Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Plattenspieler Kauf Vollverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
yvixxx
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Dez 2020, 15:34
Hallo ihr Lieben,

ich hatte hier mal gefragt, worauf ich beim Plattenspieler Kauf achten muss (bin noch kompletter Neuling).
Seitdem frage ich immer, ob ein Vorverstärker vorhanden ist.

Nun sagte mir ein Verkäufer, dass ich auch noch einen Vollverstärker brauche.

Kann mir bitte jemand sagen, was ich jetzt genau alles brauche, um starten zu können, einmal so für Dummies?

Den Vorverstärker brauche ich immer, richtig? (also entweder am Plattenspieler oder einzeln).
Wie siehts da mit dem Vollversrärker aus?

Ich danke euch schon einmal!
T.N.T.´79
Stammgast
#2 erstellt: 05. Dez 2020, 15:41
Hallo,

hier mal die üblichen Möglichkeiten Musik mit einem Plattenspieler zu hören:

1) Plattenspieler (ohne internen Phonopre) -> Phonopre -> Vollverstärker (Line In) -> Lautsprecher (passiv)
2) Plattenspieler (ohne internen Phonopre) -> Vollverstärker (Phono In) -> Lautsprecher (passiv)
3) Plattenspieler (mit internem Phonopre) -> Vollverstärker (Line In) -> Lautsprecher (passiv)
4) Plattenspieler (mit internem Phonopre) -> Lautsprecher (aktiv)
5) Plattenspieler (ohne internen Phonopre) -> Phonopre -> Lautsprecher (aktiv)
ForgottenSon
Inventar
#3 erstellt: 05. Dez 2020, 19:07

yvixxx (Beitrag #1) schrieb:

Wie siehts da mit dem Vollversrärker aus?


Vollverstärker ist ein vorbelegter Begriff, der ein Gerät bezeichnet, das Vor- und Endstufen in sich beinhaltet, mehrere Eingänge bereitstellt, zwischen denen umgeschaltet werden kann und mit dem man die Lautstärke regelt.
Keine Ahnung, ob Du das brauchst. Das hängt davon ab, was Du sonst noch so hast. Hast Du einen AV-Receiver? Eine Soundbar? Aktivboxen? Wenn eines davon vorhanden ist, kannst Du auf einen Vollverstärker erstmal verzichten und den PS dort anschließen, Falls Du wirklich gar nichts hast, solltest Du vielleicht erstmal darüber nachdenken, wie Du überhaupt Musik hören willst, Bevor Du Dir einen Plattenspieler kaufst.
frank60
Inventar
#4 erstellt: 05. Dez 2020, 19:38
Ich würde mich im vorliegenden Fall ja auch erst einmal fragen, ob ein Plattenspieler tatsächlich das Richtige ist.
yvixxx
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Dez 2020, 22:25
Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

Also ich denke jeder fängt doch mal an oder? Icb wüsste nicht, wieso ich zu Beginn direkt alles mögliche an Fachwissen haben müsste, es wird ja mein erster, günstiger Plattenspieler. Und ich möchte mir noch kein "Zubehör" kaufen, bevor ich den Plattenspieler habe, bevor ich was falsches hole. Finde es irgendwie recht schade, dass hier direkt sowas gesagt wird, obwohl ich noch ganz am Anfang stehe.
bielefeldgibtsnicht
Inventar
#6 erstellt: 05. Dez 2020, 22:53
Hallo yvixxx: Natürlich fängt jeder mal an.
Bist du dir darüber im Klaren, dass ein Plattenspieler und das Musik-Hören mit Vinyl die teuerste Art ist, Musik zu hören?

Vergleiche einmal die Preise für Schallplatten gegenüber CDs oder MP3-Downloads auf Amazon. Dann wird dir schnell klar, wovon hier die Rede ist.
Theoretisch brauchst du nur zwei streaming fähige Lautsprecher, 2 Steckdosen und ein Quell- bzw. Sendegerät, beispielsweise Smart-Phone oder Tablet.

Willst du wirklich komplett in die HiFi-Welt neu starten und das mit dem Hauptaugenmerk auf Vinyl?

Gerd
dialektik
Inventar
#7 erstellt: 05. Dez 2020, 23:08
Vielleicht weil in bestimmten Musik Genres Vinyl die aktuellste und beste Art ist Musik zu hören.....

Und auch Vinyl darüber hinaus sehr attraktiv sein kann......

