Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Azimutschraube beim CT-S 610

+A -A
Autor
Beitrag
boss
Neuling
#1 erstellt: 25. Okt 2003, 12:26
Hallo!
Ich besitze ein Pioneer Tapedeck CT-S610.Das ist ein Dreikopfdeck mit vollelektronischem Laufwerk und Hinterbandkontrolle.
Da es der Wiedergabe etwas an Klang und Dynamik gegenüber dem Original fehlt, wollte ich den Tonkopf etwas nachjustieren (sind sauber und entmagnetisiert).Allerdings weiß ich nicht welche der beiden Schrauben ich nehmen soll (die linke oder die rechte).
Auch ist die Wiedergabe trotz korrekter Aussteuerung um einiges leiser als z.B. bei CD oder Tuner.Kann man das evtl. auch einstellen?

Danke.
Christian_Böckle
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Okt 2003, 15:41
Hallo!
Dein Problem ist mit Vorsicht zu genießen. Auf keinen Fall solltest Du eine Justierschraube verstellen, welche die Neigung des Tonkopfes beeinflußt, da sonst das Band eine seitliche Drift bekommt.
Normalerweise befindet sich rechts auf dem Tonkopf eine Führung, in welcher das Band läuft. Diese ist ca. ein Zehntel Millimeter breiter, als das Band selbst. Meistens hat das Band bei exakter Einstellung eine minimale Drift auf eine Seite, deren Anschlag es dann benutzt (Wenn es ganz exakt wäre würde das Band ja immer leicht zwischen diesen beiden Führungspunkten hin und her driften. Und dies würde zu Schwankungen führen).

Hast Du dieses Problem schon länger, oder ist es plötzlich aufgetreten?
Eine Beurteilung eines Pegelunterschieds sollte nur erfolgen, indem man zwischen Original und Hinterbandkontrolle hin und her schaltet (In Abhörstellung "Tape"), um zu gewährleisten, daß alles am Ausgang des Tape-Decks abgehört wird. Daß die Lautstärke des Tape-Ausgangs etwas geringer ist, als jene des CD-Players ist meines Erachtens nicht von Belang (Vorausgesetzt es liegt kein Defekt vor, bzw. der Pegelunterschied ist eher gering und es ist alles richtig angeschlossen. Auch ist auch ein eventueller variabler Output zu beachten).

Und: Du solltest als Referenz ein perfekt aufgenommenes Band benutzen, um feststellen zu können, ob die Spur stimmt. Wenn die Spur abweicht, hat dies weniger Einfluß auf den Pegel, als eher auf die Brillanz in den Höhen.
Auch ist bei der Aufnahme die richtig eingestellte Bandsorte äußerst wichtig.

Wenn Du aber wirklich herumschrauben willst:
1.) Es ist unbedingt erforderlich, daß Du eine Justierung im laufenden Betrieb vornehmen kannst, damit Du Unterschiede unmittelbar hörst (Der Frontdeckel muß abnehmbar sein).
2.) Markiere die Stellung der beiden Schrauben (beispielsweise mit einem guten Filzstift)
3.) An der Bandlaufrichtung kannst Du erkennen, welche Seite des Tonkopfes für Aufnahme und welche für Wiedergabe zuständig ist. Die Justierschraube unmittelbar daneben beeiflußt dann überwiegend jenen Bereich).
4.)Achtung: Du solltest Dich an der Wiedergabe orientieren (Referenzband), damit die Spur genormt bzw. kompatibel bleibt.

Wenn Dir das Ganze zu heikel ist, solltest Du Dich an eine Fachwerkstätte wenden (eine gute, versteht sich).

Gruß
Christian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer CT-S920 oder CT-S830 ?
Hifi-Lars am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  5 Beiträge
Grundig ct 4500
Zarroc am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  14 Beiträge
Pioneer CT-S310 (3 Probleme)
Pioneer_Freak am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  2 Beiträge
Pioneer CT S 420 zu langsam - was tun?
Paschik am 08.09.2016  –  Letzte Antwort am 12.09.2016  –  8 Beiträge
Wohin mit defekten Yamaha CT-7000 Tuner
dr.matt am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  10 Beiträge
Denon DRS-610
Hitman075 am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.04.2005  –  4 Beiträge
Rauschen beim Reloop RP-5000 M3D s
m3lmark am 02.10.2013  –  Letzte Antwort am 02.10.2013  –  2 Beiträge
Dual CS 610 Q brummt
drohne3 am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  19 Beiträge
Tapedeck Pioneer CT-737
tapefire am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 23.07.2005  –  2 Beiträge
PS Nakamichi Dragon CT
Neues_Ohr am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 89 )
  • Neuestes Mitgliedgrutzi_elvis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.239