Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Metallgehäuse oder Plastik?

+A -A
Autor
Beitrag
Texter
Stammgast
#1 erstellt: 19. Okt 2015, 21:00
Ich schwanke gerade zwischen einem Reloop 4000 mit Metalloberfläche und einem Omnitronic 2550, der scheinbar ein Plastikoberteil hat.

Welchen Spieler würdet ihr mir empfehlen?



Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 20. Okt 2015, 04:14
Moin !

Selbstverständlich ist eine lackierte Oberfläche schmutzunempfindlicher und pflegeleichter.

Gut, daß sich anscheinend noch niemand um " turntable-wrapping " als überflüssige Marktnische gekümmert hat. Liegt wohl u. a. daran, daß Pro-Ject und Rega schon für schwer(st) verkäufliche Abwechslung bei ihren Brettspielern sorgen.

MfG,
Erik
Killwalz
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Okt 2015, 10:06
Kommt darauf an wie die Materialien verarbeitet sind. Plastik ist nicht gleich Plastik. Wichtig sind bei Plattenspielern häufig die Dämpfungseigenschaften des Gehäuses in Verbindung mit der Aufhängung bei Subchassis und/oder den Gerätefüßen. Metall ist ursprünglich im Nachteil, aber es gibt Maßnahmen um auch Metallgehäuse gut zu dämpfen (damit es nicht klingt). Holz und seine Aleger sind dafür recht gute Werkstoffe.
Bei Plastik verwendete Sony z. B. ein spezielles, extrem gut dämpfendes Material. Da hatte wohl jeder Hersteller sein eigenes Rezept. Ich denke, dass das Material bei guten Playern keine Rolle spielt, da bei diesen Geräten jeder Hersteller seinen Teil dazu getan hat um die Materialien zu optimieren. So gesehen kannst Du nehmen was Dir am Besten gefällt. Bei preiswerten bzw. billigen Geräten kann das absolut anders (unterschiedlich sein), aber man kann zur Dämpfung auch selbst Hand anlegen (nur nicht beim Teller, Unwuchtgefahr).

Optisch kann man diese Materialien oft nicht unterscheiden, und wenn lackiert wirds auch schwierig. Es gibt für Metall dämpfende Beschichtungen die aus Plastik sind, es gibt auber auch Plastikgehäuse die wegen der Optik mit Metall belegt sind. Das kann man dann auch jeweils umgekehrt sehen, z. B. Metall mit Plastik zur Dämfung darunter usw. :-)


[Beitrag von Killwalz am 20. Okt 2015, 10:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DJ Plattenspieler (zb. Reloop) audiophiler Klang?
PlattenMike am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  77 Beiträge
DJ Turntables mit Endabschaltung
s00qe am 28.04.2015  –  Letzte Antwort am 30.04.2015  –  12 Beiträge
DJ-Tonabnehmer für Hifi?
Nordstrøm am 29.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  16 Beiträge
Hifi & DJ-Plattenspieler in einem?
MonsieurBouton am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  24 Beiträge
Audio Technika Oder Omnitronic
RoccoGinzano am 20.07.2016  –  Letzte Antwort am 22.07.2016  –  6 Beiträge
Probleme mit Anschluss eines Omnitronic Turntables
rottingchrist am 06.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  15 Beiträge
Welchen Plattenspieler bis 1000? würdet ihr empfehlen?
tormas am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  10 Beiträge
Frag zu DJ Set
chrizs am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  4 Beiträge
Dual USB DJ Plattenspieler
brainstuff am 04.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  24 Beiträge
DJ / HIFI
black_vinyl am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 06.12.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 124 )
  • Neuestes Mitgliedreiseresi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.484
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.304