Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Plattenspieler und Lautsprecher für Klassik/Jazz

+A -A
Autor
Beitrag
nfstirling
Neuling
#1 erstellt: 11. Mai 2016, 07:42
Hallo ich bräuchte eure Expertise.

Ich suche schon seit geraumer Zeit nach einem Plattenspieler und Lautsprechern für hauptsächlich Klassik/Jazz. Mein Budget würde bei ca. 600€ bis maximal 800€ liegen.

Habe mir die Kaufberatung von Dual merhmals hier durchgelesen. Finde die Dual 1218/19 und 1228/29 nicht schlecht. Wie gesagt kenn ich mich leider nicht ganz soviel Ahnung mit Plattenspielern und Boxen. Das System sollte wahrscheinlich zusammenpassen.

Ich hoffe ihr könnt mich bei meiner Suche unterstüzen. Habe leider keine Ahnung was für Klassik/Jazz genutzt wird.

Grüße,
Nikolaus
evilknievel
Inventar
#2 erstellt: 11. Mai 2016, 09:31
Für Klassik und Jazz ist die Auswahl des Plattenspielers nebensächlich. Der richtige Tonabnehmer ist das A&O.
Damit bin ich als Rocker außen vor.

In Fragen Lautsprecher bist du in der Abteilung Kaufberatung Stereo besser aufgehoben. Wenn du dir dort die Mühe machst, den dortigen Fragebogen auszufüllen, bekommst du sicherlich einige hilfreiche Tips.

Gruß Evil
akem
Inventar
#3 erstellt: 11. Mai 2016, 10:13
Naja, grundsätzlich sind die Anforderungen bei Klassik auch nicht anders wie bei Rock und Metal: tonal neutral und linear, geringe Abtastverzerrungen, gute Auflösung. Ein guter Tonabnehmer halt...
Ich fürchte nur, daß Dein Budget ziemlich eng werden könnte. Zumal Deine Wunsch-Duals auch nicht ganz billig gehandelt werden. Einen 1229 könnte ich Dir selbst anbieten. Unter 200€ ohne Tonabnehmer wird das aber nix und Versand käme dann auch noch dazu (wobei mir Abholung definitiv lieber wäre - ich bin im Süden von München). Und dann bräuchtest Du ja auch noch einen Verstärker sowie Lautsprecher. Bei Letzteren könnte man imho mit den Teufel Ultima 20 ganz gut leben: http://www.teufel.de/stereo/ultima-20-mk2-p12793.html Einen Verstärker mit eingebauter Phonostufe müßte man dann auch noch suchen (oder einen Verstärker plus externe Phonostufe).

Gruß
Andreas
tinnitusede
Inventar
#4 erstellt: 11. Mai 2016, 11:35
Hi,

soll´s unbedingt ein Reibradler sein?, wenn der Antriebsstrang bei diesen alten Schätzchen nicht gepflegt wurde, rumpelt es gerne, was man bei leiden Passagen der Musik hört.

Dieser 704 ist ein Direkt angetriebener und gehört zum besten, was Dual gebaut hat, außerdem ist es ein Halbautomat, sodass man keine Probleme mit dem sogenannten Steuerpimpel haben wird, günstiger kommt man kaum an diese Modelle ran,

https://www.ebay-kle...r/465245187-172-8125

einen 521 mit Riemenantrieb, optisch wie die 7er-Serie, gibt´s auch schon mal für 50 bis 100 €

https://www.ebay-kle...1/446983982-172-1850

in der Optik mehr in Richtung 12er-Serie ist dieser 601 mit Riemenantrieb und als Vollautomat.

https://www.ebay-kle...r/465266039-172-3437

und wenn´s nicht händeringend Dual sein soll, geht an diesem Angebot kein Weg dran vorbei,

https://www.ebay-kle...e/455502152-172-1291

Der Verstärker ist ein fasst aktuelles Modell mit zusätzlichen digitalen Eingängen, falls die Musik mal vom PC usw. kommen sollte.

