Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zum Subchassis beim KD-990

+A -A
Autor
Beitrag
Abtastfanatiker
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Sep 2006, 18:14
Hallo zusammen,

nachdem ich mir einen Kenwood KD-990 zugelegt habe, stelle ich mir die Frage, wie bei diesem Gerät das Subchassis funktioniert. Zumindest bei meinem Gerät bewegen sich weder Motor/Plattenteller, noch der Tonarm gegenüber der Zarge. Ist das normal oder wurden da Transportsicherungsschrauben vergessen?

Gruß
Dag
phil_gabriel
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Sep 2006, 10:41
Hallo Dag,
der KD 990 hat kein Subchassis im Sinne eines Schwingchassis wie z.B. Thorens, sondern ein Alu-Druckguss-Chassis, auf dem Arm, Antrieb/Teller und die Zarge montiert sind. Da kann und da darf nix schwingen. Die Entkopplung erfolgt über gedämpfte Füsse. Ich glaube in der Galerie gibts auch ein Foto.

Gruß
Phil
Abtastfanatiker
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Sep 2006, 12:34
Hallo Phil,

die Bilder habe ich gesehen. Mich hatte verwundert, daß bei der Beschreibung des Spielers das Wort 'Subchassis' verwendet wurde, aber vermutlich meint man in diesem Fall nur eine allgemeine Entkoppelung. Das einzig Negative an diesem Gerät ist, daß man beim Abspielen nicht an die Zarge kommen darf, da dies in den Lautsprechern sofort hörbar wird. Auch ein Schließen der Haube ist nicht ohne Geräusch möglich.

Gruß
Dag
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 18. Sep 2006, 05:43
Hallo!

Dein KD 990 sollte auf eine Wandhalterung, die hohe Mikrophonie kommt zum Teil wohl daher das aus den Kunstoffteilen der Füße der Weichmacher ausgedampft ist und der Kunststoff unverhältnissmäßig hart geworden ist. Die Schaniere des Deckels solltest du mit einem Tropfen Öl wieder leichtgängiger kriegen, das hilft ein wenig, Eventuell waren an der unteren Deckelkante vorne kleine Kunsttstoffdämperstöpsel verbaut die entweder nun ganz weg sind oder ebenfalls verhärtet, gegebenenfalls sind diese zu ersetzen.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 18. Sep 2006, 05:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler Kenwood KD-990
Pink_Noise am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  4 Beiträge
Kenwood KD-990 Plattenspieler
maha798 am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  17 Beiträge
Restauration Kenwood KD 990
Exilzebra am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  2 Beiträge
KD-990 :welches System?
bvolmert am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2009  –  11 Beiträge
Abholung Kenwood KD-990
scotwalks am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.09.2014  –  8 Beiträge
KENWOOD KD 990 welches System ?
UBV am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.04.2007  –  3 Beiträge
Kenwood KD-990 & SWchön Schablone?
Nikoma am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  22 Beiträge
Kenwood KD 990 Plattenteller entfernen
tomorrows_music am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 16.11.2011  –  8 Beiträge
Neuer Plattenspieler Kenwood KD 990, was nun?
skywalker1koenig am 19.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.07.2009  –  49 Beiträge
Kenwood KD-990 Gummifüße für die Haube?
Nikoma am 02.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.188