Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonarm rutscht über Platten hinweg!!

+A -A
Autor
Beitrag
-$!Lv3r-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Okt 2004, 12:35
Hallo ich habe gerade einen alten Hitachi Ht 40S reaktiviert, und wenn ich versuche eine Platte abzuspielen gleitet die nadel einfach über die Platte hinweg, ohne in den spuren zu greifen, ich kann mir nicht erklären wie das kommt, da er vor einigen wochen schon mal gelaufen ist und es damals keine probleme gab.
Das einzige was mit einfällt ist die neu position nahe der boxen, die ich ihm verpasst habe.



vielleicht könnt ihr mir da weiter helfen bin in diesen bereich erst nueling.
DrNice
Moderator
#2 erstellt: 23. Okt 2004, 12:38
Moin!

Wie hoch sind Auflagekraft und Anti- Skating eingestellt?
-$!Lv3r-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Okt 2004, 12:41
Ich habe schon alles durch probiert anti-skating von 0-3 alles durch tut sich nichts, auflage kraft ist auf null aber es gibt auch keine verbesserung wenn ich sie erhöhe.
DrNice
Moderator
#4 erstellt: 23. Okt 2004, 12:48
Moin!

Auflagekraft auf 0 ist schonmal ziemlich schlecht

Verfahre wie folgt:

- Auflagekraft und Anti- Skating auf 0
- Falls vorhanden Nadelschutz herunterklappen
- Tonarm durch Drehen des Gewichtes am Ausleger ausbalancieren, dass er waagerecht in der Schwebe ist.
- Nachsehen, was für ein Tonabnehmer montiert ist, um die korrekte Auflagekraft herauszubekommen. Probehalber Auflagekraft und Anti- Skating auf einen Wert von 1,5 - 1,8 einstellen. Das müsste dann eigentlich schon funktionieren.
Holger
Inventar
#5 erstellt: 23. Okt 2004, 12:58
Und schau Dir mal die Nadel an - könnte sein, dass sie beschädigt ist oder gar gänzlich fehlt. Ich hatte mal den Fall, dass die Spitze "einfach weg" war, die Nadel somit nicht mehr spitz sondern kugelrund, und die flitzte dann auch locker über die Platte, weil sie gar nicht mehr in die Rille eintauchen konnte.
-$!Lv3r-
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Okt 2004, 13:31
Hmm so ich habe jetzt alle einstellung so vorgenommen wie empfohlen, jetzt bleibt die nadel auch da wo sie hin soll aber leider lässt der ton immer noch zu wünschen übrig ich vermute also das sich die spitze doch verabschiedet hat.

Könnt ihr mir sagen wo ich neue nadeln bzw ton abnehmer finde.
hoferman
Neuling
#7 erstellt: 23. Okt 2004, 18:55
Hallo!
Einen solchen Fehler hatte ich erst einmal - nachdem die Putzfrau mein Benz Micro Glider mit dem Staubtuch behandelte (Nadelträger war danach kerzengerade nur die Nadel selbst fehlte). Ich denke also dass wie bereits bemerkt der Tonabnehmer defekt sein dürfte.
nur Gutes ALEX!
kaefer03
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2004, 09:55
hast du eine putzfrau für deine anlage
Holger
Inventar
#9 erstellt: 24. Okt 2004, 11:39

-$!Lv3r- schrieb:
Könnt ihr mir sagen wo ich neue nadeln bzw ton abnehmer finde.


Schau mal bei
http://www.phonophono.de rein.


[Beitrag von Holger am 24. Okt 2004, 11:39 bearbeitet]
-$!Lv3r-
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Okt 2004, 15:49
Dann bedanke ich mich rechtherzlich für eure Hilfe, mal sehen was sich so machen lässt.
Im notfall werde ich versuchen mir einen alten Thorens Plattenspieler zu ersteigern oder sowas in der art.
dernikolaus
Inventar
#11 erstellt: 24. Okt 2004, 17:11
Mal ganz blöd gefragt: Woher weiss man, welcher Tonabnehmer auf den TA passt?
cr
Moderator
#12 erstellt: 24. Okt 2004, 17:43
Da der Tonarm/Tonabnehmer ein Masse-Feder-System bildet, weiß man es eh nicht so genau.
Generell kann man nur sagen, dass auf schwere Tonarme eher Systeme mit höherer Auflagekraft und auf leichte (massearme) Tonarme eher Systeme mit geringerer Auflagekraft und hoher Compliance passen. Dazu kommen noch spezielle Probleme wie Torsionsresonanzen usw.
-$!Lv3r-
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Okt 2004, 17:58
Hat vielleicht jmd nen konkreten tip für ein laufwerk, was zu mir als einsteiger gut passen würde, wollt allerdings nicht zuviel ausgeben höchstens 150€ hoffe da lässt sich was machen.
cr
Moderator
#14 erstellt: 24. Okt 2004, 21:17
Dual 731Q, 741Q
Technics (nur die Direktläufer)
Thorens
Finglas
Inventar
#15 erstellt: 25. Okt 2004, 11:34
Unter www.mrstylus.com findet sich auch eine Ersatznadel für den Hitachi HT 40 S. Sie kostet dort 25 Euro. Ggf. könntest Du auch den ganzen Tonabnehmer tauschen, z.B. gegen einen AT91 oder AT95E von Audio Technica. Ich denke, der Hitachi wird auch die normalen 1/2-Zoll Tonabnehmer aufnehmen.
Mein Bruder hatte mal einen Hitachi PS. Wenn ich mich recht entsinne, hatten die ohnehin häufig Tonabnehmer von AT drauf gehabt.

Cheers
Marcus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarm rutscht über Platte
Hugopitz am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  6 Beiträge
Tonarm rutscht über die Platte (Pioneer PL-255)
iakchos am 18.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.10.2008  –  14 Beiträge
SONY PS-T15 rutscht über Platte
kama60 am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  5 Beiträge
Hilfe bei Dual 491! Tonarm rutscht über / von der Platte die Platte
Duckshark am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  11 Beiträge
Welcher Technics Tonarm?
doppelkopf0_1 am 03.06.2006  –  Letzte Antwort am 03.06.2006  –  4 Beiträge
Technics SL-1210 Nadel rutscht
wameniak am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  10 Beiträge
Richtige Einstellung des Tonarm-Auflagegewichts?
pjotre am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  2 Beiträge
Probleme mit Tonarm und Nadel
derBerti am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  19 Beiträge
Platten verzerrt
telex am 13.09.2015  –  Letzte Antwort am 13.09.2015  –  7 Beiträge
Elektrostatische Entladung über Tonarm
Ruediger63 am 10.04.2016  –  Letzte Antwort am 14.04.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedkatharina1979
  • Gesamtzahl an Themen1.345.007
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.249