Neuling hat einige Fragen.

+A -A
Autor
Beitrag
Zppndstr
Neuling
#1 erstellt: 17. Feb 2017, 17:30
Mahlzeit zusammen,

erstmal kurz zu meiner Person, ich bin Flo, 29 Jahre alt und komme aus der nähe von Stuttgart.

Interessiere mich schon lämger für Dreher und höre auch schon einige Platten an. Aber alles ganz billig und das meiste habe ich billig erworben, gefunden oder geschenkt bekommen.

Ih habe hier zwei Dreher, einen richtigen Müll dreher der Marke Jaytec namens DJT-10. Hat aber seinen zweck erfüllt und mir den Start für das ganze ermöglicht. Jetzt habe ich auf dem Dachboden einen Kenwood gefunden, die bezeichnung lautet Quartz PLL Direct Drive Automatic turntable KD-7x. Er läuft auch aber taugt der überhaupt was?? Die Automatik funktioniert nur halb, sie findet keinen Startpunkt und fährt bis an das ende der Platte. Lässt sich das Reparieren?? Wenn nicht, wäre es nicht schlimm da er das ende erkennt und den Arm von der platte nimmt, das ist mir wichtig falls ich mal Einschlafe beim Musik hören und die Nadel nicht einfach so abgenutzt wird. Da kommt auch schon die nächste frage auf. Die Nadel, neuer Tonabnehmer?? Nadel muss eine neuer her das ist sicher. Bekomme ich hierfür überhaupt noch eine Nadel die auch was taugt?Kann ja auch nicht einfach jede Nadel nehmen, deswegen die Frage des Tonabnehmers. Da passt bestimmt auch nicht jeder. Soweit ist der Originale Tonabnehmer montier, ( In der Betriebanleitung steht Tonabnehmersystem V-50).

das nächste Thema ist der Verstärker, hier habe ich für 50€ einen Nordmende 7060, taugt der zu dem ganzen was oder überhaupt etwas?? oder gleich alles austauschen?? Nach und nach würde ich dann mir auch einzelne sachen kaufen, wie verstärker und Lautsprecher. Wenn sich der Nordmende lohnt, bräuchte ich für den halt noch Lautsprecher. Da wurdem mir heute von einem Kollege mal, Bowers &Wilkins empfohlen, hört sich nicht schlecht an oder?

Ich hoffe mir kann einer oder auch mehrere von euch helfen.

Grüsse Flo

Und genießt die Sonne


[Beitrag von Zppndstr am 17. Feb 2017, 17:48 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2017, 19:18
Hallo !

Den kostenlosen,defekten Dachbodenfund sollte umweltfreundlich entsorgen, bevor hier seitenlange Basteltipps veröffentlicht werden.

Den Nordmende sollte wegen des Alters und dem hohen Plastikgehalt ignorieren.

MfG,
Erik
.JC.
Inventar
#3 erstellt: 17. Feb 2017, 19:25
Hi Flo,

der Kenwood KD-7x ??? könnte ein guter Dreher sein, dazu ist die echte Bezeichnung
für uns wichtig, denn einen KD 7 wirst du wohl kaum gefunden haben


Ja, Nadel muss auf jeden Fall neu, auch da: Foto hilft


[Beitrag von .JC. am 17. Feb 2017, 19:25 bearbeitet]
donnerkatz
Stammgast
#4 erstellt: 17. Feb 2017, 19:29
Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage der TE hat einen Kenwood KD-7x gefunden.
Zppndstr
Neuling
#5 erstellt: 17. Feb 2017, 19:36
Zwei bilder von der Bezeichnung.

Bezeichnung IMG_0087


Kostenlos und nur weil die Automatik nicht komplett geht, gleich entsorgen? Radikal ok. Aber es würde mir auch die Halbautomatik reichen das er den Arm nur von der platte wieder nehmen soll und das Funktioniert... Natürlich wenn das teil jetzt der letzte Rotz ist ok aber davon hat bis jetzt noch keiner was gesagt Soll kein Angriff sein aber das das teil schlecht ist hat bis jetzt noch keiner gesagt und vielleicht lieber die defekte automatik als gar kein Spieler ;) Aber vielleicht ist es ja auch nur müll.


