Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie is dat mit dem Massekabel?!

+A -A
Autor
Beitrag
kressimov
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Feb 2006, 01:49
Ich versuche gerade meinen Plattenspieler, ein neueres Modell (Dual CS-410) an meinen Receiver (Pioneer SX-202R) anzuschließen.

Aus dem Plattenspieler kommt neben einem Netzkabel nur noch ein Chinch Kabel (rot und weiß, ne?) raus, aber kein Massekabel! Und er hat einen integrierten Vorverstärker.

Am Receiver gibts nen Phono Eingang, aber das ist komischerweise der einzige Eingang, an dem es der Plattenspieler nicht tut. An allen anderen Kanälen ist die Wiedergabe einwandfrei, aber am Phono-Eingang ist das Signal übersteuert und es knackst häufig.

Sollte dabei nicht ein Massekabel abhelfen?! Oder ist das für was anderes gut? Eigentlich sagt man ja, dass das Massekabel gegen Brummen hilft und nicht gegen Übersteuerung/Knacksen. Der Receiver hat nen Erdungsanschluss, aber woher soll ich die Masse hernehmen wenn kein Kabel da ist?

Oder würde es reichen, mit nem Kupferdraht den Erdungsanschluss mit irgendnem Metallteil am Gehäuse des Plattenspielers zu verbinden?

Interessant zu wissen ist vielleicht auch noch, dass mein Plattenspieler die Eigenart hat, dass er leise brummt sobald er am Stromnetz hängt. So dass ich ihn oft davon trenne weils beim Einschlafen manchmal echt nervt. Könnte das damit zusammenhängen??
bots
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2006, 06:22
Wenn dein Plattenspieler einen eingebauten Vorverstärker hat, dann kannst du ihn anschlussmäßig genauso behandeln wie einen CD-Player. Du musst ihn dann an einen Line-Eingang [CD, Aux, Tuner, Tape, ...] anschließen - nicht am Phono-In! Also alles in bester Ordnung mit deinem Gerät - und das Massekabel brauchst du nur zwischen Plattenspieler und Vorverstärker, ist also auch eingebaut

Der eingebaute Vorverstärker hat den Zweck, den Plattenspieler möglichst an jede neue Anlage anklemmen zu können - die meisten haben ja keinen Phonoeingang mehr seit Jahren

Das einzige, was eigentlich nicht sein sollte, ist dass das Ding "brummt", wenn er am Stromnetz hängt. Aber das wissen sicher unsere 'Elektriker' hier
kressimov
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Feb 2006, 10:51
Na sowas lob ich mir doch, jetz kapier ich das auch!

Jedenfalls einigermaßen: Hat der Phonoeingang am Receiver also ne eigene Verstärkung? Also kann ich diesen Anschluss quasi nicht gebrauchen, nicht?

Ja und das mit dem Netzbrummen müsste mir jetz bitte auch noch einer erlären! Am besten direkt mit Gegenmaßnahmen
Tommy_Angel
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2006, 13:46
...nicht nur eine eigene Verstärkung, auch noch mal eine Entzerrung der RIAA Kennkurve! Also entzerrt das Ding zweimal, was einmal zuviel ist!

Netzbrummen: hängt Dein Receiver am Kabel??? Dann Mantelstromfilter!


[Beitrag von Tommy_Angel am 09. Feb 2006, 13:48 bearbeitet]
frestyle
Stammgast
#5 erstellt: 09. Feb 2006, 13:52
Brummen wenn er am Netz hängt kommt meistens von den Trafos, gerade bei älteren Geräten kann es vorkommen das die einzelnen Metallplatten nicht mehr 100% beieinander sidn und wenn sie einen kleinen Spalt bilden fängt der Trafo an zu brummen.

