Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Disco-Antistat-Set von Conrad

+A -A
Autor
Beitrag
Joerg000
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Dez 2004, 19:37
Hallo

Als Analog-Einsteiger habe ich das Problem mit verstaubten und verschmutzten LP . Mit der Carbonbürte läßt sich das Problem leider nicht beheben . Nun habe ich bei Conrad ein
" Disco-Antistat -Set " für 39 € gesehen . Ist das zu empfehlen ? Wollte mir nicht gleich eine Waschmaschine für 1000 € kaufen .
Oder welche erschwingliche Möglichkeit gibt es sonst noch ?

Viele Grüße

Jörg
Holger
Inventar
#2 erstellt: 05. Dez 2004, 20:34
Wenn Du diese Disco-Antistat-"Maschine" so nutzt wie vorgesehen, taugt die Methode nicht viel, das die Flüssigkeit mit dem gelösten Dreck beim Abtropfvorgang teilweise wieder auf der Platte antrocknet.
Das A und O beim Plattenwaschen ist das Trocknen hinterher, Abtropfen ist keine geeignete Methode.
Geh mal bitte mit dem untenstehenden Link auf meine Seite Vinyl-Lebt.de und klicke dort auf "Die Waschseiten".
Du findest dort eine Reinigungs-Anleitung namens "Cheap Thrill", die nicht teurer aber dafür besser ist.
Die Disco-Antistat wird da übrigens auch genannt - in der Rubrik "Wie man's nicht machen sollte".
vlerch
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Dez 2004, 13:30
Hallo Jörg,

ich selber benutze auch diesen Waschautomat von Conrad, der früher von Knosti hergestellt wurde.

Schließe mich Holger an: So richtig sauber werden die Platten nur durch Unterdruck.

Aber um die gröbsten Verschmutzungen zu beseitigen, tuts auch die Knosti von Conrad.
Ergebnis ist passabel. Auf jeden Fall wirst Du eine deutliche Verbesserung hören.

Ich würde das Ding kaufen.

Grüße,

Volker.
PPM
Stammgast
#4 erstellt: 08. Dez 2004, 14:01
Hi,

am besten verwendest Du die Knosti-Reinigungsflüssigkeit nur ein einziges mal, wenn sie verbraucht ist rührst Du Dir selber was an. (Oder nimmst L´art du son - teuer, aber besser und ohne Alkohol). Danach mit einem Tuch gut abtrocknen, Bürsten reinigen und einen Waschgang mit destilliertem Wasser (z.B. bei DM kaufen) hinterher - wieder abtrocknen.

Das Ergebnis kann sich hören lassen. Ich verwende die Knosti aber nur bei hartnäckigem Schmutz, z.B. bei alten Schellacks (dann aber niemals mit Alkohol reinigen!!!) oder Flohmarktplatten.

"Cheap Thrill" ist ebenfalls empfehlenswert.

Patrick
dietmar18
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Dez 2004, 15:08
Hi,
ich wasche verschmutzte Schallplatten seit über 20 Jahren erfolgreich mit Spülmittel, kein Witz.

Diese Methode wurde in den 70ern in einer Fernsehsendung
vorgestellt...ich glaube Hobbythek wars.


Die Platten in diese beiden Kunststoffzwingen von Knosti
geben, damit kein Wasser an die Labelaufklebungen kommt.

Die Platten zuerst unter die Wasserleitung (kalt, nicht heiß ) halten, damit
der gröbste Staub weggeht.
Dann in lauwarmes (eher kaltes) Wasser mit ein paar Schuß Pril geben,
die Schallplatten vorsichtig mit einem fuselfreien weichen
Tuch in Rillenrichtung abreiben.
Dann wieder mit kaltem Wasser abspülen, senkrecht ein paar
Minuten zum trocknen aufstellen und die restlichen verbleibenden Tropfen mit Tuch (Rillenrichtung) vorsichtig aufsaugen.