Platten gibt es zu kleinen Preisen auch Second Hand
.JC.
Inventar
#8 erstellt: 05. Dez 2020, 23:09

yvixxx (Beitrag #5) schrieb:
Finde es irgendwie recht schade, dass hier direkt sowas gesagt wird, obwohl ich noch ganz am Anfang stehe.


die Antworten waren alle völlig korrekt.
dialektik
Inventar
#9 erstellt: 05. Dez 2020, 23:11
Also wenn man Platten starten will - hat das wohl einen Grund und sollte das nicht ausreden
Yahoohu
Inventar
#10 erstellt: 05. Dez 2020, 23:24
Moin,
@yvixxx: Warum machst du für ein und dasselbe Thema 3 Threads auf? Das ist unüblich und wird auch nicht gerne gesehen.

Zudem sind das hier alles keine Hellseher. Also solltest Du für etwas mehr Input sorgen. Mit Fragen "Was ist der beste Plattenspieler?(Anderer Thread von dir)" ist weder Dir geholfen, noch können andere das in einen schlüssigen Kontext bringen.

Also: Besitzt Du Schallplatten und willst sie abspielen?

Es gibt Plattenspieler mit eingebauten Lautsprechern für 50 bis ca. 200 Euro, als Neuware ist das aber eher Elektroschrott. Mit einem guten Klang hat das nichts zu tun.

Wenn es vernünftig werden soll, schaue dir den Post von T.N.T.´79 an. Da sind mehrere Möglichkeiten aufgezeigt. Auch mit kleinem Budget geht da was.
ForgottenSon
Inventar
#11 erstellt: 06. Dez 2020, 06:30

yvixxx (Beitrag #5) schrieb:

Also ich denke jeder fängt doch mal an oder? Icb wüsste nicht, wieso ich zu Beginn direkt alles mögliche an Fachwissen haben müsste, es wird ja mein erster, günstiger Plattenspieler. Und ich möchte mir noch kein "Zubehör" kaufen, bevor ich den Plattenspieler habe, bevor ich was falsches hole. Finde es irgendwie recht schade, dass hier direkt sowas gesagt wird, obwohl ich noch ganz am Anfang stehe.


Wenn sich das auf meinen Beitrag bezieht, dann hast Du das falsch verstanden. Dein Problem ist, dass ein ordentlicher Plattenspieler allein keine Musik macht. Nur siehst Du die noch benötigten Teile als "Zubehör" des Plattenspielers an, es verhält sich aber meist andersrum. D. h. der Plattenspieler ist das Zubehör oder ein Teil einer grösseren Sache. Und da musst Du erst mal für Dich entscheiden, für was das "Grössere" taugen soll. Wenn Du z. B. ohnehin vor hast, Dir eine Surround-Anlage für den TV zu holen und dies auch der Platz zum Musikhören sein soll, dann brauchst Du Dir keinen Vollverstärker zu kaufen. Wenn Du einen ausgewiesenen Hörplatz für Stereo haben willst, dort aber bevorzugt von einem NAS oder dem Internet gestreamte Musik hören willst, könnte ein Netzwerkreceiver sinnvoller sein. U. s. w. Im Übrigen sollte man sich auch mal Gedanken über die Lautsprecher machen. Das könnte am Ende der teuerste Spass werden.
yvixxx
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Dez 2020, 09:47
Dann tut es mir sehr leid, wenn ich es falsch verstanden habe, Entschuldigung!
Ich möchte mir im Wohnzimmer einfach gerne eine Wand als "Entspannungsort" zaubern.
Da kommen dann Regale mit Büchern, hoffentlich ein Plattenspieler und ein Sessel hin.
Da ich erst am Anfang stehe, muss es nichts großartiges sein, das kann man ja zum Glück immer noch erweitern.
Ich habe mir schonmal aktive Lautsprecher von Dual und Edifier bei Ebay kleinanzeigen angeschaut (so um die 50€), da ich gelesen habe, dass diese für den Anfang ganz gut sind.
Der Plattenspieler soll schon recht alleine stehen (also extra Lautsprecher haben) und muss auch nur für Platten gut sein.
Tatsächlich möchte ich einfach einen Anfang finden und habe auch absolut keine Eile, alles sofort zusammen zu kriegen.
Nur möchte ich ungerne zuerst Lautsprecher etc. Besorgen, falls ich dann doch nicht den richtigen Plattenspieler für mich finde, in dem Preisrahmen der mir zur Verfügung steht.
Ich hoffe, dass ich durch das Besitzen des Plattenspielers auch noch mehr von der Materie verstehe und dann irgendwann auch eigenständiger aufrüsten kann.
.JC.
Inventar
#13 erstellt: 06. Dez 2020, 09:53
Hi yvi,

dann andersrum, schau mal was dir da gut gefällt.
Such dir was aus, verlinke es und dann geht´s weiter.
ForgottenSon
Inventar
#14 erstellt: 06. Dez 2020, 10:15

yvixxx (Beitrag #12) schrieb:

Ich möchte mir im Wohnzimmer einfach gerne eine Wand als "Entspannungsort" zaubern.
Da kommen dann Regale mit Büchern, hoffentlich ein Plattenspieler und ein Sessel hin.


