Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung/Vergleich Vollautomat Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
sirgismo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Apr 2016, 08:28
Huhu,

ich bin momentan auf der Suche nach einem Vollautomatischen Plattenspieler. Absolute Schmerzgrenze sind 500€. Ein Großteil der Platten sind Jazz, Raggea und Hip-Hop Platten. Ab und an auch Klassik und 80er Jahre Elektro Musik.

Zum Hintergrund. Ich war viele Jahre mit meinem Technics 1200 sehr zufrieden und habe momentan noch einen Reloop 7000 mit Ortofon Concorde und Ortofon 2M Red zu laufen. Da meine Freundin nun ihre Liebe zu Vinyl gefunden hat suchen wir einen Vollautomatischen Plattenspieler mit dem auch sie ihre Freude haben kann.

Momentan suchen wir nach Neugeräten, Warum werden immer alte Plattenspieler empfohlen? ist mir durchaus geläufig und auch ich finde Geräte wie den Saba PSP 250 oder vergleichbare Technics VA angenehm. Leider finden diese Geräte bei meiner Freundin rein vom Visuellen kein Anklang.

Ich habe mir eine Liste gemacht mit Geräten die ich ansprechend finde und wollte mal horchen ob jemand was zu den Geräten sagen kann. (Vorteile, Nachteile, vielleicht auch im direkten Vergleich). Tonabnehmer werde ich wahrscheinlich den Ortofon 2m nutzen.

Dual CS 460
Thorens TD 240-2
Thorens TD 190-2
Dual CS 455-1
Thorens TD 170-1

Liebe Grüße und Danke schonmal.
Micha
akem
Inventar
#2 erstellt: 25. Apr 2016, 09:24
Die genannten Dreher sind imho allesamt nicht empfehlenswert. Diese Modelle gab es in den 80ern schon mal - zu Preisen zwischen 200 und 400 DM. Und dann schau mal, was die heute kosten... Die Thorense sind auch nur umgelabelte Simpel-Duals.
Leider hat Dual damals überall gespart - nur nicht da, wo's Sinn gemacht hätte. Sprich: dünnwandige Blech-Plattenteller, wo die Gummimatte mehr wiegt wie der Teller und beides zusammen leichter ist, als ne 180g-Schallplatte, abgespeckte Tonarme und ein Subchassis, das nix Halbes und nix Ganzes ist (aber kostensparenderweise ganz weglassen geht ja nicht... ). Bei manchen Modellen hat Dual ernsthaft ein Schuko-Netzkabel unter den Tellerrand geklebt, um wenigstens ein bischen Schwungmasse zusammenzukriegen... Sowas kann man nur als Pfusch und Bastelei bezeichnen - mit Professionalität hat das nix mehr zu tun...

Wenn es denn unbedingt ein Neugerät sein muß käme imho nur der Denon in Frage. Der sieht noch halbwegs vertrauenserweckend aus. http://www.denon.de/de/product/hifi/turntable/dp300f Der Tonabnehmer ist die übliche Alibi-Krücke aber den ersetzt Du ja sowieso (auch wenn ich persönlich jetzt nicht unbedingt ein 2M Red System nehmen würde...ein Sumiko Pearl ist besser als ein 2M Bronze und kostet auch nicht viel mehr als ein 2M Red...).

Gruß
Andreas
sirgismo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Apr 2016, 09:35
Hallo akem,

den Denon dp300f habe ich mir auch schon angeschaut, dieser wirkt aber doch sehr billig in der Verarbeitung. Auch wenn dieser im Netz einige positive Bewertungen hinterlassen hat. Gleiches gilt auch dem Marantz TT5005 und dem Pioneer PL 990.

Das Sumiko Pearl System schaut gut aus. Denke das werde ich mal testen. Danke für den Tipp.
R!ddick
Stammgast
#4 erstellt: 25. Apr 2016, 09:39
All diese Threads nach Vollautomat Kaufgesuchen laufen auf zwei Möglichkeiten hinaus:
1. Überholten Oldtimer kaufen.
2. Auf Automatikfunktion verzichten und Hanpin Neugerät kaufen.

Andreas,
inwiefern findest Du das Sumiko Pearl besser? Ich kenne es leider nicht, aber man liest fast einstimmig, daß es sehr warm klingt. Eher wenig Höhen, auf Mitten betont. Das ist eigentlich ein komplett anderer Klangcharakter als Ortofon 2m.
Marsilio
Inventar
#5 erstellt: 25. Apr 2016, 09:41
Dann wird's schwierig. Vollautomaten-Neugeräte in Deiner Preiskategorie sind halt punkto Verarbeitung auf dem Niveau des Denon dp300f...

Gibt es denn wirklich keine Gebrauchten, die Deiner Freundin gefallen würden? Es muss ja nicht ein Technics sein, vielleicht ist eher ein Thorens TD320, ein Denon DP37f (in Rosenholzfolie-Zarge) oder ein Kenwood KD990 (schwarzer Klavierlack) ihr Fall?

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 25. Apr 2016, 09:41 bearbeitet]
sirgismo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Apr 2016, 10:09
Hallo Marsilio,

der Thorens TD320 ist aber nur ein Halbautomat oder sehe ich das falsch. Zu mindestens ein optischer Kompromiss könnte dieser sein. Im Gegensatz zum Denon DP37f, welcher schon vorgestellt wurde, jedoch von der Optik keinen Zuspruch fand.

Der Kenwood KD990 würde wohl auch gehen, liegt aber mit über 700€ gebraucht ein ganzes Stück über dem Budget.

Ich hatte schon befürchtet das dies kein einfaches Unterfangen wird. Hab die letzten Jahre schon gesehen das Vollautomaten entweder hässlich oder billig wirken.
akem
Inventar
#7 erstellt: 25. Apr 2016, 10:15

R!ddick (Beitrag #4) schrieb:

Andreas,
inwiefern findest Du das Sumiko Pearl besser? Ich kenne es leider nicht, aber man liest fast einstimmig, daß es sehr warm klingt. Eher wenig Höhen, auf Mitten betont. Das ist eigentlich ein komplett anderer Klangcharakter als Ortofon 2m.

Daß das Pearl wenig Höhen hätte kann ich nicht bestätigen. Es hat sogar mehr Hochtonpegel als ein Ortofon 2M Black. Es kommt halt auch auf den kapazitiven Abschluß an aber das ist ja grundsätzlich bei jedem MM / MI der Fall. Das Pearl hat eine gebondete elliptische Nadel mit 5x20µm Verrundungsradien. Also eine sehr scharfe Ellipse, die wenig Abtastverzerrungen verursacht. Vielleicht deutet manch einer die fehlenden Verzerrungen als Höhenmangel? Die Bondingschicht ist ziemlich dünn, ich hab sie beim ersten mal unterm Mikroskop gar nicht gesehen so daß ich fälschlicherweise zunächst sogar von einem nackten Diamanten ausgegangen bin. Erst als ich gezielt danach gesucht habe hab ich sie gesehen. Von daher muß man dem Pearl einfach ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis attestieren. Da bieten andere Hersteller für wesentlich mehr Geld weniger...

Gruß
Andreas
akem
Inventar
#8 erstellt: 25. Apr 2016, 10:20

sirgismo (Beitrag #6) schrieb:

Ich hatte schon befürchtet das dies kein einfaches Unterfangen wird. Hab die letzten Jahre schon gesehen das Vollautomaten entweder hässlich oder billig wirken.

Es gab von Dual ne ganze Menge Vollautomaten, die auch nicht viel anders aussahen wie die aktuellen Modelle. Von daher: wenn Deiner besseren Hälfte die aktuellen Duals gefallen könnten, könnten ihr sicher auch ein paar der guten alten Duals gefallen. Wie wäre es denn z.B. mit einem 704 oder einem 1229?
Hier mal ne Menge Bilder:
Einzelspieler: http://www.dual-board.de/index.php?thread/34758-plattenspieler/
Plattenwechsler (die natürlich auch einzelne Platten spielen): http://www.dual-board.de/index.php?thread/34761-plattenwechsler/

Gruß
Andreas
sirgismo
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Apr 2016, 12:12
Hey akem,

der Dual 704 ist ja wie der Thorens TD320 ein Halbautomatik, von daher fallen die beiden wohl raus. Plattenwechsler ist für mich zu viel des guten

Generell ist Dual für meine bessere Hälfte ein Kompromiss. Vom Design ging das eher in die Richtung Thorens 240-2 und vor allem Pro-Ject (Debut oder RPM 1.3) oder Music Hall mmf 2.2 - aber diese sind ja auch (bis auf Thorens) Halbautomaten oder eher ganz manuell.

Ich schau mir mal die alten Thorens an, auch den Dual 1229 (gerade für 250€ gesehen). Vielleicht kann ich sie von gebrauchten Geräten überzeugen. Sofern diese halt auch Wartungsarm sind und man nicht über den Tisch gezogen wird.



[Beitrag von sirgismo am 25. Apr 2016, 12:50 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#10 erstellt: 25. Apr 2016, 14:41
Hallo, Micha !

Frage doch einmal bitte teilnahmevoll Deine Freundin, wie oft und lange sie pro / am Tag ihre Lieblings-Schuhchen im Sichtfeld hat !

Beachtenswertes Zubehör

Frage sie aber nur, wenn Du ihre durchschnittliche Schmollphase kennst !

Ansonsten schläft Du eine unbestimmte Zeit auf der Kautsch ... oder noch schlimmeres ...

,
Erik
Marsilio
Inventar
#11 erstellt: 25. Apr 2016, 15:03
Dual 721 ist die Vollautomatikvariante des Dual 704. Kosten: ca. 180-220 Euro.

Optische Alternative: Hitachi PS58 - vielleicht gefällt das ja Deiner besseren Hälfte. Ist ebenfalls ein Vollautomat, kostet rund 120-150 Euro.

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 25. Apr 2016, 15:05 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#12 erstellt: 11. Mai 2016, 12:30

sirgismo (Beitrag #1) schrieb:
ich bin momentan auf der Suche nach einem Vollautomatischen Plattenspieler. Absolute Schmerzgrenze sind 500€. ...
Momentan suchen wir nach Neugeräten, Dual CS 460


Hallo Micha,

der Dual CS 460 ist nicht mit den früheren Dual-Modellen übereinstimmend. Es fängt mit dem anderen Plattenteller an. Ich hatte das Gerät anfang des Jahres hier stehen und finde es für diesen Preis ganz gut. Vergleiche zu den Preisen von damals finde ich für eine Kaufentscheidung für ein Neugerät von heute nicht hilfreich. Der CS 460 sollte für 500 EUR neu erhältlich sein und ein späteres Update mit einer anderen Nadel zum OM-Tonabnehmer würde ich einplanen.

Haptisch etwas darunter finde ich den Denon DP-300 F, speziell in Schwarz, auch ziemlich gut.

Viele Grüße,

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 11. Mai 2016, 12:33 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 16. Mai 2016, 04:53
Hier ein CS 460 mit Gewährleistung vom gewerblichen Anbieter:

http://www.ebay.de/i...d:g:i10AAOSwI3RW883S
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche vollautomatischen Einstiegs-Plattenspieler
platten-frischling am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  6 Beiträge
Kaufberatung Technics Vollautomat
Teichfischer am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  38 Beiträge
Tonabnehmer Ortofon 2M red
lugliubo am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  25 Beiträge
Suche einen vollautomatischen Plattenspieler
Kuddla am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.02.2016  –  14 Beiträge
Vollautomat gesucht! Bitte um Hilfe
PhaseOne am 29.11.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  12 Beiträge
Technics SL-D3 mit Ortofon 2M Tonabnehmer
Niklas0605 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  17 Beiträge
Passt Ortofon serato headshell mit Ortofon 2m red auf technics 1210?
dual_cs_520 am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  6 Beiträge
Welches Ortofon Concorde zum Hören?
DOSORDIE am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  83 Beiträge
Ortofon 2m red an alten Loewe SP3890
mitchel85 am 13.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.11.2012  –  4 Beiträge
ORTOFON 2M RED
lothar.m. am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 14.10.2013  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Pioneer
  • Thorens
  • Dual
  • Schneider/TCL
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedSilverSoldier
  • Gesamtzahl an Themen1.345.927
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.910