Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Komplizierter Plattenspieler-Anschluss

+A -A
Autor
Beitrag
s-rade
Stammgast
#1 erstellt: 23. Jul 2006, 10:59
Hallo allerseits,

verursacht durch bauliche Probleme, stehe ich jetzt vor einem technischen Problem:

Mein Plattenspieler steht rechts von einem Mauerdurchbruch, die Anlage links. Unter dem Mauerdurchbruch wurde nur ein 08/15-Cinchkabel verlegt. Dadurch habe ich jetzt starkes Brummen auf dem Plattenspieler. Versucht habe ich schon, das GND-Kabel anderweitig zu erden - sogar an einer ProJect-Phonobox und dann per Cinch an den Tape-Eingang des Amps. Half alles nichts.

Hat jemand eine Idee, was ich da machen kann?

Wohl gemerkt: Es ist baulich unmöglich, den Plattenspieler links bei der Anlage ins Rack einzubauen, weil dort der große Fernseher steht.

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße

s-rade
DOSORDIE
Inventar
#2 erstellt: 23. Jul 2006, 11:42
Kann ich mir kaum vorstellen, dass das Brummen so intensiv ist wenn da keine offensichtliche Störquelle ist, dass das lauter rauscht oder so kann ich mir alles denken... Hast du den Plattenspieler mal direkt an die Anlage angeschlossen? Ist das Brummen da immernoch da? Und was ist mit der Masse? Die muss doch auch durch den Mauerdurchbruch mit durch. Bist du dir sicher, dass das Kabel durch die Wand vollständig ok ist?

CU Tobi
s-rade
Stammgast
#3 erstellt: 23. Jul 2006, 11:59
Der Plattenspieler brummt nicht, wenn er direkt an die Anlage angeschlossen wird. Das eingemauerte Cinchkabel ist in Ordnung, da es mit einem Tapedeck funktioniert. Das Problem ist tatsächlich das GND-Kabel. Dafür ist nichts eingemauert. Oder das eingemauerte Cinchkabel ist zu lang (5m). Ich weiß nicht, ab wann ein Cinch vielleicht zu lang wird für einen Plattendreher. Und ich weiß nicht, wie man einen Plattenspieler erden kann, wenn man mit dem GND-Kabel nicht zum GND-Anschluss am Amp kommt.

Grüße

s-rade


[Beitrag von s-rade am 23. Jul 2006, 12:00 bearbeitet]
wastelqastel
Inventar
#4 erstellt: 23. Jul 2006, 12:45
Erden kannst du ihn direkt an der Steckdose
Kommt dein Entzerrer direkt nach dem Plattenspieler oder hast du ihn am anderen ende der 5 m Kabel angeschlossen kurz vorm Verstärker ? wenn ja sind 5m zu lang
s-rade
Stammgast
#5 erstellt: 24. Jul 2006, 07:18
Hallo Wastelgastel,

was meinst du mit Entzerrer? Ich habe einen Denon-Plattenspieler. Aus dem kommt ein Cinchkabel (links und rechts natürlich ) und das GND-Kabel. Das Cinchkabel ist direkt an die eingemauerte 5-Meter-Cinchverlängerung angestöpselt, die in den Phonoeingang des Verstärkers mündet. und mit dem GND-Kabel spiele ich seitdem rum. An der Steckdose hatte ich auch schon. Hilft aber kaum weiter!

Viele Grüße

s-rade
Druide16
Inventar
#6 erstellt: 24. Jul 2006, 08:00
Hallo s-rade,

Entzerrer = Entzerrvorverstärker = Phonovorverstärker.

wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist das Cinch-Kabel vom Plattenspieler bis zum Phono-Eingang Deines Verstärkers nun ca. 5m lang.
Bedenke, daß das Signal vom Plattenspieler (bei MM) nur wenige mV groß ist. Auf so einer langen Strecke ist es möglich, daß Du Dir einen Brumm einfängst.
Abhilfe würde ein externer Phonovorverstärker schaffen. Diesen würdest Du in der Nähe des Plattenspielers aufstellen und mit diesem verbinden (Kabellänge ca. 1m). Das Ausgangssignal des PhonoPres hat Line-Pegel und kann dann über Deine 5m-Leitung zu einem Line-In an Deinem Verstärker geführt werden.