Die Geräte sollten möglichst abgeholt werden, es wäre daher wichtig, das Du uns deine PLZ nennst.

Hans
akem
Inventar
#5 erstellt: 11. Mai 2016, 12:01

tinnitusede (Beitrag #4) schrieb:

und wenn´s nicht händeringend Dual sein soll, geht an diesem Angebot kein Weg dran vorbei,

https://www.ebay-kle...e/455502152-172-1291

Der Verstärker ist ein fasst aktuelles Modell mit zusätzlichen digitalen Eingängen, falls die Musik mal vom PC usw. kommen sollte.

Das ist ein gutes Angebot (wenn denn alles funktioniert)! Da bleibt dann sogar noch Budget für nen richtig guten Tonabnehmer...

Gruß
Andreas
schmiddi
Inventar
#6 erstellt: 11. Mai 2016, 12:07
Auch wenn die eingefleischten Analogies mich jetzt steinigen werden, möchte ich nach deiner Motivation fragen einen Plattenspieler für Klassik bzw. Jazz zu kaufen? Die zweite Frage wäre ob du schon eine größere Anzahl Platten besitzt?

Gerade bei klassischer Musik haben CDs oder andere digitale Medien erhebliche Vorteile. Z.B.musst du nicht nach ca. 20 Minuten die LP umdrehen. Auch in sehr leisen Passagen hast du bei digitalen Medien keine Hintergrundgeräusche.

Wenn du dir der Nachteile bewusst bist und trotzdem einen Plattenspieler willst, ist der Dual 704 schon eine super Empfehlung mit einem entsprechendem Tonabnehmer.
Marsilio
Inventar
#7 erstellt: 11. Mai 2016, 12:26
Der verlinkte Dual 704 für unter 150.- ist ein Schnäppchen... Das ist ein hervorragender, unkomplizierter Plattenspieler.

Da ein besserer Tonabnehmer dran, im Minimum ein AT440Mlb für 160.-:
https://www.thakker....-tonabnehmer/a-8153/

Ein guter Vollverstärker, also einer mit integrierter Phonosektion (heisser Tipp gerade wenn sehr feine Klangauflösung gewünscht wird: Revox B150 für ca. 300.-):
http://www.ebay.de/i...7:g:df0AAOSwFNZWzLvw

Wenn das zu viel ist kann man punkto Verstärker auch mal kleiner anfangen, z.B. mit so einem älteren Denon PMA-860 für 100.-:
http://www.ebay.de/i...b:g:rZoAAOSwe8tXMdFD

Bei den Boxen würde ich hingegen nicht sparen. Solche ASW Cantius 404 (ca. 300.-) hier habe ich selber (befeuert vom Dual 704!) und finde sie richtig gut:
http://www.ebay.de/i...7:g:cIcAAOSwoudW7nha

Gesamtkosten: Variante Revox ca. 1000.-; Variante Denon ca. 800.-

Schmiddis Einwänden möchte ich mich aber anschliessen. Vinyl nur des guten Klanges wegen zu kaufen macht imo ebenfalls wenig Sinn. Da kommt man mit einem CD-Player für 50.- weiter...

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 11. Mai 2016, 12:28 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 12. Mai 2016, 07:01
Hallo!

@nfstirling

Zuerst einmal zum Plattenspieler, hier kannst du dir eines der Geräte zulegen die in die sogenannte "Vernuftsklasse" gehören, -also ein Gerät das weder ein tolles Design noch allzu abstruse Technik vorzuweisen hat aber auf jeden Fall gute tecdhnische Werte mitbringen sollte (Gleichlauf, Rumpeln)

Bei Jazz gibt es auch für gewöhnlich keine größere Probleme solange du dich nicht unbedingt auf den eher kammermusikalischen Teil des Jazz versteifst, -hier gelten dann die gleicchen Anforderungen in etwas gemilderter Form wie auch für einen Teil der Klassik.