Einige werden jetzt sagen, da bleiben Kalkrückstände etc.
auf der Platte zurück...ehrlich, ich konnte das bisher nicht feststellen und ich hab ca. 3000 LPs, von denen
ein paar Hundert schon mit dieser billigen und wie ich finde, wirksamen Methode gewaschen wurden.

Viele Grüße
Dietmar
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 08. Dez 2004, 15:14
Das geht. Einen optischen Test kann man machen, gelingt es, Gläser rückstandsfrei zu spülen sollte es mit Platten genausogut gehen. Bisher reichte aber ein Discwasher D4 (nur die trockene Bürste).
good.g
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Dez 2004, 19:14
Hi,
Entgegen allen negativen Bewertungen der Disco Antistat in diesem Forum kann ich eigentlich nur sagen, daß ich bisher sehr gute Erfahrungen mit dem Gerät gemacht habe. Sowohl stark verschmutzte Scheiben, als auch solche, bei denen man den feinen Staub einfach nicht mehr aus den Rillen herausbekommt, klingen nach der Behandlung wieder bestens. Mit Spüli hab' ich das früher auch mal gemacht, allerdings mit eher bescheidenen Ergebnissen.Mit dem Gerät kann man sogar ( ich weiß, daß das nicht jeder glauben wird ) nass abgespielte Platten wieder fit kriegen. Alle Vinyl-Freaks aus meinem Bekanntenkreis besitzen das Teil mittlerweile und jeder der's gerade neu hatte, sang zuerst mal das Hohelied, weil schon fast verloren geglaubte Schätze wieder geborgen werden konnten. Wenn man Kosmetik Wattepads als Filter benutzt und keine allzu verdreckten Scheiben wäscht, ist die Flüssigkeit problemlos zwei bis dreimal zu benutzen. Mit folgender Mixtur erziele ich gute Ergebnisse :

5 Liter Destilliertes Wasser
800 ml Isopropanol Alkohol (100 %)
25 ml Tetenal Mirasol 2000 Antistatic (Foto Netzmittel, ist in jedem guten Fotoladen zu bekommen)

Einfach von den 5 L. Dest. Wasser 1450 ml abschütten und die restlichen Komponenten dazugeben, somit erhälst Du die fertige Reinigungs Flüssigkeit in dem richtigen Mischungsverhältnis!
Das ganze kostet Dich ca. 15 € und man kommt ne ganze Weile hin damit.

Einige werden sicher den Kopf schütteln, aber ich mache das schon seit Jahren und bin nach wie vor zufrieden. Ersatzbürsten für das Maschinchen kann man ohne Probleme bei Protected.de bestellen.

Jeder muss da letztlich nach seiner Fasson glücklich werden, denke ich. Ich kann jedenfalls definitiv nicht sagen, daß man's so nicht machen sollte;-)!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Disco-Antistat Schallplatten-Waschgerät
tobi0815 am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  10 Beiträge
disco-antistat rückstände
t2 am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  20 Beiträge
Plattenreinigen mit Disco-Antistat ?
Paul_Kersey am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  2 Beiträge
Dual 505-4 und Conrad Antriebsriemenset
Kruder am 27.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  3 Beiträge
Reparatur Conrad Johnson im Kölner Raum?
Mikam am 06.07.2015  –  Letzte Antwort am 06.07.2015  –  2 Beiträge
HKS Disco Anlage
NiKo#1 am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  2 Beiträge
Platten preiswert waschen
dexxtrose am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  5 Beiträge
Telefunken CS 20 Plattenspieler an Conrad KD-261 Verstärker
am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  7 Beiträge
Set up Problem mit Audio Technica LP 120 USB
roandreas# am 25.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.02.2013  –  26 Beiträge
Frag zu DJ Set
chrizs am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 119 )
  • Neuestes MitgliedDenHifi81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.471
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.095