Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Maxisingles selber digitalisieren oder machen lassen?

+A -A
Autor
Beitrag
Schatzschneider2011
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 08. Sep 2015, 17:53
Hallo zusammen,

ich habe mich nach dem Ableben meines Thorens 280 nun entschieden, meine Plattensammlung aufzulösen. Leider sind einige Maxisingles dabei, deren Versionen nur auf Vinyl erhältlich sind und die ich deswegen gerne digitalisieren (lassen) möchte. Leider habe ich im Raum Frankfurt/Main bisher keinen passenden Anbieter gefunden. Entweder man hat kein Interesse an Kleinaufträgen oder die Kosten sind so hoch, dass ich mir für die Digitalisierung genauso gut einen Dreher kaufen könnte.
Habt ihr in Frankfurt eventuell einen Tip für mich? In meinem Fall würde es sich um ca. 15 Stücke von (von 15 verschiedenen Platten) handeln. Oder könnte es vielleicht doch sinnvoll sein, sich einen halbwegs vernünftigen USB-Spieler (z. B. Dual DTJ 301) zu besorgen und diesen anschließend wieder zu verkaufen?
Was meint ihr? Selbstverständlich bin ich auch für andere Vorschläge offen.

Grüße
Schatzschneider
Jazzy
Inventar
#2 erstellt: 08. Sep 2015, 17:56
Sind Maxisingles nicht sehr heiss geschnitten?Dann wäre ein Billig-USB-Teil schon überfordert....
Ich habe für Freunde schon etliches digitalisiert,wohne aber leider in München.
Schatzschneider2011
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Sep 2015, 19:45

Jazzy (Beitrag #2) schrieb:
Sind Maxisingles nicht sehr heiss geschnitten?Dann wäre ein Billig-USB-Teil schon überfordert....

Ist das wirklich so? Ich meine, der Dual ist zwar alles andere als ein hochwertiges Gerät, aber doch immerhin besser als "Kinderzimmer-Niveau". Oder nicht?


Ich habe für Freunde schon etliches digitalisiert,wohne aber leider in München.

Ja, das ist bei mir wirklich ein Problem, da in meinem Bekanntenkreis niemand mehr einen Dreher hat.


[Beitrag von Schatzschneider2011 am 08. Sep 2015, 19:46 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#4 erstellt: 08. Sep 2015, 22:04
Hallo Schatzschneider

bitte bedenke, das du gegen das Urheberrecht verstößt,
wenn du nach der Digitalisierung deine Platten entsorgst.
Das gleiche ist auch der Fall bei CDs, die auf Festplatte kopiert und dann veräußert werden.

Es hat schon Leute gegeben, die diese Tatsache schmerzlich erfahren durften.

Gruß Gerd
MOS2000
Stammgast
#5 erstellt: 08. Sep 2015, 22:24
Was bedeutet denn Raum FFM?
15 Aufnahmen ließen sich ja recht zügig realisieren...

Liebe Grüße
MOS2000
Schatzschneider2011
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Sep 2015, 05:39

sandmann319 (Beitrag #4) schrieb:

bitte bedenke, das du gegen das Urheberrecht verstößt,
wenn du nach der Digitalisierung deine Platten entsorgst.


Ja, danke für den Hinweis. Das ist mir durchaus bewusst. Aber: da es sich nur wenige Stücke handelt, die ich digitalisieren möchte, und werde ich diese Platten ohnehin behalten.
akem
Inventar
#7 erstellt: 09. Sep 2015, 13:56

Schatzschneider2011 (Beitrag #1) schrieb:

ich habe mich nach dem Ableben meines Thorens 280 nun entschieden,


Was fehlt denn dem Thorens? Der Dreher ist relativ einfach gebaut und daher ist es eher unwahrscheinlich, daß es ein irreperabler Schaden ist.

Gruß
Andreas
Schatzschneider2011
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Sep 2015, 16:27

akem (Beitrag #7) schrieb:

Was fehlt denn dem Thorens? Der Dreher ist relativ einfach gebaut und daher ist es eher unwahrscheinlich, daß es ein irreperabler Schaden ist.


Leider befindet sich das gute Stück bereits seit einem Monat nicht mehr in meinem Besitz.
germi1982
Moderator
#9 erstellt: 09. Sep 2015, 21:15

MOS2000 (Beitrag #5) schrieb:
Was bedeutet denn Raum FFM?
....


Raum Frankfurt am Main...also Stadt und Umgebung...
MOS2000
Stammgast
#10 erstellt: 09. Sep 2015, 22:16
Ja....ich sehe warum Du Moderator geworden bist.

Liebe Grüße
MOS2000
MOS2000
Stammgast
#11 erstellt: 12. Sep 2015, 12:27
Mhmm. Seltsam,
Da gibt man sich Mühe jemandem so gut zu helfen wie es nur geht...und ob dieser Hilfsbereitschaft löscht er sich - nunja...er wird schon geholfen bekommen.

Liebe Grüße
MOS2000
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LPs digitalisieren?
maxx_ am 06.08.2008  –  Letzte Antwort am 06.08.2008  –  6 Beiträge
Schallplatten digitalisieren
9172christian am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  5 Beiträge
LP's digitalisieren
-stehlampe- am 07.03.2012  –  Letzte Antwort am 29.04.2012  –  26 Beiträge
AUX Eingang selber machen
Hifiphoenix am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  6 Beiträge
Schallplatten digitalisieren - geht das?
Blasmuskant am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  6 Beiträge
Set digitalisieren (Hardware)
Flo-ra am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  5 Beiträge
VInyl höchstwertig digitalisieren
avalontime am 17.03.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  137 Beiträge
digitalisieren von LP`s
holzwurm_144 am 17.06.2016  –  Letzte Antwort am 17.06.2016  –  4 Beiträge
Digitalisieren ohne "Plastikmüll"
Lawo am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 15.06.2008  –  10 Beiträge
Digitalisieren mit Denon PMA500?
musikschlumpf am 30.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedMeiki111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.047
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.948