Gruß,

V.
s-rade
Stammgast
#7 erstellt: 24. Jul 2006, 08:30
Was ich ja mit meiner ProJect-Phonobos SE schon probiert habe. Leider war das Ergebnis nicht bedeutend besser. Aber vielleicht sollte ich die Plattenmühle wieder an meinem Emmiter im Arbeitszimmer anschließen.

Beste Grüße

s-rade
Albus
Inventar
#8 erstellt: 24. Jul 2006, 11:56
Tag,

die Sache ist tatsächlich ziemlich verunglückt. - Man könnte noch eine Rettung á la Rega-Schema versuchen; deren PL-Masseanschluss liegt auf einem der Schirme, zugleich Rückleiter des Koax-Kabels. In deren Weise versuchte man es mit einem Kontakt der GND-Litze an einem der PL-Cinchstecker (zur Not des bloßen Versuchens muss man uU die Hülse eines Cinch-Steckers abschrauben; aber, das wird dann wieder nicht gehen, weil verspritzt oder so). Ideal ist das auch nicht.

Nachtrag am 25.7.: Oder einen entsprechend konstruierten Rega-PL kaufen. Deren interne und äußere Verkabelung passte dann zu dem Anschluss an einer Cinch-Buchse in der Wand.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 25. Jul 2006, 07:38 bearbeitet]
Cosimo_Wien
Stammgast
#9 erstellt: 26. Jul 2006, 07:02
Hmh, kommt mir irgendwie seltsam vor, dass ein vorgeschalteter Phonoamp das Problem nicht beseitigt hat. Der Plattenspieler direkt an einen Amp angeschlossen brummt nicht?
Grüße, Thomas
s-rade
Stammgast
#10 erstellt: 27. Jul 2006, 08:07

Cosimo_Wien schrieb:
Hmh, kommt mir irgendwie seltsam vor, dass ein vorgeschalteter Phonoamp das Problem nicht beseitigt hat. Der Plattenspieler direkt an einen Amp angeschlossen brummt nicht?
Grüße, Thomas


Nee, direkt am Amp läuft alles bestens
firefigther
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Jul 2006, 19:46
Hallo s-rade,
hast du schon mal die Anschlüsse der fest verlegten Leitung überprüft. Ist dort alles richtig geschaltet? Hört sich nach einer massiven Brummschleife an. Liegen auf der Netzsteckdose von deinem Plattenspieler noch andere Geräte? Eventuell könnte ein Netzfilter etwas bringen. Bei manchen Hifi-Händlern kann man sich solche Geräte zum ausprobieren oft mals ausleihen.

Mit hifidelen Grüßen
firefigther
s-rade
Stammgast
#12 erstellt: 02. Aug 2006, 17:11
Das hört sich gut an. Werde ich mal antesten!

Danke und Grüße

s-rade
s-rade
Stammgast
#13 erstellt: 17. Okt 2006, 13:09
Inzwischen habe ich das Problem gefunden. Irgendwie hat der Tuner, der erst seit neuestem am Kabel hängt, das Brummen beim Plattenspieler verursacht. War eher Zufall, dass ich das entdeckt habe. Abhilfe hat jetzt ein Mantestromfilter geschaffen.

Beste Grüße

Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler brummen
Dom123 am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  20 Beiträge
Plattenspieler erden
-Sir- am 09.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.09.2014  –  15 Beiträge
Plattenspieler erden ohne Kabel?
byzantine am 17.04.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  12 Beiträge
project phonobox problem
onkel.chrissie am 27.07.2004  –  Letzte Antwort am 28.07.2004  –  6 Beiträge
Plattenspieler
Mahsl am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  6 Beiträge
Brummen - Plattenspieler
odmc am 11.01.2016  –  Letzte Antwort am 11.01.2016  –  14 Beiträge
Plattenspieler erden
harrrry am 09.05.2003  –  Letzte Antwort am 12.05.2003  –  9 Beiträge
Cinch Stecker an Plattenspieler?
Der_Imperator am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2006  –  16 Beiträge
Plattenspieler verursacht Brummen
willwissen am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  3 Beiträge
Plattenspieler
PegelJohnny am 25.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.06.2015  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedblood1982
  • Gesamtzahl an Themen1.346.009
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.387