Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Platte kratzt

+A -A
Autor
Beitrag
B.kupfer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Sep 2007, 20:20
hallo miteinander. ich habe mir diese woche den plattenspieler debut 3 gekauft und betreibe diesen über eine pp2 am passenden nad c 320bee. ich bin sozusagen vinyl neuling und habe nun eine klangliche frage.
Ich habe ihn noch nicht wirklich ausführlich gehört (den plattenspieler) jedoch fiel mir bei meiner alten misplaced childhood auf, dass fish´s stimme irgendwie krazig und dumpf klang. dies verwunderte mich, da es ja immer heißt die schallplatte sei das klanglich hochwertigste format.

ich habe diese platte gebraucht gekauft, kann es evtl. daran liegen, dass die platte schon ein gewisses alter hat? äußerlich sieht sie nämlich noch recht gut aus. nutzen sich schallplatten eigentlich ab?
oder kann es an einer falschen einstellung des plattenspielers liegen. ich habe ihn jedoch so weit es ging nach den vorgaben der anlietung eingestellt.

noch eine Frage, wie wirkt sich die auflagekraft auf den klang aus, kann man mit einer stärkeren/schwächeren auflagekraft ein knaxen bei staub verringern?

über Antworten oder einen kleinen vinyl crash-kurs wäre ich sehr glücklich und dankbar

mfg b. kupfer

Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 08. Sep 2007, 21:42
Hallo!

Egal was man dir über Schallplattenspieler und Schallplatten erzählt hat, Fakt ist das du sehr viel Geld für das entsprechende Equipment und einwandfreies Tonträgermaterial brauchst um ein ähnlich gutes klangliches Ergebniss zu erzielen wie sie eine CD bietet. Aber kratzig und dumpf sollte es trotzdem nicht klingen. Wollen wir mal sehen an was es liegen könnte. Ist die NAD PP2 auf MM eingestellt? (BDA zu rate ziehen) Ist das Abtastsystem richig Justiert und die Auflagekraft richtig Eingestellt? (Hier gibt es eine Anleitung und Justageschablonen zum kostenlosen Download: http://www.ovi.ch/hifi/schablone/ ) Ist die Abtastnadel richtig aufgesteckt und frei von Staub und Fusseln? Kontrolliere bitte alle diese Punkte, sollte das keine Abhilfe bringen müssen wir weiter nach der Ursache suchen.

MFG Günther
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 09. Sep 2007, 20:51
Hallo B.Kupfer,

neben den von Hörbert genannten "Hardware"-Ursachen kann natürlich der Zustand der Platte ausschlaggebend sein. Natürlich nutzen sich Platten mechanisch ab, zumal wenn sie mit schlechtem und ungenau justierten Equipment abgespielt werden. Eine Plage sind außerdem Kratzer sowie die Verschmutzung, die sich in den feinen Rillen absetzt und nur schwer wieder herauszubekommen ist (Schallplattenwäsche).

Gruß von Silberfux
ratfink
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Sep 2007, 12:16
Ich denke auch das es an abgenutzten Platten liegen kann.Ich habe einige Platten die aussehen wie neu,aber scheinbar mal mit nem falschen oder beschädigten System gespielt wurden und dadurch teilweise verzerren oder kratzen.
Gruss Dieter
audio_virus
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Sep 2007, 12:57
Hallo,

leider gibt es aber auch bei Schallplatten sehr schlechte Produktionen - ebenso wie bei den CD`s. Da nützen dann auch die beste Hardware oder entsprechende Reinigungsmaßnahmen nichts (leider)!

Gruß
BassDruck
Inventar
#6 erstellt: 11. Sep 2007, 18:29

audio_virus schrieb:
Hallo,

leider gibt es aber auch bei Schallplatten sehr schlechte Produktionen - ebenso wie bei den CD`s. Da nützen dann auch die beste Hardware oder entsprechende Reinigungsmaßnahmen nichts (leider)!

Gruß



mhh

Also meine misplaced childhood von Marillion klingt richtig gut

Ich will jetzt nicht sagen audiophil aber über dem
durchschnitt also an dem kanns nicht liegen



Gruß BassDruck

audio_virus
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Sep 2007, 05:27
????? Ich habe ja auch nicht gesagt das alle Platten eine schlechte Qualität aufweisen - aber es gibt eben schlechte Pressungen!! Nicht umsonst gibt es Neupressungen von MFSL, Simply Vinyl, usw.....
BassDruck
Inventar
#8 erstellt: 12. Sep 2007, 11:53
asoo dann hab's ich falsch verstanden

Hab gemeint du meinst das die Platte eine schlechte Quali hätte.


Aber wenn die Platte abgenudelt wär wären höhen immernoch da blos kratzig

Aber so wie es der Themenersteller schreibt ist es dumpf und kratzig



Und ich denk nicht das EMI 15000 Platten von einer Matritze gezogen hat
Phil-HIPP
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Sep 2007, 20:49
Hab auch den Pro-ject Dreher. bei mir klingts absolut nicht kratzig oder dumpf. Ich würde dir in jedem Fall die Plattenwäsche empfehlen. Bei einem Händler kostet das zwischen 25Cent (sehr gut) - 3€ (Abzocker). Den klanglichen Gewinn ist der Preis aber in jedem Fall wert, und schön glänzen tun sie danach auch noch.
Wichtig ist auch, wie oben schon erwähnt, die Einstellung auf MM, wobei wenn nicht kommt glaub ich gar nichts raus.
Auflagekraft habe ich nochmals nachjustiert. Die Bässe werden meines Erachtens präziser. Will mir demnächst auch mal so eine Nadelwaage ausleihen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kaufhilfe für PLATTENSPIELER und PP2
sparkman am 28.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  6 Beiträge
Will mehr über Plattenspieler wissen und mir ein neuen Kaufen!
Thule am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  3 Beiträge
Plattenspieler: Übertriebene S-Laute zum Ende der Platte
toddrundgren am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  29 Beiträge
Plattenspieler gesucht - absoluter Neuling bei Analog
timmaeh am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  32 Beiträge
Verändert NAD PP2 den Klang?
SirVival am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 26.04.2008  –  20 Beiträge
Plattenspieler
denwebs am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  6 Beiträge
Plattenspieler Neuling braucht Rat
schnapsdrosssel am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  15 Beiträge
Platte rutscht durch ? brauche ich hier eine Auflage?
iFlash am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  10 Beiträge
Anfänger und die Platte
connbert am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  3 Beiträge
Plattenspieler
Mahsl am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedcoldanddistant
  • Gesamtzahl an Themen1.344.869
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.337