Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


System für SL-3310

+A -A
Autor
Beitrag
tonarmleuchter
Neuling
#1 erstellt: 04. Aug 2005, 20:39
Hallo zusammen,

bin vor kurzem auf euer Forum gestossen und vom versammelten Sachverstand sehr angetan.
Ich habe vor kurzem einen alten Technics Plattenspieler ausgegraben, und zwar einen SL-3310 mit einem 270C System. Die Nadel ist wohl hin und daher würd mich interessieren ob es sich lohnt, für dieses System eine neue Nadel zu kaufen oder ob es sinnvoller ist, direkt ein neues, besseres System zu montieren. Welches wäre da zu empfehlen?
Ich nehme mal an, gegenüber meinem Aiwa PL-E860 (ein Plastikplattenspieler mit eingebautem Vorverstärker/Entzerrer) ist in jedem Fall eine Verbesserung zu hören, oder?
Mh, das bringt mich direkt zur nächsten Frage. Taugen Vorverstärker von Vivanco was? Oder gibt es andere empfehlens- und preiswerte Geräte?
Hah, und eine letzte Frage hab ich auch noch. Eine der Haubenhalterungen des Technics ist abgebrochen. Gibt es irgendwo Ersatzteile? Der 3310 scheint kein sehr weit verbreitetes Modell zu sein, zumindest konnte ich keine defekten auftreiben um die Haubenhalterung zu ersetzen.
Vielen Dank schonmal für die Antworten.
Lupo914
Stammgast
#2 erstellt: 04. Aug 2005, 21:10
Hallo,

willkommen im Forum. Der Technics ist ein recht brauchbares Gerät. Das System hat einige Liebhaber, eine Ersatznadel könnte sich lohnen. Nachbauten sind aber oft klanglich hörbar schlechter und Originale recht teuer, weshalb ich Dir zu einem neuen System raten würde. Es kommt natürlich immer darauf an was Du gerne hörst. Wenn es wie bei mir POP / Rock / Jazz ist, kann ich Dir aus eigener Erfahrung zu einem Audio-Technica AT110e raten. Kostet < 50 Euro und verträgt sich gut mit dem Arm. Wenn es teurer werden darf, schau mal nach einem Shure M97.

Ich vermute mal, bei Deinem Technics ist eine der Zungen der Klarsichthaube abgebrochen? Ersatzhauben sind schwer zu bekommen, passen aber von vielen Technics Modellen. Ebay...

Als Vorverstärker würde ich keinen Vivanco nehmen. Meine Erfahrungen mit diesen und ähnlichen Teilen sind eher schlecht. Schau mal nach dem SUPA, wird auch regelmäßig vom Hersteller bei Ebay angeboten. Damit höre ich und bin sehr zufrieden.

Grüße

Wolf


[Beitrag von Lupo914 am 04. Aug 2005, 21:11 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 04. Aug 2005, 21:41
Hallo!
Die Nachbaunadel fur das EPC 270 gibts z.B. hier:
http://www.h-ue.de/
Für 29,95 Euro, dafür gibts kein auch nur anährend so gutes System, das 270 hat mal so an die 250 DM herum gekostet. An deiner Stelle würde ich die Nadel ersetzen.
MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 04. Aug 2005, 21:42 bearbeitet]
tonarmleuchter
Neuling
#4 erstellt: 05. Aug 2005, 09:49
@Lupo914 :
Es ist nicht die Zunge der Haube abgebrochen, sondern der obere Teil des Gegenstücks, wo die Zunge hineinkommt. Mal sehen, wenn ich kein Ersatzteil bekomme, dann werde ich mir entwederso ein Ding fräsen lassen oder irgendwas anderes basteln.

@Hörbert:
Sind die verschiedenen Nachbaunadeln von unterschiedlicher Qualität? Bei Conrad beköme ich eine Nadel zu 14,95 EUR. Gilt im Nadelbereich "You get what you pay for" oder sind alle Nachbaunadeln mehr oder weniger gleich gut?

Achja, und mir ist noch eine Frage eingefallen. Wenn sich der Plattenteller dreht, leuchtet links 'ne orange Lampe. Sieht ja ganz hübsch aus, aber hat das irgendeinen Grund oder eine Funktion, das das da leuchtet? Vielleicht damit man im dunkeln sieht, ob sich der Teller dreht? Wäre vielleicht sinnig für einen DJ-Plattenspieler, aber das ist der 3310 ja wohl eher nicht.