Das klingt nett.

Dazu noch ein Single Malt und die "kleine Flucht" nimmt Gestalt an.



Ich habe mir schonmal aktive Lautsprecher von Dual und Edifier bei Ebay kleinanzeigen angeschaut (so um die 50€), da ich gelesen habe, dass diese für den Anfang ganz gut sind.


Meinst Du sowas: https://www.amazon.de/dp/B01M021OGV ?

Hmmm, ich könnte mir vorstellen, warum es das für 50,-- Euro bei ebay gibt .....

Wenn aktive Lautsprecher, dann achte drauf, dass diese eine Lautstärkeregelung haben oder dass der Phono-Vorverstärker eine hat. Dann kannst Du das alles zusammen verkabeln und Musik hören.

Aber, um es kurz zu machen: Für um die 100,-- Euro gibt es nichts wirklich Gutes für Dein oben angedeutetes Wohlfühlambiente. Da würde ich eher in gut gebrauchte Passivboxen investieren (max. 10 Jahre alte) und ebenso in einen 90er-Jahre Vollverstärker. Da kommst Du mit etwas Glück zwischen 100,-- und 200,-- Euro hin.
yvixxx
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Dez 2020, 11:06
Vielen lieben Dank! Tatsächlich liegt mein Budget aber auch eher bei 200, je länger es jetzt noch dauert vielleicht sogar 300€.

Habe da an die Lautsprecher gedacht: https://www.amazon.d...a_fabc_jXkZFb2M95WTH

Dann so 100/150€ für Plattenspieler und, wenn nötig, Vorverstärker.

Oder eben diese:
https://www.amazon.d...a_fabc_KZkZFbQ7V9YP5

Oder natürlich auch einfach deine Alternative, vielen Dank dafür!
Das mit dem Vollverstärker hat mich echt verwirrt, da der Verkäufer meinte den brauche ich ja unbedingt, aber jetzt ergibt das alles mehr Sinn.😁
Marsilio
Inventar
#16 erstellt: 06. Dez 2020, 11:23
Ach, pass' einfach auf mit Billigneukäufen. Oft nervt man sich dann irgendwann über die ungenügende Qualität und kauft erneut - sprich: zweimal.

Ich würde beim gegebenen kleinen Budget auf gute Gebrauchtgeräte gehen.

Zuerst zum Plattenspieler: Im Dual-Board (www.dual-board.de) wird von einem der Freaks gerade ein gebrauchter Technics SL-Q3 - für faire 120.- Dazu kommen noch einige Zehner für ein Headshell mit System und guter Nadel, was der Verkäufer übrigens auch anbietet (Shure M75 mit guter Nachbaunadel).
Dieses Gerät ist im Prinzip ein leicht abgespeckter, für Heimanwendungen konzipierter schwerer Direkttriebler auf der Basis des legendären SL-1200. Also etwas richtig gutes.

Boxen und Verstärker findet man Gebraucht. Zum Beispiel einen alten Denon-Vollverstärker mit ordentlicher Phonostufe:
Zum Beispiel sowas hier: https://www.ebay.de/...0:g:2lAAAOSw8vJfy8yw

Boxen mag ich die ASW . hier was fürs Regal:
https://www.ebay.de/...e:g:BjYAAOSws-9efFcY

Dann benötigst Du noch einige Kabel (kann man im Baumarkt für einen Zwanziger holen) und gut ist. Qualitativ wärst Du aber gut aufgestellt. Über den Verstärker kannst Du dann auch digitale Quellen anhören, und vielleicht hast Du dann irgendwann Bock auf grössere Standboxen oder so. Und den Plattenspieler kann man easy auch mit einem 500- oder 1000-Euro-Tonabnehmer betreiben, der hat die entsprechende Qualitäten.

