellers das seine Ware auch als Gebrauchtware noch sicher und zuverlässig funktionierte da der Gebrauchtkäufer von heute der Neukäufer von morgen ist.

Was sich geändert hat ist die dahinterstehende Philosophie, die alten deutschen und japanidschen Marktstrategien sind inzwischen ausser Funktion und durch angelsächsische ersetzt.

MFG Günther
ecki40
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Jun 2015, 12:19
Kuck ma...die Drehbank kommt wieder in Mode !
gruß Ecki
wassermelone3
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 26. Jun 2015, 13:32
Wieviel soll das Ding denn kosten? Und ein "AT95E" für 25€ ist jetz auch nicht grad der Brüller. Ist eher ein "Hingucker" bzw. Designstück, aber einen Mehrwert sehe ich da nicht wirklich.
sandmann319
Inventar
#18 erstellt: 27. Jun 2015, 08:42
Frag doch einmal an,
der Versand nach Europa soll 95$ kosten,
steht ganz unten auf der Seite, da ist auch der Frage-Button.
Hörbert
Moderator
#19 erstellt: 27. Jun 2015, 08:58
Hallo!


.......der Versand nach Europa soll 95$ kosten.......


Aber hallo, bringt der Chef der Firma etwa das Ding zu Fuß hierher?

Na ja, es war schon immer etwas teuerer einen besonderen Geschmack zu haben...


MFG Günther
Compu-Doc
Inventar
#20 erstellt: 27. Jun 2015, 09:23
Die Schrägfräse darf-genauso wie Plasma-TVs-nur vertikal transportiert werden.
Rahel
Inventar
#21 erstellt: 27. Jun 2015, 09:31
Laut Internet (salection.de) soll das Ding 350,-- Dollar kosten.
Hörbert
Moderator
#22 erstellt: 27. Jun 2015, 10:36
Hallo!



....... soll das Ding 350,-- Dollar kosten.......


Das hätte ich jezt nicht erwartet. Das ist ja schon Taschengeldniveau.

Das ist allerdings ein fairer Preis für das Gimmik und ein Punkt wo ich meine daß man nicht meckern kann,

genau genommen wird das Teil damit für mich zu einer jener obskuren aber witzigen High-Endi-Ideen die mir die Szene als einziges noch etwas symphatisch machen. -Ja im Moment überlege ich mir sogar für wenn das Ding eigentlich ein passendes Geschenk sein könnte und mir schwebt sogar eine gewisse Dame aus meinem Freundeskreis vor die das Ding sogar toll und absolut cool finden würde-.

Da der "Vertikale" im Grunde nicht mehr kostet als z.B. ein billiger Pro-Ject aber im Endeffekt als wesentlich witzigere Idee daherkommt wäre es eigentlich gar nicht übel wenn es ein bisschen Markterfolg hätte, es würde -die aus meiner Perspektive- immer ein wenig verbissene und etwas überenthusiastische Proselytenszene eventuell etwas auflockern.

Hmm... eventuell sollte man dem nächsten Proselyten mit drei Nachpressungen und Debut III der hier lostönt: "Bladde ischt dass beschde wo gibb..", entgegnen: "Aber nur wennsie vertikal abgenudelt wird."

MFG Günther
sandmann319
Inventar
#23 erstellt: 27. Jun 2015, 11:02
@Hörbert
akem
Inventar
#24 erstellt: 27. Jun 2015, 13:09
Naja, immerhin sind da ja auch noch Phonostufe, Verstärker und Lautsprecher drin... Ein bischen Gewicht, damit das Ding auch stehen bleibt, dürfte auch noch drin sein.

Gruß
Andreas
Hörbert
Moderator
#25 erstellt: 27. Jun 2015, 13:26
Hallo!


.....immerhin sind da ja auch noch Phonostufe, Verstärker und Lautsprecher drin........


Ja eigentlich schade das man die Gelegenheit versäumt hat gleich noch ein W-Lan-Internetradio und eine USB-Schnittstelle mit einzubauen, -idealerweise mit der Option beim Abspielvorgang kleich eine Aufnahme auf des Stick zu machen, dann könnte das Gerät gleich noch 100€ teuerer sein und wäre doch noch eine sehr gute Alternative für Anfänger.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 27. Jun 2015, 13:27 bearbeitet]
Smoke_Screen
Stammgast
#26 erstellt: 28. Jun 2015, 16:43
Also wenns ums floating geht,geht nix über:
4824



Da würd ich auch ein paar Scheine für locker machen....
olibar
Stammgast
#27 erstellt: 29. Jun 2015, 08:22
...ich weiß gar nicht, was ihr alle habt. Ich finde das Ding genial. Wird sicher nicht den besten Klang haben, aber der Zweck ist ein deutlich Anderer.

Ja, hier geht es um Design, um aussergewöhnliches. Die Zielgruppe sind Menschen mit einem anderen Geschmack, Leute mit Lust auf Lifestyle, die ihre Wohnung so einrichten, dass das immer gleiche Gelsenkirchener Barock-Geklotze aus der "Hochzeit des Plattenspielerbaus" eben nicht rein passt. Soll es geben. Dabei spielen halt die technischen Daten eine untergeordnete Rolle - na und? Genau aus dem Grund sind Firmen wie Bose oder Bang&Olufsen auch lange Zeit erfolgreich gewesen. Die legendären Orgelpfeifen von B&O, klingen na ja, sehen aber klasse aus.

