Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage Plattenspieler...

+A -A
Autor
Beitrag
Basti_80
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Feb 2006, 15:27
Wollte von Euch mal wissen was Ihr von Vollautomatischen
zweimotorigen Plattenspielern haltet, und ob es sie heute noch gibt. Kenne bisher nur einen von Grundig ca. 20 jahre alt. Und warum haben die sich nicht durchgesetzt ???

Gruß Sebastian


[Beitrag von Basti_80 am 21. Feb 2006, 15:29 bearbeitet]
DrNice
Moderator
#2 erstellt: 21. Feb 2006, 16:41
Moin!

Was meinst Du mit "zweimotorig"? Motorgetriebene Tangentialtonarme?
Basti_80
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Feb 2006, 16:44
Ja den den ich kenne der hat einen Motor für den Plattenteller und einen zweiten für den Tonarm den ich dann mit hilfe von zwei tasten, z.b. zu dem nächten Lied steuern kann..
Habe mal etwas gesucht und ihn gefunden Grundig PS 6000 heißt er..

http://cgi.ebay.de/w...2&fromMakeTrack=true

Sebastian


[Beitrag von Basti_80 am 21. Feb 2006, 17:24 bearbeitet]
Basti_80
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Feb 2006, 19:43
Kennt wirklich keiner die Geräte ????
DrNice
Moderator
#5 erstellt: 21. Feb 2006, 19:48
Moin!

Klar - die von Grundig waren umetikettierte Technics. Plastikbomber mit SEHR viel Elektronik - hoher Bedienkomfort, technischer Gag, aber keine ernste Konkurrenz für gute Drehtonarmgeräte.
Ludger
Inventar
#6 erstellt: 21. Feb 2006, 20:06
Hallo Sebastian,
so etwas ähnliches hat mein Bruder auch heute noch, einen Nordmende Tangentialplattenspieler, der von Sanyo gebaut worden sein soll.
Wir haben uns damals so gewundert, dass der Händler für den Lenco L75, den er in Zahlung genommen hat, 100DM gegeben hat...
Mit meinem heutigen Wissen wundert mich das allerdings nicht, der Lenco war doch wohl deutlich besser.
Die Automatikfunktionen haben allerdings nie so richtig funktioniert.
Gruß
Ludger
Basti_80
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Feb 2006, 23:18
Danke Euch...

Gruß Sebastian
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 21. Feb 2006, 23:35
Hallo!
Also die Techics Tangentialplayer waren so schlecht nicht, mit dem richtigen System drin waren die mit Guten Drehtonarmspielern durchaus zu vergleichen. Auch von Revox gabs da so einiges. Einzig die Beschränkung in der Systemwahl bei den Technics (T4P) war bescheuert, damit warst (und bist du, falls du noch einen hast) schon arg eingeschränkt.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 21. Feb 2006, 23:35 bearbeitet]
Basti_80
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Feb 2006, 23:45
Nein, mein Vater hat den Grundig und habe mich immer gefragt, warum es die Geräte heute nicht mehr gibt ob sie wirklich schlecht waren oder ob sie sich auf Grund des Preises vieleicht nicht durchgesetzt haben...

Der Bedienkomfort ist schon nicht schlecht finde ich...
Wollte so ein Gerät aber nicht wirklich haben höre viel Platte und ich finde die Atmosphäre schöner wenn man die Abdeckung aufgeklappt hat und man schön sieht wie sich die Platte dreht..
Ich selber habe einen Project 1 mit Sumiko Oyster
denke der könnte sogar besser sein.
Hörbert
Moderator
#10 erstellt: 21. Feb 2006, 23:56
Hallo!

M.E lag es daran daß sich diese Plattenspieler sich nicht so weit verbreitet haben das z. B. Technics zugunsten der CD die Produktion von Plattenspielern fast eingestellt hat. Um einen solchen Plattenspieler zu Produzieren brauchst du schon die Mittel eines Konzerns. Zeitgenössiche Plattenspieler sind eigentlich eher das Produkt von Manufakturen und nicht aus Hochtechnisierten Fabriken (von Ausnahmen wie den 1200er Technics mal abgesehen) da ist diese Art der Technik einfach nicht zu realisieren.

MFG Günther
tillschweiger
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Feb 2006, 09:29
Hallo,

Ich kenne sogar einen drei motorigen Plattenspieler nämlich den Philips GA 209, ein Motor für den Riemenantrieb vom Plattenteller, ein Motor für den Tonarmlift und einen Motor für den Antrieb des Kurvenrades für die Automatikfunktion.

Gruss,
Robert
Wolfgang_K.
Inventar
#12 erstellt: 22. Feb 2006, 09:34
Ein sehr gutes Motorenkonzept hatte der ReVox B 795 Tangentialplattenspieler, die Dinger funktionieren heute noch. Außerdem sah das Gerät sehr schick aus.....
wegavision
Inventar
#13 erstellt: 22. Feb 2006, 17:23
Eine Tonarmsteuerung gab es in den 80er bei einigen Spielern, nicht nur tangential. Beispielsweise bei BRAUN oder vor allem bei Denon. Hatte mal einen Denon und kann nicht negatives berichten. Ist schon witzig und ungewohnt, wenn sich der Arm bewegt bevor es der Teller tut.
Da aber die Plattenspielerentwicklung Ende der 80er aufhörte, wurde auch dieses Konzept nicht weiter entwickelt, wobei es Denons auch heute noch gibt..
dertelekomiker
Inventar
#14 erstellt: 22. Feb 2006, 17:45

lulabu schrieb:
Eine Tonarmsteuerung gab es in den 80er bei einigen Spielern, nicht nur tangential. Beispielsweise bei BRAUN oder vor allem bei Denon. Hatte mal einen Denon und kann nicht negatives berichten. Ist schon witzig und ungewohnt, wenn sich der Arm bewegt bevor es der Teller tut.
Da aber die Plattenspielerentwicklung Ende der 80er aufhörte, wurde auch dieses Konzept nicht weiter entwickelt, wobei es Denons auch heute noch gibt..

Genau. Ich nutze aktuell noch einen PDS 550 mit Sensortasten und motorgesteuerten Dreharm.
Basti_80
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Feb 2006, 14:41
Danke Euch für die vielen Antworten..

Sebastian
lens2310
Inventar
#16 erstellt: 23. Feb 2006, 20:59
Grundsätzlich kann man wohl sagen, das manuelle Spieler von den techn. Daten her besser da stehen, da nicht so viele mechanische Elemente auf den Tonarm einwirken, muß aber nicht. Es gibt auch hervoragende Player mit elektronisch bedämpftem Tonarm (JVC und ähnliche).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was haltet ihr von diesem Plattenspieler?
buchleser am 18.02.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  9 Beiträge
Was haltet ihr von diesem Plattenspieler?
buchleser am 12.08.2016  –  Letzte Antwort am 12.08.2016  –  10 Beiträge
Was haltet ihr von diesem Plattenspieler?
buchleser am 12.08.2016  –  Letzte Antwort am 13.08.2016  –  19 Beiträge
Suche vollautomatischen Einstiegs-Plattenspieler
platten-frischling am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  6 Beiträge
Kleine Umfrage: Plattenspieler
DynAudio am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 24.04.2004  –  15 Beiträge
Plattenspieler von Philips
Blackbeard616 am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  3 Beiträge
Was ist von CEC bei Plattenspielern zu halten ?
mc_mac am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 03.04.2004  –  7 Beiträge
Was haltet ihr von solchen Plattenspielern?
Kalle_Grabowski am 09.07.2003  –  Letzte Antwort am 10.07.2003  –  17 Beiträge
Wertverlust von Edel-Plattenspielern, feat. Hat-mal-gekostet
Wuhduh am 23.09.2014  –  Letzte Antwort am 01.11.2014  –  22 Beiträge
Sammelthread: Literatur über Theorie und Praxis von Plattenspielern
amamcs am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.751