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 06. Dez 2020, 11:24 bearbeitet]
ForgottenSon
Inventar
#17 erstellt: 06. Dez 2020, 11:25
Nur mal so auf die Schnelle bei ebay-Kleinanzeigen:

Boxen:

https://www.ebay-kle.../1594411522-172-9547

Hier die Recherche dazu: https://www.hifi-wiki.de/index.php/Magnat_Vector_77

Verstärker:

https://www.ebay-kle.../1594820171-172-3426

https://www.hifi-wiki.de/index.php/Kenwood_KA-2060_R

170,-- Euro und Du kannst die Finger von dem Zeug aus den A.....-Links lassen.

ACHTUNG: Ich empfehle die beiden Artikel aus den ebay-Kleinanzeigen nicht. Ich will nur aufzeigen, wie man vorgehen kann und was möglich ist,
.JC.
Inventar
#18 erstellt: 06. Dez 2020, 11:36
Hi,


Marsilio (Beitrag #16) schrieb:
Ich würde beim gegebenen kleinen Budget auf gute Gebrauchtgeräte gehen.


wie immer sehr gute Vorschläge von Manuel !

Wobei ich die internen Phonovorverstärker von Pioneer lieber mag.
(die mit R = Remote haben eine Fernbedienung)
bielefeldgibtsnicht
Inventar
#19 erstellt: 06. Dez 2020, 14:14
Warum kein Receiver? Damit kann man auch Radio hören, was besonders zu Anfang, wenn man erst wenige Platten hat, eine schöne Abwechslung und Bereicherung ist.

Völlig unterschätzt sind doch die Geräte von UHER aus der Zeit als Uher zu Harman gehörte: gute Phono-Eingänge gab's bei Harman immer.
Beispiel: https://www.ebay-kle.../1457417957-172-2440

Lautsprecher: Müssen es Standboxen sein?
Magnat hat doch für wenig Geld gute Lautsprecher im Programm: Für den Einstieg kann es ein Modell aus der Supreme Baureihe sein:
Beispiel: https://www.ebay-kle...1595166250-172-20567

Es gibt natürlich auch eine All In One Lösung, da fehlt dann nur noch der Plattenspieler, es liegt aber preislich höher:
https://www.amazon.d...t%2Caps%2C189&sr=8-6

Gerd
Black_Cat_85
Stammgast
#20 erstellt: 06. Dez 2020, 15:00
Wenn ich das Budget mit den damit verbundenen Erwartungen lese muß man eigentlich davon ausgehen das sich der TE hier von euch bespaßen lässt, um es mal vorsichtig zu formulieren.

VG
BC
yvixxx
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Dez 2020, 15:10
Danke an euch allen!

Ist klanglich in Ordnung und schlichtes Design für bis zu 300€ etwa so unrealistisch? Mehr Ansprüche stelle ich doch gar nicht?!
ForgottenSon
Inventar
#22 erstellt: 06. Dez 2020, 15:14
Du siehst doch die Links zu den Gebrauchten. Das ist alles realistisch.
yvixxx
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 06. Dez 2020, 15:46
Danke, das habe ich aucb so gesehen. Man darf mir natürlich sagen, wenn das so nicht möglich wäre, aber das scheint es ja zu sein.. Verstehe daher den Kommentar nicht ganz, dass ich mich bespaßen lassen will.
Marsilio
Inventar
#24 erstellt: 06. Dez 2020, 16:26
Ich weiss, dass es Leute gibt, die der Ansicht sind, dass das innerhalb des gegebenen Budgets nicht wirklich drinliegt. Ich sehe das anders, allerdings nur, wenn man sich auf Gebrauchtgeräte einlässt.

Hier im "Biete"-Bereich dieses Forums wird gerade ein Dual 1228-Reibradler mit Shure-Tonabnehmer (wohl ein M91) für 80.- offeriert - das ist noch ein alter Reibradler made im Schwarzwald, aber einer, der richtig gut verarbeitet war. Wenn der einwandfrei funktioniert wäre das mit Sicherheit für Dich auch eine interessante, und nochmals preiswertere Option.

Den für 80.- plus eventuell eine neue Nadel für 30.- plus ein anständiger Vollverstärker für 80.- plus Boxen. Das sollte also alles innerhalb von 300.- machbar sein. Und vielleicht lässt das Budget am Schluss statt der 30-Euro-Nachbaunadel sogar eine hyperelliptische Nadel für 106.- zu. Und damit wären wir dann schon klar über dem, was man heute bei den neuen Plattenspieler als Beifang-Tonabnehmer erhält.

