Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Platte übersteuert !

+A -A
Autor
Beitrag
DuppyConqueror
Neuling
#1 erstellt: 17. Mai 2012, 14:30
Hallo zusammen ,
vor einiger Zeit hab ich einen alten Plattenspieler meines Vaters ausgegraben und nun fleißig seine alten Platten gehört. Alles lief dabei einwandfrei. Nun habe ich mir allerdings zwei neue Platten gekauft und eine der beiden übersteuert beim Hören, vorallem beim Ertönen des Gesangs und der Bläser, ziemlich stark. Da die andere neue Platte, gemessen an der Lautstärke durchschnittlicher neuer Platten, einen sehr niedrigen Lautstärkepegel hat und alte Platten ohnehin leiser gemischt wurden, und die "Problemplatte" noch dazu auf dem neuen Plattenspieler meines Vaters einwandfrei läuft, ist meine Vermutung die, dass die neue Platte einen zu hohen Pegel für den alten Plattenspieler oder Verstärker hat und desshalb verzerrt. Ist diese Erklärung plausibel oder absoluter Schwachsinn? Und falls meine Erklärung zutreffen würde, wie könnte ich das Problem lösen ?
Achja, der Plattenspieler ist ein Marantz 6100 und der Verstärker ein Kenwood KA-1030 mit integriertem Vorverstärker.
Vielen Dank im Voraus !
juergen1
Inventar
#2 erstellt: 17. Mai 2012, 15:14
Hallo Duppy,
je höher die Rillenamplitude (also Aussteuerung) und je höher die Tonfrequenz, desto eher stößt der Tonabnehmer an seine Grenze.
Mit einer Testschallplatte kann man die Abtastfähigkeit ermitteln.

Treten die Verzerrungen immer auf dem gleichen Kanal auf, kannst Du wahrscheinlich durch verbesserte AS-Einstellung was bewirken. (Verzerrungen rechts: AS erhöhen und umgekehrt)

Verzerrungen im Platteninnern deuten auf verbesserungswürdige geometrische Justage.

Mit dem Auflagegewicht grundsätzlich eher an die Obergrenze der Empfehlung des jeweiligen Tonabnehmers gehen.

Gut möglich, daß die Nadel einfach abgenudelt ist, oder die Gummis aufgrund des Alters verhärtet sind. Bei einem alten Spieler ist es sowieso zu überlegen, ob man nicht eine Austauschnadel oder ein neues System anschafft.

Gruß
Jürgen
DuppyConqueror
Neuling
#3 erstellt: 17. Mai 2012, 15:44
Danke für deine schnelle Antwort,
ich hab vorhin vergessen zu erwähnen, dass das System neu ist ;).
Die Verzerrungen treten auf beiden Kanälen auf und wie gesagt nur bei der einen Platte.
andre11
Inventar
#4 erstellt: 17. Mai 2012, 16:04
Welches System und welche Platte sind es?

Solche Probleme sind nicht ungewöhnlich wenn man eine extrem geschnitte Platte mit einem einfachen Abtaster kombiniert.
DuppyConqueror
Neuling
#5 erstellt: 17. Mai 2012, 16:10
Das System is ein AKG P5ED und die Platte "Dust & Dirt" von The Black Seeds, eher was unbekannteres
juergen1
Inventar
#6 erstellt: 17. Mai 2012, 16:50

juergen1 schrieb:
Verzerrungen im Platteninnern deuten auf verbesserungswürdige geometrische Justage.
Und wie stehts damit?


Auflagegewicht sind ja wohl bis 2g erlaubt; an diese Grenze würd ich mich mal herantasten.
Hast Du den Tonarm eigentlich schon mal ausbalanciert/genullt?
Sonst stimmt nämlich die Auflagekraft nicht.
Gruß
Jürgen
andre11
Inventar
#7 erstellt: 17. Mai 2012, 16:59
Das AKG gibt's noch neu?
Viele Systeme der Marke hatten Probleme mt verhärteten Nadelgummis.
Das kann schon die Ursache für solche Verzerungen sein.
Würde auch dafür sprechen das es nur bei vereinzelten Scheiben auftritt.

Und passt das System denn auch zum Arm (Ich kenne den Spieler nicht)?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher Brummen beim Platten hören!
Dr_Snugglez am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  2 Beiträge
Anlage spielt nur alte Platten richtig ab.
pepone9 am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  20 Beiträge
Platten springen.
FruchtdesZorns am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  9 Beiträge
Probleme mit zwei Platten
Energy1957 am 24.02.2012  –  Letzte Antwort am 29.02.2012  –  50 Beiträge
Alte Platten am neuen Plattenspieler?
the_coffee am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  34 Beiträge
Brummen beim Platten abspielen.
Bumbilo am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  21 Beiträge
Knistern bei alten Platten schädlich?
Coffee&TV am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  5 Beiträge
Verzerrung am Ende mancher Platten
Rechenwerk am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  13 Beiträge
Platten springen, auch neue.
mcflarry am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  13 Beiträge
Kratzen und knirschen in EINEM lautsprecher beim platten hören
Der_LexX am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.558
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.000