Wenn das Ding wirklich 300 $ kostet, ist das sogar noch fast ein Schnäppchen, dürfte nicht viel schlechter sein, als andere Dreher in der Preisklasse. Meinen Respekt hat der Entwickler. Und die angesprochenen Erweiterungen (USB, W-Lan) kommen in der gehobenen Variante. Ich finde es toll.

Die einzige Frage die ich mir stelle, was macht das Ding, wenn meine Platte einen üblen Höhenschlag hat?


[Beitrag von olibar am 29. Jun 2015, 08:23 bearbeitet]
affenzahn
Stammgast
#28 erstellt: 13. Jul 2015, 16:32
hier ist ein anderer neuer vertical plattenspieler.
ob der in serie geht steht aber noch nicht fest.

https://vimeo.com/131974572
Bügelbrett*
Stammgast
#29 erstellt: 13. Jul 2015, 17:20
ich finde den Vertikal Dreher sehr chic, das Bluetooth Grammophon vom selben Hersteller ist fast noch geiler. Da könnte ich schwach werden ..aber 299 Dollar...
photo-main
sandmann319
Inventar
#30 erstellt: 13. Jul 2015, 17:35
Ist ja ein Geiles Teil,
da könnte man ja wirklich schwach werden.

@affenzahn
der Link geht nicht
Bügelbrett*
Stammgast
#31 erstellt: 13. Jul 2015, 18:29
LP12
Inventar
#32 erstellt: 14. Jul 2015, 19:47
Guten Tag,

ich finde den TOC deutlich pfiffger im Design. Allerding muss der ja nicht Lautsprecher und den ganzen Kram mit unterbringen. Das Ding, um das es hier eigentlich geht finde ich leider unglaublich unansehnlich. Ansonsten scheint das Ding für den Preis ok zu sein. Ist wohl eher was für Leute, denen es auf den A-ha-Effekt ankommt und weniger darauf, Platten abzuspielen. Kann man denn bei dem Ding per Hand oder anders auf ein bestimmtes Lied springen?

PS : der TOC-Typ hat doch eine ganz andere Platte aufgelegt, oder? Dave Brubeck doch wohl nicht.


[Beitrag von LP12 am 14. Jul 2015, 19:50 bearbeitet]
Viper780
Inventar
#33 erstellt: 14. Jul 2015, 22:10
Ich hab den dreher schon eien weile verfolgt und hab eine Kleinigkeit bei Kickstarter für die Idee gespendet.
Er ist technisch eher billig gemacht, aber um das geht es da nicht, sondern den Hippstern ein cooles Design objekt geben das "All-in-one" ist. Es hat eingebaute Lautsprecher, einen Verstärker und Phonopre (der immer aktiv ist) und das zu einem sehr sehr modaraten Preis wenn man mal schaut was ein neuer Dreher kostet.
Hörbert
Moderator
#34 erstellt: 15. Jul 2015, 06:03
Hallo!

@Viper780

Na ja heute ist es eben so das die meisten Plattenspieler eben in einer recht primitiven Technik gefertigt werden und oft eine optische Anmutung haben als wären sie von Anhängern des Cargo-Kultes zusammengezimmert worden. Das wird sich wohl auch nicht mehr ändern.

Aber trotz seiner primitiven Anmutung stellt das Gerät doch eine Belebung des steten Einerlei dar, -wenn auch nicht technisch-.

Der verlinkte TOC hat hingegen Technisch etwas zu bieten wenn er auch optisch eher den Eindruck eines aufgebrezelten "Mister Hit" vermittelt.

MFG Günther
Compu-Doc
Inventar
#35 erstellt: 15. Jul 2015, 10:22
Ich habe irgendwo noch eine Platten......"reinigungsmaschine" rumstehen, die arbeitet auf dem Prinzip der elektrostatischen "Reinigung", die schaut fast genauso aus wie dieses Vinyl-Ei.
8erberg
Inventar
#36 erstellt: 15. Jul 2015, 12:24
Hallo,

interessante Idee, nur so nicht umsetzbar, der Spindel-Antrieb für den Tonarm macht rumpeldibumpel


Peter
sandmann319
Inventar
#37 erstellt: 15. Jul 2015, 15:58
@Compu-Doc,
bitte suchen und ein Foto davon reinstellen,
ich glaube so ein Ding hatte ich auch mal in den Fingern,
lang lang isst her.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Infos zu Schubladen & Vertikal Plattenspieler
Curd am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  8 Beiträge
Kaufempfehlung: Neuer oder alter Plattenspieler?
Joshko am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  10 Beiträge
Plattenspieler-Projekt
reins am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  13 Beiträge
Neuer Plattenspieler
pj_online am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.06.2013  –  13 Beiträge
Neuer Plattenspieler + Vorverstärker Kaufberatung
evaux am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 23.05.2012  –  25 Beiträge
Neuer Tonabnehmer an alten Plattenspieler
EnricoScholz am 23.12.2015  –  Letzte Antwort am 23.12.2015  –  4 Beiträge
Plattenspieler
Luebbe am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  15 Beiträge
Neuer Plattenspieler
PeterSchwingi am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  16 Beiträge
Neuer Plattenspieler oder neues System?
christidal am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  40 Beiträge
neuer Plattenspieler + alles drumherum
Zentralmassiv am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.792