LG
Manuel
ForgottenSon
Inventar
#25 erstellt: 06. Dez 2020, 21:01

yvixxx (Beitrag #23) schrieb:
Verstehe daher den Kommentar nicht ganz, dass ich mich bespaßen lassen will.


Das ist das komische an einem "Hifi"-Forum. Damit musst Du leben. Wir tummeln uns hier u. a. um Themen, bei denen so mancher Hobbykollege z. B. vierstellige Summen für ein paar Meter Kabel hinlegt. Warum auch immer, das so ist. Jedenfalls stösst das naturgemäß auf Missverständnisse, wenn andere für 300,-- Euro ein komplettes Phono-Setup wollen und das zumindest gebraucht in ordentlichem Masse sogar möglich ist.
straylight23
Stammgast
#26 erstellt: 06. Dez 2020, 23:43

yvixxx (Beitrag #21) schrieb:

Ist klanglich in Ordnung und schlichtes Design für bis zu 300€ etwa so unrealistisch? Mehr Ansprüche stelle ich doch gar nicht?!

Es kommt ein bisschen auf Deinen Anspruch an und den kann hier niemand wissen. Ich stimme viel von dem oben gesagte durchaus zu. Gebraucht ist für das genannte Budget viel mehr zu erreichen. Aber - die von Dir genannten Edifier sind z. B. so schlecht nicht. Ich habe sie selbst im Arbeitszimmer und wenn man nicht zu laut hören will und keinen kräftigen Bass erwartet, sind sie überraschend gut. Wenn Du die mit dem hier von Manuel getesteten Technisat Plattenspieler (http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-27388.html) kombinierst, bleibt sogar noch Geld für eine vernünftige Nadel übrig und Du kannst erstmal Platten hören. Und das gar nicht so schlecht, auch wenn sich das hier keiner vorstellen kann
Zudem kannst Du noch für kleines Geld einen Chromecast Audio zusätzlich anschließen und dann hast Du auch alle Streaming-Optionen, die man sich so wünschen kann.


[Beitrag von straylight23 am 07. Dez 2020, 00:05 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#27 erstellt: 07. Dez 2020, 08:09
Nur ein neuer Plattenspieler à la Technisat kann man später bei Nichtmehrgefallen nur mit Verlust weiterverkaufen. Ein guter Klassiker von Dual oder Technics hingegen vielleicht sogar mit Gewinn. Wobei es bei Letzteren gerne auch in die andere Richtung gehen darf, nämlich durch Hochrüsten des Tonabnehmers. Wieweit da der Tonarm des Technisat bei einer Nadel mit ultrafeinem Multifacettenschliff mithalten kann (ich war nicht der Tester) kann ich nicht beurteilen.

LG
Manuel
yvixxx
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Dez 2020, 10:14
Danke für eure ganzen Antworten, das hilft mir sehr weiter! Ich durchforste mal weiter das Internet.. Gebraucht ist für mich auch absolut gaaar kein Problem! Ich kaufe generell eher selten mal was neu.😁
Falls ihr habt mir auf jeden Fall sehr weiter geholfen, danke!
straylight23
Stammgast
#29 erstellt: 07. Dez 2020, 10:44

Marsilio (Beitrag #27) schrieb:
Nur ein neuer Plattenspieler à la Technisat kann man später bei Nichtmehrgefallen nur mit Verlust weiterverkaufen. Ein guter Klassiker von Dual oder Technics hingegen vielleicht sogar mit Gewinn.


Natürlich ist das richtig und gilt so für fast jeden Gebrauchtkauf - es sei denn es treten Defekte auf, die man nicht reparieren kann oder will. Verstehe mich nicht falsch, ich habe selbst nur alte Plattenspieler, bin aber auch bereit diese notfalls auch reparieren zu lassen, wenn ich es selbst nicht kann und das dürfte dann in der Regel den Kaufpreis eines Technisat übersteigen.


Marsilio (Beitrag #27) schrieb:

Wobei es bei Letzteren gerne auch in die andere Richtung gehen darf, nämlich durch Hochrüsten des Tonabnehmers. Wieweit da der Tonarm des Technisat bei einer Nadel mit ultrafeinem Multifacettenschliff mithalten kann (ich war nicht der Tester) kann ich nicht beurteilen.


