Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


T4P Auflagewicht justieren

+A -A
Autor
Beitrag
soundchunkie
Stammgast
#1 erstellt: 21. Sep 2016, 10:34
Hallo,

kam gerade mal auf die Idee an meinem SL-Q200 das Auflagegewicht zu überprüfen.

Hab hier aus dem Modellbau so ne Feinwaage, allerdings ist die gut nen cm höher als der Plattenteller, aber den Tonarm kann man darüber schwenken und absenken. Taugt das zum justieren oder sollte die Höhe die Gleiche wie der Plattenteller sein.

Wenn der Strich am Tonarm hinten genau bei 1,25g stand, zeigte die Waage jedenfalls 1g an, 1,26g erreichte ich jetzt knapp über dem 1,5g strich am Tonarm. Was is nun richtiger, meine Waage die zu hoch ist, oder das Schätzeisen am Ende des Tonarms?

Gruß
Rainer
vb
Stammgast
#2 erstellt: 21. Sep 2016, 11:32
Hallo,

nur nebenbei: Waage ist justiert, nehme ich an. Was wiegt der Tonabnehmer?
Dan_Seweri
Inventar
#3 erstellt: 21. Sep 2016, 12:37
Keine der beiden Angaben stimmt. Ich habe eine solche Waage im Einsatz: http://www.ebay.de/i...ometer-/322225831291

Meine zwei Szenarien sind wie folgt:
a) Ich stelle die Waage auf die Plattentellermatte, lege den Tonarm auf die Auflagefläche / Wiegefläche der Waage und messe.
b) Ich nehme die Gummimatte ab und stelle die Waage auf den nackten Plattenteller. Dadurch ist die Auflagefläche / Wiegefläche der Waage genau auf der Höhe, in der sich normalerweise die Plattenoberfläche befindet.

In Millimetern gemessen ist der Höhenunterschied zwischen a) und b) bei ca. 6 Millimetern. Gewichtsmäßig macht dies einen Unterscheid von 0,1 Gramm aus, die in Szenario a) von der Waage mehr angezeigt werden als in Szenarion b).

An Deiner Stelle würde ich mehr der Waage vertrauen als der Skala auf dem Tonarm. Die Skala setzt voraus, dass die aktuelle Nadel dasselbe Gewicht hat wie einst die serienmäßige Nadel. Dies ist bei Ersatznadeln z.B. dann nicht mehr der Fall, wenn das Metall-Inlay mit dem "Technics T4P"-Aufruck nicht von der alten Nadel abgenommen und bei der Ersatznadel wieder eingeklebt wurde. Es macht eine Gewichtsdifferenz von ca. 0,5 Gramm aus, um die dann eine Ersatznadel oft zu leicht ist, wenn das angesprochene Metall-Plättchen fehlt.
vb
Stammgast
#4 erstellt: 21. Sep 2016, 13:44
Ja, der "Standard" ist spannend. Da kommen manchmal Nachbaunadeln weit außerhalb und ohne Hinweis! vom Verkäufer für den, der es blind akzeptiert...
Selbst original kommt etwa ein P30 mit 5.88gr nicht auf 6.
Selbst gemessen: Ein P34 oder AT34xx ist mit 5.94 näher dran. (Andere: Shure M104 5,92gr, AT 1X2 5,9gr/ Digitrac 6,02gr/ Grado 6,12gr/ Sonus SPM 6,12gr/ OMT 6,14gr/ Tonar 611 6,32gr (sic!)... )
Zu schweigen noch von der unterschiedlich weichen Aufhängung und diversen Auflagekraftvorstellungen.

Achso: Ich würde einfach nach Gehör feintunen.


[Beitrag von vb am 21. Sep 2016, 13:54 bearbeitet]
soundchunkie
Stammgast
#5 erstellt: 21. Sep 2016, 14:16
Nach Gehör fehlt mir bisschen die Erfahrung, bin erst seit ein paar Wochen Besitzer eines Drehers

Hatte vorhin Gossip aufgelegt, klang nach meiner Justage schon sehr bassig, zu sehr eigentlich. Glaub ich muss irgendwie zwischen diese Werte gehen, Also Mittelwert von Skala und Waage.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarm justieren Sansui SR-2050C
zimmerma am 20.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  6 Beiträge
Höhe der Plattentellerauflage und Tonarm
s0216459 am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  5 Beiträge
Technics SL-BD 20 Tonarm justieren
The_Painkiller am 18.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  6 Beiträge
Leichter Tonarm, schwerer Tonarm und die Thesen.
Deerbridge am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  2 Beiträge
Lenco L-75 Tonarm justieren
mavr am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 20.04.2007  –  8 Beiträge
Tonarm justieren - wer hilft einem Laien?
Sovebamse am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  10 Beiträge
Wie Tonarm vertikal justieren?
Wambolo am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.09.2003  –  2 Beiträge
Tonarm Geometrie
highfreek am 20.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.02.2016  –  2 Beiträge
Headshell waagrecht, Tonarm nicht?
luckypunk am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  3 Beiträge
Frage zum Gegengewicht am Tonarm
volvo740tius am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedspacefrog110
  • Gesamtzahl an Themen1.345.376
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.245