Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual P51 - Wie verpacken lassen?

+A -A
Autor
Beitrag
6killer
Stammgast
#1 erstellt: 10. Mai 2005, 21:39
Hallo,

hab gerade ganz spontan für 3 Euronen einen Dual P51 auf eBay ersteigert... ich muß wahnsinnig sein, ich kann ja nicht auch noch anfangen, Geräte zu sammeln, haha. Nun möchte ich nur anfragen, ob es beim Verpacken irgendwas bestimmtes zu beachten gibt? Das Gerät kann man ja schön "zusammenklappen", aber für Postversand ist das so wohl nichts?

Gruß
Stephan
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Mai 2005, 21:51
Hallo,

verstehe ich nicht, wieso willst Du den Plattenspieler verpacken? Du hast ihn doch gekauft, da ist es doch Sache des Verkäufers den Player richtig zu verpacken. Oder?

Grüße
Andreas
6killer
Stammgast
#3 erstellt: 10. Mai 2005, 21:58
Na, ganz einfach, der Verkäuferin könnte man ja vielleicht vorsichtshalber sagen, wie man sich das vorstellt Die hat ansonsten keine Plattenspieler im Angebot und wirkt nicht so, als würde sie sich da besonders auskennen. Reine Vorsicht also. Ich will ja nicht, daß das Ding sich im Packet totschüttelt auf dem Weg zu mir.
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Mai 2005, 23:05
Hallo,

den Dual Dreher kenne ich nicht; ich würde es so machen:
Gegengewicht abschrauben und extra verpacken, Tonarm, wenn möglich abmontieren, wenn das nicht geht noch mal extra mit Tesafilm fixieren.
Plattenteller abnehmen und extra verpacken.
Als Verpackungsmaterial kein Zeitungspapier oder Pappe verwenden, sondern diese Folie mit den Luftpölsterchen, die so schön "knack" machen, wenn man draufdrückt (gibt es im Baumarkt, wird zB. verwendet um Gartenpflanzen für den Winter abzudecken). Wenn vorhanden, natürlich die Transportsicherung reinschrauben.
Ansonsten beim Verpacken darauf achten, daß nichts im Packet hin und her schlackert. Spielraum ausfüllen (am besten auch mit obiger Folie).
Mehr fällt mir jetzt nicht mehr ein...

Grüße
Andreas
Plattenwechsler
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Mai 2005, 08:07
Hallo,
der P51 hat als Laufwerk den Dual 420 eingebaut. Der Tonarm hat kein Gegengewicht, diese Maßnahme entfällt also. Der Plattenteller läßt sich nach Entfernen eines Sprengrings unter der Matte abnehmen. Würde ich in jedem Fall empfehlen. Ebenfalls den Tonarm auf der Stütze mit Draht oder Klebebandzusätzlich sichern. Und natürlich die Transportsicherungsschrauben anziehen. Auf gar keinem Fall den Tonarm abmontieren! Viel zu kompliziert und völlig unnötig! Der 420 ist ein kleines, aber feines Laufwerk und klingt in dem Köfferchen mit seinem Keramiksystem sehr schön
Gruß
Marc


[Beitrag von Plattenwechsler am 11. Mai 2005, 08:09 bearbeitet]
6killer
Stammgast
#6 erstellt: 22. Mai 2005, 12:52
So, das hat einigermaßen geklappt. Sicherungsschrauben waren trotz Hinweis nicht angezogen, Plattenteller nicht abgenommen, aber wenigstens der Tonarm gesichert und gut verpackt. Leider ist zwar der Tonabnehmer vorhanden, aber der Nadelträger fehlt... von wegen "funktionstüchtig", wie beschrieben... dafür funktioniert das Laufwerk aber noch gut. Sobald eingesteckt brummt er allerdings deutlich, kann das an der fehlenden Nadel liegen?

Die Sicherung des Deckels ist leider abgebrochen, an beiden Seiten (von wegen "übliche Gebrauchsspuren"), mal schauen, ob man das reparieren kann. Die Front hat eine relativ große Delle, die aber nur auffällt, wenn das Licht ungünstig drauffällt. Naja, bei nem Kaufpreis von wie gesagt drei Euro will ich gar nicht groß rummeckern.

Kurz geputzt, und das Ding sieht wenigstens wieder recht gut aus, bis auf ein paar hartnäckige Flecken auf den Reglern.



http://www.stephanhartig.de/journal/p51_offen.jpg

Ich werd mich mal schlau machen, ob man für wenig Geld ne Nadel für den Tonabnehmer (Dual 650 steht drauf) bekommt. Zumindest lauffähig möchte ich ihn schon haben, auch wenn er eh nur als Zierde gedacht ist
Dennis_R.
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Mai 2005, 15:17
Hi,
passende Nadel ist die DN8 (die im Ebay sehr sehr häufig angeboten wird) würde aber noch zu einem neuen System CDS660 raten, da beim 650er meißt die Gummistege verhärtet sind und das Gerät so Probleme bei Stereoplatten hat in der Rille zu bleiben. Wenn er aber in erster Linie nur Deko ist muß das nicht unbeding sein...
6killer
Stammgast
#8 erstellt: 22. Mai 2005, 20:47
Danke für den Hinweis! Wie gesagt, ich möchte ihn nicht "ganz" in Betrieb nehmen, aber einsatzfähig sollte er schon sein, ist ja auch der Sinn von einem Plattenspieler. Ich werd mich mal nach so ner Nadel umschauen, auf eBay hab ich gerade nur einen Nachbau gesichtet, naja. Ich will auf jeden Fall mal schauen, wie das Ding denn auch klingt
waschboy
Neuling
#9 erstellt: 30. Nov 2008, 17:46
Tach, ich hatte auch eine Frage zu dem P51 und zwar funktioniert er nicht mehr seit heute Nachmittag, er fing plötzlich an zu leieren und dann stellte er den Spiel betrieb ganz ein, lies sich nochmal kurz starten leierte erneut um dann wieder anzuhalten. wer schön wenn mir da jemand helfen könnte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 505-3 wie verpacken ?
lagu1 am 15.02.2012  –  Letzte Antwort am 21.02.2012  –  20 Beiträge
verstaubter dual p51 - erfahrungen?
StueckTeppich am 27.07.2004  –  Letzte Antwort am 28.07.2004  –  2 Beiträge
Dual P51 reperatur (vielleicht verschieben in den Reperatur Bereich)
DoomLord am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.05.2014  –  16 Beiträge
Dual 505
Macianernicole am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 29.09.2008  –  6 Beiträge
DUAL 606.
andre11 am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2007  –  6 Beiträge
Dual 1229 reparieren (lassen?)
dopero am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  12 Beiträge
Dual 1019 - wie gut ist der?
torbi am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  11 Beiträge
Dual 1228 - Stroboskopscheibe
Ak1987 am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 02.09.2005  –  3 Beiträge
wie montiert man die haube am dual 606 ?
phil-z am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  3 Beiträge
Dual 731q , wie einstellen?
Ralfi am 30.07.2003  –  Letzte Antwort am 30.07.2003  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.444