[Beitrag von Zppndstr am 17. Feb 2017, 19:37 bearbeitet]
volvo740tius
Inventar
#6 erstellt: 17. Feb 2017, 19:38

donnerkatz (Beitrag #4) schrieb:
Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage der TE hat einen Kenwood KD-7x gefunden. :D


Das liegt nahe, da er es ja auch schreibt.

Man könnte zumindest mal einen Blick ins Innere werfen, bevor man ihn entsorgt. So übel wird der nicht sein.

Gruß Thomas

Edit: Solche Fehler lassen sich meist nur durch Öffnen des Gerätes lösen, möglicherweise hängt bloß irgendein Teil des Mechanismus durch verharztes Fett.


[Beitrag von volvo740tius am 17. Feb 2017, 19:43 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2017, 19:48

donnerkatz (Beitrag #4) schrieb:
.. der TE hat einen Kenwood KD-7x gefunden. :D


Tatsache, den gibt´s ja wirklich.
Nun ja, für den Anfang gar nicht schlecht, neue Nadel sollte so um 20 € liegen

--

hier habe ich für 50€ einen Nordmende 7060

für 50 € ? LOL
(s. zB.)
Pat65
Inventar
#8 erstellt: 17. Feb 2017, 19:59
Das mit dem Startpunkt kann auch nur eine Kleinigkeit sein, Versülzt oder vielleicht gibt es ja eine Einstellschraube für den Aufsetzpunkt.
Nadel müsste man schaun was für ein Tonabnehmer drauf ist oder gleich ein neues System drunter. Der macht nämlich die Musik.
Bowers&Wilkins ist schon ne Ansage wenn man über genügend Geld verfügt. Es gibt aber auch gute Gebrauchte LS für weniger.
Aber da kommt es auch darauf an, wie groß ist der Raum. Müssen es Standlautsprecher sein oder reichen auch gute RegalLS. Hörst du gern laut oder normale Zimmerlautstärke. Ein guter gebrauchter Verstärker kostet nicht die Welt, nur darauf achten ob er einen Phonoeingang hat, ansonsten kommt noch ein seperater Phonoamp dazu. Fragen über Fragen
Was heißt bei dir Nähe Stuttgart ?
Zppndstr
Neuling
#9 erstellt: 17. Feb 2017, 21:28
Nähe Stuttgart heiißt bei mir, Weinstadt. Den Tonabnehmer könnte ich ja auch jederzeit mit zu einem neuem Dreher mit nehmen, deswegen wäre das nicht zu schlimm einen zu kaufen.

Wegen den Ls war es ja nur mal ein Vorschlag von einem Arbeits kollegen der sich etwas mit LS auskennt. Grösstenteils höre ich Zimmerlautstärke nur ab und zu mal aufgedreht. Es würden auch RegalLs reichen. Der Raum hat ca. 15-20m². Beim Verstärker hab ich halt keine ahnung und der gebracuht Markt bietet sehr viel Auswahl. hab mir einen von NAD angeschaut, allerdings neu. Das war ein C356Bee. Aber natürlich bekomm ich für das geld einen besseren Gebrauchten nur hab ich keine Ahnung welchen.
Pat65
Inventar
#10 erstellt: 17. Feb 2017, 22:03
Hallo, zuerst würde ich aber mal am Dreher schaun ob ich den Startpunkt in den Griff bekomme.
Hier mal ein Link für die Nadel http://www.pickupnaa...wood_KD-7X_N-50_2852

Es kommt halt auch darauf an wieviel Geld du investieren willst oder kannst. Am besten einen gebrauchten Verstärker vom Händler mit Garantie. Ist zwar meistens ein bißchen teurer aber da biste auf der sicheren Seite oder du hast ein bißchen Ahnung von Technik.

Hier mal ein Link von einem Verstärker in deiner Nähe, ist halt Privat.
http://www.ebay.de/i...e=STRK%3AMEBIDX%3AIT oder vielleicht sowas
http://www.ebay.de/i...e=STRK%3AMEBIDX%3AIT
Ich glaub der NAD hat keinen Phonoeingang


[Beitrag von Pat65 am 17. Feb 2017, 22:06 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#11 erstellt: 17. Feb 2017, 22:26
Hi,


Zppndstr (Beitrag #9) schrieb:
.. für das geld einen besseren Gebrauchten nur hab ich keine Ahnung welchen.


das ist eigentlich ganz einfach: ein Markengerät (Pioneer, Technics, ..) aus Mitte der 1990er Jahre

zB ein Pioneer A 447
der hat einen richtig guten Phonopre drin ..
Pat65
Inventar
#12 erstellt: 17. Feb 2017, 23:05
Zppndstr
Neuling
#13 erstellt: 17. Feb 2017, 23:15
Der Pioneer A-676 sagt mir irgendwie sehr zu. Werde mich glaub mal nach so einem umschauen.

