Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Überhang exakt eingestellt?

+A -A
Autor
Beitrag
Göp
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Sep 2004, 19:59
Hallo,

Muss das Headshell auch zu den Linien der Zwiepunktschablone paralell sein wie das Tonabnehmersystem selbst. Oder kann es sein das das System minimal schräg im Headschell sitzt.
Ich hoffe ihr versteht meine Frage.
Holger
Inventar
#2 erstellt: 06. Sep 2004, 20:31
Dem Arm und dem Headshell ist es egal, ob das System gerade oder leicht schief im Headshell sitzt. Hauptsache, die Seitenwände des Systems sind an den beiden Referenzpunkten parallel zu den aufgedruckten Linien der Schablone, wenn die Nadel "auf dem Punkt" sitzt.
2wheel
Stammgast
#3 erstellt: 06. Sep 2004, 22:26
Da hätte ich auch mal 'ne Frgae, wenn's gestattet ist...?!:
Das die Vorderkante auf BEIDEN Punkten der Schablone EXAKT übereinstimmt, ist nicht möglich, sondern man muss eine Zwischenposition finden? Ist das so? Oder habe ich da was falsch verstanden - klingt jedenfalls alles superpräzise.

P.S. Seit 2-3 Monaten läuft bei mir ein Roksan Radius (keine Schleichwerbung- hätte er aber mal verdient!) und CDs sind seitdem kaum noch gelaufen, würde am liebsten die meisten Cds verkaufen.

P.S.2: Ja, ja, teuer Geld für'n Plattenspieler und keine Ahnung von der Wissenschaft...
RealHendrik
Inventar
#4 erstellt: 07. Sep 2004, 06:07

Das die Vorderkante auf BEIDEN Punkten der Schablone EXAKT übereinstimmt, ist nicht möglich, sondern man muss eine Zwischenposition finden?


Wenn es nicht möglich ist, eine exakte Übereinstimmung in beiden Punkten zu finden, ist es besser, keine Zwischenposition einzustellen, sondern den Tonabnehmer am inneren Punkt zu orientieren. (Ideal wäre natürlich Übereinstimmung an beiden Punkten.)

Gruss,

Hendrik
Göp
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 07. Sep 2004, 16:09
Lasst ihr den Nadelschutzbügel am System, wenn alles fertig ist?
Holger
Inventar
#6 erstellt: 07. Sep 2004, 17:10
Du meinst, wenn der hochklappbar ist, wie z. B. bei vielen Shure-Systemen ?

Klar !
2wheel
Stammgast
#7 erstellt: 09. Sep 2004, 22:37
@ Real-Hendrik: An beiden punkten hab' ich es immer noch nicht so ganz genau hingekriegt ( da wache ich trotz Brille mit SCHÄRFSTEN Augen drüber!). Vor kurzem war allerdings ein wesentlich erfahrener Bekannter da, der's auch nicht hingekriegt hat. Da fiel mir dann wieder ein, das der ja auch gesagt hatte: Im Zweifel der innere Punkt.
Geht jetzt aber langsam dahin, wo das Optimum erreicht sein dürfte. Neuer Plattenspieler, neue Haptik, usw. usf.
Auf jeden Fall: Hier werden Sie geholfen! Thanks!
Der erwähnte Bekannte übrigens hat auf seinen TD 150-II einen Tesla-Arm montiert, der, den man auch auf dem Lenco L405 findet. Manche stehen anscheinend auf diesen Arm, so auch er - ich fand ihn merkwürdigerweise bei manchen Musikstücken auf die selbe Art wie schon beim L405 zu vordergründig und diffus/unpräzise. Gut, dass er dann doch irgendwann etwas von "Decca-Arm...vielleicht doch eher..." meinte.Aber toller Swing, trotzdem, der 150er - echt! Schööön!
Das lustigste noch zum Schluss: Eigentlich wollte er mir raten, mit dem Thorens-Tuning nicht unnötig Geld rauszuwerfen, weil die neueren Spieler haben das know-how doch alle ab Werk und eben professioneller, er jedenfalls wird seinen 160-II, den er zu der Zeit hatte verkaufen und dann mal sehen... Und ich für meinen Teil dachte und sagte:" Na warte nur ab, da wirst Du Dich aber noch wundern!" Tja, und so wundern und freuen wir uns jetzt alle beide über unsere neuen Plattenspieler... So kann das gehen!


[Beitrag von 2wheel am 09. Sep 2004, 22:44 bearbeitet]
2wheel
Stammgast
#8 erstellt: 09. Sep 2004, 22:58
Ich hab' das jetzt noch mal überprüft, das ist jetzt irgendwo in einem Mikrometer Bereich sein, wo das auf- und wieder zudrehen der Schrauben mehr kaputtmachen als verbessern kann. Akustisch bringt jetzt nochmalige Feinjustage des Gewichts, Feinjustage des Antiskatings und eben das gute, alte Plattenwaschen mehr.Hier nochmal an alle: Tolles Forum, macht echt Spass, klasse! Save the vinyl!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Überhang
Funkster_2 am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.04.2005  –  6 Beiträge
Headshell
Observer01 am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 20.09.2006  –  13 Beiträge
Überhang 1229
HerEVoice am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  2 Beiträge
Überhang L75
Capitol am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 10.06.2010  –  2 Beiträge
Headshell + System Hilfe Denon DP-37F
MalteLu am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  11 Beiträge
Kann Kurzschluss Tonabnehmersystem beschädigen ?
bukongahelas am 01.04.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2009  –  4 Beiträge
Welches Headshell ist das?
sigma6 am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  5 Beiträge
kurze Frage zu Pioneer Headshell (PL-12D)
mk0212 am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  3 Beiträge
Kröpfung + Überhang
jentz68 am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  18 Beiträge
Wie passende Headshell finden?
the.ant am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.03.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedx18082
  • Gesamtzahl an Themen1.346.070
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.288