Alter Plattenspieler - Kann Nadel Platte beschädigen?

+A -A
Autor
Beitrag
Thrawns
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Mai 2020, 21:26
Aloah,

ich habe heute einen Pioneer PL-2 quasi geschenkt bekommen. Und da ich mir schon länger einen Plattenspieler zulegen wollte, würde ich es gerne mit diesem Stück probieren. Ich habe mich ein bisschen eingelesen, grundsätzlich bin ich aber Anfänger was Plattenspieler betrifft.

Mich beschäftigt im Moment vor allem eine Frage: kann eine alte Nadel (Vergangenheit relativ unbekannt) beim erstmaligen Spielen eine Schallplatte beschädigen oder unbrauchbar machen?

Der Plattenspieler stammt aus dem Nachlass einer alten Dame und wurde offenbar lange nicht benutzt. Der Riemen ist total zerbröselt. Ersatz dafür habe ich bereits bestellt. Ich weiß nur nicht, ob ich mal eine Platte zum Testen auflegen kann, sobald der Riemen da ist oder ob ich quasi "vorsichtshalber" auch direkt einen neuen Tonabnehmer kaufen soll, bevor es mir das Vinyl zerkratzt.

Nadel ist vorhanden, aber für mich nicht erkennbar und beurteilbar, in welchem Zustand sie ist. Da der Tonarm beim Transport aber offenbar locker war, ist die sicher zig mal irgendwo aufgeditscht.

Danke für eure Zeit!
beeble2
Stammgast
#2 erstellt: 22. Mai 2020, 21:30
Wenn die Nadel stark verschlissen ist oder sogar abgebrochen ist, also scharfe Kanten hat kann sie die
Modulation regelrecht aus den Rillen meißeln.
Also Vorsicht. Wenn man eine Nadel kennt hört man wenn sie langsam in den gefährlichen Bereich kommt.

Ulli
Thrawns
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Mai 2020, 21:52
Danke für deine Antwort. Da ich mich mit Platten nicht auskenne, würde ich wahrscheinlich nicht erkennen wann die Nadel meine Platte platt macht. Ich habe mal ein Foto vom Tonabnehmer angehängt. Weiß nicht, ob man da was erkennen kann.

Ich gehe davon aus, dass das ein MM Tonabnehmer ist, wo ich auch nur die Nadel tauschen kann!? Wenn es überhaupt Sinn macht, oder eben gleich einen neuen Tonabnehmer.

! ORIGINALGRÖSSE ! --> https://s12.directupload.net/images/200522/cfbfcpec.jpg

20200522_214347


[Beitrag von Thrawns am 22. Mai 2020, 21:55 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 22. Mai 2020, 22:26
Das könnte ein AT95E sein. Die passende Originalnadel heißt ATN95E.

Wenn dem nicht so ist, gar nicht erst nach dem TA-Typ spekulieren und so ein System oder ein AT-VM95EN neu kaufen. Nachbaunadeln werden auch nur solala klingen.

Das Motorpulley ( Antriebsachse ) und die Lauffläche des Riemens am Teller muß auch noch von Riemenresten mit Alkohol gereinigt werden.

MfG,
Erik
straylight23
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Mai 2020, 22:45
Auf dem großen Bild sieht es nicht danach aus, als ob sie Nadel direkt Deine Platte zerstören würde. Wenn sie von vorne gesehen gerade steht, würde ich es mit einer gebrauchten Platte einfach ausprobieren.
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 22. Mai 2020, 23:44
Kannste ohne Vergrößerung a la ParrottHH und Rundumansicht nicht beurteilen.

Die Abgenudelt-Quote ist immer sehr hoch.
Thrawns
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Mai 2020, 00:09

Wuhduh (Beitrag #4) schrieb:
Das könnte ein AT95E sein. Die passende Originalnadel heißt ATN95E.

Wenn dem nicht so ist, gar nicht erst nach dem TA-Typ spekulieren und so ein System oder ein AT-VM95EN neu kaufen. Nachbaunadeln werden auch nur solala klingen.

Das Motorpulley ( Antriebsachse ) und die Lauffläche des Riemens am Teller muß auch noch von Riemenresten mit Alkohol gereinigt werden.

Danke für den Tipp mit der Reinigung. Alkohol habe ich da, also kann ich die Zeit bis der Riemen da ist mit was Sinnvollem verbringen. Gibt da ja durchaus noch Sachen die wegen der Ästhetik geputzt gehören.

Auf dem Tonabnehmer steht 220 mit einem Logo (siehe Foto). Jemand eine Idee? EDIT: Scheint ein Pioneer PC-220 zu sein. Nur was fange ich jetzt damit an?

20200522_214208


[Beitrag von Thrawns am 23. Mai 2020, 00:16 bearbeitet]
Yamahonkyo
Inventar
#8 erstellt: 23. Mai 2020, 03:11
Hallo Thrawns,

ich würde auf jeden Fall zumindest die Nadel austauschen. Die Gefahr, dass eine gebrauchte Nadel die Platten beschädigt wäre mir zu hoch.