Vielen Dank schonmal für die Hilfe.
.JC.
Inventar
#14 erstellt: 18. Feb 2017, 00:46
Hi,

ein Gerät vom Händler hat den Vorteil vom Rückgaberecht

hier mal ein: no risk, no fun Angebot
Zppndstr
Neuling
#15 erstellt: 18. Feb 2017, 01:50
hab mal noch eine frage zu diesen zwei,

https://www.fein-hif...rstaerker::3689.html

https://www.fein-hif...rker-Bolide::96.html

lohnt sich der mehr Preis vom Yamaha? Also ist der Yamaha besser als der Pioneer? Hab sie jetzt auf de seite mal gesehen aber mich noch nicht entschieden welchen und auch noch nicht weiter gesucht wo einer von beiden noch zu kaufen ist. Der Preis vom Yamaha wäre die Schmerzgrenze aber auch nur wenn es sich lohnt.Der Pioneer hat ein paar Jahre mehr auf dem Buckel, was mir nichts aussmacht, wenn die Leistung stimmt oder kommt der Preis hier nur durch das Bj. zustande?


[Beitrag von Zppndstr am 18. Feb 2017, 02:04 bearbeitet]
Pat65
Inventar
#16 erstellt: 18. Feb 2017, 12:34
ich würde da eher auf den Pioneer gehen, ist aber auch eine Frage des Geschmacks. Soviel ich weiß ist der Yamaha auch anfälliger für Reperaturen, Gib den Yammie mal hier als Suche ein, da bekommste mehr Infos.
evilknievel
Inventar
#17 erstellt: 19. Feb 2017, 00:02
Hallo,

lese ich richtig heraus, daß du den Nordmende bereits gekauft hast?
falls ja: Meiner Meinung nach sollte man den Nordmende weiterverwenden, sofern er es tut.
Da wird irgendeine japanische Technik drinstecken. Keine Ahnung von wem aber Nordmende gehörte zu Thomson, wie auch Saba und Telefunken.
Witzig finde ich allerdings den Sourround Prozessor in einem Stereoverstärker.

Sich was anderes suchen kann man immer noch, wenn der Rest der Kette steht.

1. Plattenspier reaktivieren oder was anderes erwerben
2. Lautsprecher, und am besten ausgiebig hören gehen. Je höher das Budget desto höher der Aufwand (Faktor Zeit), den man betreiben sollte um zu seinem "perfect match" zu kommen. Es gibt zu viele gute LS Hersteller, jedes Ohr hört anders und jeder Raum hat andere akustische Eigenschaften. Ein LS der mir gefällt, muß dir schon mal gar nicht gefallen.

Gruß Evil


[Beitrag von evilknievel am 19. Feb 2017, 00:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuling - DUAL 510 - Fragen
Adran76 am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  6 Beiträge
Hilfe Neuling mit Plattenspieler ?
Janice am 07.09.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  14 Beiträge
Neuling mit fragen (technics sl d303)
Teisi am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  14 Beiträge
Plattenspieler-Neuling hat Fragen zu seinem Dual 521
Synthie am 05.09.2009  –  Letzte Antwort am 12.09.2009  –  13 Beiträge
Neuling findet Dual 1226 / HS151 und hat ein paar Fragen
FloSX16V am 22.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  5 Beiträge
Neuling sucht neuen Plattenspieler
Cebthuk am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  10 Beiträge
Hilfe für Plattenspieler Neuling!
NWOBHM am 08.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  37 Beiträge
Ein Platten-Neuling (Schon Wieder)
Cylas am 17.07.2014  –  Letzte Antwort am 29.07.2014  –  203 Beiträge
Vinyl-Neuling
jonathanwagner am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  13 Beiträge
Plattenspieler Neuling
Xiu am 05.03.2016  –  Letzte Antwort am 06.03.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Denon
  • Jaytec
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.916 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedSTEFAN_83
  • Gesamtzahl an Themen1.371.075
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.114.835