Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorverstärker oder direkt an Vollverstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Leeraner
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Sep 2016, 11:37
Moin,

ich habe meinen Dreher über einen Musical Fidelity V90 an meinem AV Receiver angeschlossen.

Da ich jetzt auf ein Stereo System umstellen möchte, plane ich einen Marantz PM 6005 zu kaufen.

Sollte ich direkt in den Marantz oder weiter über den MF gehen?


[Beitrag von Leeraner am 18. Sep 2016, 11:39 bearbeitet]
Holger
Inventar
#2 erstellt: 18. Sep 2016, 12:17
Ich vermute jetzt einfach mal, dass der V90 hochwertiger aufgebaut ist als der im Marantz verbaute Phonozweig, aber ob man das im normalen Leben hört, ist fraglich.
Wenn du nicht alle Eingänge des Marantz für andere Geräte benötigst, also einer für den Anschluß des V90 übrig ist, würde ich weiter über diesen hören, zumal er - falls es mal aktuell werden sollte - auch MC "kann".
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 18. Sep 2016, 12:31
Hallo,

welches Tonabnehmersystem soll denn mit dem Phono-Pre verbunden werden?

Wenn es sich um kein MC-System handelt ist noch die Kapazität der Verkabelung vom Tonabnehmersystem bis zum Pre relevant.

VG Tywin
analogius
Stammgast
#4 erstellt: 18. Sep 2016, 12:39

Leeraner (Beitrag #1) schrieb:

Sollte ich direkt in den Marantz oder weiter über den MF gehen?

Hallo Leeraner

Da du in deinem Fall zusätzlich über den MF verfügst...
Probieren geht über studieren. Das "bessere" bleibt...

grüsse Marcel
Leeraner
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Sep 2016, 15:36
Danke für die Infos.

@Tywin: Es ist ein MM System
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 18. Sep 2016, 17:38
Hallo,


@Tywin: Es ist ein MM System


ein MM/MI Tonabnehmersystem ist (siehe dazu die Herstellerangaben) auf eine definierte Abschlusskapazität (Verkabelung+Pre) angewiesen um den vorgesehenen Frequenzgang zu bewirken. Diese Werte sind je nach Tonabnehmersystem unterschiedlich.

Phonoeingänge aktueller Verstärker sind deshalb oft unbrauchbar, weil sie oft eine viel zu hohe Eingangskapazität aufweisen, zu der noch die Kapazität der Verkabelung vom Tonabnehmersystem bis zum Phono-Entzerrer-Vorverstärker addiert werden muss.

Die Angabe "MM System" genügt somit nicht um ermitteln zu können ob der Phonoeingang Deines Verstärkers verwendet werden kann/sollte.

Für viele aktuelle Systeme von z.B. Audio Technica sind sind Werte um die 200pF erforderlich. Bei deutlich zu hohen Werten wird der Klang - je nach Schallplatte - aggressiv/zischelig und bei deutlich zu niedrigen Werten wird der Klang womöglich dumpf.

Klangbeschreibungen/Bewertung von Tonabnehmersystemen und Phono-Entzerrer-Vorverstärkern sind womöglich oft auf eine falsche Abschlusskapazität zurückzuführen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 18. Sep 2016, 18:12 bearbeitet]
Leeraner
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Sep 2016, 08:03
Danke für die ausführliche Erklärung.

Es handelt sich um einen Ortofon 2M Red.
Laut Beschreibung 150 - 300 PF.

VG
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 19. Sep 2016, 15:49
Hallo,

und was für ein Plattenspieler bzw. was für Kabel werden hinsichtlich der Kapazität der Verkabelung vom Tonabnehmersystem bis zum Pre verwendet? Das können durchaus zwischen 80pF und wenigen/einigen 100pF sein, die zur Eingangskapazität des Phono Pre addiert werden müssen.

Gemäß Albus

http://www.hifi-foru...ead=17137&postID=2#2

hat der Phonoeingang des Marantz PM6005 440 pF Kapazität. Plus Verkabelung mit angenommenen 150pF, ist der Eingang Deines Verstärkers für das Ortofon 2M Red mehr oder weniger unbrauchbar.

Dass Du mit Deiner Musik die Auswirkungen einer deutlich zu hohen Kapazität wahrnehmen kannst ist aber nicht sicher.

Der Eingang des Musical Fidelity V90 LPS liegt - nach den Infos die finden konnte je nach Ausführung - zwischen etwa 80 und 130pF und sollte daher Verwendung finden.