Die Nadeln ATN95E und ATN95EX (etwas besser und nur 3€ teurer) passen auf jeden Fall.

Gruß Roland


[Beitrag von Yamahonkyo am 23. Mai 2020, 03:15 bearbeitet]
siciliano1
Stammgast
#9 erstellt: 23. Mai 2020, 08:25
Hi!

Ich würde gleich einen neuen Tonabnehmer kaufen.

Die neuen Audio Technica haben ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und können später durch einfachen Nadeltausch "geupgraded" werden:

Audio Technica VM-95C

Einstiegspreis sind ca. 30€.

Ciao siciliano1


[Beitrag von siciliano1 am 23. Mai 2020, 08:26 bearbeitet]
Thrawns
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Mai 2020, 11:54
Danke für eure Antworten, dann ist zumindest schon mal entschieden, dass ich direkt eine neue Nadel bzw. einen neuen Tonabnehmer kaufe, bevor ich den Spieler ausprobiere. Welche, muss ich mir dann noch genauer anschauen. Der AT-VM95EN ist mir mit 100€ zu teuer, um ins Thema Plattenspieler zu starten. Der AT VM-95C wäre da schon eher meine Preisklasse.

Aber noch eine Frage: von meinem fotografierten Tonabnehmer, müsste ich da die Nadel doch auch tauschen können oder? Und wenn ich das richtig sehe, müsste es doch das helle Plastikteil sein, was runtergehen müsste!? Aber irgendwie bin ich offenbar zu doof dafür - mag auch nichts zerstören.


Edit:
Was ist denn mit einem der folgenden beiden? Bis zu 50€ scheint mir okay zu sein, der Plattenspieler ist ja nun auch seeehr weit davon entfernt, ein High-End-Modell zu sein.


  • Ortofon OM 10
  • Audio Technica AT95EBL


[Beitrag von Thrawns am 23. Mai 2020, 12:00 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#11 erstellt: 23. Mai 2020, 12:03
Hi,


Thrawns (Beitrag #10) schrieb:
.. müsste ich da die Nadel doch auch tauschen können oder?


nur Mut die Nadel lässt sich abziehen und so könnte deine neue Nadel aussehen.

Wenn dann alles funktioniert, kannst Du mit der erstmal ne zeitlang (1 Jahr und länger) hören und
dann später einen guten Tonabnehmer (zB. einen Nachfolger aus der VM Serie) montieren.
Thrawns
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Mai 2020, 12:33

.JC. (Beitrag #11) schrieb:
nur Mut die Nadel lässt sich abziehen und so könnte deine neue Nadel aussehen.

Hab sie mit sanfter Gewalt (und Schraubenzieher) runterbekommen. Die war schon ordentlich fest ...
Dann werde ich mir tatsächlich erstmal eine neue Nadel holen und den alten Tonabnehmer behalten. Zum "ausprobieren" ist das wohl die sinnvollste Lösung.

Und die ATN 95 EX würde auf meinen Tonabnehmer passen? Oder wie kriege ich raus, welche Nadel da drauf passt?


[Beitrag von Thrawns am 23. Mai 2020, 12:35 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#13 erstellt: 23. Mai 2020, 12:40
Ja. Du kannst alle Nadeln der AT 95 Serie montieren.
Das gilt analog auch für die AT 100 Serie, wie auch für die aktuelle AT-VM Serie.
Lies mal den Text dort.
Thrawns
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Mai 2020, 17:29
Wollte mich an dieser Stelle noch mal für eure Hilfe bedanken. Riemen und Nadel ist getauscht und es kommt tatsächlich zum ersten mal in meinem Leben Musik vom Plattenspieler aus den (aktiv)Lautsprechern - sprich: das Teil funktioniert. Jetzt kaufe ich mir noch ein Vorverstärker und dann bin ich für den Anfang mal gut gerüstet.
.JC.
Inventar
#15 erstellt: Gestern, 08:54
Glückwunsch und viel Spaß.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beschädigen schlechte Pressungen die Nadel?
OG.Kush am 05.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  4 Beiträge
Nadel auf Platte geknallt
stefan_67 am 11.03.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2012  –  3 Beiträge
Alter Plattenspieler, brauche Nadel!
bnonk am 12.06.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  9 Beiträge
Fehlersuche: Kann die Nadel LPs beschädigen?
sweetmisery am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  14 Beiträge
Kann Kurzschluss Tonabnehmersystem beschädigen ?
bukongahelas am 01.04.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2009  –  4 Beiträge
Fett auf Nadel von alter fettiger Platte
Mr._Long am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  25 Beiträge
Nadel durch zu schweren Tonabnehmer beschädigen?
AM1 am 13.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  20 Beiträge
Antiskating mit alter Nadel
dexxtrose am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  5 Beiträge
Thorens Plattenspieler, Nadel schleift über Platte
Huser85 am 25.11.2018  –  Letzte Antwort am 26.11.2018  –  6 Beiträge
Spülmittel/Lencocleangewaschene Platte schädlich für Nadel?
Sovebamse am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.312 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedBergilicious
  • Gesamtzahl an Themen1.472.578
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.000.369

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen