Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches MC topt Denon DL-103 ?

+A -A
Autor
Beitrag
hoersen
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 13. Dez 2005, 20:37
hallo,

höre seit jahren das legendäre denon dl-103 in meinem spacearm. als "eierlegende wollmilchsau", die auch wesentlich teurere mc`s locker an die wand spielt, ist es vielen plattenfreaks bekannt (selbst benz ruby und blue point special hatten bei mir kein chance...).

nun ist bald weihnachten und das bessere stets der feind des guten und genau das würde ich gern von denon-kennern wissen:

habt ihr ne preiswerte empfehlung, die das dl-103 in meinem spacearm deutlich toppen könnte? noch zupackender/dynamischer/musikalischer? blindes rumprobieren bringt mich nicht weiter.

bitte aber möglichst nur tipps von leuten, die das dl-103 kennen (alle anderen wissen ja nicht, was sie für kleines geld verpasst haben...). gern auch von kennern des nottingham spacearms.

dank voraus!

horst


[Beitrag von hoersen am 13. Dez 2005, 20:39 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2005, 23:03
@ Horst

Wenn das Blue Point Special genauso mies ist wie das Blue Point 2 dann ist es verständlich......

Ich bin bei Ortofon MC15 Super MK2 gelandet... Am RB 250 und auf den Project 9c und 12c Armen und am Lenco L75 bin ich mit so einen "Effektgerät" nicht zufrieden.... IMHO verfärbt mir das Teil zu viel und hat zu wenig Auflösung......Ich binn eher auf der suche nach einem möglischt analytischen Klangbilds (aktiv LS, elektrische Bedämpfung der Nadelresonanzen)

Al kleine Anhaltpunkte schau dir mal mittelgrosse Ortofonen ala Rondo oder Rohmann an. Wenn man auf die zerrerei von dem Teil steht sind vieleicht die Holz Grados eine Interessante alternative....

Ich hab mein DL-103 auf den Technics abgeschoben......mal schaun wie es das überlebt.....

MfG Christoph
hoersen
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Dez 2005, 11:50
danke christoph,

aber die rondos haben eine 3fach höhere nadelnachgiebigkeit, sind also eher was für leichtere arme. ich befürchte, das wäre keine gute kombi mit meinem spacearm und wahrscheinl. auch der grund, weshalb dir das dl-103 in deinen tonarmen nicht so zugesagt hatte.

mal abwarten, was die szene noch so empfiehlt...

h.
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 14. Dez 2005, 17:20
Der Lenco Arm hat gut und gerne um die 20g effektive Tonarmmasse... Der TP16 der auch in verwendung ist neben den ProJect und Rega Armen komt auch auf 16,5g.... Die Anpassung hab ich den Phonopreamp automatisch machen lassen...

MfG Christoph
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DL 103 oder DL 110?
DJ-Spacelab am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  17 Beiträge
Denon DL 103
Tillimania am 06.07.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  9 Beiträge
Compliance Denon DL 103
Kai_Muc am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  35 Beiträge
Denon DL-110/103 an Dual 1229
stranger2804 am 24.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  53 Beiträge
MC-Übertrager für Denon DL 103
röhren1991 am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2009  –  29 Beiträge
Denon DL 103 oder Ortofon?
Christian_Böckle am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  18 Beiträge
DENON DL-103 Varianten erhältlich?
hoersen am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  3 Beiträge
Tonabnehmer: Denon DL 103 vs. Ortofon Vinylmaster Red
niewisch am 19.08.2007  –  Letzte Antwort am 23.08.2007  –  14 Beiträge
Welcher MC-Entzerrer-Vorverstärker zum Denon DL-103?
low-level-user am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  30 Beiträge
3m Cinchkabel an Denon DL-103
Kommissar am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitglieddoriano
  • Gesamtzahl an Themen1.345.689
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.016