Ansonsten lohnt sich bei Gelegenheit womöglich der Austausch gegen die Nadel des 2M Black mit Shibataschliff, wenn es guten Klang von der Platte geben soll.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 19. Sep 2016, 16:10 bearbeitet]
Leeraner
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Sep 2016, 16:09
Ok, begriffen soweit, bin noch Amateur im Plattenbereich

Nutze auf jeden Fall den MF weiter.
Weitere Upgrades werden bestimmt folgen...

Besten Dank!
Leeraner
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Sep 2016, 16:35
Hallo,
ich melde mich nochmal.

Ich habe allmählich den Marantz angeschlossen und bin auch sehr zufrieden.

Ich habe allerdings ab ca. 2/3 der Lautstärke eine Brummen
das immer lauter wird sobald ich mehr aufdrehe wenn keine Platte läuft.

Ist das das "Eigengeräusch" des Dreher/MF?
Meinte das es beim AV Receiver nicht so deutlich zu hören war.
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 23. Sep 2016, 17:35
Hallo,

hohe Kapazitäten eines Phonoeingangs haben den angenehmen Vorteil, dass Störgeräusche selten sind.

Gibt es das Geräusch auch, wenn der Plattenspieler nicht am MF angeschlossen ist - also nur der MF mit dem Verstärker verbunden ist? MF Phono-Pre - bzw. deren Netzteile - sind bezüglich der Erzeugung von Störgeräuschen immer mal wieder auffällig.

Ist das Massekabel des Drehers mit dem Masseanschluss des MF verbunden?

Versuche das Signal- und Massekabel von elektrischen Feldern fern zu halten. Z.B. von Netzleitungen, Trafos, Motoren.

VG Tywin
Leeraner
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Sep 2016, 18:12
Nur der MF kein Brummen.
Hab den Spieler auch testweise direkt an den Marantz angeschlossen. Da gab es dann auch ein Brummen.
Dann ist ja alles im grünen Bereich.
Albus
Inventar
#13 erstellt: 23. Sep 2016, 18:38
Tag,

bitte, welcher Plattenspieler ist denn überhaupt in Verwendung? Und, Gebrumm ist eine Imperfektibilität.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 23. Sep 2016, 18:39 bearbeitet]
Leeraner
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Sep 2016, 18:51
Hallo Albus,

als Einsteiger betreibe ich derzeit einen Denon 300f.

VG
Albus
Inventar
#15 erstellt: 23. Sep 2016, 19:00
Tag,
und Tag Leeraner,

ah ja, Denon DP-300F, das ist in Ordnung, mit integriertem Phono-Verstärker. - Der Denon steht auf Phono-EQ OFF, sicherlich, der Anschluss erfolgt über einen separaten Musical Fidelity V90 LPS, das Empfangsgerät ist der Marantz PM6005 oder der (bisher ungenannte) AV-Receiver? Ist die Kombination Quelle bis Empfänger-Gerät so richtig aufgefasst?

Also, DP-300F mit Ortofon 2M Red auf Phono-EQ OFF an MF V90 LPS etc.? In Stellung ON, an PM6005 oder AV-Receiver mit Input AUX hattest du es auch schon angehört?

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 23. Sep 2016, 19:00 bearbeitet]
Leeraner
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Sep 2016, 20:05
Genau, Denon 300f (EQ off) zum Musical Fidelity zum Marantz.
AV Receiver habe ich durch den Marantz ersetzt.
Denon mit EQ habe ich noch nicht probiert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono Vorverstärker oder Vollverstärker gesucht
WinnieA am 30.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  36 Beiträge
Schallplattenspieler direkt an AV-Receiver oder Vorverstärker?
dektra1 am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  5 Beiträge
Vorverstärker oder Phono Eingang?
Kippinger am 05.06.2014  –  Letzte Antwort am 06.06.2014  –  11 Beiträge
Kopfhörer an Lenco L82; Vorverstärker?
Sorbus am 22.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  6 Beiträge
30 Jahre alter Vollverstärker als Phono Vorverstärker?
zukipasc am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  8 Beiträge
Phono Vorverstärker mit oder ohne Erdungsanschluss
Umweltengel am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  2 Beiträge
Neuer Plattenspieler oder Vorverstärker für den Alten?
jna am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  4 Beiträge
Phono Vorverstärker oder nicht
telex am 29.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.09.2015  –  110 Beiträge
reiner Phonoverstärker oder Vorverstärker
bjarne am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  17 Beiträge
Hilfe: Entzerr-Vorverstärker oder Phono-Vorverstärker
kursto am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 103 )
  • Neuestes Mitgliedazuber
  • Gesamtzahl an Themen1.345.306
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.854