[Beitrag von tonarmleuchter am 05. Aug 2005, 09:54 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 05. Aug 2005, 13:23
Hallo!
Also inwieweit es derzeit Unterschiede bei den Nadelnachbauten gibt weiß ich nicht vor einigen Jahren habe ich wenn möglich immer Dreher und Kauf Nachbauten oder solche der Schweizer Firma Huco bevorzugt, aber mittlerweile sind diese Firmen nicht mehr am Markt, z.z. nehme ich Nachbaunadel von Dos und bin mittlerweile zu der Überzeugung gelangt das diese ebensogut (oder schlecht) sind
Ich denke das der unterschieliche Preis für Nachbauten vor allem von der Stückzahl des Abnehmenden Händlers und seiner Kalkulation abhängt und weniger von der Qualität des Produktes (oder anders ausgedrückt, ich denke man kann heutzutage im Zeitalter der hohen Automation gar nich mehr wirklich schlecht produzieren ) Leider habe ich bei Nachbaunadeln keine Möglichkeit zum Vergleich mit den Orginalen, da die Längst nicht mehr am Markt sind, bzw als NOS- Ware zu sehr von den Lagerbedingungen abhängig ist um korrekte Aussagen zu erlauben. Die Orange Lampe an deinem Plattenspieler dient wahrscheinlich zusammen mit Stoboskopmarkierungen zur Drezahlfeinjustage.
MFG Günther
tonarmleuchter
Neuling
#6 erstellt: 06. Aug 2005, 09:04
Vielen Dank erstmal, daß ihr mir so geduldig antwortet. Ich hab bestimmt noch Unmengen an Fragen *g*.

So, ich hab mir jetzt mal 'ne Nadel für das 270C System besorgt (bei Conrad und erstmal einen günstigen Preamp, weil auf die schnelle nichts anderes aufzutreiben war. Der Plattenspieler läuft einwandfrei, der Klang ist sogar in meinen ungeübten Ohren um einiges besser als der meines alten Plattenspielers.
ABER, jetzt hör ich Knistern, Knackser und so Sachen auch viel deutlicher. Ist ja eigentlich auch logisch, stört mich aber doch. Was mach ich denn dagegen? Platten waschen (lassen)?

Sind diese Stroboskopmarkierungen die Striche an der Seite des Plattentellers? Gibt es irgendwo eine Anleitung zur Einstellung der Drehzahl mit Stroboskop?
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 06. Aug 2005, 13:49
Hallo!
Ein guter Teil der Knakser und Krackler werden nach der Einspielzeit deiner neuen Nadel (Irgenwo zwischen 20 - 60 Stunden) nicht mehr zu hören sein, sie werden gewissermaßen unhörbar. Platten waschen ist bei einigen Exenplaren leider unumgänglich, besonders die die sich dann immer noch anhören wie Rollerblades auf Kies Ja die Strobemakierungen sind die Striche, sie müßten sich in 2
Ebenen befinden welche Ebene bei dir was (33 und 45) ist
kann ich dirzwar nicht sagen, aber wenn du dir hier:
http://www.enjoythemusic.com/freestuff.htm
eine Strobscheibe (45 oder 33 ist eigenlich egal wichtig ist für dich 100 Hz) runterlädst, kannst du damit einen Teilbereich Justieren, eine Ebene der Makierungen müßte dan scheinbar Stillstehen, damit hast du deine Antwort die andere Ebene ist dann für den zweiten Bereich. So, falls du noch Fragen hast nur her damit, ansonsten (Und selbstverständlich auch wen ) viel Spaß beim Plattenhören, ach ja die Auflagekraft stellst du nach dem Einspielen der Nadel am besten auf 1,5 bis 1,8 gramm ein je nachdem was sich bei dir besser anhört, das liegt im Bereich der Ferigunstoleranzen.
MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 06. Aug 2005, 13:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-3310 zum Einstieg?
blackblade85 am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  3 Beiträge
Technics SL-BD20D: neue Nadel oder neues System?
HansGM am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  4 Beiträge
Neue Nadel oder neues System?
___---___ am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  11 Beiträge
Neue Nadel zum System, Neues System zur Nadel oder alles neu kaufen?
Kaster am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.05.2004  –  5 Beiträge
Welches T4P-System für Technics SL-Q200?
MadMax911 am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  20 Beiträge
Technics SL-3310 vs. SL-5
Fogelvrei am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  5 Beiträge
TECHNICS SL-QD33 Neues System/Nadel
beagle5 am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  56 Beiträge
Tonabnehmer für Technics SL-3310
woga am 29.11.2016  –  Letzte Antwort am 30.11.2016  –  9 Beiträge
System für Technics SL-QD33
michiber am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  10 Beiträge
Plattenspieler Technics SL-BD3D.welches System?
Rockarolla am 04.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.815