Sorry, Roland (Yamahonkyo) hatte das Gerät getestet.
#Darkstar#
Inventar
#30 erstellt: 07. Dez 2020, 19:37
Wo kommst Du her?
Dann könnte man bei Kleinanzeigen etwas gezielter suchen.
Viele Grüße
Christian
yvixxx
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 08. Dez 2020, 13:57
Hallo ihr Lieben! Entschuldigt bitte die späte Antwort, auf der Arbeit war die Hölle los, aber das kennt ihr alle auch sicherlich.😁

Ich habe jetzt einfach mal ein paar Plattenspieler in der Nähe (wohne übrigens in Essen) und von weiter weg markiert.
Allerdings habe ich von weiter weg nur die im Auge, die von einem Händler oder ähnlichem stammen, da ich ja schon gehört habe, dass Versand immer so eine Sache ist.

Könnt ihr mir davon einen empfehlen?
Ich suche sonst natürlich auch noch gerne weiter.

Wie ihr sehen werdet, stehe ich eher aufs schlichte Design.😁

Diese habe ich mir mal so rausgesucht:

https://www.ebay-kle..._content=app_android

https://www.ebay-kle..._content=app_android

https://www.ebay-kle..._content=app_android

https://www.ebay-kle..._content=app_android

https://www.ebay-kle..._content=app_android

https://www.ebay-kle..._content=app_android

https://www.ebay-kle..._content=app_android

https://www.ebay-kle..._content=app_android

https://www.ebay-kle..._content=app_android
yvixxx
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 08. Dez 2020, 13:59
Entschuldigt bitte die Millionen links. Falls einer von euch die Zeit findet, wäre ich euch sehr dankbar, aber Icb habs ja auch absolut nicht eilig. Und wie gesagt, wenn die alle für den Preis eher mau sind, könnt ihr mir das natürlich gerne sagen. Die sind jedenfalls optisch genau das, was ich am allerliebsten hätte
yvixxx
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 08. Dez 2020, 17:09
Ach genau und: mir wäre ein recht "kleines" Setup am liebsten. Ich möchte alles auf eine Kommode stellen und fänd dedwegeneinen Vorverstärker glaube ich schöner. Allerdings kann es auch sein, dass ich kleine Vollverstärker noch nicht gesehen habe. Bei der Sache ist es aber wir bei allem bei mir: Ich bin der Neuling und ihr wisst, worüber ihr redet, bin also immer für Gegenargumente offen.
#Darkstar#
Inventar
#34 erstellt: 08. Dez 2020, 18:14
Nix gegen Deine Links. Allerdings wäre es schon hilfreich gewesen, wenn Du dazugeschrieben hättest, um welches Gerät es sich jeweils handelt. Ich habe jetzt alle durchgeklickt nur um festzustellen dass es sich ausschließlich um Dual und Thorens handelt, zu denen ich z.B. gar nix beitragen kann.
yvixxx
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 08. Dez 2020, 18:30
Ach, sorry, tut mir echt leid! Muss zugeben, mir ist selbst nicht aufgefallen, dass es nur diese beiden Marken sind.. Hab auch noch Pro-ject und Pioneer in der Merkliste, die hab ich da wohl ganz vergessen.. Tut mir leid, stimmt, hätte die Modellnamrn dazu schreiben sollen.

Dachte auch eigentlich die Links werden ganz angezeigt, da steht dann nämlich am Ende auch der Titel der Anzeige bei.
.JC.
Inventar
#36 erstellt: 08. Dez 2020, 18:50
Firefox zeigt das unten links (recht klein) an.

Vollverstärker? Was aus Japan um 1995 , zB.
Dreher? ebenfalls Japan, aber um 1980 , zB.
preislich interessant (werdend) weil ohne System (Headshell + Tonabnehmer kosten so ab 60 €)
auch interessant da Name falsch geschrieben und nur Abholer SL-D 3


[Beitrag von .JC. am 08. Dez 2020, 18:58 bearbeitet]
bielefeldgibtsnicht
Inventar
#37 erstellt: 08. Dez 2020, 22:20
Ich habe deine Links durch geklickt:

Ich würde den Thorens TD-280 in die engere Wahl ziehen (hat aber kein besonders gutes TA-System, das verbaute Stanton geht nur für den Anfang, würde ich gegen ein Audio Technica VM-95e tauschen.)

Alternative: Der Pro-Ject Essential TK7, ich kenne ihn zwar persönlich nicht, aber er hat einen guten Ruf.