Nun wird es erstmal recht schwierig, die Klassi gibt es ja ebensowenig wie den Jazz oder den Pop/Rock.

So gesehen wäre es hier recht nützlich zu erfahren ob du z.B. Barockkantaten, Kamer-Orchestermusik der Romantik oder gar Opern der unterschiedlichen Epochen abhören willst. Genau genommen brauchst du falls deine Interessen hier eher unspezifiert sind eigentlich mehere Abtastsysteme da alle ihre Stärken und Schwächen haben.

Generell gesehen brauchst du erstmal einen möglichst guten Abtaster der einigermaßen Neutral ist, hier wäre zum Anfang ein Ortofon OM(S)-40 oder ein Ortofon Vinylmaster-silver angebracht, -dazu solle dann ein Plattenspieler mit einem entsprechend geeigneten Tonarm kommen (die eff. bewegte Masse des Tonarmes sollte also idealerweise zwischen 10- und 14 Gramm betragen)

Zu den Lautsprechern:

Hier kann ich die klipp und klar sagen das es -je nach Anspruch und nach musikalischer Neigung im Einzelnen-, gar keine Lautsprecher in dem von dir angedachten Preisbereich gibt mit denen du klassische Musik halbwegs angenehm abhören kannst. -Gut um ab und an eine uralte auf Schallplatten veröffentlichte Beethovensymphonie (ausser der 9.) abzuhören tut es eigentlich jeder Lautsprecher falls man ohnehin nicht genau hinhört-, aber sonst sieht es eher trübe aus.

Hiert wäre es m.E. eher zielführend zu einem möglichst guten KH vom Range eines Sennheiser HD 800 zu greifen.

Ganz allgemein:

Nicht ohne Grund hat der derzeit laufende Analog-Hype weder bei "Klassik" noch bei Jazz so recht Fuß fassen können, hier hat die alte analoge Schallplatte denkbar schlechte Karten, weder der Frequenzumfang bei Orchesterwerken die ein Orchester vom Strauss-/Wagnertyp erfordern (Kontrafagott bis Pikoloflöte) sind hier gut unterzubringen, noch ist der Dynamikumfang von ppp bis fff für eine alte analoge Schallplatte etwas was auch nur in der Theorie und schon gar nicht auch nur ansatzweise in der Praxis unterzubringen ist noch ist die tonale Stimmigkeit eine Domäne der alten analogen Schallplatte.Falls du also nicht ohnehin schon eine Unzahl alter analogen Schallplatten mit klassischer Musik und Jazz besitzt läßt du dich hier auf ein sehr teueres Experiment ohne echte Vorteile die es zu erringen gibt ein. So etwas würde ich mir an deiner Stelle einmal genau überlegen.

MFG Günther.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Höre NUR Klassik, suche Plattenspieler
SKOssenkopp am 27.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.02.2016  –  66 Beiträge
Sucher Verstärker und Lautsprecher für Plattenspieler
Michael1990* am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  21 Beiträge
Plattenspieler
nidiry am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 06.05.2013  –  18 Beiträge
Ortofon oder Audio Technica für Klassik?
will^^ am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  17 Beiträge
Plattenspieler Kaufberatung Jazz-Liebhaber
bigronski am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 21.10.2009  –  18 Beiträge
Suche Plattenspieler
DavidHauser am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  5 Beiträge
Suche Plattenspieler bis ca. 1000?
olsch1968 am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 04.11.2011  –  12 Beiträge
Suche einen Plattenspieler für meine Frau
Geizhals1963 am 04.10.2015  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  62 Beiträge
Suche Plattenspieler für Onkyo509
doom123 am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 31.07.2012  –  2 Beiträge
SUCHE DUSTCOVER FÜR PLATTENSPIELER
Der-Kleine-87 am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 81 )
  • Neuestes Mitgliedloricaria
  • Gesamtzahl an Themen1.345.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.185