Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL-Q3: Tonarmwechsel möglich - Reparaturhilfe

+A -A
Autor
Beitrag
jennygirl899
Neuling
#1 erstellt: 14. Mrz 2009, 16:53
Hallo alle.

Habe mir einen gebrauchten Technics SL-Q3 zugelegt. Beim Versand ist das Gegengewicht abgebrochen, da die Vorbesitzerin es nicht abgezogen hat...

Nun zum Thema:
1. Kann ich den Tonarm gegen ein neues Modell austauschen (S-Arm vom 1210er)?

2. Wie kompatibel sind Tonarme generell untereinander? Hat(te) jeder Hersteller von Plattenspielern seine eigenen Tonarme, oder heißt z.B. S-Tonarm auf Dreher A = S-Tonarm auf Dreher B?

3. Wie funktioniert die Demontage des Tonarms beim Q3 konkret? Dazu mal ein Bild:




Muß ich die Schrauben der Aufhängung lösen oder komme ich von der Unterseite des Plattenspielers ran? Dienen die Schrauben der Aufhängung gleichzeitig der Justierung (dementsprechend vorsichtig würde ich vorgehen)?

Viele Fragen, hoffentlich auch einige Antworten. Plattenspieler ist schön und gut,hören wäre noch besser...

Dank voraus an alle "Handwerker". Jenny
Bärlina
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Mrz 2009, 20:17
Nabend !

Mein Vorschlag: Mach' es bitte nicht sooo kompliziert und suche Dir ggfs. einen anderen , technisch intakten SL-Q3, um dann den Tonarm 1:1 zu tauschen.

Alles andere wäre zeit- und kostenintensives Geschwafel und Recherche und sowieso nix für " Laien ".

Meineserachtens ist jegliche Alternativsuche viel zu kompliziert.

Viel Glück,

Erik
doc_barni
Inventar
#3 erstellt: 14. Mrz 2009, 20:27
hallo jenny,

sehr einfach wäre es auch. das teil mit sekundenkeber ganz vorsichtig wieder an seinen platz zu bringen....

soweit die theorie....

weiss aber nicht , ob das in deinem fall realistisch ist....????

versuch macht kluch............




liebe grüsse vom

doc_barni
_________________________________

nur wer an wunder glaubt, ist ein realist
Feathead
Stammgast
#4 erstellt: 14. Mrz 2009, 21:08

Bärlina schrieb:

Mein Vorschlag: Mach' es bitte nicht sooo kompliziert und suche Dir ggfs. einen anderen , technisch intakten SL-Q3, um dann den Tonarm 1:1 zu tauschen.


Dem kann ich nur zustimmen!
Alles andere ist Gefriemel, dessen Ergebnis fragwürdig wäre.
PietS
Stammgast
#5 erstellt: 15. Mrz 2009, 00:50
Moin Moin

Hallo Jenny,

ich würd mich ans nächste Panasonic-Service-Center wenden(http://www.panasonic.de/html/de_DE/44369/index.html#anker_44363) und einen Kostenvoranschlag einholen.

oder:
(auch @Bärlina)

Die Idee mit einem anderen SL-Q3 ist ja nicht schlecht, aber wenn der technisch intakt ist (optisch natürlich auch), dann könnte man den doch auch gleich nehmen und müsste nicht noch umständlich den Arm wechseln (und womöglich etwas vermasseln).

Gruß
Piet S.
killnoizer
Inventar
#6 erstellt: 15. Mrz 2009, 11:24

PietS schrieb:
Moin Moin

Hallo Jenny,

ich würd mich ans nächste Panasonic-Service-Center wenden(http://www.panasonic.de/html/de_DE/44369/index.html#anker_44363) und einen Kostenvoranschlag einholen.

oder:
(auch @Bärlina)

Die Idee mit einem anderen SL-Q3 ist ja nicht schlecht, aber wenn der technisch intakt ist (optisch natürlich auch), dann könnte man den doch auch gleich nehmen und müsste nicht noch umständlich den Arm wechseln (und womöglich etwas vermasseln).

