Elektrostatische Entladung über Tonarm

+A -A
Autor
Beitrag
Ruediger63
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Apr 2016, 13:27
Hallo zusammen,

ich habe an meinem Techniscs SL-BD3 eine neues Digitrac 300 Tonabnehmersystem verbaut. Alles läuft, somit ist alles ok.

Es mag Einbildung sein, dass mein folgendes "Problem" jetzt erst aufgetreten ist, oder vielleicht schon früher da war.
Jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern, dass sich verschiedene Schallplatten so stark elektrostatisch aufladen wie es heute der Fall ist.
Da fliegen im wahrsten Sinne des Wortes die Funken.

Es kommt auch vor, dass ich einen "gewischt" bekomme wenn ich nach dem Abspielen einer Platte den Tonarm berühre.

Das kenne ich nicht. Gibt es eine Lösung?
onabudget
Stammgast
#2 erstellt: 10. Apr 2016, 13:50
Das kenne ich auch. Sogar, dass es mit einem neuen Tonabnehmer extrem auftrat. Dennoch denke ich, dass es nichts mit dem TA zu tun haben kann. Trockene Luft und die (Fuß-)Bekleidung sind - bei unverändertem Fußbodenbelag - üblicherweise verantwortlich.
hifi-collector
Stammgast
#3 erstellt: 10. Apr 2016, 15:28
Die Erfahrung mache ich gerade mit den heutigen 180g Pressungen auch oft. Da hilft definitiv nur das Waschen der Platte. Die statische Aufladung verschwindet danach. Ich mache das bislang mit einer einfachen Knosti. Teurer geht natürlich mit entsprechenden Waschmaschinen für Platten auch.

Gruß

Andreas
Ruediger63
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Apr 2016, 19:04
Danke Euch für die Hinweise.

Ja, gerade meine neuen Platten (180gr) knistern besonders wenn man diese wieder vom Teller nimmt. Das kenne ich von meinen alten Scheiben nicht.

Und das zieht den Dreck an. Ich hatte schon Angst ich hatte etwas beim ersten mal Hören überhört, aber da war das eine oder andere knacken nicht vorhanden. Das müssen nun besonders große Brocken sein, die da angezogen wurden.

Ich kauf mir eine Knosti.
Feebe
Stammgast
#5 erstellt: 14. Apr 2016, 16:49
Servus
Bei mir kommt das auch vor. Kommt drauf an welche Tellerauflage mit welchem Plattenspieler kombiniere. Jetzt hat jeder Spieler seine eigene Matte mit der das Problem nicht mehr auftaucht.
Trockene Luft tut natürlich ihr übriges.
Besten Gruß, Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elektrostatische Aufladung
curlywurly am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  4 Beiträge
Statische Entladung Plattenspieler HILFE!
elten2002 am 12.02.2018  –  Letzte Antwort am 15.02.2018  –  19 Beiträge
Elektrostatische Ableitung/Phono Ground
amicussoni am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  5 Beiträge
Elektrostatische Ableitung beim Transrotor Mitlaufbesen
F-Bass am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 30.04.2008  –  18 Beiträge
elektrostatische aufladung-was kann ich tun?
captainchaoshund am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  15 Beiträge
Thorens TD280MK IV - Startet nicht mehr nach statischer Entladung
reinhold54 am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  2 Beiträge
Tonarm rutscht über Platte
Hugopitz am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  6 Beiträge
TONARM
baadb am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  9 Beiträge
Tonarm rutscht über Platten hinweg!!
-$!Lv3r- am 23.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  15 Beiträge
Unterschiede S-Tonarm/gerader Tonarm
Burkie am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.389 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedlacerda83
  • Gesamtzahl an Themen1.404.417
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.745.106

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen