Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nadelgehäuse berührt Platte ?!?

+A -A
Autor
Beitrag
Xenion
Stammgast
#1 erstellt: 27. Apr 2006, 20:40
Hallo,
ich habe eine OMB 20 Super. Bislang alles einwandfrei. Zumindest die ersten beiden Platten lang. Wenn ich jetzt den Lifter ablasse geht die Nadel so tief in die Rille rein, dass das Gehäuse vom Nadeleinschub die Platte berührt. Klanglich äußert sich das dann in Kratzen bzw. Rumpeln.

Sehr merkwürdig. Wenn ich das auf Stop drücke und dann nach einiger Zeit wieder auf Start, funktioniert es zunächst.

Wenn ich dann aber den Lifter ein paar mal auf und ab lasse, liegt das Gehäuse wieder auf der Platte. Mit meiner alten OMB5 passiert das nicht.

Die OMB20 ist Nagelneu. Abgesehen von dem Rumpeln ist der Sound 1A.

So sieht das ganze dann aus:
www.on-air.info/nadel.jpg

Das Gewicht habe ich mit einer Technics Waage justiert


[Beitrag von Xenion am 27. Apr 2006, 20:45 bearbeitet]
directdrive
Inventar
#2 erstellt: 27. Apr 2006, 21:43
Moin Xenion,

vorausgesetzt die Auflagekrafteinstellung Deines Tonarms ist korrekt eingestellt, also die Technics-Waage spinnt nicht (das kannst Du vielleicht nochmal überprüfen, indem du die Auflagekraft auf herkömmliche Art einstellst und dann nochmal probierst), mit anderen Worten die AK liegt bei den geforderten 15 mN (oder 1,5 Pond bzw. Gramm) - dann ist schlicht der Nadeleinschub defekt.

Ich würde schnellstens reklamieren, egal ob Fachhändler, Mailorder oder eBay und wenn möglich umtauschen.

Viel Erfolg wünscht

Brent
SirVival
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Apr 2006, 13:17
Liegt der Tonarm auch wirklich parallel zu Plattenoberfläche ? Van den Hul empfiehlt sogar hinten 3 mm höher als vorne. Denn das Problem hatte ich auch mit meinem SME 3009 und dem Ortofon MC 10. Weil der Tonarm hinten tiefer lag als vorne, berührte der TA die Plattenoberfläche. Ich habe dann den Tonarm hinten angehoben, dann war alles perfetto.

Grüße


[Beitrag von SirVival am 28. Apr 2006, 13:18 bearbeitet]
the_det
Stammgast
#4 erstellt: 29. Apr 2006, 06:29
Hi Xenion,

ist denn der Tonarm auch sorgfältig ausbalanciert?

Grüße
Det
Jazzy
Inventar
#5 erstellt: 29. Apr 2006, 18:38
Hi!
Sieht so aus,als sei der Tonarm zu tief!
Höher stellen.
silberfux
Inventar
#6 erstellt: 30. Apr 2006, 11:33
Ja, es sieht so aus, als ob der Tonarm hinten zu tief steht. Aber trotzdem sollte die Nadel beim OMB 20 nicht deutlich stärker nachgeben als beim 5er. Man sollte also beiden möglichen Fehlerquellen nachgehen. Gruß Silberfux
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lenco L75 - Nadel berührt Platte nicht
Fexxi am 09.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2015  –  2 Beiträge
Tonabnehmer berührt Schallplatte
deckard2k7 am 31.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.11.2009  –  7 Beiträge
Kenwood KP-2022a - TA liegt auf Platte auf
Clovenhoof am 23.02.2016  –  Letzte Antwort am 24.02.2016  –  18 Beiträge
Brummen wenn die Nadel berührt wird
PlatTux am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  8 Beiträge
Platte kratzt
B.kupfer am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  9 Beiträge
Platte übersteuert !
DuppyConqueror am 17.05.2012  –  Letzte Antwort am 17.05.2012  –  7 Beiträge
Platte verbogen
Kveld6 am 12.02.2015  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  9 Beiträge
Platte springt
waldsack am 20.07.2016  –  Letzte Antwort am 23.07.2016  –  17 Beiträge
Statische Aufladung einer Platte
Spooky am 24.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  7 Beiträge
Kratzer auf Platte *argh*
BillBluescreen am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.441