Gruß
Piet S.



Du möchtest einen 30 Jahre alten Plattenspieler zum Vertragshändler geben ? Das nenne ich Vertrauen !

Das Teil kannst du wirklich einfach wieder ankleben , ich würde allerdings lieber 2 Komponenten Klebstoff verwenden ,

zB UHU Plus Endfest 300 , das funktioniert sicher und dauerhaft auch bei verschiedensten Kunststoffen !


Ansonsten wäre es tatsächlich günstiger dir einen weiteren guten zu kaufen , das kostet soviel wie eine Werkstattstunde ...
jennygirl899
Neuling
#7 erstellt: 15. Mrz 2009, 11:41
Morgen!

Erst einmal Danke für alle Antworten.

Das ganze einfach mit nem vernünftigen Komponentenkleber wieder anzusetzen ist mir natürlich auch gleich in den Sinn gekommen. Nur ist es so, daß ich noch einen defekten SL-Q2 hier habe. Der Tonarm ist identisch und technisch o.k. Würde ihn deshalb schon ganz gern wechseln... Habe gerade Bärlina kontaktiert... mal sehen, ob mir geholfen werden kann. Bastle schon gern selbst, Werkstatt fällt somit aus, zumal die Reparaturkosten den Wert des Drehers übersteigen würden.

Falls also noch jemand ein Service Manual oder einen Link weiß, bin da sehr empfänglich. "Vinylengine" hat leider nur die "Operating Instructions".

Na denn, schönen Sonntag allen.

Jenny
Bärlina
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Mrz 2009, 17:10
@ Jenny:

PM für Dich !

PietS
Stammgast
#9 erstellt: 15. Mrz 2009, 17:19
@killnoizer
"... einen 30 Jahre alten Plattenspieler zum Vertragshändler geben?". Kostenvoranschlag einholen habe ich empfohlen, also fragen, denn fragen kostet nix!

Gruß
Piet S.
Bärlina
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Mrz 2009, 19:51
Ein intelligenter Unternehmer wird immer für sein Gehirnschmalz in Form eines KVA einen Geldbetrag fordern, der ggfs. später mit dem erteilten Auftrag verrechnet wird.

Über die anderen Unternehmer kreisen schon die Pleitegeier ...

MfG,
Erik
PietS
Stammgast
#11 erstellt: 15. Mrz 2009, 23:25
@Bärlina

Oh, nett von Dir. Wir können das jetzt natürlich noch drei Seiten lang diskutieren, besser wär aber, wenn Du kurz Bescheid geben könntest, ob Deine PM an Jenny das Service-Manual beinhaltet hat (dann bräuchte ich das meines Nachbarns nicht mehr einzuscannen).

Gruß
Piet S.
jennygirl899
Neuling
#12 erstellt: 16. Mrz 2009, 03:55

PietS schrieb:
@Bärlina

Oh, nett von Dir. Wir können das jetzt natürlich noch drei Seiten lang diskutieren, besser wär aber, wenn Du kurz Bescheid geben könntest, ob Deine PM an Jenny das Service-Manual beinhaltet hat (dann bräuchte ich das meines Nachbarns nicht mehr einzuscannen).

Gruß
Piet S.


Viele nützliche Infos von Bärlina, aber kein Service-Manual...

Jenny
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-Q3
-=SIGI=- am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  9 Beiträge
Technics SL Q3: Tonabnehmer?
Bestdidofan am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  12 Beiträge
Technics SL Q3 Bedienungsanleitung
Vinylhorst am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  17 Beiträge
Technics SL-Q3
J.Bond am 19.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2009  –  8 Beiträge
Technics SL-Q3
cagivaw8 am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  2 Beiträge
Technics SL-Q3
PhipsMe am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  6 Beiträge
Technics SL Q3
dobro am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  7 Beiträge
Technics SL Q3 Abdeckhaube
Pedrolino am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  2 Beiträge
Technics SL-Q3 springt
skol.93 am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 02.12.2012  –  8 Beiträge
defekter Technics SL-Q3
HaJöKo am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.579