Abhilfe, aufschrauben trafo mal optisch überprüfen gegebenfalls tauschen und wenn man sich nicht auskennt das ganze Gerät zu einem bringen der sich damit auskennt.
kressimov
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Feb 2006, 14:03

Tommy_Angel schrieb:
Netzbrummen: hängt Dein Receiver am Kabel??? Dann Mantelstromfilter!


Wie bitte?

Meinst du das Kabelnetz, über das das Radio empfangen wird? Das ist in der Tat der Fall!

Was ist denn ein Mantelstromfilter??



frestyle schrieb:
Brummen wenn er am Netz hängt kommt meistens von den Trafos, gerade bei älteren Geräten kann es vorkommen das die einzelnen Metallplatten nicht mehr 100% beieinander sidn und wenn sie einen kleinen Spalt bilden fängt der Trafo an zu brummen.

Abhilfe, aufschrauben trafo mal optisch überprüfen gegebenfalls tauschen und wenn man sich nicht auskennt das ganze Gerät zu einem bringen der sich damit auskennt.


Hey danke für den Tipp aber das Gerät ist erst 1,5 Jahre alt und hat das Brummen schon von Anfang an gehabt.

Außerdem trau ich mir nicht zu das Teil aufzuschrauben, geschweige denn nen Trafo optisch zu beurteilen und gegebenenfalls auszutauschen...
frestyle
Stammgast
#7 erstellt: 09. Feb 2006, 14:21
Ich habe auch schon von CHinaImporten gehört wo am ersten Tag der trafo schon aufgesprungen ist udn die eben auch seit dem ersten Tag brummen.

erst 1,5 Jahre alt? Wie schauts denn mit der Garantie aus?

schreib mal dem Hersteller eine schöne E-Mail udn frage ihn ob dieses Prob schon öfters bei diesen Geräten aufegtaucht ist, perhapsli ist das ja der Fall und er kann dir auch gleich sagen an was das es genau liegt.

Oder du gibts das Gute Stück in fachmännische Hände.

Mantelstromfilter, ist eine galvanische Trennung deines Antennenkabels. Aber was bitte hat das damit zu tun das der Plattenspieler brummt? Oder hast du geschrieben das der Reciever brummt?
kressimov
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Feb 2006, 15:01

frestyle schrieb:
Ich habe auch schon von CHinaImporten gehört wo am ersten Tag der trafo schon aufgesprungen ist udn die eben auch seit dem ersten Tag brummen.

erst 1,5 Jahre alt? Wie schauts denn mit der Garantie aus?

schreib mal dem Hersteller eine schöne E-Mail udn frage ihn ob dieses Prob schon öfters bei diesen Geräten aufegtaucht ist, perhapsli ist das ja der Fall und er kann dir auch gleich sagen an was das es genau liegt.

Oder du gibts das Gute Stück in fachmännische Hände.

Mantelstromfilter, ist eine galvanische Trennung deines Antennenkabels. Aber was bitte hat das damit zu tun das der Plattenspieler brummt? Oder hast du geschrieben das der Reciever brummt?


Is vielleicht ne Idee mit Email an Hersteller! Mit Garantie weiß ich nicht so, meine Eltern ham mir den Weihnachten 2004 geschenkt...
kennt einer die offizielle Homepage von Dual? Oder ne Kontaktadresse? Find irgendwie nix im Netz...

Weiß auch nicht was das Antennenkabel mit dem Plattenspieler zu tun haben soll... Jedenfalls brummt der Plattenspieler auch weiter wenn ich das Antennenkabel rauszieh! Das wirds also wohl nicht sein.


[Beitrag von kressimov am 09. Feb 2006, 15:06 bearbeitet]
Finglas
Inventar
#9 erstellt: 09. Feb 2006, 16:50
Hallo,

wie habe ich das mit dem Brummen genau zu verstehen? Heißt das, der Plattenspieler brummt, sobald Du ihn ans Netz anschließt, also auch wenn er noch nicht mit der Anlage verkabelt ist? Dann wird es womöglich das Netzteil sein, wie "freestyle" ja schon schrieb. Wenn das Gerät erst ca. 1.5 Jahre alt ist, würde ich die Garantie bemühen. Irgendwo müssen Deine Eltern das Teil ja gekauft haben ...

Wenn es keinen Händler als Ansprechpartner gibt, mal hier schauen. Die Dual-Plattenspieler werden heute von Alfred Fehrenbacher GmbH gebaut und von der Schneider AG vertrieben:

http://www.schneider-electronics.com (hier unter "Produkte" -> "Plattenspieler")
http://www.alfredfehrenbacher.de

Oder meinst Du, Du hörst ein Brummen aus den Lautsprechern, wenn der Plattenspieler am Verstärker/Receiver angeschlossen ist? Dann sind die Ursachen in der Erdung zu suchen - Stichwort Brummschleife.

Also: Watt brummt nu?

Cheers
Marcus

PS: Eventuell kennt hier jemand das Gerät und kann helfen http://www.dual-board.de


[Beitrag von Finglas am 09. Feb 2006, 16:59 bearbeitet]
kressimov
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Feb 2006, 17:17

Finglas schrieb:
Hallo,

wie habe ich das mit dem Brummen genau zu verstehen? Heißt das, der Plattenspieler brummt, sobald Du ihn ans Netz anschließt, also auch wenn er noch nicht mit der Anlage verkabelt ist?


Ja, genau so ist es!

Nur nochmal zum Mitdenken: Trafo ist Bestandteil des Netzteils, oder?

Ich hab jetzt an Schneider ma ne Mitteilung geschrieben, masehen was zurückkommt!
Finglas
Inventar
#11 erstellt: 09. Feb 2006, 17:26

kressimov schrieb:

Finglas schrieb:
Hallo,

wie habe ich das mit dem Brummen genau zu verstehen? Heißt das, der Plattenspieler brummt, sobald Du ihn ans Netz anschließt, also auch wenn er noch nicht mit der Anlage verkabelt ist?


Ja, genau so ist es!

Dann ist es kein Erdungsproblem (Brummschleife), sondern recht wahrscheinlich der Trafo. Ob der bei diesem Modell immer so brummt, oder hier ein Defekt vorliegt, kann ich nicht sagen.



Ich hab jetzt an Schneider ma ne Mitteilung geschrieben, masehen was zurückkommt!

Dann viel Glück. Aber ich würde auch mal die Eltern fragen, wo das Teil erworben wurde. Wenn es ein Händler in der Nähe ist, ist es sicherlich das einfachste, das Gerät dorthin zu bringen und checken zu lassen. Die Firma Schneider wird aus der Ferne keine Diagnose stellen können. Und wenn Du es einschicken solltest, dann kann sich das über viele Wochen hinziehen ... ein Händler vor Ort ist da eventuell der schnellere Weg.

Cheers
Marcus
kressimov
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Feb 2006, 20:23

Finglas schrieb:

Dann viel Glück. Aber ich würde auch mal die Eltern fragen, wo das Teil erworben wurde. Wenn es ein Händler in der Nähe ist, ist es sicherlich das einfachste, das Gerät dorthin zu bringen und checken zu lassen. Die Firma Schneider wird aus der Ferne keine Diagnose stellen können. Und wenn Du es einschicken solltest, dann kann sich das über viele Wochen hinziehen ... ein Händler vor Ort ist da eventuell der schnellere Weg.