Verstärker: Du wohnst in Essen, bis Dortmund ist es nicht weit, du kaufst bei einem Händler, der eine ausgesprchen gute ebay-Bewertung hat mit Garantie:

Denon-Verstärker: https://www.ebay.de/...9:g:wUsAAOSwwiFfzpLq

Sie haben auch diesen Project Plattenspieler: https://www.ebay.de/...d:g:zG8AAOSwvBVfy6CW

Gerd
yvixxx
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 08. Dez 2020, 23:40
Den Thorens habe ich auch noch mit dem Ortofon OVB10 gefunden, ist das vielleicht besser als das Stanton System?
Übrigens: tut mir leid, wenn ich nicht auf alle antworten eingehe: ich bin euch allen dankbar und hab das auch alles markiert!
yvixxx
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 09. Dez 2020, 00:09
Einen Thorens TD 158 hab ich übrigens auch noch in der Nähe gefunden, mit neuer Nadel für 100€.
bielefeldgibtsnicht
Inventar
#40 erstellt: 09. Dez 2020, 00:11
Das Ortofon mit der 10er Nadel ist auf jeden Fall besser als das Stanton. Und du kannst dich irgendwann (wenn du willst) mit einer besseren Nadel klanglich verbessern ( bei Ortofon gibt es Nadel 5 - 10 (die ist aktuell im Systemkorpus) - 20 - 30 - 40).

Gerd
Black_Cat_85
Stammgast
#41 erstellt: 09. Dez 2020, 14:58
Der Pro-ject macht einen guten Eindruck, mit einem späteren Nadelupgrade dann noch besser. Bei einem Verstärker würde ich nach einem AMC XIA Modell suchen, die sind klanglich gut und haben mehr als brauchbare PP verbaut. Auch die Verstärker von Keces, z.b. der E40, sind einen Blick wert und haben Phonokompetenz.

VG
BC
Kraizee
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 09. Dez 2020, 15:23
Moin allerseits,

ich greife das Thema mal auf, bin nämlich selbst auf einer ähnlichen Suche :-)

Wenn du des Englischen mächtig bist, dann gibt es dort -> https://www.whathifi...-right-record-player <- einen sehr schönen Artikel über Grundlagen zu Plattenspielern, zB was für Tonabnehmer gibt's aktuell, was ist das überhaupt und kann ich das essen? Basierend auf diesem Artikel habe ich für mich eine Liste erstellt, was mein Gerät so können soll:
- Weniger als 500€ kosten
- Ich besitze einen AV-Receiver, der keinen Phono-Eingang hat, also brauche in nen Plattenspieler mit eingebautem EV (Entzerrer/Vorverstärker, optimaler Weise abschaltbar) oder beide Geräte einzeln
- Welche Platten soll er abspielen können? LPs (Long Player = Alben) laufen üblicher Weise mit 33 1/3rpm und Singles meist mit 45rpm. Es gab mal 16 2/3rpm und 78rpm, aber beides wird meines Wissens nach nicht mehr eingesetzt. Details liefert mein Freund Wiki -> https://de.wikipedia.org/wiki/Schallplatte#Formate <-
- Möchte ich alles von Hand machen, eine Platte vollautomatisch "vorführen" lassen oder was dazwischen? Ich finde, ein Plattenspieler sollte mindestens automatisch die Wiedergabe beenden, das nennt man "halbautomatisch" (Achtung: gibt auch Halbautmaten für den Anfang einer Platte)

Die grundsätzlichen Fragen lauten also:
* Welches Budget möchtest du aufwenden?
* Welche Geräte besitzt du schon und wie kannst du einen Turntable damit verbinden?
* Welche Platten möchtest du hören?
* Wie komfortabel hättest du es gern?

Ich musste für mich erst einmal diese Fragen klären, bevor ich halbwegs wusste, was ich überhaupt für Plattenspieler finden kann. Mach dir mal darüber Gedanken, dann können wir uns gern weiter austauschen :-)

Hope this helps,
-k
yvixxx
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 10. Dez 2020, 17:36
Hallo ihr Lieben! Tut mir leid für die späte Rückmeldung. Da sich meine Waschmaschine gestern verabschiedet hat, ist das jetzt alles leider sehr in den Hintergrund geraten.
Allerdings hat ein Komillitone einen Dual CS430 im Keller gefunden (und getestet, er funktioniert) und würde mir den, zusammen mit Boxen für 20€ überlassen. Da wäre dann noch etwas über zum Tausch der Nadel z.B.
Was haltet ihr davon?
Ist dieses Gerät in Ordnung oder sollte ich dich lieber nochmal ein paar Monate warten?
Für das Geld ist es natürlich auch nichts, was nun ewig halten muss.
Kraizee
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 10. Dez 2020, 17:45
Ich kenne das Gerät nicht, aber die Beschreibung im hifi-wiki klingt für 20€ gut -> https://www.hifi-wiki.de/index.php/Dual_CS_430_1988 <-
.JC.
Inventar
#45 erstellt: 10. Dez 2020, 18:24
Hi,


yvixxx (Beitrag #43) schrieb:
Was haltet ihr davon?


hört sich gut an und vor allem: kein Versand!

