Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vom Tonarm auf Cinchbuchse möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
sprallsi
Neuling
#1 erstellt: 29. Apr 2006, 12:53
Hallo zusammen!

Bei mir steht nun mein schicker neuer (gebrauchter) Plattendreher.
Gute Cinchkabel hatte ich inzwischen auch schon vom Verstärker in Richtung des Drehers verlegt.
Jetzt musste ich allerdings mit Schrecken feststellen, dass ich noch eine Verbindung vom 5-poligen Tonarmstecker auf mein Cinchkabel (auch Stecker an beiden Seiten) benötige.
Die Suchen im Internet enden immer bei superteuren Phonokabeln. Gibts nicht auch einen Adapter oder so etwas in der Richtung?

Bin für jede Hilfe dankbar!

Sp
cr
Moderator
#2 erstellt: 29. Apr 2006, 13:06
es gibt Adpter, am besten die auf 4 Cinchbuchsen (sonst erwischt man mit 50% Wahrscheinlichkeit den falschen).
zB

www.conrad.de
www.reichelt.de

genau das (AVK 101), den Preis kann ich nicht glauben, kostet normal 5-10 Euro.
http://www.reichelt....;ACTION=3;GRUPPE=ID2
MC_Shimmy
Inventar
#3 erstellt: 29. Apr 2006, 13:32
Sorry, aber da muß ich widersprechen.
Der empfohlene Adapter ist für Tapedecks geeignet, aber nicht für Plattenspieler. Hier werden nur zwei Cinchstecker und zusätzlich eine Masseverbindung benötigt.
Brauchbar wäre also z.B. dieser Adapter von Conrad:



http://www.conrad.de/goto.php?artikel=309168

Gruß,
Martin
Capitol
Stammgast
#4 erstellt: 29. Apr 2006, 15:05
Diese Adapter sind nicht immer die optimale Lösung. Wenn Du löten kannst schneide den DIN Stecker ab und löte einfach Chinchbuchsen dran. Kosten Stück 60 Cent. MfG Uwe
cr
Moderator
#5 erstellt: 29. Apr 2006, 15:50
Natürlich ist der komplett beschaltete Adapter genauso geeignet, die nicht benutzten bleiben leer (habe ich selber jahrelang gehabt). (und in vielen Läden erhält man überhaupt nur mehr diesen, weil man sich dann nicht mit Umtäuschen herumschlagen muß, weil der Kunde genau den verkehrten genommen hat und sich auch die Lagerhaltung verringert).

Löten ist besser (wenn auch meist kein Unterschied sein wird), nur wenn der User löten könnte, würde er nicht einen Adapter suchen.
Capitol
Stammgast
#6 erstellt: 29. Apr 2006, 16:41
Er hat nicht geschrieben, dass er nicht löten kann. Aber Du hast schon Recht . Mit Adapter ist es einfacher. MfG Uwe
directdrive
Inventar
#7 erstellt: 29. Apr 2006, 17:25
Hallo sprallsi,

sehe ich das richtig - Du hast einen Tonarm ohne Anschlußkabel? Einen Adapter gibt es nicht, Du wirst entweder einen Stecker (5-polig, female: "Tiffany" oder "SME"-Stecker) kaufen und ihn an Dein Cinchkabel löten müßen oder aber gleich ein komplettes Kabel kaufen müssen.

Sieh' 'mal hier: http://www.phonotools.de/cableone.htm - ist nicht zu teuer. Den Stecker solo bekommst Du z.B. hier: http://www.dienadel.de.

Viel Erfolg wünscht

Brent


[Beitrag von directdrive am 29. Apr 2006, 17:25 bearbeitet]
cr
Moderator
#8 erstellt: 29. Apr 2006, 17:45
Habe ich dann mißverstanden, bin von den häufig bei älteren Plattenspielern vorhandenen Din-Kabeln ausgegangen ...
sprallsi
Neuling
#9 erstellt: 30. Apr 2006, 12:13
Ich danke euch für die schnellen Antworten!

Dieses Forum gefällt mir immer besser. Ist klasse, dass es sowas gibt. Vielen Dank!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit ULM-Tonarm auf CS-2235 Q
tobitobsen am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 30.06.2006  –  9 Beiträge
Passt der Tonarm vom Technics SL1200 auf SL120?
knauti am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  4 Beiträge
Tonarm und Acryl?
misswhite am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.06.2006  –  23 Beiträge
Debut Esprit Tonarm tausch?
be.mobile am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  7 Beiträge
Tonarm rutscht über Platte
Hugopitz am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  6 Beiträge
Tonarm RB900 richtig eingestellt ?
Lord_Moori am 10.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  8 Beiträge
Tonarm mit Magnetlagerung
Jo_LE am 11.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  3 Beiträge
System für Clarify Tonarm
Happajoe am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  20 Beiträge
Einbau Graham Robin Tonarm auf Clearaudio Champion Level I - ohne Schablone möglich ?
Schoschi am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  5 Beiträge
Technics SL-Q3: Tonarmwechsel möglich - Reparaturhilfe
jennygirl899 am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedjogi61900
  • Gesamtzahl an Themen1.345.007
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.249