Cheers
Marcus


Hehe meine Eltern ham das Dingen im Weltbild Versand bestellt, Rechnung müsste auch noch irgendwo rumfliegen, aber dann kann ich mich wohl auf die mehrere Wochen Wartezeit gefasst machen, was? Na das überleg ich mir dann aber nomma...
kressimov
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Feb 2006, 00:52
Hab da was bei Hifi-Regler.de gefunden:




3. Schritt: Häufig entsteht Brummen, wenn sich im Haustromnetz oder bei den Stromversorgern irgendetwas ändert. Die Gründe für dieses "irgendetwas" können sehr diffus sein. Vereinfacht ausgedrückt stellt sich das so dar: Durch elektromagnetische (EMI) und hochfrequente Störungen (RFI) im Netz können optische und akustische Störungen auf Bildschirmen und in Lautsprechern erzeugt werden. Solche Störungen können durch fehlerhafte oder schlecht abgeschirmte Geräte entstehen, sowie häufig durch Regelelektronik (Licht- oder Drehzahlregler). Dies hier technisch tiefergehend zu erklären, würde hier zu weit führen. Jedenfalls tritt als Folge bei Ihrer Anlage die sogenannte Brummschleife auf. Typische Fehlerbeschreibung: "Die Anlage hatte nie etwas, aber plötzlich brummt es, wenn ich den Subwoofer einschalte". Kaufen Sie sich im Rundfunk- und Fernsehfachhandel (oder bei HIFI-REGLER - siehe Produktübersicht Netzdosenleisten) eine gute Mehrfachsteckdosenleiste (mehr Infos unter Netzleiste) mit Netzfilter (ca. 25,00 bis 35,00 Euro) und hängen Sie alle Geräte an diese Netzleiste, also auch Geräte, die vom Brummen nicht betroffen sind. Meist ist in diesen Leisten auch ein Überspannungsschutz (z.B. gegen indirekten Blitzeinschlag) eingebaut, was ohnehin bei hochwertigen Anlagen eine sinnvolle Sicherheitseinrichtung ist.



könnte sowas mein Brumm-Problem lösen? Oder sind das 2 verschiedene paar Schuh (mein Brummen kommt ja nicht aus den Boxen sondern aus dem Plattenspieler Gehäuse - aber im Text bezieht man sich ja auch nicht unbedingt auf ein Boxen-Brummen...)?
bots
Inventar
#14 erstellt: 10. Feb 2006, 08:17

kressimov schrieb:
könnte sowas mein Brumm-Problem lösen? Oder sind das 2 verschiedene paar Schuh (mein Brummen kommt ja nicht aus den Boxen sondern aus dem Plattenspieler Gehäuse - aber im Text bezieht man sich ja auch nicht unbedingt auf ein Boxen-Brummen...)?


Das hat mit deinem Brummproblem nix zu tun, das bezieht sich schon auf 'Boxenbrummen:


"Die Anlage hatte nie etwas, aber plötzlich brummt es, wenn ich den Subwoofer einschalte".

Ich würde - weil ich technisch nicht ganz so auf Theorien vertraue, den Plattenspieler mal an eine ganz andere STeckdose anschließen. Er wird dann noch immer brummen - also Gerät defekt - wie gesagt: entweder reparieren lassen oder Musik so laut aufdrehen, dass das Brummen nicht mehr stört
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Massekabel !?
postman am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  4 Beiträge
Problem mit massekabel an Hadcock -Tonarm
sandrochen6 am 22.09.2009  –  Letzte Antwort am 23.09.2009  –  2 Beiträge
Wie wird das Massekabel angeschlossen?
selbstbauen am 16.04.2015  –  Letzte Antwort am 20.04.2015  –  5 Beiträge
Massekabel an Schraube angelötet?
cell1010 am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 20.02.2011  –  7 Beiträge
Was is denn dat für Einer!
Badhabits am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  7 Beiträge
Siemens RW 555 - Massekabel?
dual_cs_520 am 20.10.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  15 Beiträge
Wohin mit dem Massekabel? Kein Verstärker da.
michaelmichael am 09.06.2011  –  Letzte Antwort am 10.06.2011  –  5 Beiträge
Massekabel beim Lehnert ps-904
themo_86 am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  2 Beiträge
Technics SL-QD22 Massekabel fehlt
Limmo am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  14 Beiträge
Komisch: Dual brummt mit Massekabel - ohne nicht
am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.579