Wenn du ihn hast mache ein paar Fotos (vorher wäre auch natürlich nicht schlecht)
dann sehen die Kenner den Tonabnehmer und können dir eine gute Nadel empfehlen.


Ich sehe gerade hier der hat original noch einen 5 Pol DIN Stecker
da wirst du wahrscheinlich noch einen DIN Adapter brauchen.


[Beitrag von .JC. am 10. Dez 2020, 18:29 bearbeitet]
yvixxx
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 10. Dez 2020, 18:27
Ihr seid die Besten, danke! Hab schon ein wenig die Hoffnung aufgeben, jetzt wo die 300€ in die Waschmaschine gesteckt werden müssen.😅 Dabei liegen die ersten 2 Platten meiner Lieblingsband (eine davon sogar vom ersten Album) bereit. Habe 20€ für beide und Versand gezahlt, dabei kostet die eine überall sonst mindestens 190€. War doch jetzt schon sehr traurig deswegen.😅
.JC.
Inventar
#47 erstellt: 10. Dez 2020, 18:34
Mit Platten die dir lieb sind wartest du besser bis eine neue Nadel montiert ist.
Man/frau kennt den Zustand der alten Nadel eben nicht und eine defekte Nadel kann Platten schädigen!

Also am Anfang besser alte LPs abspielen.
yvixxx
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 10. Dez 2020, 18:52
Mach ich! Haben jetzt gerade nochmal gequatscht. Wenn ich noch den Verstärker haben will und Magnat Boxen (ich meine die hattet ihr mir empfohlen oder?) schaffen wir das auf jeden Fall unter 100€. Hatte das falsch verstanden, es ist tatsäcjlich ein Freund des Kommilitonen und dieser sammelt dutzend Spieler usw. Er hat den ganzen Keller voll, also erhoffe ich mir einfach mal auch gute Qualität. Ist vielleicht doch sinniger, direkt in gute Boxen zu investieren. Ich werde da morgen mal vorbeischauen.
yvixxx
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 10. Dez 2020, 18:54
IMG-20201210-WA0021
IMG-20201210-WA0024
IMG-20201210-WA0023
#Darkstar#
Inventar
#50 erstellt: 10. Dez 2020, 19:30
Glückwunsch! Berichte weiter.

Viele Grüße
Christian
yvixxx
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 11. Dez 2020, 13:09
Hey ihr Lieben!
Ich bin jetzt wieder zurück. Leider konnte der Verkäufer das Netzteil vom Dual nicht auftreiben (mit den anderen dreht er zu schnell) also kann ich die definitive Funktionalität nicht testen.
Er hat mir nun folgendes Setup angeboten für den Preis:
IMG_20201211_122455
IMG_20201211_123903
IMG-20201210-WA0043

Was haltet ihr davon? Lässt sich das gut "aufmotzen"? Habe bisher hier noch keinen Philips Spieler vorgeschlagen bekommen und bin deswegen etwas unschlüssig.
Optisch ist es nicht die Nummer 1, aber dennoch recht passend in meinem Wohnzimmer.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche Hilfe beim Plattenspieler-Kauf!
sarah26 am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  18 Beiträge
Worauf muss ich beim Plattenspieler Kauf achten?
Marcus.Muench1 am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  30 Beiträge
Welcher Plattenspieler/worauf achten?
Ocsefi am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.01.2014  –  21 Beiträge
Plattenspieler / Vorverstärker
R32 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  13 Beiträge
Brauche ich den Vorverstärker?
Johnny-Cash am 14.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  9 Beiträge
Suche Plattenspieler - Neuling
mimo444 am 09.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.03.2015  –  79 Beiträge
Brauche Tipps für Plattenspieler-Kauf
Sheveen am 01.03.2016  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  18 Beiträge
DUAL Plattenspieler, worauf achten vor dem Kauf?
Kenny2011 am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  75 Beiträge
Plattenspieler Neuling! Brauche Beratung
HighEnderik am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  35 Beiträge
Brauche hilfe in Sachen Plattenspieler und Vor/Vollverstärker
Adaptiz am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 23.07.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.535 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedInsanne
  • Gesamtzahl an Themen1.513.301
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.787.087